Mieterschutzverein die Erste!

Diskutiere Mieterschutzverein die Erste! im Insider Forum Forum im Bereich Off-Topic; Aus gegebenem Anlass: Eine Mieterin hat den Mieterschutzverein beauftragt, die NK-Abrechnung zu prüfen. Folgende Dinge wurden bemängelt: 1) Die...

  1. #1 DiplomHM, 03.06.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Aus gegebenem Anlass:

    Eine Mieterin hat den Mieterschutzverein beauftragt, die NK-Abrechnung zu prüfen. Folgende Dinge wurden bemängelt:

    1) Die Höhe der Grundsteuer! Es wurde doch tatsächlich die Aussage getroffen, dass in diesem Stadtteil die Grundsteuer max. X €/m² betragen würde.
    Es stellte sich bei mir die Frage, ob der MVerein noch nie was von einem Grundsteuermessbescheid gehört hat?!? Komisch! Naja, der wurde hingeschickt und das Thema war beendet!

    2) Kosten Betriebsstrom der Heizungsanlage! Der dürfe maximal 7% der Brennstoffkosten betragen.
    Die Aussage wäre ja korrekt, wenn nicht ein eigener Stromzähler vorhanden wäre! Rechnung hingeschickt - Thema beendet!

    3) Kosten Hausmeister/Hausreinigung! Okay - da hatten sie recht. Da war mir ein kleiner Fehler unterlaufen. Beim Eingeben der Zahlen habe ich tatsächlich einen Zahlendrehen drin gehabt. Das hab ich korrigiert! Hat aber fast nix ausgemacht. Der MVerein war zufrieden - Thema beendet!

    Natürlich wurde noch mehr bemängelt. Aber der Zahlendreher war der einzige "Fehler" den sie gefunden haben. Der Mieter hat also einen Beitrag von 100,00 € an den MVerein gezahlt, die Abrechnung wurde korrigiert und zwar um ganze 3,20 € zu Gunsten des Mieters! Und selbstverständlich hab ich die Belegkopien auch noch dem MVerein in Rechnung gestellt - böse wie ich bin!

    Unterm Strich also ne gelunge Aktion :rofl
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mieterschutzverein die Erste!. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    2
    Typisch Mieterverein:

    Der Fall: Mieterin möchte ihre Kaution schnellstens zurück. Wir teilen ihr mit, dass das nicht geht, weil wir keine Kaution verlangt haben. Die Genossenschaftsanteile kann sie aber gerne sofort haben. Jedoch muss sie Vorzugszinsen zahlen. (10%)
    Sie direkt zum Mieterbund (2 Häuser weiter...) und der wird direkt aktiv.

    Kautionsauszahlung sofort inkl Zinsen!

    Also die Anteile ( die waren ja wohl gemeint ;) ) abzüglich der Vorzugszinsen überwiesen.

    DMB mahnt "Fehlbetrag" an.

    Bis wir denen klar gemacht haben, dass wir gar keine Kaution (wie so ziemlich jede Genossenschaft) haben und eben auch die NICHT auszahlen können.
    Jetzt haben die auch unser Genossenschafts-Satzung in 3-facher Ausführung.

    Seit dieser Zeit fragen die vorher, ob wir dort oder da einen Fehler gemacht haben.
    :rofl

    PS: ...und haben wir mehrere Mieterbund-Mitarbeiter als Mieter/Nutzer gewinnen können...
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.826
    Zustimmungen:
    118
    Aber die Existenzberechtigung des Mietervereins wurde wieder einmal nachgewiesen. Unter hohem persönlichen Einsatz haben die Vereinsmitarbeiter das Mitglied vor völlig überzogenen Forderungen des Vermieters geschützt und außerdem wieder eine falsche Abrechnung gefunden. Man erinnere sich... 50% aller Abrechnungen sind schließlich falsch. Diese Qupte muss doch zumindest bei den paar wenigen Abrechnungen zu erreichen sein, die den Mietervereinen vorliegen. :zwinker
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    2
    Ich könnte mich immer wegschmeissen, wenn ich die typische Mieterdrohung höre:
    "Dann gehe ich zum Mieterbund und der wird euch verklagen."
    "Ja klar, und sie werden dann doch verlieren und noch mehr bezahlen." möchte man dann sagen. Schließlich ist dieser Mieter auch nur eine Quotenklage... :rofl

    Mich wundert es nicht mehr, dass die Wucher-Vermieter immer nur von anderen Vermietern aufgedeckt werden. Der Mieterbund ist zwar dran, kommt aber meist zu spät :lol
     
  6. #5 Insolvenzprofi, 19.07.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    stimmt schon, aber trotzdem muss ich dazu fairerweise sagen, es gibt auch viele schwarze Schafe unter den vermietern, ich meine, liest euch doch mal einige themen des forums von den mietern durch,,, da pack ich mir teilweise am kop....

    aber sicher ist, der mieterschutzbund macht auch viele fehler... dennoch hat er mal zu einer mieterhöhung beigetragen (also für uns als Vermieter), wo eine inklusivmiete vereinbart war und wo die Heizkosten nicht seperat ausgewiesen waren, und zum schluss musste der mieter, der sich an den mieterbund wendete, direkt nach dem schreiben des mieterbundes 95,- EUR mehr zahlen, ich hatte mich fast weggelacht,,,, lol
     
Thema: Mieterschutzverein die Erste!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieterschutzverein steuererklärung

    ,
  2. mieterdrohungen

    ,
  3. mieterschutzverein

    ,
  4. themen mieterschutzverein,
  5. schreiben mieterschutzverein
Die Seite wird geladen...

Mieterschutzverein die Erste! - Ähnliche Themen

  1. Erste Eindrücke von Mietinteressenten bevor Besichtigungstermin

    Erste Eindrücke von Mietinteressenten bevor Besichtigungstermin: Liebe erfahrene Privatvermieter, bevor ihr Mietinteressenten für eine Wohnungsbesichtigung einladet, wollt ihr im Vorfeld sie persönlich...
  2. Abschreibungen und Instandhaltungskosten im ersten Jahr der Vermietung

    Abschreibungen und Instandhaltungskosten im ersten Jahr der Vermietung: Hallo zusammen, ich habe meine Wohnung (in der ich selbst 8 Jahre gewohnt habe) in einem Objekt mit 12 Wohnungen seit letzem Oktober vermietet...
  3. Erste Neuvermietung - Fragen

    Erste Neuvermietung - Fragen: Hallo zusammen, ich hatte vor 1,5 Jahren eine Wohnung gekauft und jetzt hat die Mieterin gekündigt und ich stehe vor meiner ersten Neuvermietung...
  4. Haus erst selbst bewohnt, jetzt vermietet - wo Steuern sparen?

    Haus erst selbst bewohnt, jetzt vermietet - wo Steuern sparen?: Hallo, wir haben 2015 ein Eigenheim gekauft, haben dies zwei Jahre selbst bewohnt, nun ist es seit 01/2018 vermietet. Dass ich die Kreditzinsen...
  5. Erste Mieterhöhung nach 5Jahren

    Erste Mieterhöhung nach 5Jahren: Hallo zusammen. Ich würde gern nach 5 Jahren mal die Miete meiner ETW erhöhen. In 11/14 habe ich meine ETW das erste mal vermietet. Damals habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden