Mietkaution anlegen

Diskutiere Mietkaution anlegen im Sicherheitsleistung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, nachdem die örtliche Sparkasse in den Zweigstellen Personal einspart, dürfen so aufwändige Dienstleistungen nicht mehr von der blonden...

  1. #21 immodream, 07.04.2020
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    1.508
    Hallo,
    nachdem die örtliche Sparkasse in den Zweigstellen Personal einspart, dürfen so aufwändige Dienstleistungen nicht mehr von der blonden Sabine in einer Zweigstelle erledigt werden.
    Also Termin mit unserem Sachbearbeiter in der Hauptstelle machen, Parkplatz 200 m entfernt von der Hauptstelle suchen und ab zu unserem Ü 60 Sachbearbeiter , der beim Bedienen des Computerprogramms noch länger als ich braucht .
    Wieder einmal den aktuellen Personalausweis einscannen, zahlreiche Datenschutzerklärungen unterschreiben und irgendwann hatte das Programm alle Daten aufgenommen .
    Der komplette Vorgang hat zwei Stunden mit Anfahrt gedauert .
    Eigentlich hatte wir vor, auch die anderen Sparbücher umzustellen.
    Da wir jedoch zig Mieter haben, hätten wir in der Sparkasse übernachten müssen.
    Da ja jetzt der Osterurlaub ausfällt , könnten wir die Woche nach Ostern nutzen , um in vier Tagen alle Sparbücher umschreiben zu lassen .
    Da sitze ich dann doch lieber im Garten oder drehe eine Runde mit dem Oldtimer.
    Grüße
    Immodream
     
    dots und Dr.ErichMüller-Kit gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mietkaution anlegen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Dr.ErichMüller-Kit, 09.04.2020
    Dr.ErichMüller-Kit

    Dr.ErichMüller-Kit Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    13
    Danke für die Info Immodream!
    Ich muß ebenfalls sämtliche Mieterkautionen wie Du rechtlich korrekt umstellen. Wäre schon blöd dich im Knast persönlich kennenzulernen:wink5:, deshalb ist Zügigkeit bei uns beiden angesagt!:finger011:

    Frage an die Profivermieter hier, ist man als Vermieter bei der Kautionsanlage in der Nachweispflicht gegenüber dem Mieter?
     
  4. #23 Papabär, 09.04.2020
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.510
    Zustimmungen:
    2.061
    Ort:
    Berlin
    Meinst Du denn, die Sparkasse stellt ihn dafür frei? Und was, wenn er garnicht will und doch lieber Kautionskonten umschreibt?



    Jeap! Zumindest auf Anfrage.
    Sollte es übrigens wider Erwarten eines schönen Tages mal eine Einzelsteuerbescheinigung mit einem Betrag >< 0,- € geben, steht iese dem Mieter auch ohne Nachfrage zu.
     
    Dr.ErichMüller-Kit gefällt das.
  5. #24 immodream, 09.04.2020
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    1.508
    Hallo,
    80 % der Deutschen sind dumm und so ist das auch bei meinen Mietern .
    Wenn du denen ein Sparbuch mit der selbstgeschriebenen Aufschrift Mietkautionsbuch und deren Namen unter die Nase hälst, sind die zufrieden .
    Da ich ja nach dem Auszug der Mieter denen bei der Endabrechnung das entwertete Sparbuch mitschicke, könnte da ja mal einer wach werden .Aber selbst wenn von den Exmietern einer zum Mieterverein rennt , weil ihm irgendetwas in der Endabrechnung nicht gefällt, ist die nicht korrekte Anlegung der Mietkaution auch von den Anwälten des Mietervereinen nicht bemängelt worden .
    Ich glaube nicht, das Vermieter wegen solcher Lappalien in den Knast kommen . Die sind doch jetzt schon überfüllt .
    Freut euch auf schönes Osterwetter und mach euch keine ernsthaften Gedanken wie die Kaution korrekt angelegt werden muß .
    Grüße
    Immodream

    PS : Alle meine guten Mieter haben wie immer ihre Miete bezahlt und die paar Problemfälle, die seit Jahren unter dem Coronavirus leiden , zahlen dann wieder nach Aufforderung zum 15.bis 20. des Monats.
     
    Dr.ErichMüller-Kit gefällt das.
  6. #25 Dschei2, 09.04.2020
    Dschei2

    Dschei2 Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    12
    Also ich habe alle meine Kautionen immer ganz brav und gesetzeskonform angelegt und mein Sohn, der auch schon vermietet, hat mich dafür ausgelacht.
    Da meine Bank (ihr wisst schon, Hausb ... ünchen) nun Gebühren nimmt, habe ich jetzt bei der DKB Bank ein Konto eröffnet und bin dabei alles zu übertragen und hoffe, dass es dort ähnlich komfortabel ist von der Bedienung und nicht nächstes Jahr ebenfalls Gebühren kostet.
    Auf jeden Fall hatte ich wegen meines Sohnes nach Gerichtsurteilen gegoogelt, um ihn davon zu überzeugen, seine Kautionen auch richtig anzulegen und habe nur Urteile gefunden, die den Vermieter nur verurteilen, wenn er das Geld wirklich verbraucht hat, also nicht mehr auszahlen konnte. Solange der Vermieter die Kaution bei Fälligkeit auszahlen konnte, ist ihm nichts passiert.
    Soviel dazu (ihr wisst schon "die Ehrlichen sind die Dummen").
     
  7. #26 immodream, 09.04.2020
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.206
    Zustimmungen:
    1.508
    Hallo Dschei2,
    hallo genauso wie dir ergeht mir das auch .
    Die nächste Generation lacht mich auch aus, wenn ich alles möglichst korrekt machen möchte .
    Solange wie der Mieter nach dem Auszug seine Kaution erhält , hat noch Keiner nachgefragt, wie die Kaution angelegt wurde .
    Kommentar " du verwöhnst deine Mieter zu sehr " und dann wird das Handy ausgeschaltet .
    Wochenende .
    Grüße
    Immodream
     
  8. #27 Tinnitus, 10.04.2020
    Tinnitus

    Tinnitus Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    14
    Ich möchte niemandem zu nahe Treten. Meine persönliche Meinung ist, dass die ältere Generation ein Vorbild für die jüngere Generation sein sollte und nicht umgekehrt.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    3.284
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hm - ehrlich gesagt nutze ich die legale/gesetzlich vorgesehene Form der Kautionsanlage zu einem Gutteil, weil der über die DKB für mich viel einfacher und schneller ist als da mit irgendwelchen Sparbüchern rum zu hantieren. Wenn der Mieter oder sein Rechtsvertreter einen entsprechenden Nachweis will sind das 2 Mausklicks. Wenn ich die genaue Höhe inkl. der Zinsen für eine Abrechnung brauche ebenso. usw.

    Was da dran wirklich weh tut: du siehst auf einen Blick wie viel Geld (in Summe über die Vielzahl der Mieter) da einfach so "auf der Bank rumliegt" ohne wirklichen Nutzen zu bringen.
     
    taxpert, Dr.ErichMüller-Kit, dots und 2 anderen gefällt das.
  10. #29 Dr.ErichMüller-Kit, 11.04.2020
    Dr.ErichMüller-Kit

    Dr.ErichMüller-Kit Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    13
    "80% sind dumm" Okay, unsere Gesellschaft ist schon lange nicht mehr homogen. Bildungsaffine sprechen hierbei eher von Bürgern und Einwohner.

    Der Bürger zahlt Steuern, arbeitet fleißig und hält sich dabei an die Gesetze, seine Kinder erzieht er gerne in Richtung Bildung.
    Den sogenannten Einwohner hingegen kann man so ab 11Uhr in diversen Fußgängerzonen und in den Parks antreffen, allerdings nicht zu verwechseln mit dem alten Bürgern auch Rentner genannt! Das was der Bürger so normal macht, machen diese eher nicht.

    Meine Mieter speisen sich fast komplett aus der erstgenannten Schicht, vermutlich habe ich deshalb eher weniger Probleme und noch nie mit einer Kautionsanlage Probs gehabt.
    Ich freue mich immer diese in voller Höhe auszahlen zu dürfen.


    Euch ein frohes Osterfest!
    :156:
     
  11. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    533
    Ort:
    Westerwald
    Kannst du das etwas genauer Erläutern?
     
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    3.284
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Der Unterschied dürfte in diesem Zusammenhang ähnlich sein wie die Unterscheidung ALG-2-Empfänger vs. "Hartzer", wobei hier erstere eher unter die Bürger fallen und letztere unter Einwohner.

    In der mittelalterlichen mitteleuropäischen Stadt gab es da übrigens ganz erhebliche Unterschiede zwischen Bürgern und Einwohnern, die Bürgerrechte! Und diese musste man sich erst erwerben, z.B. war nur Bürgern der Erwerb von Grund und Boden in der Stadt gestattet, auch das Führen "ordentlicher" Geschäfte insbesondere der ehrbaren Gewerbe war daran geknüpft, auch wurde Nichtbürgern der Gesellenschlag verweigert, an Meister gar nicht zu denken. Auch das Ausüben von Ämtern und politische Kandidaturen waren daran geknüpft. Im Übrigen konnten auch nur Bürger in der Stadtkirche formal heiraten. Der Großteil der Stadtbevölkerung lebte als Einwohner in mehr oder minder "wilder Ehe", loser Partnerschaft. Das hat bei Knechten, Mägden, Hilfskräften, den Angehörigen der unerhrlichen Berufe halt nur niemanden interessiert. Wer die Geldmittel für den Erwerb der Bürgerschaft nicht aufbringen konnte durfte sich übrigens, so sonst als ordentlicher Mensch mit Leumundszeugen bekannt, als Spießbürger verdingen, sprich das Bürgergeld in Form von Wachdiensten abdienen. Da hier Verstöße gegen die Stadtordnung zur Ablehnung der Bürgerschaft führen konnte, wurde hier also auf besonders vorbildliches und korrektes Verhalten geachtet, in der Folge kennen wir den Begriff noch heute.

    FunFact: in der Kommunikation von Staat zu Bürger wurde in der DDR sehr auf die Ansprache Bürger geachtet, z.B. auch Polizist gegenüber dem Bürger, aber nicht eigene Bürger wie bekannt Westdeutsche, aber auch die Gastarbeiter/studenten (Vietnam, Kuba, Angola, Ungarn,...) wurden grds. nicht mit Bürger angesprochen. Im entsprechenden Kontext wurde der Bürger dann noch zum Genossen "aufgewertet". Politische Theorie war recht großgeschrieben, war doch erklärtes Staatsziel die Erziehung eines neuen, eines sozialistischen Menschen. Gab da so manche Aspekte, die ich heute auch wieder stärker beleuchtet sehen würde, darunter auch der Teil der Rechte und Pflichten eines Bürgers.

    Um den Bogen zu den Mietkautionen zu bekommen, diese waren damals sowohl im einen wie im anderen unüblich. Hier wurde dann eher auf (staatlichen) Zwang im Falle der Zuwiderhandlung/Vertragsverletzung gesetzt, siehe Schuldturm.
     
    taxpert, dots, Wohnungskatz und 2 anderen gefällt das.
  13. #32 Dr.ErichMüller-Kit, 12.04.2020
    Dr.ErichMüller-Kit

    Dr.ErichMüller-Kit Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    13
    Den Part des beliebten Schuldturms hat heute die Schufa übernommen. Die Schufa fühlt sich zwar erstmal harmlos an, ist aber wirksam und wenn Verträge nicht zustande kommen - auch gut.
    Ich habe mit meiner freundlichen und direkten Art schon so manchen Mietbewerber auf diesen dunklen neuen Schuldturm aufmerksam gemacht.:6:
     
  14. #33 taxpert, 24.04.2020
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1.065
    Ort:
    Bayern
    Wenn meint der liebe Dr. denn dann?

    Meine Frau, die jahrelang im Krankenhaus im 3-Schichtbetrieb bei 24/7/365 im Krankenhaus tätig war und daher sicherlich oft um diese Uhrzeit in der Fußgängerzone anzutreffen war?

