Mieterin lässt Freund mit Hund bei sich wohnen und zahlt die Nebenkostenerhöhung nicht.

Diskutiere Mieterin lässt Freund mit Hund bei sich wohnen und zahlt die Nebenkostenerhöhung nicht. im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, ich habe im meinen Haus die DG Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Ihr Freund wohnt auch mit seinem Hund bei Ihr. Dieser...

  1. #1 Fran83w, 13.03.2017
    Fran83w

    Fran83w Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe im meinen Haus die DG Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Ihr Freund wohnt auch mit seinem Hund bei Ihr. Dieser verschwindet so alle 6 Wochen mal 1 bis 2 Tage und ´kommt dann wieder. Ich habe Ihr bei Einzug nur 2 Katzen erlaubt. Sie kommt dann immer der ist nur zu Besuch. Da wir jetzt erst 1 Jahr vermietet hatten und vorher den Verbrauch des Hauses nicht kannten, waren die Heizkosten zu niedrig angesetzt. Meine Schwägerin muss auch deshalb über 600 Euro nachzahlen. Ich muss dazu sagen das Sie vom Amt lebt den ganzen Tag Zuhause ist und nur wegen Ihr die Heizung läuft. Mein Lebensgefährte und ich sind den ganzen Tag arbeiten. Ich hatte Ihr ab dem 01.03.2017 die Nebenkosten um 50 Euro erhöht und auch die Nebenkostennachzahlung sollte bis da erfolgen. Ich habe aber wieder nur die alte Miete erhalten. Sie kam mit der Begründung sie hätte noch nichts vom Amt bekommen und die Nebenkostenerhöhung könnte Sie im moment auch nicht zahlen das würde Ihr am Lebensunterhalt fehlen. Ihr Freund bezieht keinerlei Leistung und lebt auf Ihre Kosten. Es kann ja jetzt nicht mein Problem sein, wie Sie Ihren Lebensunterhalt gestaltet.
     
  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 13.03.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    1.041
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Was ist jetzt eigentlich deine Frage?


    Wohnst Du selbst mit in dem Haus und hat das Haus nur die 2 Wohnungen?
     
  4. #3 PHinske, 13.03.2017
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Frag sie halt mal, ob sie die Nebenkostenabrechnung schon "beim Amt" eingereicht hat.

    Die errechnete Nachzahlung bekommt man normalerweise völlig problemlos aufs Konto überwiesen. Das muss sie also nicht aus ihrer monatlichen Hilfeleistung bestreiten.

    Ebenso die Erhöhung der Nebenkostenvorauszahlung.
    Ich gehe davon aus, dass du die Erhöhung nicht nur mündlich verlangt hast, sondern schriftlich.
    Dieses Erhöhungsschreiben muss sie dann beim Jobcenter vorlegen.

    Die Sache mit dem Freund ist eine zusätzliche Baustelle.
    Weißt du, ob der eine andere Meldeadresse hat?
    Von 1x Hartz 4 können schlecht 2 Leute mit Hund leben.

    MfG PHinske
     
  5. #4 Fran83w, 13.03.2017
    Fran83w

    Fran83w Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja wir wohnen im selben Haus. Ist auch nur ein 2 Partein Haus. Eigentlich ist Sie mit Ihrer Tochter eingezogen aber die ist die Woche über bei den Großeltern. Und die kommen dann immer so mit Abenteuerlichen Begründungen da die kleine nicht da ist kann er ja da Wohnen. 1 macht ein 6 jähriges Kind viel weniger Müll bzw. braucht weniger Wasser. Und ich muss auch ganz ehrlich sagen Familie hin oder her. Jeder andere Vermieter hätte denen schon sonst was erzählt. Sie hat auch alles von mir erhalten bzgl. Abrechnung und Erhöhung

    Die Nebenkostenabrechnung hatte Sie auch angeblich per Fax zur Arge geschickt diese ware aber lt. Auskunft der Arge nicht vollständig angekommen. Sie hat dann Anfang März die Papiere endlich mal persönlich abgegeben. Mit einer Mahnung von mir zusammen. Die am 01.04.2017 abläuft.

    Da die Arge aber bis zu 10 Wochen Bearbeitungszeit hat und sie ja 1 Monat schon verstreichen lassen hat. Würde ich frühstens Mitte Mai das Geld wenn überhaupt sehen. Das heißt auch die Mietkostenanpassung wo dann auch schon wieder 150€ angelaufen wären. Das sehe ich aber nicht ein. Und ich denke mal das, dass Recht da auf meiner Seite ist. Das Sie die Mietnebenkostenanpassung sofort zahlen muss und nicht erst wenn das Amt zugestimmt hat. Lehnt das Amt das nämlich ab hab ich die Kosten an der Backe.
     
