Mietkündigung wegen Eigenbedarf

Diskutiere Mietkündigung wegen Eigenbedarf im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; ich habe meiner Mieterin mit zwei Kindern die Wohnung gekündigt wegen Eigenbedarf weil meine Tochter ab Januar 2019 einziehen soll. Die Kündigung...

  1. #1 delija74, 14.03.2019
    delija74

    delija74 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ich habe meiner Mieterin mit zwei Kindern die Wohnung gekündigt wegen Eigenbedarf weil meine Tochter ab Januar 2019 einziehen soll. Die Kündigung habe ich ihr persönlich übergeben mit der Bitte es mit Ihrer Unterschrift den Empfang zu bestätigen. Das wollte Sie nicht. Anschließend habe ich die Kündigung, zwei mal bis jetzt, per Einschreiben geschickt. Das Einschreiben wird nicht abgeholt.
    Ist jetzt meine Kündigung rechtens oder nicht? Ich kann ja jede Woche ein Einschreiben schicken doch was bringt das wenn es nicht abgeholt wird

    Was kann ich jetzt tuen?

    Danke für eure Hilfe schonmal im Voraus.
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 14.03.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.901
    Zustimmungen:
    3.040
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wohnt die Mieterin denn überhaupt in Gewerberäumen?

    War bei der Übergabe der Kündigung und Verweigerung der Unterschrift ein glaubwürdiger Zeuge dabei?

    Was sagt nochmal selbst ein abgeholtes Einschreiben aus? Nichts, außer dass ein Briefumschlag versandt wurde.

    Also: Rechtssicher über den Gerichtsvollzieher zustellen lassen!

    Außerdem kommt die Frage ja wohl ziemlich spät, wenn die Tochter schon Januar 2019 einziehen hätte sollen. Wann wurde die erste Kündigung denn überhaupt übergeben? Ist diese rechtssicher?
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.131
    Zustimmungen:
    4.393
    Das absolute Minimum wäre, vom Übergabe-Einschreiben auf ein Einwurf-Einschreiben zu wechseln. Das legt eigentlich schon der gesunde Menschenverstand nahe: Die Mieterin wollte dir den Empfang nicht quittieren. Glaubst du, dass sie das beim Postboten tun würde?

    Wie @immobiliensammler schon völlig richtig angemerkt hat, ist das der klassische Fall für die Zustellung über den Gerichtsvollzieher.


    Die Kündigung wurde ja persönlich übergeben - natürlich "gilt" das. Du kannst es nur nicht beweisen.


    Wollen wir wetten? :005sonst:

    Jetzt mal ohne Zynismus: @delija74 , bitte lass dich von einem Anwalt beraten. Die Mieterin ist wohl darauf aus, mit allen Mitteln in der Wohnung zu bleiben, und du bist schon an einer eher niedrigen Hürde gescheitert.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  5. #4 delija74, 14.03.2019
    delija74

    delija74 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, oben war ein Schreibfehler meine Tochter will Januar 2020 einziehen. Ich habe der Mieterin im März 2019 gekündigt und ihr sogar bis Ende August 2019 Zeit eingeräumt zum Auszug. Danach will ich die Wohnung renovieren, wie neue Bäder, Fenster, Türen usw. dafür brauch ich 2-3 Monate. Anschließend zieht meine Tochter ein.
    Wenn ich euch richtig verstanden habe geht das nur mit Gerichtsvollzieher. Sie kann behaupten das sie keine Kündigung bekommen hat und das wars?
     
  6. #5 delija74, 14.03.2019
    delija74

    delija74 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Sie wohnt nicht in Gewerberäumen, ist ne ganz normal Dachgeschosswohnung
     
  7. #6 Papabär, 14.03.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.384
    Zustimmungen:
    1.942
    Ort:
    Berlin
    Wenn Du so weitermachst wie bisher: Ja!

    Den Hinweis, Dich an einen Anwalt (also nu möglichst keinen Strafverteidiger - ein Fachanwalt für Mietrecht darf´s schon sein) zu wenden hast Du ja schon bekommen. Nimm ihn ernst! Du wärst nicht der erste, der sich diese Kosten ersparen will und dann zwei Jahre später hier schreibt "Hilfe, meine Mieterin hat Ahnung vom Mietrecht!".
     
    BHShuber und immobiliensammler gefällt das.
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Du kannst das Schreiben von einen Gerichtsvollzieher einstecken lassen. Das wäre Rechtssicherheit und da kann sie sich nicht mehr raus reden es nicht erhalten zu haben.
    Wenn es Dir so wichtig ist wähle einen richtigen Weg der Zustellung.

    Frage das nächste mal lieber einen Fachanwalt wie es richtig ist, damit du Anfängerfehler nicht machst.
     
  9. #8 anitari, 15.03.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    1.047
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wenn man ganz sicher gehen will ja.
    Ansonsten Einwurfeinschreiben.
    Einschreiben + Rückschein ist so ziemlich, sorry, die dämlichste Art der Zustellung.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Nein, das geht auch ohne Gerichtsvollzieher.
    Eine Kündigung, die du ganz normal per Post (ohne Einschreiben oder so 'nen Kram) verschickst oder in den Briefkasten des Mieters stopfst, ist genau so gültig, bindend und "amtlich", wie alles andere auch.

    Das Problem ist nur: Wem glaubt der Richter mehr: Dir oder dem Mieter, der behauptet (lügt), dass er nie eine Kündigung erhalten habe?
    Für genau diesen Fall ist es gut, Argumente als Ass im Ärmel zu haben. Das können Beweise oder auch Zeugen sein, oder etwas ganz anderes, was den Richter dazu bewegt, anzunehmen, dass der Mieter wirklich eine Kündigung erhalten hat.
     
Thema:

Mietkündigung wegen Eigenbedarf

Die Seite wird geladen...

Mietkündigung wegen Eigenbedarf - Ähnliche Themen

  1. Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden

    Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden: Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden Hallo liebes Forum, ich habe mit einer Software die...
  2. Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag

    Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag: Hallo, habe mir leider 2017 einen Schufa Eintrag eingehandelt aufgrund gekündigtem Handy Vertrag, den ich dieses Jahr jedoch vollständig getilgt...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch

    Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch: Hallo Mein Mann hat eine Zweifamilienhaus. in der oberen Wohnung leben wir, die untere ist Vermietet. Der Mieter wohnt da schon seit 9 Jahre. Er...
  4. Wann verjähren Ansprüche wegen eines behobenen Mangels?

    Wann verjähren Ansprüche wegen eines behobenen Mangels?: Der Titel ist eigentlich schon die ganze Frage. Anfang Juni 2018 ist die Gasversorgung ausgefallen - und ja, es hat damals tatsächlich knapp 3...
  5. Eigenbedarf verloren durch Klausel von Wohngesellschaft

    Eigenbedarf verloren durch Klausel von Wohngesellschaft: Hallo hat jemand schon mal so einen ähnlichen Fall gehabt? beim Kauf einer Wohnung habe ich (als Privatperson) die vermietete Wohnung mit einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden