Mieterin nimmt Termin zur Belegeinsicht nicht wahr

Diskutiere Mieterin nimmt Termin zur Belegeinsicht nicht wahr im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, ich habe zum 01.01.2020 mein 1. Mehrfamilienhaus mit 6 Mietparteien gekauft. Wohne selbst mit in dem Haus. Am 18.07. ging die 1...

Rina

Neuer Benutzer
Dabei seit
17.10.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich habe zum 01.01.2020 mein 1. Mehrfamilienhaus mit 6 Mietparteien gekauft. Wohne selbst mit in dem Haus. Am 18.07. ging die 1. Nebenkostenabrechnung an die Mieter raus. (Bis zu diesem Zeitpunkt ist in diesem Haus nie eine durchgeführt wurden. Nicht nachfragen. Viel zu kompliziert, das zu erklären) Eine Mieterin ist zum 30.06. ausgezogen (in das Haus gegenüber) und hat jetzt Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung eingelegt. Ich habe dazu am 25.08. das Schreiben vom Mieterverein erhalten. Also eigentlich schon nach Ablauf der 30 Tage zwecks Zahlung. Die Mieterin ist in den 1 1/2 Jahren nie in der Lage gewesen, mit mir persönlich zu sprechen. Ich habe alles Negative immer nur über 3. erfahren. Es wurde einiges bemängelt. Der Mieterverein hat mich in den Schreiben vorab schon mal schriftlich um Erklärung gebeten und ich musste 3 Termine zur Belegeinsicht angeben. Dafür hatte ich bis zum 26.09. Zeit zum Antworten. Meine Termine zur Belegeinsicht waren der 07.10., 14.10. und der 21.10. Ich habe um schriftliche Bestätigung mit Uhrzeit gebeten, damit ich mir einen Termin vorhalten kann. Bis jetzt hat die Mieterin bzw. der Mieterverein nicht reagiert.
Jetzt zu meinen Fragen: Was passiert, wenn die Mieterin sich nicht meldet und den Termin verstreichen lässt oder einfach ohne Bestätigung am 21.10. auf taucht und ich aber keine Zeit habe? Zählt das als Verweigerung der Belegeinsicht?
Kann ich dann die Nebenkosten einklagen? Hat sie dann nochmal das Recht auf Belegeinsicht?

Gruß Rina
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.885
Zustimmungen
5.814
ich habe zum 01.01.2020 mein 1. Mehrfamilienhaus mit 6 Mietparteien gekauft.
Kleine Randbemerkung, hier wahrscheinlich nicht großartig relevant: Für das Verhältnis zum Mieter zählt die Eintragung im Grundbuch. Die ist garantiert nicht am 1.1.2020 erfolgt, aber doch wohl irgendwann im Lauf des Jahres.

Ich habe dazu am 25.08. das Schreiben vom Mieterverein erhalten. Also eigentlich schon nach Ablauf der 30 Tage zwecks Zahlung.
Die Rechtsprechung zur Frage, welche Fristsetzung hier angemessen ist, ist uneinheitlich. Es mag sein, dass diese Frist zu kurz bemessen war. Mit 6 Wochen wäre man auf der sicheren Seite.

Der Mieterverein hat mich in den Schreiben vorab schon mal schriftlich um Erklärung gebeten und ich musste 3 Termine zur Belegeinsicht angeben.
Von "müssen" kann m.E. keine Rede sein. Ich finde es völlig unbedenklich, zunächst nur einen Termin anzubieten. Wenn der nicht passt, gibt es eben den nächsten.

Dafür hatte ich bis zum 26.09. Zeit zum Antworten. Meine Termine zur Belegeinsicht waren der 07.10., 14.10. und der 21.10.
... und so wird aus Mitte August schon mal Ende Oktober. Waren diese Angebote eigentlich mit konkreter Uhrzeit?

Bis jetzt hat die Mieterin bzw. der Mieterverein nicht reagiert.
Müssen sie auch nicht. Wem hast du die Termine eigentlich mitgeteilt? Dem Mieterverein? Falls ja, liegt dir von denen eine Empfangsvollmacht schriftlich vor?

Du musst konkrete, zumutbare Termine anbieten. Klar, unter vernünftigen Leuten spricht man so etwas ab, aber formell genügt das Angebot.

Was passiert, wenn die Mieterin sich nicht meldet und den Termin verstreichen lässt
Nichts, und zwar wörtlich: Wenn du nichts unternimmst, passiert auch nichts.

oder einfach ohne Bestätigung am 21.10. auf taucht und ich aber keine Zeit habe? Zählt das als Verweigerung der Belegeinsicht?
Denkbar. Ich frage mich allerdings, ob ein Angebot ohne Angabe von Uhrzeit (wenn ich das richtig verstanden habe) oder wenigstens Zeitraum überhaupt als solches zählt. Es ist zumindest ungeschickt, das nicht konkreter zu fassen.

Kann ich dann die Nebenkosten einklagen?
Können kann man alles. Wenn ich die Geschichte richtig verstanden habe und neben den anderen Kleinigkeiten auch keine Uhrzeiten genannt wurden, wäre mir das Risiko hier zu hoch. Daher würde ich nach dem 21.10. noch einmal ein letztes Terminangebot machen, diesmal mit Uhrzeit und direkt an die Mieterin, gleichzeitig eine eher kurze Frist (2 Wochen sind üblich) für die Zahlung setzen, die kurz nach dem angebotenen Termin endet. Erfolgt weiter keine Reaktion, würde ich einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen, sofern keine Kaution mehr vorhanden ist, mit der Aufrechnung möglich wäre.

Hat sie dann nochmal das Recht auf Belegeinsicht?
Dieses Recht hat sie unabhängig von der Zahlung.

Meine Vermutung wäre ja, dass irgendetwas mit der Abrechnung nicht stimmt. Die Mieterin schindet Zeit, bis die Abrechnungsfrist abgelaufen ist, danach kann der Vermieter aus einer neuen oder korrigierten Abrechnung keine Nachzahlung mehr fordern. Falls diese Vermutung zutrifft, funktioniert der Plan bis jetzt prächtig.
 
Thema:

Mieterin nimmt Termin zur Belegeinsicht nicht wahr

Mieterin nimmt Termin zur Belegeinsicht nicht wahr - Ähnliche Themen

Mieter wird schwierig: Hallo, ich habe nun wieder das Glück das mein Mieter zickig wird und bin mir nicht sicher in welchen Punkten ich richtig liege oder Falsch. Ich...
Diverese Probleme nach Einzug Mieterin und keine Lösung durch Hausverwaltung: Hallo, muss mich bzw. müssen uns (stellvertretend für die anderen Eigentümer) leider in einem nicht sehr schönen Thema an euch wenden und...
Räumungsklage - ein langer Weg nähert sich dem Ende!: Hallo zusammen, ich habe in den letzten zwei Jahren viel Rat und Hilfe in diesem Forum erfahren. Bis dato war ich aber eher ein passiver Leser...
Eine lange Geschichte - Kündigung soll es beenden: Es war einmal... Der liebe Andy besitzt ein Einfamilienhaus in einem gutsituierten Badeort an der schönen Ostseeküste. Das Haus ist Baujahr...
Kündigung: Kündigung!!! text abgeändert Hallo zusammen,ich bin neu und hab folgendes Anliegen: Wir wohnen in einem 2 Familienhaus,welches jetzt für...
Oben