Mietersuche wird immer schlimmer ( 1000 Wohneinheiten )

Diskutiere Mietersuche wird immer schlimmer ( 1000 Wohneinheiten ) im Immobilien - Angebote Forum im Bereich Immobilien Forum; Ich schätze, dots wird die ganze Nacht nicht schlafen können. :geil :-) Ich mache das ja nicht aus reiner Boshaftigkeit oder so. Soll er sich...

  1. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.427
    Zustimmungen:
    1.538
    Ort:
    Münsterland
    :geil
    :-)
    Ich mache das ja nicht aus reiner Boshaftigkeit oder so.
    Soll er sich doch weiterhin blamieren.

    Vielleicht will ja in diesem Fall jemand anderes übernehmen? Wenn nicht, auch nicht schlimm. :-P
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Soontir, 04.07.2017
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Heidelberg
    Irgendwie kann ich mir nach der Lektüre des ganzen Beitrags durchaus gut vorstellen, was du wählst.
    Dein ganzer Beitrag erinnert mich an Reden von Stroch.
     
    Gewohnheitstier, Berny und Immofan gefällt das.
  4. #23 Fremdling, 04.07.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    465
    Schön, hast Beatrix hinten umdekoriert, das "von" verkauft/vermietet und wolltest die Tiere nicht beleidigen?
    (Sorry, dots, habe das mal übernommen.)
     
    dots gefällt das.
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.614
    Zustimmungen:
    863
    Volle Zustimmung.:017sonst:
     
    GSR600 gefällt das.
  6. Bovary

    Bovary Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    179
    Nur einmal der Vollständigkeit halber. Belegarten O und P und deren Unterabkömmlinge sind den Behörden vorbehalten. (Und nein, dass heißt nicht null...sondern O wie Otto).
    Ein erweitertes Führungszeugnis zur privaten Verwendung ist ein NE.
    Alles hier nachzulesen: https://www.bundesjustizamt.de/DE/S...rten_BZR2_BZR3.pdf?__blob=publicationFile&v=5

    Unabhängig von diesem Kleinkram: Glaubst Du wirklich, mit dieser Selektion an gute Mieter zu kommen? Jeder "anständige" Mieter wird von so einem Spießrutenlauf, in dem er am liebsten noch die Schlüpfer-Größe mitteilen soll, doch vergrault. Und etliche Anforderungen kann der Mietinteressent eben nicht erfüllen. Wenn in seiner alten Wohnung der Eigentümer in den letzten 10 Jahren dreimal gewechselt hat, wird ihm keiner bestätigen, dass es während der gesamten Mietdauer keine Mietschulden gab.
    Eine genaue Prüfung des Mietinteressenten ist zwar notwendig. Aber irgendwo hat doch alles seine Grenzen. Die weiter oben schon erwähnte Warteliste halte ich übrigens auch für ein probates Mittel. Wer sich Gedanken macht, wo er wohnen will und seine Meinung auch nach einiger Zeit noch nicht geändert hat, meint es offensichtlich ernst. Das funktioniert natürlich nur bei Objekten, die bei tauglichen Mietinteressenten gewisse Begehrlichkeiten wecken.
     
  7. #26 Fremdling, 04.07.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    465
    Genau. Bei allem Verständnis für üble Erfahrungen mit einer Minderheit der Mieterklientel und den damit verbundenen Lernfaktor ist m.E. dem asymetrischen Verhältnis (göttlicher Vermieter ./. gottesfürchtiger Mieter) eine klare Grenze gesetzt, wenn der Suchende der hier gewünschte ordentliche Mieter sein soll.

    Meine Einschätzung: Es ging dem Magnaten hier wohl eher nicht um eine praktikable Hilfestellung für Vermieter bei der Mieterauswahl sondern um eine verallgemeinernde manipulative Darstellung der lokalen Verhältnisse. Die Protagonisten unter den hiesigen Profis haben den Beschwerde-fallout des Magnaten in diesem Sinne erfreulicherweise angemessen gekontert. Dafür Danke! Im Übrigen gibt es zu dieser Thematik im Forum längst umfänglichen Lesestoff, den ich für weitaus nützlicher für den Vermieter-/Verwalteralltag halte.
    "Meine Meinung" :45:
     
    dots, Immofan und Bovary gefällt das.
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.614
    Zustimmungen:
    863
    ... und konnten oden anklicken: "Thema nicht weiter beobachten."
     
  9. #28 immodream, 04.07.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    996
    Hallo Immobilienmagnat,
    obwohl ich zu den Kleinvermietern mit nur noch knapp über dreißig Wohnungen gehöre,
    kann ich dich in vielen Dingen verstehen.
    Es ist aber nicht alles erst in den letzten Jahren schlechter geworden.
    Mietnomaden oder asoziale Sozialhilfeempfänger gab es auch früher ( nicht jeder Hartz4 Empfänger ist asozial ).
    Ich versuche vernünftigen, sauberen Wohnraum in guten Wohnlagen zu vermieten.
    Dafür nehme ich die höchsterzielbaren Mieten. Ich bin in den letzten 30 Jahren bei der Miethöhe bei Internetvergleichen meistens die Nummer eins gewesen. Das hat dann bei der Vermietung manchmal etwas länger gedauert.
    Durch die hohe Miete und zwei Monatsmieten ( drei können meine jungen Mieter nicht aufbringen ) schrecke ich schon einmal viele mir nicht genehme Interessenten ab.
    Ich stelle aber auch immer wieder fest, das wenige Minuten, nachdem ich Abends eine Wohnung ins Netz gestellt habe , eine bestimmte Bevölkerungsgruppe anfragt.
    Darauf antworte ich inzwischen garnicht mehr.
    Früher fand meine Frau das Verhalten unfreundlich, inzwischen betreiben wir Selbstschutz.
    Manchmal läßt es sich nicht vermeiden, das eine bestimmte Bevölkerungsgruppe mich doch telefonisch erreicht.
    Die erklären mir dann natürlich, das ihnen mit ihren 2 Kindern eigentlich 75 m² für 5 €/m² zu ständen und sie daher auch die Kosten für meine 60 m² Wohnung für 6,50 €/m² vom Amt bekämen.
    Man könnte dann ja im Wohnzimmer eine Wand ziehen und hätte dann 2 Kinderzimmer.
    Aber auch mit diesen Leuten halte ich mich nicht mehr lange auf und erkläre denen, das wir " nicht ins Geschäft kommen ".
    Meiner Frau fällt dieses unfreundliche Geschäftsgebaren etwas schwerer und die braucht dann oft länger , diese Anfragen zu beantworten.
    Inzwischen habe ich ca. 90-95 % vernünftige Mieter.
    Die rufen zumindestens an, wenn sie arbeitslos werden und zahlen dann in Raten ihre Mietschulden ab.
    Wenn ich natürlich Wohnraum in berüchtigten Stadtteilen und dann womöglich noch in einem Hochhaus vermieten muß, hab ich als Vermieter die A......karte gezogen.
    Da stimmt natürlich deine Beobachtung, das früher in diesen Sozial-Wohnungen normale Familien gelebt haben und Heutzutage nur noch an Spezialmieter vermietet werden kann.
    Grüße
    Immodream

    Hallo Papabär,
    Ich hab auch Mieter, die aus gesundheitlichen Gründen oder Firmenpleiten zu Hartz4 Empfängern werden. Die benehmen sich natürlich weiterhin so anständig und problemlos wie vor ihrem Leben als Arbeitsloser.
     
    ObiWan gefällt das.
  10. #29 Gewohnheitstier, 04.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2017
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    24
    Wer bleibt da noch übrig? Männliche Beamte, mit deutsch klingenden Vornamen, mittleren Alters? Wo bleibt das Verlangen nach dem Menstruationsblut einer blonden Jungfrau? Wo ganz praktische Hinweise? Wie, dass das Nettoeinkommen das x-fache der Warmmiete betragen sollte? Dass so eine Mietschuldenfreiheitsbecheinigung nur begrenzt was wert ist? Dass so ein Auszug vom Mietkontenblatt des Vermieters viel praktischer ist? Was denn diese Negativemerkmale seien? Wie man bei offen gelebten Sexismus und Rassismus noch ruhig schlafen kann? Warum das Problem in den Toplagen nicht schon durch Anhebung der Mieten gelöst wurde? Wie dieses Mieterselbstauskunft Formular aussehen und was es bringen soll? Dass das Verlangen nach drei Warmmieten Kaution rechtswidrig ist? Der Verweis aufs eigene Bauchgefühl? Im persönlichen Gespräch mal die Mietinteressenten aushorchen? Wer die ganzen Überprüfungen denn bezahlen soll? Wo das berechtigte Interesse des Vermieters an einem Führungszeugnis sei nur weil zufällig auch noch ein Bank im Erdgeschoss ist?

    Klar, Neuvermietung verlangt gründliche Prüfung. Aber obiges Vorgehen grenzt an Paranoia und ist in diesem Exzess meiner Meinung nach kontraproduktiv. Ich würde dem Vermieter einen Vogel zeigen, statt mich derartig nackig vor dem zu machen.
    Stell dir das mal umgekehrt vor, wie würde ein Mieter auf dich wirken, der bis ins Detail alles über den Vermieter, dessen Lebenswandel und dessen Finanzen wissen will - immerhin ist ein beträchtlicher Teil der Miete ja die Vorauszahlung über die der Vermieter hoffentlich richtig abrechnet? Oder wenn der Mieter ganz sachbezogen alles über das Mietobjekt, in dem er ja leben will, wissen will?

    Dein Problem scheint ein Luxusproblem zu sein. Bei so viel Nachfrage, was hält euch davon aber die Mieten zu erhöhen? Würde dir viel Gesindel ersparen.

    Da ist vielleicht Teil des Problems. Mieter sind keine Kunden im engeren Sinne, die mal eben einen Pullover kaufen. Mieter sind Mieter, mit all den Vor- und Nachteilen dies das so mit sich bringt.

    p.s.: 1.000 Einheiten ist nicht mal sonderlich groß.

    p.p.s.: Was ich nicht einschätzen kann, war vor meiner Zeit, heute erreichen Wohnungsanzeigen einen viel größeren Personenkreis, E-Mail macht die Kommunikation schneller und mobiler, die Menschen sind mobiler,
    Gleichzeit brauchen die Menschen immer mehr Platz, viele Menschen - vor allem die weniger gut Verdienenden - werden aus den Städten heraus immer mehr an deren Ränder gedrängt. Obendrein konzentriert sich die Bevölkerung immer mehr in den Städten.
    Gleichzeitig ist die Immobilienwirtschaft, als ganzes gesehen, vergleichsweise lahmarschig. Da gibt es schon mal Reibungen.
     
    phoenix11, Fremdling, Bovary und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #30 Petra_44, 16.07.2017
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    6
    Freut mich, dass die ganzen nervigen Mieter bei dir sind, ImmobilienMagnat. Dann habe ich kein Problem mit ihnen.
    Und die Hartz-IV-Empfänger sollen dir ruhig die Hölle heiß machen. Das schadet bei dieser menschenverachtenden Einstellung gar nicht!
     
  12. #31 BHShuber, 17.07.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    1.858
    Ort:
    München
    Hallo,

    nein, es prüfe wer sich zeitlich binde.

    Gruß
    BHShuber
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    2.442
    Ort:
    Mark Brandenburg
    hm - nun ist der übliche Wohnungsmietvertrag aber vermieterseitig fast schwerer zu lösen als eine Ehe...
    Gefühlt dauern auch viele Mietverträge eher länger als viele Ehen.
     
    Immofan, Bovary und dots gefällt das.
  14. #33 immodream, 17.07.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.778
    Zustimmungen:
    996
    Hallo,
    wenn ich an meine letzten dreißig Jahre als Vermieter denke, hat es auch früher Mieter gegeben, die sich nicht benommen haben,
    alles versaut haben und auch ihre Miete nicht bezahlt haben. Man kannte nur das Wort "Mietnomade "für diese Mietpreller noch nicht.
    Und RTL hat dazu auch noch keine Beiträge gesendet.
    Ich hab von den früheren Besitzern eines Hauses die kompletten Mietverträge und Korrespondenz aus den fünfziger und sechziger Jahre mitgeliefert bekommen.
    Wenn ich an die Schreiben der Mieter und Vermieter ( Abmahnungen , Kündigungsschreiben, Schreiben von Mietern über Mieter ) denke, ist es eigentlich nicht so richtig dramatisch schlechter im Verhältnis Mieter zu Vermieter geworden.
    Wenn man bei der Mietersuche versucht, sich von bestimmten Bevölkerungsschichten fern zu halten, gibt es auch heute noch genug vernünftige Mieter .
    Grüße
    Immodream

    PS: Wer natürlich seinen Wohnungsbestand in den letzten Jahrzehnten nicht modernisiert oder den heutigen Wohnansprüchen angepasst hat, muß sich natürlich nicht wundern, das er keine vernünftigen Mieter mehr findet.
     
  15. #34 Wolfgang12, 25.11.2017
    Wolfgang12

    Wolfgang12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Sowas schlägst du aus `? :006sonst::062sonst:
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    2.442
    Ort:
    Mark Brandenburg
    selbstverständlich. Ich werde mich doch nicht erpressbar machen. Wenn der Dame nachher irgendetwas nicht passt wird aus so etwas in ihrer Aussage ganz schnell eine Vergewaltigung. Und nun beweis' mal das Gegenteil. Der Kachelmannprozess sollte für alle Männer da als Warnung dienen wie schnell es gehen kann und wie vernichtend allein solch ein Vorwurf ist, egal ob auch nur im Ansatz berechtigt oder vollkommen aus der Luft gegriffen.

    Dies ist durchaus einer der Gründe dafür, dass ich die Wohnungen nur noch über eine Maklerin vermiete.
     
  17. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.614
    Zustimmungen:
    863
    Darauf hatten wir bislang gewartet...
     
  19. #37 Staffboarding, 02.03.2018
    Staffboarding

    Staffboarding Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Lieber "Magnat",

    ich bin selbst Vermieter und weiss was Du meinst. Dennoch sehe ich sehr Vieles sehr anders. Vor allem jedoch: Wäre ich Dein Arbeitgeber, so würde ich jetzt eine Stellenanzeige aufsetzen um einen Nachfolger für eine sehr kurzfristig frei gewordene Stelle als "Aussortierer" kompetent zu besetzen. Eventuell würde ich Dir empfehlen Dein Glück bei einer rechten Randpartei zu suchen. In der heutigen Zeit der Polemik könnte es für irgendeinen Landtag vielleicht reichen.

    In meinen Augen bist Du eine Fehlbesetzung. Gern kann ich Dir im Bedarfsfall die Gründe darlegen.
     
Thema: Mietersuche wird immer schlimmer ( 1000 Wohneinheiten )
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vermieter flirtet mich bei Besichtigung an

Die Seite wird geladen...

Mietersuche wird immer schlimmer ( 1000 Wohneinheiten ) - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung einer Gebäudeversicherung die eine Prämie pro Wohneinheit und Garage ausweist

    Abrechnung einer Gebäudeversicherung die eine Prämie pro Wohneinheit und Garage ausweist: Wir haben eine Gebäudeversicherung die eine Prämie für die Wohneinheit (unabhängig von der Wohnungsgröße) und eine Prämie für eine Garage...
  2. Mehrfamilienhaus mit 9 Wohneinheiten

    Mehrfamilienhaus mit 9 Wohneinheiten: Hallo zusammen, ich habe gerade ein Mehrfamilienhaus gefunden, welches meiner Meinung nach ganz ok ist. Ich bin mir noch nicht zu 100% sicher,...
  3. Finanzierung des ersten Hauses mit Wohneinheiten zur Vermietung

    Finanzierung des ersten Hauses mit Wohneinheiten zur Vermietung: Hallo zusammen, Kurz zu mir: Ich werde dieses Jahr 27, wohne selber mit meiner Freundin zur Miete (390€ kalt/Monat - 195€ p.P.) und habe 2100€...
  4. Wohnung renoviert muss man dann immer renovieren?

    Wohnung renoviert muss man dann immer renovieren?: Hallo ich hab mal eine Frage. Wir haben nun zum ersten mal eine Wohnung gestrichen und tapeziert. Muss man als Vermieter dann dieses immer...
  5. Heizung in Wohnung immer von Hand zurückstellen - ist normal oder?

    Heizung in Wohnung immer von Hand zurückstellen - ist normal oder?: Hallo, ich frage mich gerade, wie es in anderen Mehrfamilienhäusern so ist. In meiner Wohnung drehe ich die Heizung hoch, wenn ich abends...