Mietminderung Ankündigung per E-Mail

Diskutiere Mietminderung Ankündigung per E-Mail im Mietminderung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, in der Wohnung eines Mieters ist bereits mehrfach ein Wasserschaden ( ca.30 cm Schlafzimmerdecke ) aufgetreten und behoben worden. Beim...

  1. #1 Rübezahl, 04.07.2018
    Rübezahl

    Rübezahl Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    in der Wohnung eines Mieters ist bereits mehrfach ein Wasserschaden ( ca.30 cm Schlafzimmerdecke ) aufgetreten und behoben worden.
    Beim letzten Mal entstand der Wasserschaden, durch eine undichte Stelle (Dachziegel bei Sturm beschädigt).
    Das Dach , bzw. die Dachziegel wurde repariert.
    Der Mieter wurde informiert, dass er sich melden solle, sobald die ca. 30 cm Stelle an der Decke abgetrocknet wäre, damit man dann den Schaden endgültig beseitigen könne. Das passierte nicht.
    Zwischenzeitlich hat der Mieter die ordentliche Kündigung bekommen.
    Nun habe ich durch einen anderen Mieter eine Information bekommen, dass dieser Mieter die Miete ( 500,00 Euro warm mindern möchte, da der Wasserschaden nicht reguliert wurde und er keine Antwort auf seine E-Mail bekommen habe.)
    Ich habe aber keine E-Mail erhalten.
    Da der Mieter bereits gekündigt ist, und das Haus abgerissen wird, sehe ich keine Veranlassung die Renovierung zu veranlassen.
    Wie hoch kann der Mieter die Miete mindern?
    Ist eine Minderung zulässig?
    Kommt eine fristlose Kündigung von mir in Betracht?
    Wie ist von mir die weitere Vorgehensweise, wenn der Mieter die Miete mindert?
    Danke für die Hilfe.
    Viele Grüße
    Rübezahl
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.813
    Zustimmungen:
    3.025
    Das kommt auf das genaue Ausmaß des Schadens an und wie stark durch den Schaden die Nutzbarkeit eingeschränkt ist. Bei einem eher kosmetischen Problem könnten dass wenige Prozent sein, bei Unbewohnbarkeit der ganzen Wohnung aufgrund aggressiven Schimmelbefalls darf der Mieter die Miete komplett einbehalten. Dazwischen ist alles möglich.


    Wenn ein Mangel besteht, der die Nutzbarkeit einschränkt: Ja. Ob du den zeitlichen Verlauf (oder noch viel grundsätzlicher: den Schaden) zu vertreten hast, ist dafür völlig egal. Ebenso spielt es keine Rolle, ob du das Haus demnächst abreißen möchtest. Der Mieter hat bis zum letzten Tag des Mietverhältnisses Anspruch auf eine mängelfreie Wohnung. Kannst du das nicht bieten, musst du dir Minderungen gefallen lassen.


    Bei einer unberechtigten Minderung und einem sich daraus ergebenden Mietrückstand in ausreichender Höhe wäre das denkbar. Da du im Moment aber nur gerüchteweise von einer möglichen Minderung gehört hast, ist das doch noch gar kein Thema.


    Da du nicht beabsichtigst, den Schaden zu beseitigen, ist die Sache im Prinzip ganz einfach: Der Mieter darf in angemessenem Rahmen die Miete mindern - bis zum letzten Tag des Mietverhältnisses. Der Mieter dürfte noch dazu zur Selbstvornahme gegen Kostenersatz greifen, was regelmäßig nicht ganz billig für den Vermieter wird. In der Praxis kommt das selten vor, aber in der Theorie ist es eben schmerzhaft. Mindert der Mieter über das zulässige Maß hinaus, könnte man den sich ergebenden Rückstand zum Ende des Mietverhältnisses von der Kaution abziehen oder bei Mieter einklagen. Evtl. ist schon vorher die fristlose Kündigung wegen Zahlungsrückständen möglich.

    Da es im Kern aber so ist, dass du dich ganz einfach weigerst, deinen vertraglichen Pflichten nachzukommen, würde ich mal lieber den Ball flach halten.
     
  4. #3 sternenzwilling, 11.10.2018
    sternenzwilling

    sternenzwilling Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hmh,

    seit der Einführung des EMails ist es einfacher geworden, insbesondere für Mieter, die Miete mal einfach so zu "korrigieren" und dies kund zu tun. Aber in den meisten Mietverträgen wird gefordert , dass dies in "schriftlicher Form" geschehen muss. Soll ich mit locker geschriebenen Emails ohne Fuss und Kopf meine reduzierten Miet Einkünfte gegenüber dem Finanzamt belegen.... - egal ob sie berechtigt sind oder nicht ? Muss hier nicht die briefliche Form gewahrt sein.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.813
    Zustimmungen:
    3.025
    Erstens kann man sich schon fragen, ob hier wirklich die "große" Schriftform nach § 126 BGB gemeint ist. Zweitens ist zwar § 536c BGB grundsätzlich dispositiv (Vorsicht, man kann trotzdem nicht alles vereinbaren!), nicht aber § 536 BGB. Der Vermieter kann sich also hinsichtlich der Minderung der Miete nicht auf irgendwelche erhöhten Formerfordernisse berufen. In der Praxis ist die Mängelanzeige somit eben doch wieder formfrei.


    Mieteinkünfte werden in erster Linie mit Kontoauszügen belegt.
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.737
    Ort:
    Münsterland
    Das schöne daran ist, dass es gar nicht erforderlich ist, etwas kund zu tun, falls man die Miete mindern will. Der Vermieter muss lediglich Kenntnis vom Mangel haben -woher auch immer. Wenn er aus der Zeitung von der Gasexplosion erfahren hat, immer schon vom Mangel wusste oder die Tratschtante von nebenan bereits tätig geworden ist, ist nicht mal eine Email oder sonstiges erforderlich, um die Miete legal zu mindern.
     
  7. #6 Papabär, 11.10.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.446
    Zustimmungen:
    1.116
    Ort:
    Berlin
    Klasse ... :90:

    Habe hier auch gerade so einen Fall. Der Mieter möchte die Kosten der Gartenpflege und der Hausreinigung aus seiner BK-Abrechnung herausgelöst haben - die bisherige Abrechnerin argumentierte damit, was "in den meisten" (also in irgendwelchen) Mietvertragsvorlagen steht und empfahl den Klageweg. Der Eigentümer hatte bereits seinen RA am Telefon. Ich habe dann - offensichtlich als Erster - mal in den konkreten Mietvertrag hineingeschaut und dem Eigentümer geraten, den Ball gaaaanz flach zu halten.

    Es gibt in diesem MV nämlich überhaupt gar keine wirksame Nebenkostenvereinbarung ...
     
    immobiliensammler und Andres gefällt das.
  8. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Mietminderung Ankündigung per E-Mail
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. miete mindern per email

Die Seite wird geladen...

Mietminderung Ankündigung per E-Mail - Ähnliche Themen

  1. Welche Mietminderung ist angemessen?

    Welche Mietminderung ist angemessen?: Hallo zusammen, altes Haus, vor einem Jahr geerbt. Es gibt Ablagerungen in den Wasserleitungen und ein Mieter reklamiert das. 6 Parteien. Alle...
  2. Gefährliche Mietminderung

    Gefährliche Mietminderung: Hallo Zusammen, ich hoffe ich kann mich kurz fassen und gut ausdrücken. Ich habe im Juni ein Haus gekauft, mit übernommen habe einen Mieter und...
  3. Mietminderung durch Badsanierung

    Mietminderung durch Badsanierung: Hallo, ich habe da eine Frage. Das Thema Mietminderung wg Badsanierung hab ich schon häufig gesehen dennoch weis ich keine Antwort auf meine...
  4. Ladestationen e-Auto WEG / Mietwohnungen / Mehrparteienhäuser

    Ladestationen e-Auto WEG / Mietwohnungen / Mehrparteienhäuser: Hallo, ich möchte diesen Thread starten, um mal Erfahrungen, technisches Wissen, Hürden und praktische Probleme in der Durchführbarkeit usw....
  5. Kurzfristige Mietminderung wegen undichter Haustüre

    Kurzfristige Mietminderung wegen undichter Haustüre: Guten Tag, vor einiger Zeit habe ein Haus mit zwei Wohnungen geerbt. Zum Ende diesen Monats hat eine Mieterin gekündigt, die andere Mietpartei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden