Mietersuche für neu gekaufte ETW. Tierhaltung?

Diskutiere Mietersuche für neu gekaufte ETW. Tierhaltung? im Tierhaltung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Liebe Community, seit kurzem besitze ich eine Eigentumswohnung und suche nun einen Mieter. Da die Wohnung einen Garten hat, bekomme ich viele...

  1. #1 Schmetterling, 13.01.2016
    Schmetterling

    Schmetterling Gast

    Liebe Community,

    seit kurzem besitze ich eine Eigentumswohnung und suche nun einen Mieter. Da die Wohnung einen Garten hat, bekomme ich viele Anfragen von Interessenten die Hunde und/oder Katzen besitzen.

    In der Hausordnung steht, dass Tiere nur nach vorherige Genehmigung der Eigentümergemeinschaft erlaubt sind.

    Wie muss ich da vor gehen?
    Ich glaube nicht, dass ich da kurzfristig die Genehmigung aller Miteigentümer bekomme. Aber meine Favoriten haben Tiere. Und nun?

    Weiß jemand Rat?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Easy841, 13.01.2016
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    61
    Hallo,

    so weit ich weiß kann man Katzen nicht ohne weiteres verbieten- wenn nur mit gutem Grund.
    Wie es sich bei Hunden verhält weiß ich nicht. Aber wäre nicht eine Möglichkeit, bei der Hausverwaltung einfach mal nachzufragen, wie das in der Praxis gehandhabt wird?

    Mfg, Easy
     
  4. #3 Aktionär, 13.01.2016
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.261
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    NRW
    Hallo Schmetterling!
    Gibt es denn weitere Tierhalter im Haus? Wenn ja, würde das die Genehmigung für Dein Anliegen sicher erleichtern. Gibt´s keine dürfte es schwieriger werden.
     
  5. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    136
    Mach`s nicht. Ich glaube, irgendwer/wo wird aus welchen Gründen auch immer dagegen anstänkern.
    Auch wenn es genehmigt wird - was ich nicht glaube.

    Ansonsten sollte man auch nicht unterschätzen, wie sehr die Halter an ihren Tieren berechtigterweise im Zweifelsfall hängen. Wenn die Sache aus irgendeinem Grund schief geht.

    Kannst Dir gerne an den Kopf greifen - ich bin der Meinung (als Halterin zweier Hunde) , dass es irrig/abwegig ist, v. a. in städtischen Mietwohnungen Tiere wie Hunde/Katzen halten zu wollen - wobei die Mitmieter tagtäglich diesen über die Füße laufen/stolpern.
    Gewollt oder v. a. nicht. M. M.

    Diese Fragestellung Tierhaltung) würde ich bei deiner Vermietung im Vorfeld vollkommen ausschließen. HG.
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1.009
    Kleintierhaltung kann nicht verboten werden, d.h. der Hund darf eine bestimmte Grösse nicht überschreiten, also nicht grösser als eine Katze. (so ungefähr)
    Verbot, wie Easy sagt, nur aus gutem Grund.
     
  7. #6 Schmetterling, 13.01.2016
    Schmetterling

    Schmetterling Gast

    Ich danke Euch.

    Leider weiß ich nicht, ob es Tiere im Haus gibt.

    Ich hätte nichts gegen eine Katze oder einen ruhigen Hund. Ich wünsche mir solvente und solide Mieter, die lange dort wohnen bleiben.
    Ich hatte schon Besichtigungen und bei einigen Interessenten echt Zweifel, ob die langfristig die Miete aufbringen können.
    Da würde ich wirklich lieber den Beamten mit Katze nehmen.

    Was hat das denn mit der Größe des Hundes zu tun?
    Die Wohnung ist geräumig und hat große Zimmer, ebenso der Garten. Was hat es denn Nachbarn zu interessieren, wie groß der Mieterhund ist?
    Dass er nicht kläfft ist ja ein verständlicher Wunsch, aber die Größe?
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1.009
    Hallo, Schmetterling

    Die Grösse der Tiere, des Hundes, ist vom Gesetz vorgeschrieben. Ja, in Deutschland geht's akkurat zu.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    2.188
    Satz 2 ist Ansichtssache, Satz 1 ist falsch. Die Unterscheidung zwischen großen und kleinen Tieren hat die Rechtssprechung hervorgebracht, nicht die Gesetzgebung.
     
  10. #9 Nanne, 14.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1.009
    Hallo, Super-Moderator Andres
    ,
    Eine bescheidene Frage: Am 13.1.abends zählten meine Beiträge 1883, meine Punkte 220. Heute, 14.1., 9 Uhr zählen meine Beiträge 1875. Punkte 214. Demnach kann auch rückwärts gezählt werden. Welcher Grund steht dafür? Bitte um Erklärung, ich nehme an es ist nicht Willkür, oder personbezogen.
     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1.009
    Habe kürzlich gelesen, ein Hund für Haltung in der Mietwohnung darf nur eine bestimmte Schulterhöhe haben. (Gesetz oder Rechtssprechung) Diese Vorschrift ist möglicherweise schon wieder gekippt.
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.433
    Zustimmungen:
    2.340
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Wie du einfach in den einschlägigen Gesetzen nachsehen kannst, im Gesetz stehen keine Größen- oder Höhenvorgaben für Hunde. Die Rechtsprechung hat sich dafür entschieden Chihuahuas und Dänische Doggen unterschiedlich zu behandeln, was ganz sicher auch auf das persönliche Empfinden der Richter, wenn sie von einem Exemplar der jeweiligen Rasse angeknurrt werden, zurückzuführen sein wird.
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    1.353
    Ort:
    Münsterland
    In meiner Mietwohnung wird schon jahrelang ein großer Hund (der ist wirklich groß!) gehalten.
    Das war noch nie nicht erlaubt und durfte schon immer so sein.
    Vermutlich hast du etwas falsches gelesen, es nicht richtig verstanden oder hier falsch wiedergegeben.
    Kann es sein, dass das, was du gelesen hast, auf eine ganz bestimmte (Miet-)Wohnung bezogen war?
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1.009
    @dots
    Ich werde dieses Schriftstück hier zitieren, sobald ich es wieder in die Hände bekomme.
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.478
    Zustimmungen:
    1.009
    Das Gesetz gibt diesbezüglich nichts her, es betrifft die Rechtssprechnung. Was ich da gelesen habe, ein Hund darf nur eine Schulterhöhe von cm...... haben um in der Wohnung zu verbleiben, hat mich insofern gewundert, weil ich andrerseits im gleichen Zeiraum gelesen habe, ein Schwein namens "Schnitzel" darf lt.Gerichtsurteil in der Wohnung verbleiben. Ich meine, in Bezug auf Tierhaltung wird von Fall zu Fall entschieden.
     
  16. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Nanne, das was du meinst, ist bestimmt das Urteil, Yorkshir Terrier im Bezug zur Tierhaltung in Mietwohnungen wie Hamster oder Kaninchen zu behandeln sind.

    VG Syker
     
  17. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    2.188
    Die Antwort auf diese Frage findet sich hier, die weitere DIskussion dazu findet bitte auch dort statt. Allgemein würde ich darum bitten, Fragen wie diese, Fragen zur Bedienung des Forums und alles andere, was erkennbar nicht zum aktuellen Thema passt, entweder im passenden Unterforum (z.B. "Über's Forum") oder gleich per PN zu klären. Das ist nicht zuletzt auch fair gegenüber dem TE, der eine Frage hat oder Hilfe bei einem Problem sucht.
     
    Syker gefällt das.
  18. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    136
    Jenseits der Vorschriften finde ich die Sache immer noch einfach.

    Aus bekannten Gründen nehme ich keine Mieter, die Katzen.- und Hundehaltung vorab bekannt geben.

    Dem Fragesteller würde ich es auch nicht raten.
    Die Tiere können nichts dafür, wenn sich die Halter unvernünftig verhalten.

    Ich sage es nochmal: Hunde machen Dreck, Hunde sind laut (weil sie aufpassen wollen), Hunde wollen nicht zig Stunden alleine bleiben.

    Keine Mieter mit Tieren - vor Einzug und auf Ansage. Meine Meinung.
     
  19. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    dann wäre hier m.E. durchaus Interessant: warum das verlangt wird, also auf welcher Grundlage :?

    Also wenn das nicht gerade ein Gemeinschaftsgarten ist, wüsste ich nicht was die WEG bzw. die anderen Miteigentümer da mit zureden hätte, an wen du vermietetest und das bezieht m.E. auch die Tierhaltung mit ein.



     
  20. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    136
    Weil allgemein bekannt ist, was ich beschrieben habe.

    In einer Mietwohnung und weiteren mit anderen Eigentümern ist das aber besonders prickelnd. .
    Viel Spaß!
     
  22. #20 Akkarin, 14.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    790
    Btt:
    Vermieter duerfen Hunde und Katzenhaltung nicht pauschal untersagen. Aber die Weg kann.
    Das OLG Frankfurt hat 2011 bestätigt dass die Eigentümer ein generelles Tierhaltungsverbot für Neuanschaffungen in der Hausordnung beschließen können.
    20/w 500/08
    Schließt man nun die Hausordnung wirksam im MV ein, gilt das auch gegenüber Mietern. Ansonsten hohe See..
     
Thema:

Mietersuche für neu gekaufte ETW. Tierhaltung?

Die Seite wird geladen...

Mietersuche für neu gekaufte ETW. Tierhaltung? - Ähnliche Themen

  1. Grundbesitzabgaben bei neuem Eigentümer?

    Grundbesitzabgaben bei neuem Eigentümer?: Hallo, Das Grundstück G wurde von A zur Person B übertragen / veräußert. Die Stadt, wo das Grundstück G liegt, erlässt einen...
  2. ETW erst aus Eigenkapital bezahlen, nachträglich finanzieren

    ETW erst aus Eigenkapital bezahlen, nachträglich finanzieren: Hallo Community, ich möchte eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage kaufen. kann es Sinn machen (z.B. um den Kaufprozess zu beschleunigen),...
  3. Guten Rutsch ins neue Jahr

    Guten Rutsch ins neue Jahr: Wünsche mal auf diesem Weg allen Mitusern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, viel Glück und Gesundheit
  4. Neuer Tiefpunkt beim Mieter

    Neuer Tiefpunkt beim Mieter: Hallo, ich hatte ja schon so manchen "merkwürdigen" Mieter - aber vor 2 Monaten habe ich mir ein richtig dickes Ding eingefangen. Ein Polnisches...
  5. Der neue Nachbar...

    Der neue Nachbar...: Hallo, eigentlich müsste ich weit ausholen um das ganze Problem verständlich zu machen, aber ich versuchs erstmal so: Seit 1,5 Jahren wohnt ein...