Mieterwechsel in WG

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von garfield1711, 15.09.2008.

  1. #1 garfield1711, 15.09.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben in unserem Haus eine Wohnung an eine WG vermietet.
    Jetzt ist eine Studentin ausgezogen, da sie nach Bolivien gegangen ist.
    Eine Nachmieterin die in die WG möchte ist bereits da.
    Der Mietvertrag lief über alle 3 Mieter der WG.
    Jetzt ist aber eine weg und eine neue da.
    Was kann ich da mit dem Mietvertrag machen um die neue Mieterin zu integrieren und die alte Mieterin aus dem Vertrag zu entfernen?
    Ich möchte aber auch das das tatsächlicher Einzugsdatum von 2007 erhalten bleibt und nicht einen kompletten neuen Mietvertrag erstellen (außer ich kann das alte Datum von 2007 einsetzen).
    Hätte die Mieterin der WG, welche jetzt nach Bolivien gegangen ist, kündigen müssen?
    Das hat sie nämlich nicht schriftlich getan sondern nur mündlich gesagt das sie nach Bolivien geht.

    Danke schon mal für Eure Hilfe.

    Gruß
    Garfield
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Suzuki650, 15.09.2008
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Hi garfield,

    ein MV und alle M namentlich erwähnt und unterschrieben, dann müssen auch alle M kündigen, Kündigungsfrist 3 Monate.

    Ich vermiete auch WG-mäßig an Studenten. Es ist immer besser entweder jedem einen MV in die Hand zu drücken, oder einen Haupmieter zu haben, der dann an die anderen untervermietet.

    In deinem Fall kannst du jetzt eigentlich nur kulant sein. Mach mit der "Neuen" einen eigenen MV. Und streiche die "Alte" im gemeinsamen Einverständnis aus dem alten MV.

    Suzi
     
  4. #3 garfield1711, 15.09.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Muß ich das mit der Einverständniserklärung über die Streichung der anderen Mieterin schriftlich festhalten und unterschreiben lassen?

    Wenn ein Hauptmieter ist und der dann untervermietet, kann er dan soviel Personen einziehen lassen wie er möchte oder ist das dann beschränkt?
     
  5. #4 Suzuki650, 15.09.2008
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Du mußt nicht, aber du solltest!


    Das kannst du doch dann selber im MV festlegen.

    Suzi
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    eine inzwischen gängige relativ problemlose Variante ist der Nachtrag zum Mietvertrag.
    1. Der neue WG_Bewohner legt alles notwendige vor
    2. Ein Nachtrag wird erstellt, aus dem hervor geht, wer auszieht und wer einzieht und wann. Der nette hinweis, dass nun dieser neue Mieter ebenfalls Hauptmieter und wie im Vertrag stehend angesehen wird, muss nicht sein, ist aber bei Studenten schon mal wichtig.
    3. ALLE (wirklich alle), also der alte Bewohner und der neue Bewohner, sowie die verbleibenden Bewohner unterschreiben das ganze und dann war es das.

    Wichtig: Niemals eine Wohngemeinschaft als Wohngemeinschaft titulieren - weder schriftlich noch mündlich. Das ganze nennt man rechtl, soviel ich weiß, eher Mietergemeinschaft.
     
  7. #6 garfield1711, 15.09.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Die alte Mieterin kann aber nicht unterschreiben, da sie schon nach Bolivien gereist ist.
    Kann man da was machen was rechtens ist?
     
  8. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Den Vordruck faxen. Mit Unterschrift per Post schicken.
    Das ist sogar der Vorteil. Bei einer Kü alle Mieter gibt es die gleichen Probs und erfahrungsgemäß schaffen viele WGler auch das nicht richtig.
    "Ich fax das einfach direkt zurück" -> geht nicht bzw ist rechtlich nicht als Original anerkannt (ist ja auch richtig so...) Die anderen können dann ja auch unterschreiben, wenn das Schriftstück am Kühlschrank gepinnt ist...
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Geht wohl... Für den Abschluss von Mietverträgen muss die Schriftform nicht eingehalten werden.
     
  10. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Dann kann man das gleich per Telefon machen...
     
  11. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das kann man durchaus. Ob es auch sinnvoll ist, ist ein anderes Thema. Bei einem Fax hat man immerhin eine Erklärung in Textform mit einer - wenn auch nur in Kopie vorliegenden - Unterschrift. Diese Erklärung kann im Streitfall als Beweis vorgelegt werden und reicht gegen einfaches bestreiten mit Nichtwissen aus.
     
  12. #11 garfield1711, 24.09.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Die Lage ist mittlerweile so, habe mit den übrigen Mietrn gesprochen und diese schicken eine Mail nach Bolivien das die ehemalige Mieterin per Post ihre Kündigung schickt.
    Dann wird ein neuer Mietvertrag aufgesetzt.
    Kann ich da aber das Datum des alten Mietvertrags einsetzen, da die ja schon 2 Jahre hier wohnen.

    Oder würde es auch langen wenn ich die neue Mieterin in einem Anhang mit in den Mietvertrag nehme.

    Wa sich nicht möchte, einen Mietvertrag mit einem Hauptmieter der dann untervermietet.
    Ich würde schon gerne selber aussuchen wer hier im Haus wohnt.
     
  13. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Will man es ganz genau machen, wird die Kündigung sämtlicher Mieter erforderlich sein. Das Mietverhältnis wäre dann mit Ablauf der Kündigungsfrist beendet. Die Kündigung eines einzelnen von mehreren Mietern ist unwirksam.
    In der Folge wäre dann ein neuer Mietvertrag abzuschließen mit den verbleibenden dem neu einziehenden Mieter. Eine Rückdatierung des Vertrags ist weder erforderlich noch sinnvoll.

    Eine Änderung des bestehenden Mietvertrags wäre eine sinnvolle Alternative zum Abschluss eines neuen Mietvertrags, da in diesem Fall das Schriftformerfordernis für die Kündigung nicht eingehalten werden müsste.

    Einzelverträge haben noch einen weiteren und m.E. wesentlich gravierenderen Schönheitsfehler. Soll die Wohnung irgendwann nicht mehr als WG-Wohnung vermietet werden, müsste jedes Mietverhältnis einzeln gekündigt werden. Dazu muss der Vermieter - von Ausnahmetatbeständen abgesehen - in jedem Einzelfall ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses haben.

    Da der Vermieter offenbar nicht mit in der Wohnung wohnt, scheidet eine erleichterte Kündigung nach § 573a BGB und Vermietung von möblierten Räumen innerhalb der Vermieterwohnung als Ausnahmetatbestände aus. Eine Kündigung ohne berechtigtes Interesse wäre damit nur bei einer Vermietung zum vorübergehenden Gebrauch möglich.

    Darüber hinaus trägt auch der Vermieter noch das Leerstandsrisiko für unvermietete Zimmer.
     
  14. #13 lostcontrol, 24.09.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    ich überlege grade dass eine unerlaubte untervermietung (und das ist ja derzeit tatsächlich der fall) ja ein kündigungsgrund wäre...
    vielleicht ist das ja eine argumentationshilfe für
    a) einen neuen mietvertrag und
    b) dafür dass künftig sowas nicht mehr passieren darf...

    ich würde in jedem fall was schriftliches aufsetzen an die mieter, dass diese handlungsweise nicht erwünscht ist und gravierende folgen haben kann.
     
  15. #14 garfield1711, 24.09.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
     
  16. #15 Eddy Edwards, 27.09.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    wenn man es richtig angeht, ist wie bereits schon erwähnt der alte Mietvertrag aufzulösen und ein neuer abzuschließen, daher kommt eigentlich keine Rückdatierung in Frage. Und somit stellt sich auch nicht die Frage einer Mieterhöhung - die wird gleich im Vertrag in Form einer neuen Grundmiete vereinbart.
     
Thema: Mieterwechsel in WG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachtrag zum mietvertrag mieterwechsel

    ,
  2. mieterwechsel vorlage

    ,
  3. mieterwechsel wg formular

    ,
  4. wohngemeinschaft mieterwechsel ,
  5. nachtrag zum mietvertrag mieterwechsel vorlage,
  6. einverständniserklärung mieterwechsel,
  7. wg mieterwechsel,
  8. mieterwechsel formular,
  9. mieterhöhung bei mieterwechsel,
  10. mieterwechsel wohngemeinschaft,
  11. vorlage mieterwechsel,
  12. mieterwechsel in wg,
  13. wg mieterwechsel formular,
  14. mieterhöhung bei hauptmieterwechsel,
  15. mietvertrag ergänzung mieterwechsel,
  16. mieterwechsel vordruck,
  17. mieterwechsel wg,
  18. nachtrag mietvertrag mieterwechsel,
  19. hauptmieterwechsel mietvertrag,
  20. mieterhöhung mieterwechsel,
  21. Mietvertrag Mieterwechsel,
  22. mieterwechsel muster,
  23. mietvertrag rückdatieren,
  24. hauptmieterwechsel vorlage,
  25. vorlage mieterwechsel wg
Die Seite wird geladen...

Mieterwechsel in WG - Ähnliche Themen

  1. Kellerräumung bei Mieterwechsel

    Kellerräumung bei Mieterwechsel: Hallo zusammen, zunächst eine kurze Vorstellung meinerseits. Am Niederrhein, nähe Düsseldorf habe ich ein kleines Appartement in einem...
  2. Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?

    Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?: Hallo, gilt der Mietspiegel eigentlich nicht für WG-Zimmer? Man darf den Mietspiegel ja nur um 20% überschreiten, z.B. in Nürnberg, EUR 8,70...
  3. Mieterhöhung wg. Wärmedämmung

    Mieterhöhung wg. Wärmedämmung: Hallo zusammen! Bei einem MFH muss das Dach saniert werden. Ich plane nun gleichzeitig eine Wärmedämmung einzubringen. Im Haus wohnen drei...
  4. Zuzug des Partners in WG - Frist?

    Zuzug des Partners in WG - Frist?: Hallo zusammen, ich habe mich schon durch die verschiedenen Threads zum Thema gewühlt und dabei viel Hilfreiches gelesen. Danke für die vielen...