Mietern korrekt kündigen

Diskutiere Mietern korrekt kündigen im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, wir haben seit einem halben Jahr neue Mieter in unserem EFH und haben leider direkt ins Schwarze getroffen. Ein Paar, lebend in...

  1. #1 ladidastudium, 04.08.2015
    ladidastudium

    ladidastudium Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben seit einem halben Jahr neue Mieter in unserem EFH und haben leider direkt ins Schwarze getroffen.
    Ein Paar, lebend in einem ehrlichen Verhältnis, mit einem kleinen Kind, das nicht von ihm ist. Sie ist mittlerweile hochschwanger (wussten wir zu Mietbeginn nicht). Da es nun jeden Monat neue Probleme gab, die ich hier gar nicht weiter ausführen will, möchten wir diese Mieter so schnell wie möglich wieder los werden. Es ist wirklich übel und dafür sind mir meine Nerven einfach zu schade.
    Im Prinzip möchte ich nur wissen, wie ich die Kündigung korrekt formuliere. Ich hatte mir überlegt Eigenbedarf anzumelden. Habe zwei Kinder, die beide über 20 Jahre alt sind und für das Haus in Frage kommen würden.
    Habt ihr mir eventuell eine Beispielformulierung? Oder gibt es auch die Möglichkeit vielleicht sogar ohne besonderen Grund zu kündigen? Worauf muss ich achten?

    Vielen lieben Dank im Voraus für eure Hilfe!

    Grüße

    Ralf
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nathanaelds712, 04.08.2015
    nathanaelds712

    nathanaelds712 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle (Saale)
    Hallo Ralf,

    eine Kündigung wegen Eigenbedarfs ist durch einen geübten Anwalt leicht zu entkräften, da die Inhaltsanforderungen nur auf den ersten Blick einfach erscheinen. Gerade nach dem Argument, der bestehenden Schwangerschaft, könnte die Mieterin im schlimmsten Fall der Kündigung wegen Sozialer Härte widersprechen. Die Härteeinrede ist auch mit eigenen Eigenbedarfskündigung wegen der eigenen Kinder schwer zu knacken, da du relativ genau nachweisen musst, warum genau dieser Wohnraum für deine Kinder gebraucht wird und auch ob du nach Alternativen gesucht hast.

    Wie ist denn die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist? Es sollte doch möglich sein dem Mieter ordentlich und fristgerecht zu kündigen. Weiterhin kannst du im gesetzlichen Rahmen z.B. die Miete erhöhen um so Druck auszuüben. Möglicherweise lässt sich auch ein Verstoß gegen den Hausfrieden oder das nachbarschaftliche Miteinander finden, der, wenn ein wenig dramatisiert, zur Folge hat, dass die Weitervermietung für dich unzumutbar wäre.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    392
    Ich wusste gar nicht, dass der Mieter seine Schwangerschaft beim Vermieter vorher anmelden muss, damit das Mietverhältnis weiterhin bestehen darf. Da wirst Du wohl schlechte Möglichkeiten haben sie los zu werden, gerade, weil das Mietverhältnis so kurz ist und Du das schon vor einem halben Jahr hättest wissen müssen.
     
  5. #4 Newbie15, 04.08.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    112
    Abgesehen davon, dass die Schwangerschaft den Vermieter überhaupt nichts angeht, ist doch bei einem EFH damit zu rechnen, dass sich die Familie vergrößert bzw. eine Familie da einzieht. Sonst täte es ja auch eine sicherlich günstigere 3- Zimmer-Standardwohnung.

    Eigendarf vortäuschen ist eine schlechte Idee. Nicht nur, dass es strafbar ist (Betrug), es kann auch richtig teuer werden oder du kommst damit erst gar nicht durch und die Mieter bleiben. Nur zwei Kinder zu haben, die einziehen könnten, reicht nicht, die müssen das Haus auch brauchen. Vor allem, wenn das Mietverhältnis erst seit einem halben Jahr besteht. Denn die Kinder hattest du da sicherlich auch schon, waren wahrscheinlich im gleichen Lebensabschnitt und schon brauchst du eine gute Begründung, warum vor einem halben Jahr noch nicht abzusehen war, dass du das Haus jetzt unbedingt brauchst. Dass die Mieterin hoch schwanger ist, macht es nicht leichter und auch nicht, dass es Probleme gibt. Da ist ja naheliegend, dass du die Mieter einfach nur loswerden willst und einen gültigen Kündigungsgrund gesucht hast.

    Wenn die Mieter sich nicht an die vertraglichen Vereinbarungen halten, kannst du deshalb abnahmen und bei Weiterbestehen kündigen.
     
  6. #5 anitari, 04.08.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Die gibt es nur wenn Mieter und Vermieter gemeinsam in einem 2FH wohnen.

    Vorsicht bei vorgetäuschtem Eigenbedarf. Außerdem könnte hier argumentiert werden das der Eigenbedarfsgrund schon bei Vertragsabschluß bekannt war/vorlag. Also vergiss es.

    Vielleicht ist das eine oder andere Problem ein Kündigungsgrund.

    Mindestens 3 Monate für Vermieter, außer vertraglich wurde eine längere K-Frist vereinbart.

    Seitens des Vermieters aber nur aus rechtlich zulässigem Grund.

    Was frühestens 12 Monate nach Mietbeginn (Vertragsbeginn?) zulässig wäre.

    Mieter bewohnen ein EFH. Falls Du nicht weißt was das heißt - EinFamilienHaus
     
  7. #6 alibaba, 04.08.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    verkauf die Hütte :160:

    ansonsten gilt , abmahnen wegen VerFehlungen :D

    wenn die Miete immer pünktlich kommt ,kein Strom geklaut , ......was sind denn die genauen Grüde welche zur trennung führen

    sollen ,von deiner VermieterSeite aus ?

    Gruss
    alibaba :D
    PS: das sexualverhältnis der Mieter ist unergründlich , "jedes Jahr ein Kind bis wir 80 sind" wegen RentenReform 80+ ,
    die Kassen sind halb voll oder halb leer ,je nach Blickwinkel ,wie bei allem im Leben :160:
     
  8. #7 alibaba, 04.08.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    Gesetze ungerecht in Deutschland :D

    wenn der gemeine Mieter kündigt ,den gemeinen Vermieter ,kann der Vermieter nicht widersprechen so wie ein Mieter :D

    wenn der gemeine Vermieter den gemeinen Mieter kündigen möchte , braucht er trifftige Gründe ,die der GesetzGeber

    im Fall von Kündigungen vorgibt ,welch eine UnGerechtigkeit ,..... :D

    Gruss
    alibaba :D
    PS: "Diktaur ist wie Demokratie , wer am Drücker ist bestimmt über dich " :D
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.251
    Zustimmungen:
    1.754
    Wir hatten hier schon lange und äußerst unsinnige Diskussionen über EFH und ZFH mit oder ohne EInliegerwohnungen. Wie das Ding heißt (oder wie seine Bewohner es nennen) ist völlig egal. § 573a BGB spricht von "einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen".


    Warum muss man den Eigenbedarf gleich vergessen? Das sind berechtigte Bedenken, die man berücksichtigen sollte - mehr nicht.


    Auch hier könnte man sich das Leben leichter machen, wenn man sich an den Wortlaut des Gesetzes hält, statt selbst zu paraphrasieren: "Der Vermieter kann die Zustimmung zu einer Erhöhung der Miete bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete verlangen, wenn die Miete in dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung eintreten soll, seit 15 Monaten unverändert ist. Das Mieterhöhungsverlangen kann frühestens ein Jahr nach der letzten Mieterhöhung geltend gemacht werden." (§ 558 Abs. 1 BGB)
     
Thema:

Mietern korrekt kündigen

Die Seite wird geladen...

Mietern korrekt kündigen - Ähnliche Themen

  1. Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert zu zahlen

    Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert zu zahlen: Hallo, mein ehemaliger Mieter hat mir kurz vor dem Auszug mitgeteilt, dass zwei Fensterscheiben (eines Festelements am Boden) einen Riss haben. Es...
  2. Mieter will nicht einziehen

    Mieter will nicht einziehen: Hallo, ich lese jetzt schon seit geraumer Zeit hier still und leise mit und hab schon einige nützliche Tips mir dank des Forums aneignen können,...
  3. Eigentümerin gegen Mieter

    Eigentümerin gegen Mieter: Hallo! Wir haben uns eine Wohnung in einem Haus mit Eigentümergemeinschaft gekauft und vermieten diese. Wir selbst wohnen nicht dort. Nun ist es...
  4. WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern)

    WG (Bewohner finden, kündigen & versteuern): Hallo zusammen, mehr oder minder hat es mich jetzt auf die Seite der (Unter)Vermieter geschlagen. Fakt ist, eine günstige Mietwohnung in einer...
  5. Lästiger Mieter

    Lästiger Mieter: Hallo zusammen, ich habe ein Problem! Ich habe vor über 1 Jahr ein 6 Familienhaus gekauft und habe ein Ehepaar als Mieter welche schon seit 30...