Mieterin meldet ohne frage eine Firma auf ihre Adresse

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Nenni91, 31.03.2016.

  1. #1 Nenni91, 31.03.2016
    Nenni91

    Nenni91 Gast

    guten Tag

    Ich bin ein Vermieter.
    Meine Mieterin lässt ihren Sohn bei sich mit wohnen ohne zu fragen. Er ist aber nicht dort gemeldet. Jetzt hat er sich selbständig gemacht und die Firma auf die Adresse gemeldet.

    Kann ich ihr jetzt kündigen oder die Miete erhöhen?
    Würde mich über ihrer Hilfe freuen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Muss sie auch nicht. Der Zuzug enger Familienangehöriger bedarf nicht einmal der Erlaubnis des Vermieters. Bei einem deutlich weiteren Personenkreis müsstest du noch dazu diese Erlaubnis ohnehin erteilen.


    Ist zwar eine Ordnungswidrigkeit, aber nicht dein Problem.


    Was für eine Selbständigkeit ist das? Gibt es Publikumsverkehr? Lärm? Einen nach außen wahrnehmbaren Geschäftsbetrieb? Oder nur eine Nutzung des Briefkastens und vielleicht eine Büroecke?


    Das kommt auf die Antwort auf o.g. Fragen an. Große Erwartungen hätte ich aber nicht.
     
  4. #3 Papabär, 31.03.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Evtl. mal einen Blick in die örtliche Abfallgebührensatzung werfen. Etliche Gemeinden verlangen eine gesonderte Gewerbemüllanbindung auch schon bei kleinsten Gewerbebetrieben. Vielen Mietern vergeht da bereits die Lust am eigenen Chefsessel.
     
    Syker und Duncan gefällt das.
  5. #4 Nenni91, 31.03.2016
    Nenni91

    Nenni91 Gast

    Ihr Sohn ist 30 Jahre
    Man darf ja keinen Untermieter oder solange Besuch haben.
    Es ist eine Firma die machinen reparieren im Ausland.
    Die Firma gehört ihrem Sohn.

    Ich kann doch nicht ohne fragen etwas auf die Wohnung melden oder ihn Monate lang da Wohnen lassen. Ohne die Nebenkosten zu bezahlen für ihn.
    Im Mietvertrag haben wir vereinbart das sie einen Untermieter genehmigen lassen mus und es eine miet Erhöhung geben wird.
    Das schlimme die wohnt unter uns
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ist egal, er könnte auch 60 sein. Die Aufnahme von eigenen Kindern, die ich oben erwähnt habe, ist unabhängig von deren Alter und gilt auch ausdrücklich für bereits volljährige Kinder.


    Das ist auch nicht so einfach, wie du es dir offensichtlich vorstellst. Müssen wir aber nicht diskutieren, weil es nicht zu diesem Problem gehört.


    Also mit anderen Worten: Außer dass gelegentlich ein wenig Post im Briefkasten landet, liegt die Außenwahrnehmung bei null. Das spricht sehr stark dafür, dass der Mieter sich von dir keine Erlaubnis einholen muss und noch nicht einmal eine Mitteilung machen muss.


    Doch.


    Ah, jetzt kommen langsam die interessanten Fragen. Wie sind die Nebenkosten denn geregelt?


    Gibt es denn hier überhaupt ein Untermietverhältnis? Kannst du beweisen, dass der Sohn an seine Mutter Miete zahlt?

    Die Vereinbarung im Mietvertrag könnte unwirksam sein, wenn sie so absolut gefasst ist, wie du das hier beschreibst. Eine Mieterhöhung bei Gebrauchsüberlassung regelt § 553 Abs. 3 BGB. Demnach darf der Vermieter eine Erhöhung der Miete nur fordern, wenn die Gebrauchsüberlassung sonst nicht zumutbar ist. Welche Nachteile entstehen dir denn dadurch, dass der Sohn bei der Mutter eingezogen ist?


    Wird hier im Forum immer wieder geschrieben: Man muss sich als Vermieter sehr gut überlegen, ob man im Haus mit seinen Mietern wohnen will. Das hat Nachteile.

    Wie viele Wohnungen gibt es in diesem Haus?
     
    Syker gefällt das.
  7. #6 Papabär, 31.03.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Und? Was soll uns das jetzt sagen, außer dass Du Andres Antwort ignorierst? Hätte er ohne Deine Genehmigung nicht so alt werden dürfen? Verklag´ ihn - aber bitte, HALTE UNS AUF DEM LAUFENDEN ... wir wollen schließlich auch was zu Lachen haben.


    Untermieter und Besuch sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe. Selbstverständlich darf ich Besuch empfangen ... und meinen Besuch sogar ganz lange bei mir übernachten lassen, ohne meinen Vermieter vorher um Erlaubnis zu bitten. Ein Untermietverhältnis ist etwas anderes. Hier geht es jedoch um einen Angehörigen 1.Grades.


    Also wird die Mietsache dadurch scheinbar nicht wesentlich stärker beansprucht!


    Aha! Hier wird´s mal interessant. Sind die Nebenkosten als Pauschale oder als Vorauszahlung (so mit jährl. BK-Abrechnung) vereinbart?
     
  8. #7 BHShuber, 01.04.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    München
    Hallo,

    das obliegt aber deiner Kontrolle, hier hättest du zu Anfang bereits ein Veto einlegen müssen, zumindest dann, wann du Kenntnis von der Situation erlangt hast.

    Um so schlimmer, dass du bei dieser georaphischen Nähe noch nicht reagiert hast?

    Zudem, woher möchtest du denn jetzt wissen, dass es sich um einen Untermieter handelt, wenn ein Familienangehöriger einen Familienangehörigen bei sich wohnen lässt, ist das nicht gleich ein Untermieter, somit hast du keinerlei Handhabe auf irgendwas.

    Gruß
    BHShuber
     
    Syker gefällt das.
  9. #8 HulkHillen, 05.04.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    14
    Hallo! Zumindest sollte er gemeldet sein. Gibt es da nicht auch eine neue Vorschrift, nach der sich die Vermieter die Meldebescheinigungen zeigen lassen müssen? Oder gilt das nur bei Neuvermietungen?

    Unabhängig von diesen Fragen müssen die Nebenkosten zumindest dann angepaßt warden, wenn sie nach Belegung ermittelt werden - ev-. z.B. Wasser-/Abwasser. Nur für den Fall, daß alles nach Wohungsgröße umgelegt wird kann man m.E. darauf verzichten.
     
  10. #9 Papabär, 05.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Weder - noch. Der Vermieter muss jetzt dem ausziehenden Mieter eine Bescheinigung ausstellen, welche der Mieter i.d.R. für die Ummeldung benötigt.


    Falsch! Der Vermieter KANN eine Genehmigung zur Gebrauchsüberlassung von einer angemessenen Erhöhung der Nebenkostenvorauszahlungen abhängig machen. Müssen muss er nichts.
     
  11. #10 HulkHillen, 05.04.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    14
    Haben die anderen Mieter keinen Anspruch darauf? Wenn nach Belegung umgelegt wird zahlen die doch sonst die Kosten für den Sohn mit!? Ich als Betroffener würde das nicht spaßig finden...
     
  12. #11 Akkarin, 05.04.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Das setzt aber voraus, dass überhaupt nach Personen abgerechnet wird. Ich halte unter anderem deshalb den Personenschlüssel für unglücklich. Wer nach qm verteilt, hat das Problem nicht.
     
  13. #12 lostcontrol, 05.04.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Gerade Wasser-/Abwasser rechnet man am besten nach VERBRAUCH ab.
    Aber deshalb muss man trotzdem die Betriebskosten-VORAUSZAHLUNG nicht sofort anpassen (könnte man eh nur wenn man offiziell von einem Mitbewohner erfährt), das holt man dann halt bei der jährlichen Abrechnung nach.
     
  14. #13 Akkarin, 05.04.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Fällt mir erst jetzt auf und ist nicht losti anzulosten äh.. dings:
    Wasser nach Belegung? Nicht in in Litern? m3?
     
    sugoi gefällt das.
  15. #14 Papabär, 05.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Also ich für meinen Teil ermittle die Kosten immer aus den vorliegenden Rechnungen. Die UMLAGE der Kosten erfolgt dann nach den vertraglichen Vereinbarungen (wobei Personentage da in der Tat der ungünstigste Schlüssel ist. Nicht nur wegen der Ungenauigkeit, sondern vielmehr auch weil ich eine Abneigung dagegen habe, den Mietern "nachzuspionieren". Ich habe mein Büro ja nicht der Ruschestraße). Eine Abrechnung muss auch nicht gerecht sein .... sie muss nur korrekt sein.
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich dachte in der Chausseestr. die haben doch umfirmiert....
     
    phoenix11 gefällt das.
  17. #16 Papabär, 05.04.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Verschleierung ....
     
  18. #17 HulkHillen, 07.04.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    14
    Hast ja Recht, aber in einigen alten MFH gibt es nach wie vor nur 1 Wasseruhr im Keller. Und da die Eigentümer die Kosten einer Komplettsanierung scheuen ist es eigentlich am fairsten nach Personen abzurechnen.
     
  19. #18 immobiliensammler, 07.04.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    598
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich mache das nur, wenn ich wirklich dazu gezwungen bin (also ein Haus übernommen in denen das so gemacht wird). Es produziert nur Streit, Du müsstest ja - vor allem in größeren Häusern - jedes Monat eine Liste dazu führen - nein danke!

    Ich lege - wenn es keine Zwischenzähler gibt - nach qm um. Und wenn dann die Debatte kommt, das sei ungerecht: Man muss es sich eben leisten können, alleine auf 100 qm zu wohnen!
     
    Syker, Akkarin und GJH27 gefällt das.
  20. #19 HulkHillen, 07.04.2016
    HulkHillen

    HulkHillen Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2016
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    14
    Da hast du aber sowas von Recht ;-)

    Streit gibt es bei solchen Gegebenheiten immer. Entweder der eine mit der 100 m² Wohnung fühlt sich über den Tisch gezogen - oder das Ehepaar, das zu Zweit auf 40 m² haust...

    Nun bezüglich der Liste: monatlich würde ich das nicht unbedingt machen, aber wenn da regelmäßig zwei Personen wohnen (und das bekommt die Gemeinschaft sicher irgendwann mit), halte ich die Abrechnung nach Personen für die fairste. Aber wie gesagt: Recht machen kann man es sowieso nicht jedem...
     
  21. #20 lostcontrol, 07.04.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    Wasserzähler einbauen kann man auch ohne Komplettsanierung.
    Wir haben selbst im über 100 Jahre alten MFH für jede Wohnung Wasserzähler - und die sind GOLD wert.
     
    Syker gefällt das.
Thema:

Mieterin meldet ohne frage eine Firma auf ihre Adresse

Die Seite wird geladen...

Mieterin meldet ohne frage eine Firma auf ihre Adresse - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  3. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  4. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  5. Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?

    Mieterin im EFH nach Scheidung kündbar ?: Hallo Leute, Ich frage mal für eine Bekannte von mir hier nach. Im Archiv finde ich leider nichts. Folgendes: Meine Bekannte wohnt in einem EFH...