Mieterin will Kündigung zurücknehmen

Diskutiere Mieterin will Kündigung zurücknehmen im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo in die Runde, eine Frage bezüglich erfolgter Kündigung durch die Mieterin: Die Mieterin hat eine 1ZWG ihrerseits gekündigt (schriftlich)...

  1. franki

    franki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,

    eine Frage bezüglich erfolgter Kündigung durch die Mieterin:

    Die Mieterin hat eine 1ZWG ihrerseits gekündigt (schriftlich)
    Wenige Tage später erfolgt ein neues Schreiben mit dem Hinweis dies zurückzunehmen.

    Ist dieses zweite Schreiben von irgendeiner Gültigkeit ?
    Wenn ja unter welchen Bedingungen ?

    danke + Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 10.02.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.2016
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi Franki,

    da eine Kündigung eine einseitige, zugangsbedürftige Willenserklärung darstellt, musst du eine Kündigung nur zu Kenntnis nehmen, ganz egal ob dir das passt oder nicht. Also das auch oft vom Mieter gewünschte Bestätigen ist rechtlich gesehen nicht notwenig bzw. dazu gibt es keine Pflicht. Wichtig ist hier nur, das die Kündigung an sich formal auch gültig ist, also u.a. das diese Unterschrieben ist, ect. Eine Rücknahme einer Willenserklärung gibt es m.E. nicht, wenn dann kann man m.E. nur eine neue Willenserklärung kundtun, aber zum begründen eines neuen Mietvertrages müssen beide Vertragsparteien damit einverstanden sind. Also so meine laienhafte Auffassung dazu.

    Achja, zu den Bedingungen: Du kannst diesem Mieter einfach einen neuen Mietvertrag mit ganz neuen Bedingungen anbieten, denn er dann an- oder ablehnen kann. I.d.R. wird man wohl einfach den alten Mietvertrag weiterlaufen lassen, falls man das als Vermieter will.


     
    Nanne und anitari gefällt das.
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    393
    Du kannst der Kündigung zustimmen und der Mieterin ein neues Angebot machen zur Neuvermietung mit einem neuen Mietpreis, wenn Du erhöhen möchtest.
     
  5. #4 ImmerPositiv, 10.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Guten Morgen Franki,

    Frage vorab: ist es eine Mieterin die bisher zuverlässig War ?

    Wenn ja dann würde ich persönlich die Rücknahme der Kündigung annehmen und alles so lassen wie bisher.

    LG
     
    ingo1404 gefällt das.
  6. franki

    franki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke für die schnellen Antworten.

    An einer Fortführung des Mietverhältnis bin ich nicht interessiert.
    Auch nicht zu geänderten Bedingungen.

    (sonst könnte man es ja ganz einfach handhaben und sich schnell einvernehmlich einigen und die Kündigung sozusagen wegwerfen)

    Gruß
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    393
    Dann übergebe ihr einfach eine Kündigungsbestätigung. Dann bist Du sie los.
     
  8. #7 ImmerPositiv, 10.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Gut, kann ich verstehen.

    Letztendlich kann ich Dir nicht sagen ob man als VM jetzt auf die Rücknahme der Kündigung eingehen muss (rechtlich)

    Ich würde wohl auf den Bestand der Kündigung dann bestehen, letztendlich hat man sie ja auch angenommen und sich darauf eingestellt vlt schon um Nachmieter gekümmert oder,oder.

    Trotzdem, das finde ich jetzt auch interessant wie andere das hier sehen oder vlt.Erfahrungen gesammelt haben wie es sich in solchen Fällen verhält und man den Mieter auch *nicht mehr haben* will.

    LG
     
  9. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    542
    Eindeutig. Gekündigt ist gekündigt. Die Kündigung muß natürlich formal richtig sein. Ein Rücknahme gibt es nicht, bzw. nur dann wenn beide Seiten einverstanden sind.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  10. #9 anitari, 10.02.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Nein.

    Unter gar keinen.
    Gekündigt ist gekündigt. Das kann man nicht zurück nehmen.

    Du kannst darauf regieren und der Mieterin mitteilen das Du an einer Fortsetzung des Mietverhältnisses mit ihr nicht interessiert bist, mußt es aber nicht.

    Ebenso kannst Du den Eingang ihrer Kündigung bestätigen, mußt es aber nicht.

    Ich würde es aber dennoch tun und das andere Schreiben mit keinem Wort erwähnen.
     
  11. #10 ImmerPositiv, 10.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Okay, alles klar.

    Danke :-)

    LG
     
  12. #11 Benni.G, 10.02.2016
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    36
    Wenn du gar nichts machst, denk die Mieterin, dass die Kündigung nicht wirksam war und bleibt wohnen.
    Wenn du die Kündigung bestätigst, weiß Sie zumindest, dass Sie ausziehen müsste.

    Doch was, wenn Sie das nicht freiwillig macht?

    Ist Sie wirklich so eine schlechte Mieterin, dass der Aufwand für den Zwangsweg lohnt?
     
  13. #12 advocatus diaboli, 10.02.2016
    advocatus diaboli

    advocatus diaboli Gast

    Eine Kündigungsbestätigung wäre sozusagen "guter Stil", um die Mieterin nicht im Zweifel zu lassen. Ein - darin enthaltener - vorausgreifender Widerspruch gegen die Fortsetzung des Mietverhältnisses nach § 545 BGB verleiht dem noch etwas Nachdruck und beseitigt eventuelle "Missverständnisse".
     
  14. #13 Akkarin, 10.02.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    703
    Hier könnte der griff zum Telefon helfen. Frag Sie einfach was Sie genau meint, bzw. was Sie dir versucht zu sagen.
    Komplette Kündigungsrücknahme gibt es nur mit deinem Einverständins- in dem Fall also gar nicht. Wenn die Rücknahme aber ein befristetes "Verlängerungsersuchen" sein soll, sollte man sich damit auseinandersetzen.
     
    Nanne gefällt das.
  15. #14 ingo1404, 13.02.2016
    ingo1404

    ingo1404 Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    23
    Habe ( hatte) Auch so einen Mieter,
    der hat mir mehrfach mündlich gekündigt. Beim 2, Mal habe ich ihm gesagt das ich das nächste mal seine Kündigung annehme. Beim 3. mal hat er nur noch eine Kündigungsbestätigung bekommen.
    Mein Problem war erweiteter Bekanntenkreis in einm kleinem Ort, jetzt hilft er aber nachdem wir die Frist velängert hatten sogar bei der Renovierung (Kleinunternehmer).
    Selbst beim ersten aml war die Kündigung gültig solange ich min. einen Zeugen hatte.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  16. #15 Akkarin, 13.02.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    703
    Aber sowas von Nope. Die Kuendigung bedarf der Schriftform: 568 BGB.
    Leave out all the rest.
     
    Nanne, ingo1404 und Syker gefällt das.
  17. #16 ingo1404, 14.02.2016
    ingo1404

    ingo1404 Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    23
    Moin,

    dann habe ich wohl richtig Glück gehabt. Ich habe ihm nur gesagt auch mündlich ist gültig und er hat es dann akzeptiert.

    Gruß Ingo
     
    ImmerPositiv und Syker gefällt das.
  18. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    393
    So wie es rein schallt, so schallt es auch hinaus. Du warst bestimmend, das war Dein Glück.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.149
    Zustimmungen:
    917
    So würde ich auch verfahren, um jedweden Zweifel aus dem Weg zu räumen.
     
Thema:

Mieterin will Kündigung zurücknehmen

Die Seite wird geladen...

Mieterin will Kündigung zurücknehmen - Ähnliche Themen

  1. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  2. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  3. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  4. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  5. Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter

    Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter: Mieterin ist bereits ausgezogen, hat mit Dreimonatsfrist gekündigt. Wir haben sie gebeten, Zugang zur Wohnung zu gewähren, damit...