Mietkautionskonto eröffnet aber nichts einbezahlt

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Forellenhütte, 10.10.2014.

  1. #1 Forellenhütte, 10.10.2014
    Forellenhütte

    Forellenhütte Gast

    Hallo,habe ein großes Problem mit dem Mietkautionskonto meiner Mieterin.
    Die Wohnung wurde zum 30.06.2014 fristgerecht gekündigt.die Miete jedoch für den letzten Monat nicht gezahlt.
    Wollte jetzt mit dem an uns ausgehändigtem Sparbuch zur Bank und die dort angeblich eingezahlte Kaution abholen.
    Leider teilte man mir bei der Bank mit,das kein Geldbetrag gebucht ist.
    Fazit. Die Mieterin hat uns ganz kräftig gelinkt. Bei der Wohnungsübergabe sagte sie auch noch das wir ja das Sparbuch haben und uns das Geld für die ausstehende Miete dann verrechnen können.
    Was kann ich jetzt ?
    Anzeige erstatten ,zum Anwalt rennen oder ???
    Bitte um Antwort
    Danke im Vorraus!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Zuerst mal freundlich und offen mit der Mieterin reden?
     
  4. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    334
    Ort:
    Stuttgart
    Hattet ihr das Sparbuch? Dann müsst ihr doch gesehen haben, das es da keine Einzahlung gegeben hat.
     
  5. #4 Leipziger82, 10.10.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Wie geht denn sowas? Wenn als Kaution ein Sparbuch oder eine Verpfändungserklärung hinterlegt wurde, sieht der Vermieter doch, ob Geld auf dem Sparbuch vorhanden ist. Sollte Geld darauf gewesen sein, hat die Mieterin nach Verpfändung auch keine Möglichkeit, davon Geld abzuheben.

    Oder habt Ihr Euch ein leeres Sparbuch andrehen lassen, mit dem Versprechen, dass da mal was eingezahlt wird?
    Mal davon abgesehen, dass Einzahlungen meines Wissens auch nur mit dem Vorlegen des Originalsparbuchs bei dem Kreditinstitut möglich sind, wäre das höchst naiv!

    Mit welchem Ziel?
    Vielleicht hat die Mieterin auch gesagt: "Hier hast Du mein Sparbuch" ohne darauf hinzuweisen, dass da gar kein Geld drauf ist?
    Wie lange hat die Mieterin denn bei Euch gewohnt? Die Kaution unterliegt den Verjährungsfristen nach § 195 BGB. Hat sie länger dort gewohnt, sind sämtliche Ansprüche hieraus sowieso verjährt.

    Euch bleibt nur die Möglichkeit, die offene Miete einzufordern. Dazu braucht ihr aber (zunächst) keinen Anwalt.
     
  6. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Auch ich kann die Sache nicht nachvollziehen.

    Habe noch nie von einem Mieter ein eigenes Sparbuch in Sachen Kaution erhalten.
    Und wenn - müsste es - wie bereits gesagt - doch eine bestimmte Bilanz ausgewiesen haben oder diese seitens der Bank sofort aktualisiert worden sein.
    Ich akzeptiere doch keine O-Nummer als Sicherheit.

    Ich kenne es so, dass die Kaution auf mein Konto überwiesen wird, die ich dann in Form eines Sparbuches aktuell "hochverzinst" auf Namen des Mieters anlege. Dieses nehme ich zu meinen Unterlagen.

    Ja, irgendwas stinkt hier. Was, ist die Frage.
     
  7. #6 Papabär, 11.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Bei Sparurkunden ja ... bei den neumodischen Sparkonten, zu denen es nur noch Auszüge ohne Urkundencharakter gibt, nicht unbedingt. (In beiden Fällen trotzdem höchst blauäugig, die vermeindliche Sicherheit zu akzeptieren.)


    Komplett leere Sparurkunden dürfen nicht in Umlauf gebracht werden (daher gibt´s z.B. bei Eröffnung von Knax-Konten immer ein kleines Geldgeschenk der Bank).

    Hier wurde aber offenbar nicht einmal eine Verpfändungserklärung hinterlegt. Das ist wie´n Auto zu kaufen und hinterher ganz überrascht festzustellen, dass es keinen Motor und kein Lenkrad hat.


    Einzahlungen funktionieren auch ohne Vorlage der Sparurkunde - ich kann ja auch Geld darauf überweisen ohne gleich das Sparbuch mitzuschicken. Lediglich für Abhebungen muss das Sparbuch vorgelegt werden ... so es denn eine Urkunde ist.

    Ich kann nur anraten, die bisher geposteten Tipps zu befolgen ... und zwar in genau der Reihenfolge.
    ... und beim nächsten Mal vlt. gleich etwas besser aufzupassen.
     
  8. #7 Forellenhütte, 11.10.2014
    Forellenhütte

    Forellenhütte Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,vielen Dank für die Antworten.
    Um es einmal etwas genauer zu schildern hier noch einige Fakten.
    Das Sparbuch und die Verpfändungsurkunde wurde uns vor dem offiziellen Mietbeginn mit einem Betrag von zehn Euro übergeben.
    Kaution ist aber erst mit diesem Beginn fällig.
    Zum Einzahlen auf das Konto benötigte Sie das Buch nicht,das geht auch ohne. Einzahlungsvordruck komplett ausfüllen Geld hinlegen und schon wird der Betrag gebucht.
    Natürlich hätten wir nach einem angemessenen Zeitraum zu der Bank hinfahren müssen um das Sparbuch aktualisieren zu lassen.Aber wir haben Ihr vertraut!!
    Beim nächstenmal wird es eine Kautionszahlung in dieser Form nicht mehr bei uns geben.
    NUR BARES IST WARES :-)
     
  9. #8 Nanne, 11.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2014
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.317
    Zustimmungen:
    731
    Vor einigen Jahren gab mir ein junger Mieter ein Sparbuch als Kaution, Guthaben mehr
    als 3.000,00. Nach 4 Monaten Mietrückstand wollte ich bei der Bank entsprechend der
    Mietschulden Geld abheben. Der Bankbeamte sah mich nur ganz ungläubig an und meinte, er dürfe mir keine Auskunft geben. Ich habe dann doch erfahren, daß dieses Sparbuch seit Jahren gepfändet sei. Ich blieb auf den Schulden sitzen.

    Zu dieser Zeit war ich noch gutmütig, gutgläubig, vertrauensselig. Diese Eigenschaften
    habe ich inzwischen begraben.

    r
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Richtig, nur Bahres ist Wares...
    Wir haben für jeden Mieter ein Sparbuch, Gläubiger ist der VM, Bemerkung bspw. "Mietkaution Franz Meier". Das hat aber den Nachteil, dass wenn Franz Meier Schulden bei diesem Geldinstitut hat, dieses u.a. auch auf das Sparbuch zurückgreift... zur Freude des VM. Deshalb überlegen wir, zukünftig die Kautionen nicht mehr gem. Vorschrift getrennt vom Vermögen des VM aufzubewahren - bei 0,25% sowieso ein Witz...:brille004:
     
  11. #10 Papabär, 13.10.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Äh ... wie jetzt?

    Also von dörflichen Bankfillialen aus dem deutsch-östereichischen Grenzgebiet habe ich ja schon so einiges erlebt, bislang waren die Rheinländer in dieser Hinsicht aber recht unauffällig. Ha´m sisch die Jecken bei Euch verlaufen - und anstelle des Rathauses die nächstjelegene Bankfiliale übernommen?
     
  12. #11 immodream, 14.10.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo,
    ich hab in 25 Jahren Vermietung erst einmal ein Kautionssparbuch so richtig ordentlich auf den Namen des Mieters angelegt. Es war schon ein Akt, bis der Mieter sich bequemte, seine Unterschrift zur Eröffnung des Kontos beim Geldinstitut zu leisten.
    Es gab dann auch noch Probleme bei der Auszahlung und Auflösung , weil genau dieser Mieter auch in Unfrieden mit Mietrückständen und Wohnungsmängeln ausgezogen ist.
    Seitdem habe ich hunderte von illegalen Sparbüchern ( immer auf den Namen meiner Frau ) angelegt und sende diese nach Beendigung des Mietverhältnisses in entwertetem Zustand mit der Endabrechnung den ehemaligen Mietern zu.
    Es hat noch nie Probleme gegeben.
    Und bei den miesen Zinssätzen, die es eigentlich schon seit vielen Jahren bei diesen Sparbüchern gibt, ist noch keinem Mieter aufgefallen, das die Abgeltungssteuer abgezogen wurde.
    Und wenn einer Theater machen würde, würde ich ihm bei 2 € Zinsen die 50 Cent erstatten.
    Grüße
    Immodream
     
  13. #12 immodream, 14.10.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo,
    ich hab in 25 Jahren Vermietung erst einmal ein Kautionssparbuch so richtig ordentlich auf den Namen des Mieters angelegt. Es war schon ein Akt, bis der Mieter sich bequemte, seine Unterschrift zur Eröffnung des Kontos beim Geldinstitut zu leisten.
    Es gab dann auch noch Probleme bei der Auszahlung und Auflösung , weil genau dieser Mieter auch in Unfrieden mit Mietrückständen und Wohnungsmängeln ausgezogen ist.
    Seitdem habe ich hunderte von illegalen Sparbüchern ( immer auf den Namen meiner Frau ) angelegt und sende diese nach Beendigung des Mietverhältnisses in entwertetem Zustand mit der Endabrechnung den ehemaligen Mietern zu.
    Es hat noch nie Probleme gegeben.
    Und bei den miesen Zinssätzen, die es eigentlich schon seit vielen Jahren bei diesen Sparbüchern gibt, ist noch keinem Mieter aufgefallen, das die Abgeltungssteuer abgezogen wurde.
    Und wenn einer Theater machen würde, würde ich ihm ein 2 € Zinsen die 50 Cent erstatten.
    Grüße
    Immodream
     
Thema:

Mietkautionskonto eröffnet aber nichts einbezahlt

Die Seite wird geladen...

Mietkautionskonto eröffnet aber nichts einbezahlt - Ähnliche Themen

  1. Mietkautionskonto !!

    Mietkautionskonto !!: Habe einen neuen Mieter. Der unterschreibt nächste Woche den Mietvertrag. Habe mit Kautionskonto bisher keine Ahnung. So wie ich im Forum...
  2. Mietkautionskonto

    Mietkautionskonto: M hat V zu Beginn eine Urkunde überreicht in Höhe von 2MM kalt. Nun hat V gelesen: Hierbei handelt es sich in der Regel um ein gewöhnliches...
  3. Mieter zahlt nicht und hat das Insolvenzverfahren eröffnet

    Mieter zahlt nicht und hat das Insolvenzverfahren eröffnet: Einen schönen guten Abend, vielleicht kann mir hier jemand einen Rat geben... Wir haben einen Mieter der schon seit August 2013 keine Miete...
  4. Welche Bank für Mietkautionskonto empfehlenswert? Mindestverzinsung?

    Welche Bank für Mietkautionskonto empfehlenswert? Mindestverzinsung?: Ich will ein Mietkautionskonto für die Kaution des Mieters einrichten. Welche Bank ist dafür empfehlenswert? Das Konto sollte - Kostenlos...