Mietinteressent möchte gewerbliche Nutzung für Wohneinheit

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Gewerberäume" wurde erstellt von Goldhamster, 29.08.2016.

  1. #1 Goldhamster, 29.08.2016
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    171
    Hallo liebe User,
    jetzt steht nach langer Zeit mal wieder ein Mieterwechsel an. Meine Lieblingsmieter haben ihre großzügige 3-Zimmerwohnung gekündigt und wollen raus. Ich bedanke mich für das entspannte Verhältnis.

    Jetzt kommt ein Neuinteressent auf mich zu und möchte die Wohnung wie folgt nutzen:

    Unterbringung und 24h - Betreuung von 2 bettlägerigen Patienten.

    Die Immobilie ist dafür geeignet. Es ist ein Wohn- und Geschäftshaus. Das Verhältnis innerhalb der Eigentümer / Bewohner ist gut.

    Nun meine Fragen:

    1.) Ist die o. g. Nutzung eine gewerbliche Nutzung wenn ich den Vertrag mit der "Betreuungsfirma" abschließe?

    2.) Ist die o. g. Nutzung eine gewerbliche Nutzung wenn ich den Vertrag mit einen der Patienten abschließe? Schließlich wohnt diese Person ja da..

    3.) Wenn ich die Wohnung also für einen Zeitraum von ein paar Jahren gewerblich vermiete, muß ich das beim Finanzamt wegen der erhöhten Grundsteuer etc. melden? Oder ist das irgendwie nur eine vorrübergehende gewerbliche Nutzung?

    4.) Ich muß die Verwaltung und die WEG um Erlaubnis fragen. Was ist wenn die anderen Eigentümer (warum auch immer) dagegen stimmen? Können die anderen Eigentümer theoretisch eine Nutzungsänderung verhindern?
    (Details wie geänderte Kosten für Gewerbemüll etc. mal aussen vor gelassen)

    Grüsse an die eifrigen Forumsuser
    Goldhamster
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Mir fehlt die persönliche Erfahrung, aber hier meine Meinung:

    Entscheidend ist nicht, mit wem der Vertrag abgeschlossen wird. Schließlich kann jedes Unternehmen auch Räume zu Wohnzwecken anmieten, z.B. um dort Mitarbeiter unterzubringen.

    Es kommt darauf an, was sich in der Einheit abspielt. Beispiel: Bei der Frage, ob gewerbliche Zimmervermietung vorliegt, schaut man auf die Häufigkeit von Mieterwechseln, auf die Kündigungsmöglichkeiten und auf hoteltypische Dienstleistungen. So ähnlich würde ich es auch bei der Vollzeitbetreuung versuchen: Ist das eher eine Art Krankenhaus, d.h. die Patienten kommen und gehen, wie es der gesundheitliche Zustand eben erfordert (bzw. hier eher nicht mehr erfordert), oder hat das ganze mehr den Charakter einer Senioren-WG?

    Was ist das für ein Interessent? Betreibt der Pflege in größerem Stil? Dann würde ich für den Anfang dort nachfragen, wie das Vorhaben einzuordnen ist.
     
    Goldhamster gefällt das.
  4. #3 Goldhamster, 29.08.2016
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    171
    Hallo Andres,
    vielen Dank für deine Antwort und die Anregungen.


    Die Patienten liegen da über Monate und Jahre und werden von Pflegekräften beobachtet, betreut.
    Zum Teil sind die Patienten auch nicht bei Bewustsein bzw. nur sehr gering aufnahmefähig. Auf jeden Fall aber Bettlägerig und nicht mehr mobil.



    Auf keinem Fall.


    So wie ich es verstanden habe, gibt es das Unternehmen schon seit vielen Jahren. Es ist mehr im Bereich der häuslichen Pflege zuhause. Hat jetzt aber wohl die (finanzielle? - ) Möglichkeit und das entsprechend geschulte Personal bei spezielle Erkrankungen Zimmer mit Pflege bereitzustellen.

    Wie genau und warum weiß ich noch nicht.


    Danke, dass du dir die Zeit genommen hast mir auf meine sehr spezielle Frage zu antworten.
    GOLDHAMSTER
     
  5. #4 Waldameise, 29.08.2016
    Waldameise

    Waldameise Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern
    Hallo Goldhamster,

    mir geht durch den Kopf, was ich bei meiner verstorbenen Großmutter erlebte. Sie war krank, bettlägrig und wurde durch zwei Verwandte und
    einem ambulanten Pflegedienst rund um die Uhr versorgt, zuhause in ihrer Mietwohnung.
    Leider schrie die alte Frau in der Nacht öfters laut, was wiederum die Nachbarn zwar einige Zeit akzeptierten, aber irgendwann verständlicherweise
    nicht mehr hinnehmen konnten.
    Die Großmutter wurde letztendlich in ein Pflegeheim verlegt, wo mit ihren Schreiphasen besser umgegangen werden konnte.

    Vielleicht wäre es gut, wenn du dir im Vorfeld über die eventuell einzuziehenden Patienten Gedanken machst.

    Liebe Grüße
    Waldameise
     
    Goldhamster und Duncan gefällt das.
  6. #5 Nero, 29.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2016
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Wieso er? Als Vermieter? Was die Patienten anbelangt? Unfug!

    Die Frage, wie Pflegedienste (als gewerbliche Mieter") mit ihren Patienten umgehen, ist andersweitig entscheidend.

    Und so viel ich weiß, werden diese qualitativ überwacht - und falls negativ geschlossen.

    Damit hat der Vermieter überhaupt nichts zu tun - eventuell halt nur unglücklich vermietet - LG Hamster ! BM

    Das mit dem Schreien und Weglaufen in Pflegeheimen ist mir in der Lösung bekannt -
    Die einen werden sediert und die anderen angebunden.

    Och, die glücklichen Alten! Wie gut mit ihnen doch in Plfegeheimen umgegangen wird und wo sie vollkommen scheißegal - d. h nur ein ökonomischer Posten sind. .

    Du - weist nicht, wovon du sprichst!
     
    Goldhamster gefällt das.
  7. #6 Waldameise, 30.08.2016
    Waldameise

    Waldameise Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern
    Nein, in meinen Augen ist es kein Unfug. ;) Als Vermieter ist es durchaus von Bedeutung, welche Personen in die Wohnung einziehen.
    Es könnte sich im negativen Fall um Patienten handeln, die eben nächtens unruhig sind.

    Pflegeheime, oh Gott, da gibt es gute, aber leider viele schlechte. Ich arbeitete einst im Nebenjob in einem Haus, in dem ständig
    Personalmangel herrschte. Die Heimbewohner wurden versorgt, aber nicht in der Art, wie es sein sollte. So, nun bin ich am eigentlichen
    Thema vorbei.
     
    Duncan und Goldhamster gefällt das.
  8. #7 Goldhamster, 30.08.2016
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    171
    Huhu ihr beiden....

    Risiko!!! Wer nicht wagt kriegt auch kein Kind (ich hab vergessen wie der Spruch richtig heisst, weiisst du das noch Nero?)

    Es ist eine 100qm - Wohnung
    Erzielbare Wohnungsmiete etwa aufgrund von bestimmten negativen architektonischen Umständen ca650-690 kalt.

    Wieviel Mehrmiete würdet ihr für das Risiko der gewerblichen Vermietung mit all den hier angesprochenen Problemen nehmen wollen?
    Für 100 Mehrmiete tue ich mir das nicht an. (Betriebskosten natürlich auch höher)

    Goldhamster
     
  9. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ist doch normal, dass Pflegebedürftige besonders bedürfig sind.

    Nicht normal fand ich, dass aus Sicht des Personals die besten Patienten auf Krücken einen 3 m Sprung vollziehen sollten.

    Und was ich mit dem Fixieren sagte, stimmt aus eigener Erfahrung auch.

    Was heißt denn schon unruhig? - Dass ich mal in der Nacht einmal ausrücken muss?

    Mit meiner Mutter habe ich auch so manch nette Erfahrungen gemacht.

    Samstags ins Krankenhaus eingeliefert - Unterbesetzt. - Weggespritzt....Durfte dann allein ausziehen.

    Meine "nette Schwiegermutter" war mal in diesem Bereich tätig.
    Und was sie mir aus ihren Motiven heraus erzählt hat, lässt mich bis heute "kotzen"

    Krankenschwestern nehmen einem Mann (meinem Vater ), der einen Schlaganfall hatte, das Wasser weg, weil er es verschüttet. Macht überflüssige Arbeit.

    Ich trauen niemandem mehr - und ich glaube, das is auch gut so.
    Die Worte meiner Tante werde ich im Leben nicht vergessen - Binde mich los -

    Ich habe es nicht gemacht - mein Sohn war ein Jahr alt und ich wollte, dass meine Mutter sich um uns kümmert. Schande über mich.
     
  10. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Nero, es geht hier jicht um deine perönlichen Erfahrungen in Pflegeheimen, bitte unterlasse immer das Off Topic in allen möglichen Themen.
     
    dots, Duncan und GJH27 gefällt das.
  11. #10 Nero, 11.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2016
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Habe sowieso schon lange verstanden, was hier passiert.

    GSRR600 Du bist nicht gerecht! Du übersiehst das Wesentliche!

    Weitaus schimmer empflinde ich bis jetzt hier, dass Kommentatoren aus einem anderen Forum hier unterwegs sind, die nur eines auf dem Schirm haben, andere auf übelste Art zu beleidigen, damit sie den Kamm oben halten.

    Machts gut! Ich glaube, ich habe schon so viel eingesteckt, dass ich es für mich alleine regeln kann.

    Was mir wirkllich unerträglich ist , ist Ungerechtigkeit. Danke!
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt".
     
  13. #12 Goldhamster, 19.09.2016
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    171
    Huhu,
    nochmal die 2. Frage:

    Wieviel Miete würdet ihr für so eine Vermietung (ob nun gewerblich oder nich) verlangen?
    Normal wären so 650-690 Euronen im Monat kalt für Wohnnutzung.

    a.) 700-1000?
    b.) 1000?
    c.) über 1000

    Goldhamster
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Der Pflegedienst bekommt für diese Patienten einen kleinen fünfstelligen Betrag pro Person im Monat. Das Modell ist angeblich eines der derzeit profitabelsten Geschäftsmodelle in der Pflege. (Das wußte ich zum Zeitpunkt meiner ersten Antwort noch nicht.)

    Unter diesen Umständen favorisiere ich b) mit Tendenz zu c).
     
    Goldhamster gefällt das.
  15. #14 Nero, 19.09.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2016
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Wenn ich mich irre, ziehe ich mich sehr lange in den Winterschlaf zurück.

    Ja, ein Pflegedienst erhält das 3fache dessen, was eine Angehörige/Private leistet. Je nach Pflegestufe. Das kann ich noch heute seit 2000 belegen.

    Aus diesem Grund hatte ich die Sache selbst in die Hand genommen und ein Minimum dessen erhalten, was für diese Pflegestufe für den offiziellen Dienst bewilligt worden war.

    Ja, man muss für sich selbst entscheiden, worum es eigentlich geht. HG -BM

    Andres hat natürlich wie immer Recht! Gut gemeint.
     
  16. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Ist es ein Pflegedienst, oder wird es ein Hospiz?

    Pflegedienst kostet um die 3500€
    Hospiz bekommt die Einrichtung 25.000€ je Monat, wobei es viele keinen Monat im Hospiz überleben.

    Jetzt musst Du davon ausgehen, dass Du Personal 24 Stunden benötigst. Dann kannst Du Dir das selber ausrechnen, was Du an Miete nehmen möchtest.

    Den Stress mit evtl. Nachbarn würde ich mir bezahlen lassen. Unter 1400€ würde ich das dann nicht machen. Der Stress, der auf einen zukommen kann wegen Besuch, der Familienangehörigen ect.
     
  17. #16 neusimon, 30.09.2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.09.2016
    neusimon

    neusimon Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Riskiere am besten keine Spielchen. Ich bin bei so etwas immer sehr vorsichtig. Hole dir besser professionelle Hilfe an Bord und lass dich besser beraten. Ich habe bei gewerblicher Vermietung gutes gehört von Virtuelle Büros [Link entfernt, Andres] Vielleicht sollte sich dein Interessent dahin wenden.:smile011:
     
  18. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Schon hart, wenn man als Spammer nicht einmal mehr ein halbwegs passendes Thema findet, das man kapern kann.
     
  19. #18 SingleBells, 01.10.2016
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
    Soll es hierbei vllt um eine Beatmungspflege gehen?
     
    Goldhamster gefällt das.
  20. #19 Goldhamster, 09.10.2016
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    171
    Hallo SingleBells,
    ja, es ging um Beatmungspatienten.

    Weisst du etwas genaueres? Hast du evt. weitere Informationen für mich?

    GOLDHAMSTER
     
  21. #20 SingleBells, 15.10.2016
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
    Hallo Goldhamster,

    nicht aus mietrechtlicher Sicht. Ich sah nur vor Kurzem eine Reportage darüber. Schau mal HIER
     
    Goldhamster gefällt das.
Thema:

Mietinteressent möchte gewerbliche Nutzung für Wohneinheit

Die Seite wird geladen...

Mietinteressent möchte gewerbliche Nutzung für Wohneinheit - Ähnliche Themen

  1. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  2. Wieviel bauphysikalische Kenntnisse kann man von einem Mietinteressenten erwarten?

    Wieviel bauphysikalische Kenntnisse kann man von einem Mietinteressenten erwarten?: Hallo Gemeinde, ein Bekannter hatte im Spätsommer eine Wohnung besichtigt und angemietet und ist zum 01.11. eingezogen. Nach einiger Zeit musste...
  3. HTTPS und HTTP/2 Nutzung

    HTTPS und HTTP/2 Nutzung: Hallo zusammen, Das Vermieter-Forum nutzt nun als eines der wenigen / ersten Foren in Deutschland HTTPS und HTTP/2. Das heißt nichts anderes,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe

    Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe: Hallo Leute, kurz zur Erklärung: Ich habe ein Grundstück geerbt, ich bin Handwerker und möchte es mit einem Einfamilienhaus bebauen und danach...