    Mein Sohn, der im Home Office bei freier Zeiteinteilung arbeitet und häufig bis tief in die Nacht arbeitet?

    Meine Schwägerin, die im Einzelhandel arbeitet und daher häufig erst um 14 Uhr mit der Arbeit beginnt, damit der Herr Dr. auch abends um acht noch sein Toilettenpapier bekommt?

    Oder meine Kolleginnen und Kollegen, die in Gleitzeit arbeiten und daher häufig um sechs Uhr morgens anfangen und -da sie von außerhalb kommen- eine längere Mittagspause in der Innenstadt verbringen?

    Ganz ehrlich, wer nicht den Anstand, den Weitblick oder -wie hieß es so schön?- die Grundintelligenz hat, mal über den eigenen Tellerrand hinaus zu denken, sollte sich vielleicht mal überlegen, warum man so insgesamt eher unbeliebt ist.

    Ich weiß ja nicht, welcher politischen Grundtendenz der Forumsteilnehmer zugewandt ist, aber ...

    taxpert
     
    Papabär, Northman, immodream und 5 anderen gefällt das.
  15. #34 Wohnungskatz, 24.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2020
    Wohnungskatz

    Wohnungskatz Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Niederrhein / NRW
    In dem Zusammenhang fiel mir gerade ein, dass ich vor mehr als 30 Jahren mal eine extrem dumme (also ohne Dr.- oder sonstige Titel) (Ex-)Schwägerin hatte, die sich immer darüber aufregte, dass die Krefelder Innenstadt immer voll mit Ausländern sei, wenn sie in die Stadt ging.
    Die schienen ja nichts zu tun zu haben - weil die immer in der Stadt seien - also lauter arbeitslose Ausländer, die von unseren Steuern leben und das Geld dann in der Stadt ausgeben würden. (Sie hat immer die Sprüche ihrer Mutter ungefiltert wiederholt.) Ich hab sie dann mal gefragt, ob sie immer die gleichen Leute sähe und dass diese dann bestimmt so etwas Ähnliches auch von ihr denken würden.
    Sie hat mich dann erstaunt angesehen und gar nicht verstanden, wie ich das meinen könnte.

    Was ich damit sagen will: Bei extrem dummen Leuten kann ich solchen Nichtweitblick zwar verstehen (naja, eher erwarten, als verstehen), aber bei einigermaßen gebildeten Menschen eben nicht!
     
Thema:

Mietkaution anlegen

Die Seite wird geladen...

Mietkaution anlegen - Ähnliche Themen

  1. Mieter verweigert Mitarbeit bei Mietkaution

    Mieter verweigert Mitarbeit bei Mietkaution: Hallo zusammen, ich hatte vor drei Jahren schonmal von meinem Problemmieter berichtet und es hat sich mehr oder minder alles so bewahrheitet wie...
  2. Mietkaution-fristlose Kündigung

    Mietkaution-fristlose Kündigung: Hallo liebe Foristen, wir werden demnächst unsere Eigentumswohnung neu vermieten und haben eine Frage zur Kaution. Wir möchten zwei Monatsmieten...
  3. Wohlverhaltensphase Mietkaution

    Wohlverhaltensphase Mietkaution: Hallo, wie verhält es sich bei der Rückzahlung der Kaution, wenn sich der Mieter in der Wohlverhaltensphase befindet? Kann ich die Kaution an...
  4. Beweislast + Verjährung nicht gezahlte Mietkaution?

    Beweislast + Verjährung nicht gezahlte Mietkaution?: Angenommen in einem Mietvertrag wurde eine Mietkaution von 2000 Euro vereinbart. Diese Mietkaution wurde aber damals (vor 3-4 Jahren) nicht...
  5. Wie hoch darf die Mietkaution sein und wo anlegen ?

    Wie hoch darf die Mietkaution sein und wo anlegen ?: Hallo, -wie hoch darf die Mietkaution sein ? -Und wo nach eurer Meinung sollte man das Geld anlegen ? -welche Kosten kann man von der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden