Mietkautionskonto !!

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von sunny47, 24.05.2014.

  1. #1 sunny47, 24.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2014
    sunny47

    sunny47 Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Habe einen neuen Mieter.
    Der unterschreibt nächste Woche den Mietvertrag.
    Habe mit Kautionskonto bisher keine Ahnung.

    So wie ich im Forum gelesen habe, soll der künftige Mieter das Konto mit seinem Namen eröffnen.
    Was braucht er für diese Eröffnung von mir (Ausweisskopie u.s.w )nehme ich mal an?Was muss von mir in diesem Konto stehen?
    Muss er dieses Kontobuch mit zu Unterschrift des Mietvertrags mitbringen? Soll ich das von ihm verlangen?
    Wie ist es, wenn es auf den Namen des Mieters läuft, komme ich dann als Vermieter übehaupt an das Geld wenn irgendwas nach dem Mietverhältnis kaputt ist und die kaution greifft?

    Er wollte den Barbetrag der Kaution zu Unterschrift mitbringen?
    Was gibt es dann für Möglichkeiten ?
    Danke für Antworten !!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Sunny47,

    beim "klassischen" Kautionskonto ist es so, das das Konto auf den Mieter läuft, aber auf den Vermieter verpfändet ist. Der Mieter benötig einen Ausweis, ggf. auch den Mietvertrag. Viele Banken wollen inzwischen auch den Ausweis des Vermieters haben, ist aber eigentlich nicht nötig bzw. man kan auch seine Daten bei deiner Bank hinterlegen. I.d.R. kann der Mieter alles alleine Beantragen, bringt dir dann 1-3 Zettel zum Unterschreiben zurück und wenn alles fertig ist, erhälst du das Sparbuch (kann auch ein Kontoauszug sein) + ein Zettel um ggf. das wieder freizugeben.
     
  4. #3 sunny47, 24.05.2014
    sunny47

    sunny47 Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.

    Er will mir aber wie schon geschrieben die Kaution bar mit zur Vertragsunterzeichnung mitbringen.

    Wie soll ich da dann mich verhalten?

    Das Geld entgegennehmen. Im Mietvetrag die Summe als erhalten dokumentieren und das Geld auf ein neuangelegtes Sparbuch auf meinem Namen einzahlen. Muss in dem Sparbuch dann sein Namen und seine Anschrift stehen und als Mietkautionssparbuch deklariert werden, oder reicht es als ganz norlmales Sparbuch zu beantragen?

    Danke für eine Info !
     
  5. #4 Bürokrat, 24.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Nun, ich halte es für den Idealfall dass der Mieter dir das Geld in die Hand drückt.

    Nun musst du theoretisch :muede001: ein von deinem Vermögen getrenntes Konto damit aufmachen, z.b. treuhandkonto. Rede hierfür mit deiner bank. Du solltest auf jeden fall in den MV schreiben dass du die kaution in voller Höhe erhalten hast. (oder auf einem extra zettel - das ist wurscht)

    Wie man praktisch vorgeht bleibt einem selbst überlassen. Rechtssicherheit kann hier nicht in jedem fall gewahrt werden...:brille004: :115:
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Schliesse mich dem Bürokraten an, halte es für die beste Lösung.
    Und nicht zu vergessen: Nur Bares ist Wahres.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Dafür wirst du eine Ausweiskopie des Mieters brauchen. Abhängig von der Bank auch das Original oder zumindest eine beglaubigte Kopie. Das solltest du also vor dem Termin mit dem Mieter bei der Bank deiner Wahl abklären.
     
  8. ika

    ika Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Halte ich für ein Gerücht.

    Wir schicken einfach den Antrag zur Eröffnung eines Mietkautionskontos per Fax an unsere Bank und die buchen dann den angegebenen Betrag vom spezifizierten (Haus-)Konto ab.

    Angegeben wird lediglich Name und Geburtsdatum des Mieters sowie die Objektanschrift. Die Konten laufen dann auf unseren Namen mit dem Vermerk "MKV Name Mieter"

    Einmal im Jahr gibt's nen Kontoauszug und ne Steuerbescheinigung, die dann mit der BK-Abrechnung an den Mieter geht, damit er sich die Kapitalertragsteuer & Soli zurückholen kann.

    Bieten in der oder ähnlicher Form sicher die meisten größeren Geschäftsbanken an.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wenn das deine Bank so macht, ist das gut für dich. Aus Sicht der Bank (GWG) würde ich das lieber nicht machen wollen ...
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Den Namen der Bank behältst Du bitte für Dich.
     
  11. #10 sunny47, 26.05.2014
    sunny47

    sunny47 Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Also ich eröffne ein normales Konto auf meinem Namen bei einer Bank, bei der ich schon Kunde bin.
    Darauf zahle ich die Kaution ein und vermerke die Zahlung im MV.

    Muss dann ein Vermerk ins Sparbuch, dass es ein Mietkautionssparbuch ist und muss der Name und das Objekt darin vermerkt werden?

    Glaube nicht, das die Bank den Vermerk reinmacht oder machen will bei einem normalen Sparbuch.. Muss ich den Vermerk machen und darf ich das überhaupt?
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Dann gehen die Kapitalerträge aber auf Deinen Namen und das ist nicht richtig.
     
  13. #12 Vermieterin1972, 26.05.2014
    Vermieterin1972

    Vermieterin1972 Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein Vermieterkonto bei der DKB und bin sehr zufrieden damit. Jeder Mieter wird separat aufgeführt und die Zinserträge entsprechend ausgewiesen.

    Da ich eh Kunde bei der DKB bin, ist das alles kostenlos.
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, das zu realisieren. Am einfachsten für dich dürfte es sein, nach einem "Mietkautionssparbuch" zu verlangen. Dann ist deinem Gegenüber klar, was du tun willst.


    Da der Mietvertrag zu diesem Zeitpunkt bereits unterschrieben ist, halte ich das für recht sinnlos, aber wenn es dich glücklich macht: Ja, das Datum der Einzahlung kann man auf dem Vertrag vermerken.


    Nein, das ist der Name für die ganze Dienstleistung. Im Sparbuch würde z.B. eine Verpfändung eingetragen. Man kann das auch mit einem Sperrvermerk machen, aber das ist eine andere Geschichte.


    Die Bank muss die Identität des Kontoinhabers und aller wirtschaftlich Berechtigten feststellen und überprüfen. Also "Ja" zum Namen. Das Objekt muss eigentlich nicht vermerkt werden. Wenn man mehrere (viele ...) Wohnungen vermietet ist das aber ganz praktisch.


    Möglich.


    Der Mieter hat einen Anspruch auf einen derartigen Schutz. In der Praxis werden sich dafür die wenigsten Mieter interessieren.
     
  15. #14 Bürokrat, 26.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Du musst dir aber im klaren sein dass, sollte es Probleme mit dem Mieter geben die erste handlung des Mieters oftmals ist zum Mieterbund zu rennen. Dessen erste Handlung wiederum ist bei dir anzufragen ob die Kaution getrennt vom eigenen vermögen angelegt ist.
     
  16. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    ...und bis der entsprechende Nachweis erbracht ist, ist der Mieter berechtigt, die Mietzahlung bis zur Höhe der vereinbarten Kaution zurückzuhalten!
     
  17. #16 Bürokrat, 26.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Und dieser Nachweis ist wiederum davon abhängig wie gut man seinen filialleiter kennt wenn man so ungeschickt war die getrennte anlage zu vergessen...
     
  18. #17 sunny47, 26.05.2014
    sunny47

    sunny47 Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Als Vermieter kann ich kein Mietkautionssparbuch eröffnen, sondern nur ein normales Sparkonto, in dem dann nichts vom neuen Mieter oder Objekt steht.
    Neuer Mieter bringt Mietkaution bar mit zur MV- unterzeichnung.

    Wenn ich ein normales Sparkonto mit dem Kautionbetrag eröffne, gilt das dann als getrennt vom Vermögen.
    Die Wohnung die wir vermieten ist als Eheleute eingetragen, muss das Sparkonto dann auch auf beide Ehepartner lauten?
    Oder was gibt es noch für alternativen wenn neuer Mieter Bargeld mitbringt?

    Wenn ich ein n
     
  19. #18 immodream, 26.05.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo sunny47,
    korrekt wäre, wie hier schon mehrfach beschrieben , ein Mietkautionskonto auf den Namen des Mieters einzurichten.
    Das hab ich in den letzten 30 Jahren einmal ausprobiert.
    Bei meiner Hausbank war die Einrichtung eines solchen Kontos sehr umständlich und bei der Auflösung gab es auch Probleme.
    Ist also Bankabhängig.
    Ich richte daher seit Jahren ein einfaches Sparbuch ein auf den Namen meiner Frau (ist offiziell die Vermieterin ) ein und wenn die Bankangestellte Lust hat, tippt sie den Mieternamen noch in das Sparbuch, sonst schreib ich den Namen selber rein.
    Diese Form ist natürlich nicht in Sinne des Gesetzgebers.
    Da es in den letzten Jahren kaum noch Zinsen auf ein normales Sparbuch gibt, muß der Mieter bei Gesamtkautionen von ca. 1000 € bei einem Zinssatz von 0,5 %/ Jahr 1,25 € Abgeltungssteuer zahlen.
    Wenn es ein guter Mieter war, kann ich ihm den entstandenen finanziellen Schaden vo n 12,50 € Abgeltungssteuer zur Not auch noch bar in die Hand drücken.
    Ich hab auch schon Mietern das Sparbuch während der Mietzeit gezeigt.
    95 % der freuen sich, wenn sie die Höhe ihrer Kaution im Sparbuch wiedererkennen und ihren Namen auf dem Sparbuch sehen.
    Diese Sparbücher hab ich zig Mal nach Auflösung der Mietverträge entwertet den Mietern mit der Endabrechnung zugeschickt. Bisher gab es keine Nachfragen oder Probleme.
    Und die 5 % Mieter die merken würden, das das Sparbuch nicht auf ihren Namen angelegt wurde, machen dir wahrscheinlich soviel weitere Probleme während der Mietzeit, das das falsch angelegte Sparbuch das kleinste Übel ist.
    Aber wie du vorgehst, mußt du mit dir selbst ausmachen.
    Ich würd Geld, welches mir der Mieter in die Hand gibt, nicht aus der Hand geben.
    Grüße
    Immodream
     
  20. #19 sunny47, 26.05.2014
    sunny47

    sunny47 Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mit dem künftigen Mieter noch mal geredet.
    Er geht jetzt zu seiner Bank und beantragt ein Mietkautionskonto auf seinen Namen und lässt und als Vermieter eintragen und bringt das Mietkautionssparbuch zur MV unterzeichnung mit.

    So wie das Gesetz es will und fertig !!
     
Thema: Mietkautionskonto !!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaution bar mitbringen

    ,
  2. kaution bei vertragsunterzeichnung mitbringen

    ,
  3. vermieterforum mietkautionskonto

    ,
  4. auflösung mietkautionssparbuch eigentümer wechsel,
  5. wie richte ich ein mietkautionskonto ein,
  6. mietkautionskonto mietvertrag mitbringen,
  7. auflösung mietkautionssparbuch eheleute
Die Seite wird geladen...

Mietkautionskonto !! - Ähnliche Themen

  1. Mietkautionskonto

    Mietkautionskonto: M hat V zu Beginn eine Urkunde überreicht in Höhe von 2MM kalt. Nun hat V gelesen: Hierbei handelt es sich in der Regel um ein gewöhnliches...
  2. Welche Bank für Mietkautionskonto empfehlenswert? Mindestverzinsung?

    Welche Bank für Mietkautionskonto empfehlenswert? Mindestverzinsung?: Ich will ein Mietkautionskonto für die Kaution des Mieters einrichten. Welche Bank ist dafür empfehlenswert? Das Konto sollte - Kostenlos...
  3. Kostenloses Mietkautionskonto für Vermieter (Barkaution)

    Kostenloses Mietkautionskonto für Vermieter (Barkaution): Hallo liebes Forum, ich suche jetzt schon 3 Stunden nach einen kostenlosen Mietkautionskonto, wo ich das vom Mieter eingezahlte Geld - am...