Mietersuche die nächste...

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Triple-J, 12.04.2015.

  1. #1 Triple-J, 12.04.2015
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Da einer meiner Mieter wegen Studiumabbruchs vorzeitig aus dem MV raus möchte, bin ich mal wieder auf Suche.

    Von 4 vereinbarten Besichtigungsterminen sind 3 Interessenten auch tatsächlich erschienen (wow, bisher eine Quote von stolzen 75% !! :huepfend007:). Natürlich haben alle 3 angegeben, dass sie auf Leistungen des Jobcenters angewiesen sind... Manchmal habe ich den Eindruck, dass Aachen nur noch aus Arbeitslosen besteht, auch wenn natürlich alle 3 gesagt haben, dass sich das ganz schnell wieder ändern wird.

    Um es kurz zu machen: 2 der 3 scheiden komplett aus. Die verbliebene Interessentin hat gesagt, kürzlich Ihren Master in BWL abgeschlossen zu haben und nun auf Jobsuche zu sein. Bis auf Weiteres würde das Jobcenter die Miete übernehmen. Bezüglich der Kaution würde das Jobcenter eine Bürgschaft austellen wollen, alternativ soll auch ein Darlehen möglich sein. Als Sicherheit wäre die in Berlin arbeitende Schwester bereit, mit in den Mietvertrag hineingenommen zu werden. Bezüglich meiner Nachfrage, ob die Schwester nicht notfalls bei der Kaution helfen könnte, wollte sie noch mit der Schwester Rücksprache nehmen. Aus beruflichen Gründen wäre es der Schwester jedoch keinesfalls möglich, in Aachen zu erscheinen, auch nicht bei der eventuellen Wohnungsübergabe. An sich machte die junge Dame einen ganz netten Eindruck.

    Im Fall des Falles würde ich natürlich die Schufas beider Damen prüfen, die Gehaltsnachweise der Schwester, die Jobcenter-Bescheide der Interessentin, Nachweis über den abgeschlossenen Masterstudiengang, Personalausweiskopie beider Damen, und ich würde auf die vollständige Kautionszahlung (keine Bürgschaft) vor Einzug pochen.

    Was haltet Ihr davon?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Uwe Schmidt, 12.04.2015
    Uwe Schmidt

    Uwe Schmidt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es denn jemand von der ARGE sein muss.... dann klingen die Umstände soweit zumindest akzeptabel.

    Wichtig wäre noch zu wissen, wo sie bisher wohnt und bei wem = Nachfrage beim Vormieter ob da alles sauber gelaufen ist.
    Außerdem warum muss sie JETZT dort raus und wartet bis zum Umzug nicht, bis sie eine neue Stelle hat...?? Würde ja dann auch mehr Sinn machen, weil sie dann weiß WO sie überhaupt arbeitet...

    Wegen der Kaution ist außerdem zu beachten, dass der Mieter prinzipiell berechtigt ist diese auf die ersten drei Mietzinszahlungen aufzuteilen. Somit kann der Mieter nicht gezwungen werden, die vollständige Kaution vor Einzug aufzubringen.

    Ansonsten ist es völlig richtig, die Schwester mit als Mieterin in den MV herein zu nehmen und NICHT als Bürgin, da die Bürgschaft ohnhin drei MKM nicht überschreiten darf.

    Sonntagliche Grüße aus dem Süden
     
  4. #3 Triple-J, 12.04.2015
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Wenn es nach mir geht, würde ich mir wünschen, an jemanden vermieten zu können, der nicht auf die ARGE angewiesen ist. Aber solche Interessenten sind ja nicht vorhanden (immer wieder erstaunlich).

    Angeblich müsste sie aus ihrer bisherigen Wohnung raus, ich hatte das jetzt aber nicht weiter hinterfragt. Mmhh... vielleicht wäre es eine Überlegung wert, die "restlichen Details" bei der Dame in ihrer bisherigen Wohnung zu besprechen. Als ich das das letzte Mal einer Interessentin gesagt habe, dass ich zu ihr kommen möchte, hatte sich das Interesse ganz schnell erledigt. :unsicher006: Und die Noch-Vermieter sagen sowieso immer, dass alles bestens lief, damit sie die schlechten Mieter endlich los werden.

    Ich habe in meinem Leben bisher zweimal die Ratenzahlung bei der Kaution zugelassen. In beiden Fällen habe ich die restlichen Raten nach mehreren Jahren bis heute nicht zu sehen bekommen... Ohne volle Kaution vor Einzug gibt es von mir keine Schlüssel mehr.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wenn ich nicht verpasst habe, dass Aachen neuerdings wieder das pulsierende Zentrum der Weltgeschichte ist, aus dem niemand freiwillig wegzieht, ist das doch der Prototyp eines Interessenten, den man nicht haben will. Wenn sie mit ihrem Studium fertig wäre und einen neuen Job in Aachen angetreten hätte, wäre das schon nicht gerade der Hauptgewinn, falls man gerne langfristig vermieten will. Aber so?

    Die Frage, ob man sich die wirtschaftlichen Unwägbarkeiten von Leistungsbeziehern ans Bein binden will, stellt sich damit gar nicht ...


    Was würdest du denn mit ihr persönlich besprechen wollen? Ist für mich jetzt nicht ganz so dramatisch. Die Post befördert auch Mietverträge. ;)


    Wenn du der Dame aus Berlin nie begegnet bist, würde ich hier ein zweites, unabhängiges Dokument fordern, z.B. eine Meldebestätigung. Das erschwert Identitätsbetrug erheblich.


    Das Jobcenter wird da eher nicht mitmachen. Ist aber vielleicht auch ganz gut so, denn wenn das eigene Geld betroffen ist, ...

    Bei Bürgschaften immer der Hinweis, dass die Zahlung auf erstes Anfordern zu leisten sein sollte. Im Ernstfall musst du dann deinen Schaden nicht erst plausibel begründen oder gar belastbar nachweisen können.
     
  6. #5 pragmatiker, 12.04.2015
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    In Aachen braucht niemand mit einer halbwegs ordentlichen Wohnung Harz4er nehmen. Leider habe ich damit durchweg und ausnahmslos schlechte Erfahrungen gemacht.
    Die nachfrage ist gross genug in Aachen, such Dir einen vernünftigen Mieter, bei dem im Zweifel auch was zu holen ist. Lieber 2 Monate Leerstand als jahrelang Stress !
    Und mit der Kaution: Das machst Du richtig.
     
  7. #6 Glaskügelchen, 12.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    @ Triple-J
    Meiner Meinung nach hast du mit dieser Wohnung einfach ein schwieriges "Nischenprodukt".
    Wohnungen unter 30m² kommen nunmal für die wenigsten Leute in Frage. Selbst für Geringverdiener und Leistungsbezieher ist sie zu klein, für Studenten oft zu teuer, bzw. die ziehen für das Geld lieber in ein schönes grosses WG-Zimmer.
    Da bleibt nicht allzu viel übrig.
     
  8. #7 Uwe Schmidt, 12.04.2015
    Uwe Schmidt

    Uwe Schmidt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Mit den Nachfragen bei den "zukünftigen Exvermietern" habe ich allerdings ganz andere Erfahrzungen machen dürfen. Mir wurde immer offen und ehrlich begegnet und viele waren sogar positiv überrascht, dass ich anrufe und wollten dies bei ihrer Neu-Vermietung ganz genau so tun.

    Das mit der Kaution kannst du natürlich halten, wie du magst... ich wollte hier nur einmal die rechtliche Seite anreißen. Ich bin auch nicht unbedingt ein Fan dieser Regel! Außerdem gebe ich "Pragmatiker" auch mit seiner anderen Aussage Recht, "lieber kurz Leerstand als lang mit den falschen Mietern herum ärgern"...

    Auf jeden Fall alles Gute...
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ist halt immer die Frage, in welcher Situation das erfolgt. Natürlich kann ich über einen guten (oder zumindest akzeptablen, unauffälligen) Mieter problemlos eine ehrliche Auskunft geben. Selbst wenn die nicht ganz so gut ausfällt, muss ich mir da meistens keine Sorgen über irgendwelche Folgen machen. Aber wenn ich einen Mieter habe, der akut pleite ist und den ich räumen lassen muss, wenn er keine neue Wohnung findet, kostet mich diese Ehrlichkeit am Ende bares Geld.
     
    Nanne gefällt das.
  10. #9 Triple-J, 12.04.2015
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Tja, mit anderen Worten, die Dame nicht nehmen und weitersuchen...

    Diese Bürgschaften beäuge ich ohnehin sehr kritisch, da man nie ausschließen kann, im Ernstfall um die Auszahlung kämpfen zu müssen.

    Kann ich nicht bestätigen. Wir reden hier über eine typische 1-Zimmer-Studentenbude, die im vergangenen Jahr renoviert wurde und in einem sehr guten Zustand ist. Von einer großen Nachfrage merke ich nichts, weder aktuell, noch bei der Mietersuche in den vergangenen Jahren.

    Das solche kleinen 1-Zimmer-Wohnungen nur für eine bestimmte Gruppe interessant ist, ist natürlich klar. Aber für eine Stadt, in der angeblich Wohnungsnot herrscht... gerade im Zusammenhang mit Studenten wird dies ja immer wieder propagiert - und für Studenten sind Wohnungen zwischen 25 und 35m² ja nichts Ungewöhnliches - einfach lächerlich.

    Ich habe damit schon negative Erfahrungen gemacht und sehe das so wie Andres.
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Die Fragestellung von Glaskügelchen ist aber grundsätzlich schon richtig: Ich weiß ja nicht, zu welcher Miete du die Wohnung anbietest. Man muss sich aber schon fragen, was ein Student für vergleichbares Geld sonst am Wohnungsmarkt bekommen würde, wenn er z.B. in eine WG zieht. Eigenes Zimmer + Gemeinschaftsfläche mit insgesamt 26 m² hat er dort mindestens - eher mehr bis deutlich mehr. Vielleicht ist deine Wohnung im Vergleich dazu einfach zu teuer, auch wenn du womöglich unter dem Mietspiegel bist. Am oberen Ende des Mietspiegels ist die Wohnung für den durchschnittlichen Studenten sowieso zu teuer.

    Bei den Leistungsempfängern hast du das Problem, dass die wenigsten freiwillig in eine Wohnung ziehen, die rund die Hälfte der angemessenen Wohnfläche hat und ziemlich sicher ein gutes Stück unter den angemessenen KdU liegt. Selbst unter den Arbeitslosen bekommst du also nur die zweite Wahl zu Gesicht, die keine Wohnung am oberen Ende der zulässigen KdU bekommen.


    Auf die Gefahr hin, dass der Ratschlag nicht hilfreich ist: Wenn es nicht gerade eine Eigentumswohnung wäre, würde ich mir massiv darüber Gedanken machen, ob ich die Wohnung nicht irgendwie mit der Nachbarwohnung verbunden bekomme. Mit der doppelten Fläche habe ich plötzlich ganz andere Zielgruppen.
     
  12. #11 Glaskügelchen, 12.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Es kommt auf den Wohnungsmarkt an. WG-Zimmer sind meist immer noch günstiger als kleine Wohnungen, und für den Großteil der Studis sind WGs keine Notlösung, sondern gewollt. Wenn ich Wohnungen zwischen 200 und 300m² anbieten würde, hätte ich auch bei Wohnungsnot Probleme.
    Die Zielgruppe ist einfach deutlich kleiner, als das bei den klassischen Wohnungen zwischen 50 und 100m² der Fall ist.
     
  13. #12 Pharao, 13.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Triple-J,

    warum sich wenige Mietinteressenten melden, das kann viele Gründe haben!

    Zum Beispiel: Wo inserierst du, passt der Inhalt der Anzeige, ist die Miethöhe ok oder was ist ggf. zu Wohngegend und den Vertragsbedingungen oder zu der Wohnungsausstattung zu sagen? Ansonsten, wenn du zB auf Studenten "zielst" ==> während dem Semester suchen Studenten i.d.R. auch eher weniger nach Wohnungen. Desweiteren, gerade bei Studenten spielt der Mietpreis (Bafög bzw. Einkommen ist nämlich i.d.R. begrenzt) und die Ausstattung der Wohnung (W-Lan, EBK oder möbliert, ect) auch eine gewisse Rolle.
     
  14. #13 Triple-J, 13.04.2015
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Im Vergleich zu dem, was bei Immobilienscout24 sonst so angeboten wird - in Anbetracht von Wohnungsgröße, Zustand/Ausstattung, Wohngegend) - liege ich m. E. im "normalen" Bereich. Es gibt gleichermaßen günstigere und teurere Angebote.

    Nee, ist natürlich eine Eigentumswohnung und die Eigentumswohnung nebenan gehört einem anderen Eigentümer.

    Naja, 6 Anfragen in 5 Tagen sind zahlenmäßig ganz ok, qualitativ sieht das anders aus. Am Freitag hat mir ein angeblicher chinesischer Student eine SMS in sehr schlechtem Deutsch geschrieben, dass er die Wohnung mieten möchte... da frage ich mich auch immer, ob man sowas ernst nehmen kann.

    Inseriert bei Immobilienscout24 und Kalaydo. Inhalt der Anzeige ist entsprechend, Miethöhe und Wohngegend (normale, ruhige Wohngegend, kein Elite-Viertel und auch kein Asi-Viertel) siehe mein Kommentar zu Andres. Die Vertragsbedingungen bekommen die ja erst im Fall des Falles präsentiert, ist der Vertrag von Haus und Grund. Die Wohnung beinhaltet eine Pantry-Küche (1 Jahr alt). Und nahezu alle, die die Wohnung besichtigen, wollen diese anschließend auch anmieten und füllen die Selbstauskunft aus (ob ich die dann auch will, steht bekanntlich auf einem anderen Blatt.)

    Mal abwarten, was die nächsten Tage noch reinkommt...
     
  15. #14 Pharao, 13.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    naja, da du ja jetzt wenig Infos zu dieser Anfrage hast, biete ihn doch einfach einen Besichtigungstermin an. Sollten dann so Ausreden kommen wie "leider ist es mir persönlich gerade nicht möglich zum Termin zu erscheinen, weil ....", dann hat sich das ganze einfach und schnell erledig. Also ich vermiete an niemanden, wenn ich den Interessenten nicht vorab auch mal persönlich kennengelernt habe.

    Zahlenmäßig bin ich anderes gewöhnt, aber egal. Wegen der Qualität, die Wohnung ist eben nicht für jede Mietergruppe geeignet - das schränkt natürlich ein.

    Das ist m.E. so nicht aussagekräftig bzw. vergleichbar. Weist du wie lange diese Wohnungen schon im Netz stehen oder ob diese tatsächlich zu diesem Preis vermietet werden oder welche Mietergruppe hier angesprochen werden soll, ect? Ich mein, diese Angebote im Netz sagen nichts darüber aus, ob Mietehöhe zum Einkommen eines Studenten passt, ect.
     
  16. #15 Mattieu, 13.04.2015
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Vielleicht ist für die Zielgruppe Student ein Vermietungstermin mitten im Semester nicht der günstigste Zeitpunkt.
     
  17. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    kann zwar von Bundesland zu Bundesland anders sein und auch gibt es i.d.R Unterschiede beim Start zwischen FH und Uni, aber in machen Bundesländern hat meines Wissens gerade erst das SS angefangen. Die "Hauptsuchzeit" wäre damit zwar auch vorbei, aber einige suchen am Semesterstart trotzdem noch dringend eine Wohnung.
     
  18. #17 Uwe Schmidt, 13.04.2015
    Uwe Schmidt

    Uwe Schmidt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Nach meinen Erfahrungen solltest Du die Inserate - besonders für so kleine Wohnungen - nicht unbedingt in IS24 stellen. Dort triffst Du eher selten die richtige Zielgruppe wie Studenten etc. - auch wenn es der Marktführer ist.
    Vielleicht versuchst Du mal etwas anderes aus wie: Provisionsfreie Wohnungen und Häuser mieten oder kaufen
    Wohnung suchen - auch provisionsfrei - kostenlos inserieren / Studentenwohnungsbrse
    http://www.studenten-wg.de/
    Wohnung WG - Studenten-Wohnung : Wohnungen suchen mieten vermieten Wohngemeinschaft Zwischenmiete

    Kalaydo ist ganz okay, aber viele Anfragen bekommt man da eher selten, außerdem haben die Probleme ihren Bestand aktuell zu halten und das nervt neben den Inserenten natürlich auch die Suchkunden...
     
  19. #18 Triple-J, 13.04.2015
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    56
    Ich bin es hier in Anbetracht der relativ geringen Wohnungsnachfrage in Aachen nicht anders gewöhnt und hatte schon geringere Nachfragezahlen, auch bei einer etwas größeren Wohnung, von daher ist dieser Wert für mich in der Tat ok, nicht mehr und nicht weniger.

    Das ist natürlich richtig, aber ich kann mir das Auszugsdatum des kündigenden Mieters ja nicht aussuchen. ;) Von daher bin jetzt auf der Suche, ob dabei am Ende ein Student die Wohnung bekommt oder ein Nicht-Student, ist mir sowieso schnuppe. Hauptsuche ich habe ein einigermaßen gutes Gefühl, dass das auch funktionieren wird.

    Auf Studenten-wg.de hat mein Noch-Mieter die Wohnung bereits vor sechs Wochen selbst eingestellt, jedoch kaum Anfragen.
     
  20. #19 immodream, 13.04.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Triple-J,
    mein Rat an dich, vermiete nicht an Menschen die du nicht verstehen kannst oder die dich nicht verstehen können.
    Ich habe solch einen Fehler einmal gemacht und muß seit 1,5 Jahren dafür büßen.( "Chef nichts verstehen " ist kein Chinese ,sondern ein Türke )
    Grüße
    Immodream
     
  21. #20 zzbeschämt, 13.04.2015
    zzbeschämt

    zzbeschämt Gast

    Heul...

    Als Argeempfängerin (Rente ist beantragt) bin ich entsetzt über die Vorurteile, die seitens der Vermieter hier gegenüber Meinesgleichen herrschen!!!
    Suche verzweifelt eine kleine bezahlbare Wohnung und bekomme nur Absagen. Wohne seit 18 Jahren in meiner Wohnung, habe absolut keine Schulden, dadurch daß das Kind auszog bin ich gezwungen auszuziehen, weil Wohnung zu teuer.
    Ich bekomme echt Bauchschmerzen, wenn kleine Wohnungen, die günstig sind, nur an Menschen vermietet werden sollen, die arbeitend sind.
    Bin total schuldenfrei, bis Oktober habe ich Zeit eine Wohnung zu finden, dann werde ich entweder obdachlos oder Schulden bei meinem jetzigen Vermieter bekommen, nur weil
    ich keine günstigere Wohnung bekomme.
    Schönen Dank an alle Vermieter, die nicht voller Vorurteile stecken.
     
Thema: Mietersuche die nächste...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietersuche einwohnermeldeamt

Die Seite wird geladen...

Mietersuche die nächste... - Ähnliche Themen

  1. Mietersuche Express

    Mietersuche Express: so, ich habe ja dieses Objekt 100km entfernt. Nervt natürlich richtig-die Entfernung, gerade bei Neuvermietung. Nachdem meine Mietnomadin endlich...
  2. Betriebsprüfung für nächstes Jahr angekündigt

    Betriebsprüfung für nächstes Jahr angekündigt: ich habe heute echt gelacht. Da meldet sich die Rentenkasse wegen dem Minijobs als Hauswart an. Ich frage die Dame, ob ich ihr den Mietvertrag...
  3. Neue Mietersuche

    Neue Mietersuche: Hallo zusammen, dieser Thread ist quasi die Fortsetzung von "Mietersuche die nächste...". Nachdem im letzten Jahr mein Mieter sein Studium nach...