Mieterin macht falsche Angaben zur Person und Anzahl der Personen

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von brille, 31.05.2013.

  1. brille

    brille Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, folgende Situation: vor ca. 2 Monaten habe ich eine Wohnungsbesichtigung in einem Mehrfamilienhaus mit einer jungen Frau samt Kleinkind gehabt. Die Dame sagte mir sie würde derzeit getrennt von ihrem Mann leben und die Wohnung alleine mit ihrem Kind bewohnen. Kurz darauf hat sie den Mietvertrag in ihrem Namen, nennen wir sie einfach mal "Antje Müller", unterschrieben.

    Nun is es aber so das die Dame seit dem ersten Tag zusammen mit ihrem Mann dort wohnt, zudem habe ich erfahren das die beiden verheiratet sind und sie auch den Nachnamen ihres Mannes, sagen wir "Antje Schmidt", hat. Sie hat den Mietvertrag also wissentlich mit einem falschen Namen unterschrieben.

    Ich fühle mich von der Mieterin getäuscht und hinzu kommt das die beiden seit Tag 1 des Mietverhältnises recht problematisch sind: ich bekomme jede Woche Beschwerden den anderen Parteien im Haus (Lärm bis spät in der Nacht, Abstellen von Schrott im Hausflur, belegen der Parkplätze etc.).

    Kurzum: ich würde ihr den Mietvertrag gerne kündigen. Ist der falsche Name auf dem Mietvertrag ein Kündigungsgrund?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 31.05.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo brille,

    Nein - ein Kündigungsgrund ist der falsche Name nicht ... allenfalls ein Grund, den Mietvertrag als solches anzufechten (§123 BGB ... glaub´ ich). Allerdings solltest Du Dich dazu anwaltlich beraten lassen, denn solange die Miete pünktlich bezahlt wird, könnte man entgegenhalten, dass der Vertragszweck ja erfüllt ist.

    Auf alle Fälle sollte der Vorfall ein Grund sein, zukünftig die Mieternamen vom Personalausweis abzuschreiben.
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi Brille,

    bei falschen Angaben meine ich auch, das man den Mietvertrag wegen Täuschung anfechten könnte. Ich schliesse mich hier aber Papabär auch an, das man dies lieber mal anwaltlich überprüfen lassen sollte und ansonsten rate ich dir zum Abmahnen, denn "Lärm bis spät in der Nacht, Abstellen von Schrott im Hausflur, belegen der Parkplätze etc" ist ja auch so nicht in Ordnung.
     
  5. #4 brille, 31.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2013
    brille

    brille Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir natürlich den Perso vorlegen lassen und habe sogar eine Kopie davon. Allerdings ist dieser wohl schon einige Monate/Jahre alt und trägt noch ihren alten Namen.

    Zu den oben erwähnten Problemen: die sind natürlich ein Thema für sich, aber primär geht es mir darum ob ich der Dame wegen der falschen Personalien kündigen kann bzw den Mietvertrag anfechten.

    Nebenbei: Nach dem mir die Beschwerden zu Ohren gekommen sind habe ich natürlich angerufen und sie freundlich darauf aufmerksam gemacht das mir verschiedenen Beschwerden der anderen Mieter vorliegen.... sie hat allerdings patzig reagiert und war nicht bereit über das Thema zu reden. Vermiete seit 10 Jahren diese Wohnungen und mir ist noch nie ein Mieter ungbekommen der ab Tag1 solche Probleme macht und offensichtlich auch nicht am Hausfrieden interessiert ist.
     
  6. #5 Pharao, 31.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Ich denke das das Geld für eine anwaltliche Beratung hier gut investiert ist, denn langfristig sieht es ja jetzt nicht so aus, das die mal die perfekten Mieter werden ....

    Und genau das wird dir m.E. ein Anwalt besser sagen können, dem ggf. auch alle Fakten vor liegen. Nützt ja nix, wenn es möglich wäre, aber die Chancen einfach trotzdem schlecht aussehen ggf vor Gericht damit auch durchzukommen, oder ?
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo brille


    Der Eigentümer (bei einem deutschem Staatsbürger) des Perso ist die BRD.

    Es kann m.E. also nicht sein,
    dass die M dir einen alten Perso vorgelegt hat.
    Sondern zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht verheiratet war.

    Die Auskunft ob in Zukunft eine Hochzeit geplant ist
    darf ein Mietinteressent in der Selbstauskunft meiner Meinung nach auch unwahr beantworten.


    VG Syker
     
  8. #7 Pharao, 01.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi,

    aber dann stimmt doch der Name nicht mehr überein, sodass die Mieterin einen neuen Perso sich ausstellen lassen hätte können. Nur gibt es meines Wissens keine Pflicht sich einen neuen Ausweis holen zu müssen, solange ein Ausweisdokument aktuell ist und das könnte auch der Reisepass sein.

    Trotzdem ändert das aber m.E. nix daran, das die Mieterin hier ja anscheinend einen falschen Namen bzw nur den Mädchenname im MV angegeben hat, obwohl dieser zu dem Zeitpunkt ja nicht mehr richtig war (mal also ganz unabhängig vom Perso). Wenn man den Namen ändert, dann muss man m.E. auch ab dem Zeitpunkt alles weitere mit dem neuen Namen machen.

    Und bei Anmietung wurden hier doch auch noch falsche Tatsachen geliefert, denn eigentlich wollte die Dame mit Anhang doch ohne Mann da einziehen, weil man sich getrennt hat. So war doch die Aussage. Wenn jetzt gleich am ersten Tag wo das Mietverhältnis beginnt der Mann doch mit einzieht, also da würde ich mich auch etwas veräppelt vorkommen, auch wenn man als Vermieter dagegen i.d.R. garnix hätte machen können, wenn der Mann zu einem späteren Zeitpunkt wieder zur Frau zurück will.
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Pharao


    Nicht können sondern müssen!
    Mit der Eheschließung und der Namensänderung ist der alte Ausweis ungültig,
    und muss unverzüglich geändert werden.


    Das ist schon richtig man kann auch einen Reisepass nutzen,
    solange die Angaben richtig sind.


    Wenn dem wirklich so wäre (also Frau schon verheiratet)
    wäre das schon sehr nahe am Einmietbetrug.


    Genau so ist es,
    und eben auch ein entsprechendes Ausweisdokument vorweisen können.


    VG Syker
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    ... ging mir auch schon durch den Kopf.
    Mit einem tüchtigen Fachanwalt und unter Berücksichtigung der anderen Ungereimtheiten müsste sich doch eine Kündigung und evtl. Räumungsklage durchsetzen lassen...?
    Werde beim nächsten Mieterwechsel hoffentlich auch selbst dran denken...:smile031:
     
  11. #10 Papabär, 03.06.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Da die deutschen Behörde in solchen Fällen aber nicht für ihre Geschwindigkeit bekannt sind, müsste der alte Perso in Verbindung mit der ABE ... ähm, der Heiratsurkunde aber eigentlich noch gültig sein ... oder?

    Nur, welcher Vermieter (mich eingeschlossen) fragt schon danach?


    Einmietbetrug kenne ich eigentlich nur als Vorsatz, von vorneherein keine Miete zu bezahlen - und von Mietschulden war hier ja m.E. keine Rede.
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Papabär


    Nach meiner Recherche im Internet wohl nicht,
    man(n) (bzw. Frau) muss sich einen vorläufigen Perso austellen lassen.

    Ich weiß ja nicht wie das in Berlin läuft,
    aber bei uns dauert das max. 10 min.
    Und geht sogar teilweise Samstags.


    M.E. darf der VM schon davon ausgehen können das der vorgelegte Perso gültig ist.


    Ob das jetzt der richtige Begriff ist weiß ich auch nicht,
    zumindest hätte die Frau falsche Angaben zur Person gemacht.


    VG Syker
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi,

    also beim Perso weis ich das nicht, aber beim Reisepass ist der "Vorläufige" auch nur 1 Jahr gültig und wird in der Regel sehr schnell ausgestellt.

    Ob man jetzt sofort sich einen neuen Pass ausstellen lassen muss, nur weil man geheiratet hat und sich deswegen der Name ändert ==> keine Ahnung.

    Aber hier geht es ja auch nicht darum, sondern das der Mieter einfach im MV nur den altem Namen angegeben hat. Er hätte ja auch seinen neuen Namen angeben können + deinen Geburtsname/Mädchenname, so wie es m.E. dann im Ausweis auch drinnen stehen würde, wenn er einen neuen hätte.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Danke, werde ich bei der nächsten Mietinteressentin drauf achten und mit in den MV übernehmen.:verrueckt009:
     
  15. #14 Papabär, 03.06.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Also wegen der Namensänderung bzw. ´nem vorläufigen Perso (an den ich ehrlich gesagt auch grad´ garnicht gedacht habe) habe ich keine Erfahrung ... aber als ich meinen Perso zuletzt verlängern lassen musste, habe ich extra einen Tag Urlaub genommen und so rund 6 Stunden im Wartezimmer verbracht ... bis mich eine "freundlichen" Dame dann nach Hause schicken wollte. Sie meinte, ich könne den Perso auch in dem Bürgeramt an meinem Arbeitsplatz beantragen ... da sei bestimmt weniger los.

    Da ich zu dem Zeitpunkt einen schönen Kurzhaarschnitt hatte, bestand ich auf einer schriftliche Bestätigung, dass ich unverichteter Dinge weggeschickt werden sollte - "für meinen Kommandeur ...". Außerdem konnte ich mir die Frage nicht verkneifen, seit wann das Bürgeramt im "Camp Warehouse" denn eine Außenstelle hätte ... 20min später hatte die Amtsleiterin meinen Antrag aufgenommen. :50:




    Angeblich soll das ja mittlerweile schneller gehen ... ich hoffe das mal, denn nochmal funktioniert das Argument wohl ...

    ... SCH***** .... mein Perso ist ja schon wieder abgelaufen :sauer031:
     
Thema: Mieterin macht falsche Angaben zur Person und Anzahl der Personen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterin hat bei mietvertrag falscha angaben über heirat gemacht

    ,
  2. personenanzahl Ferienhaus falsch angabe

    ,
  3. falsche Personalien auf Mietvertrag

    ,
  4. Mietvertrag auf Person Anzahl,
  5. falsche Angaben personenzahl mietvertrag,
  6. wohnung falscher name mieten,
  7. mit falschen personalien mieten,
  8. wohnung auf falschem namen mieten,
  9. falscher personalausweis mieten,
  10. mieter macht falsche angaben name,
  11. falsche angabe über anzahl der mieter,
  12. mieter unter falschem namen,
  13. falsche personenzahl angabe im mietvertrag,
  14. wohnung auf falschen namen mieten,
  15. falscher name im mietvertrag,
  16. hausgeldabrechnungen anfechten falsche personenzahl angabe,
  17. wohnung mit falschem namen mieten,
  18. falsche angaben personenanzahl Wohnung,
  19. falsche aussagen mietvertrag anzahl der personen,
  20. wissentlich falsche angaben bei mietvertragsabschluss,
  21. annullierung des Mietvertrages wegen falscher Angaben zur Personenzahl,
  22. anzahl personen mietwohnung,
  23. mietvertrag unterschrieben dann sagt der vermieter wir haben falsche angaben gemacht,
  24. unterschrieben aber falsche aussagen,
  25. Mietvertrag auf falschen Namen
Die Seite wird geladen...

Mieterin macht falsche Angaben zur Person und Anzahl der Personen - Ähnliche Themen

  1. Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG

    Anzahl Bewohner bei Leerstand einer Wohnung in WEG: Hallo, ich bin Eigentümer einer vermieteten ETW in eine WEG mit 8 Wohneinheiten. Die Positionen Abwasser und Wasser werden nach einem...
  2. WBS für eine Person - 60qm Wohnung

    WBS für eine Person - 60qm Wohnung: Hallo Ich habe mich hier angemeldet, weil ich eine Frage bezüglich einer WBS-Wohnung habe und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Die Situation:...
  3. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...
  4. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  5. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...