  6. #5 Fran83w, 13.03.2017
    Fran83w

    Fran83w Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bei dem Freund bin ich mir nicht sicher ich glaube der ist bei seinem Vater gemeldet.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.093
    Zustimmungen:
    3.057
    Ort:
    Mark Brandenburg
    du guckst dir bitte den § 573a BGB mal genauer an. Dann überlegst du dir wie deine Familiensituation aussieht und wie sich diese aus deiner Sicht entwickeln soll und was davon wie möglich und wahrscheinlich ist. Daraus ergibt sich dann was du machst.

    Formal ist das kundig gemacht ein Selbstläufer, praktisch ist in der Durchsetzung mit gewissen Komplikationen zu rechnen, dafür möchte man einen Fachmann mit an Bord haben. Hier wäre ein Fachanwalt für Miet-und Wohneigentumsrecht mit leichtem Zugang zu gewisser Erfahrung in Sozialrecht und einfachem Strafrecht, z.B. durch Kanzleigemeinschaft, sehr angeraten.
     
    dots, immobiliensammler und BHShuber gefällt das.
  8. #7 anitari, 13.03.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    1.041
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Dann könntest Du ihr ohne Angabe von Gründen kündigen. Kündigungsfrist aber 3 Monate länger.

    Sie BGB § 573a
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    ... womit mal wieder bewiesen ist, dass solche Konstellationen nicht soo toll sind...:009sonst:
     
    Rucesse und dots gefällt das.
  10. #9 Fran83w, 13.03.2017
    Fran83w

    Fran83w Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das haben wir leider Gottes auch schon gemerkt. Da sich auch immer die Schwiegereltern zu Ihren Gunsten einschalten. Sie kann ja nix dafür. Zumal sie auch schon Schäden verursacht hat. Die angeblich nicht von Ihr sein können. Ich sag nur Tampons und Babyfeuchtücher. Auf dem Schaden sind wir sitzen geblieben. Kompletter Kanal erneuert ich habe ihr dann nur einen Brief geschrieben mit Anleitung was nicht ins Klo gehört und das, dass nächste mal der Verursacher zahlt, und schwups hatte ich die Schwiegereltern an der Backe und war die Böse. Also ich kann wirklich nur jedem raten 3 x zu überlegen ob er die Family mit rein nimmt, wenn das Verhältnis nicht so innig ist und man sich aufeinander verlassen kann.
     
  11. #10 BHShuber, 13.03.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.289
    Zustimmungen:
    1.884
    Ort:
    München
    Hallo,

    meines Erachtens muss die Angelegenheit pragmatisch gelöst werden und es stehen folgende Entscheidungen im Raum:

    Kündigung (Post von Duncan) damit endlich Ruhe einkehrt, lieber ein Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende

    oder

    Ertragen!

    Für Sentimentalitäten und Emotionen ist im Vermieterleben kein Platz.

    Gruß
    BHShuber
     
    Rucesse und dots gefällt das.
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    ... ebenfalls noch nicht mal vor Gericht. Ihr solltet - für die Zukunft - klare Kante zeigen.
     
Thema:

Mieterin lässt Freund mit Hund bei sich wohnen und zahlt die Nebenkostenerhöhung nicht.

Die Seite wird geladen...

Mieterin lässt Freund mit Hund bei sich wohnen und zahlt die Nebenkostenerhöhung nicht. - Ähnliche Themen

  1. Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?

    Zählt die Wohndauer auch wenn der Mieter vorher nur Mitbewohner war?: Guten Tag alle zusammen. Angenommen Frau Gabi und Herr Gabriel beziehen 2010 eine Wohnung. Aber nur Herr Gabirel steht als Mieter im Vertrag....
  2. Mieterin möchte unbedingt Erdgeschosswohnung

    Mieterin möchte unbedingt Erdgeschosswohnung: Ich besitze ein 6 Familienhaus im Speckgürtel einer Stadt in Rheinnähe in NRW BJ 2013. Hier habe ich 2 Problemmieter, welche oft etwas zu meckern...
  3. wer zahlt für unnötig gerufenen Handwerker?

    wer zahlt für unnötig gerufenen Handwerker?: Ein Gewerbemieter meldet einen dauerhaft laufenden Spülkasten. Der Vermieter schickt einen Handwerker. Der Handwerker schickt eine Rechnung mit...
  4. Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?

    Eigenbedarfskündigung überreichen, wer zählt als Zeuge?: Hallo, meine Eltern (beide Vermieter) wollen die aktuellen Mieter ihrer Wohnung wegen Eigenbedarf für mich(Sohn) kündigen. Zur Sicherheit werden...
  5. Mieterin Verstorben, keine Erben

    Mieterin Verstorben, keine Erben: Servus, ich habe leider einen etwas kuriosen Fall in unserer Mietwohnung (Zumindest für mich kurios) Wir haben vor zwei Jahren eine kleine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden