Mieterin möchte unbedingt Erdgeschosswohnung

Diskutiere Mieterin möchte unbedingt Erdgeschosswohnung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich besitze ein 6 Familienhaus im Speckgürtel einer Stadt in Rheinnähe in NRW BJ 2013. Hier habe ich 2 Problemmieter, welche oft etwas zu meckern...

  1. marina

    marina Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bergisches Land
    Ich besitze ein 6 Familienhaus im Speckgürtel einer Stadt in Rheinnähe in NRW BJ 2013.
    Hier habe ich 2 Problemmieter, welche oft etwas zu meckern haben.Eine Erdgeschosswohnung wird nun frei,
    und ich habe genug Bewerber.Jetzt rief mich die Verwalterin an ,eine der Problemmieter würden gerne ins Erdgeschoss ziehen.Sie würden heiraten und mit Kind würde die EG -Wohnung besser passen.Verwalterin
    sagt,es hätten sich die Wogen in letzter Zeit geglättet.Ich jedoch finde jedoch, wer schon mehrfach beim Mieterbund war,auf den kann man eigentlich sowieso verzichten.Zumal ich dann ja für die Dachgeschoss-
    wohnung jemand suchen muss.Für mich sehe ich keinen Vorteil in dem Konstrukt,zumal mir es keiner
    danken wird.Bin ich zu emotional ? Wie schätzen andere die Situation ein ?

    Danke für Infos
    marina
     
  2. Anzeige

  3. #2 Goldhamster, 15.11.2019
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    651
    Hallo,
    so ähnlich auch schon erlebt.

    Wir haben dem Gesuch des Mieters damals nachgegeben. Der Mieter war bis dahin unproblematisch.
    Die Probleme begannen dann mit der Abnahme der zuerst gemieteten Wohnung... Da gab es Streit.

    Und diesen Streit hat man dann während der ganzen neuen Mietzeit immer im Hinterkopf.

    Nur einen kleinen Hinterkopf hat
    DER HAMSTER
     
  4. #3 Papabär, 15.11.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.421
    Zustimmungen:
    1.975
    Ort:
    Berlin
    Nuja ... nur weil ein Mieter mal zum Mieterbund gerannt ist, landet der bei mir noch nicht unbedingt in der Schublade "Problemmieter". Nicht selten dienen die Schreiben des DMB hier eher der allgemeinen Erheiterung.

    Trotzdem: Ein Mieter, der mir mit jeder Kleinigkeit auf den Zünder geht (und immer wieder neue Kleinigkeiten findet), bekommt von mir garantiert keine Wohnung um sich auszubreiten. Ganz im Gegenteil ... wenn hier Familienzuwachs erwartet - und die vorhandene Wohnung dann zu klein wird, sende ich ihm (rein prophylaktisch) lieber schon mal eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung zu. Also natürlich nur, wenn er tatsächlich keine Mietschulden hat ... aber diese Sorte Mieter achtet i.d.R. immer peinlichst genau auf die pünktliche Mietzahlungen. Das ist dann ein Wink mit dem Zaunpfahl, der manchmal sogar verstanden wird!
     
    dots, Wohnungskatz und Duncan gefällt das.
  5. #4 FMBerlin, 15.11.2019
    FMBerlin

    FMBerlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    82
    Wenn Du sie als Problemmieter betrachtest ist die Antwort doch klar: keine Gefälligkeiten.
    Ansonsten sollen Mieter ja Mängel melden, das ist auch gut so, solange es sich um echte Mängel handelt. Auch Mieterbundkontakte stören dabei nicht, solange es sich um berechtigte Anliegen handelt und nicht um abenteuerliche Ansichten als nörgelige Zeitfresser. Ich persönlich habe aber bei Beteiligung des Berliner Mietervereins bisher noch kein vernünftiges (konstruktiv und rechtlich zutreffend) Schreiben gesehen, mein Beileid für die Mitglieder ...
     
    BHShuber gefällt das.
  6. #5 ehrenwertes Haus, 15.11.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    2.753
    Ich denke das kommt ganz auf den Mieter an.
    Ein Anliegen mag durchaus berechtigt sein, löst bei mir trotzdem einen Allergiefaktor aus, wenn ich nicht vom Mieter selbst informiert werde.
    Über Mietervereine wird oft versucht Druck aufzubauen, der nicht zielführend für ein vernünftiges Miteinander als Vertragspartner ist. Eine durchgebrannte Glühbirne im Treppenhaus wird dadurch garantiert nicht schneller ersetzt oder ein verstopfter Abfluss wieder frei.
     
    immodream, FMBerlin und Wohnungskatz gefällt das.
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.109
    Zustimmungen:
    3.075
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die wenigsten Mieter erkennen und verstehen, dass die Mietervereine zwingend auf Streit zwischen Mieter und Vermieter angewiesen sind und sie daher keinerlei Interesse an einem gedeihlichen Miteinander oder konstruktiver Zusammenarbeit haben.
     
    immodream, dots und immobiliensammler gefällt das.
  8. #7 ehrenwertes Haus, 15.11.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    2.753
    Das stimmt zwar, ändert aber nix am Allergiefaktor. Sich beraten lassen ist was Anderes als ein Schreiben beauftragen.

    Mieter sind auch nicht gerade begeistert, wenn sie Post vom Anwalt bekommen wegen irgendwelchem Kleinkram, nur weil der VM nicht die Eier oder Muse hat selbst nachzufragen oder zu informieren.
     
  9. #8 BHShuber, 16.11.2019
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.293
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich möchte unbedingt ein Boot, eine Luxusvilla auf Malle und das möglichst günstig und zu meinen eigenen festgelegten Konditionen?

    Das interessiert dich nicht die Bohne ich weis aber ebenso wenig sollte dich interessieren was die Mieterin will, insofern sie grade aus dem Brunnen Sekt saufen will und vor allem reinen Sekt in den sie vorher reingepisst hat, erwartet aber zeitgleich dass der Vermieter für die Reinheit des zu saufenden sprudeligen Getränks zu sorgen hat!

    Verstehst du was ich meine?

    Gott sei es gepriesen, dass ein Vermieter sich seinen Mieter noch, die Betonung liegt auf noch, selber aussuchen kann unter Berücksichtigung natürlich dass der Mietinteressent dem Gleichbehandlungsgrundsatz entsprechend behandelt wird.

    Dazu aber ist es nicht das Problem des Vermieters wenn der Mieter Kinder bekommt und daher eine größere oder passendere Wohnung braucht dem gegenüber steht die Vorstellung des Vermieters vom künftigen Mieter die aussehen könnte dass eine Wohnung im Erdgeschoss für eine älteres kinderloses Ehepaar sehr gut passen würde und der Vermieter dahingehend die Kriterien für künftige Mieter fokusiert.

    Gruß
    BHShuber
     
    Sweeney, Wohnungskatz und GSR600 gefällt das.
  10. Zion

    Zion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    N/F/Er
    Ich denke die Entscheidung hast du schon getroffen.
    Ich persönlich würde die EG-Wohnung neu vermieten und darauf warten/hoffen dass die "Problemmieter" im DG bald ausziehen. Dann kannst du die Wohnung im DG ebenfalls neu vermieten.
     
    immodream gefällt das.
  11. #10 immodream, 19.11.2019
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.151
    Zustimmungen:
    1.421
    Hallo Marina,
    wenn ich einen Problemmieter in einer Dachgeschoßwohnung hätte , würde ich dem nicht noch eine bestimmt besser vermietbare Erdgeschoßwohnung geben .
    Wenn dieser Mieter sich noch vermehren, haben die wegen der Kinder meistens noch mehr Ansprüche und du hast noch mehr Querelen .
    Außerdem befürchte ich, das du die nächsten Probleme bei der Übergabe der Dachgeschoßwohnung bekommen wirst.
    Solltest du auf notwendige Schönheitsreparaturen bestehen , wird man beleidigt sein, da man doch eine weitere Wohnung bei dir angemietet hat.
    Wer mich nervt, bekommt zur Belohnung nicht noch eine weitere Wohnung von mir vermietet.
    Such dir angenehme Mieter für das Erdgeschoß und hoffe, das das Dachgeschoß nach der Geburt des Kindes bald frei wird.
    Hatte so einen ähnlichen Fall und jetzt zwei gute Mieter in der Erdgeschoß und Dachwohnung .
    Grüße
    Immodream
     
    Duncan, Wohnungskatz und Katharmo gefällt das.
Thema:

Mieterin möchte unbedingt Erdgeschosswohnung

Die Seite wird geladen...

Mieterin möchte unbedingt Erdgeschosswohnung - Ähnliche Themen

  1. Schizophrener Nachbar bedroht meine Mieterin - Wohnung verkaufen?

    Schizophrener Nachbar bedroht meine Mieterin - Wohnung verkaufen?: Hallo! Ich bin erst seit wenigen Monaten Vermieterin und habe einfach ein Pech nach dem anderen. Zuerst zwei Monate Stress mit Mietnomaden. Und...
  2. Mieterin Verstorben, keine Erben

    Mieterin Verstorben, keine Erben: Servus, ich habe leider einen etwas kuriosen Fall in unserer Mietwohnung (Zumindest für mich kurios) Wir haben vor zwei Jahren eine kleine...
  3. Mieterin zeigt wahres Gesicht...

    Mieterin zeigt wahres Gesicht...: Grüßt euch liebe Vermietenden, Zum Hintergrund: vor gut einem Monat haben wir uns den Traum vom Eigenheim erfüllt. Die Immobilie ist aktuell als...
  4. Muss ein Vermieter einen altergerechten Badumbau für ältere Mieterin dulden?

    Muss ein Vermieter einen altergerechten Badumbau für ältere Mieterin dulden?: Hallo, eine Freundin vom mir hat vor ca 18 Monaten ein Haus mit einer Einliegerwohnung gekauft. In dieser Wohnung wohnt seit vielen Jahren eine...
  5. Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen

    Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen: Hallo zusammen, wir haben unsere Mietwohnung auf unbestimmte Zeit (maximal 2-3 Wochen) verlassen. Da es Sommer ist, warm ist und alle Heizungen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden