Mietminderung bei alten fenstern und Schimmel.

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von sonyxxx, 08.12.2008.

  1. #1 sonyxxx, 08.12.2008
    sonyxxx

    sonyxxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :wink

    Also das Problem ist:
    Wir sind Untermieter. Und haben alte Fenster im Arbeitszimmer, Bad, Küche und die Balkontür ist alt. Wir haben unseren Vermieter darauf aufmerksam gemacht, dass die Fenster undicht seien. Er meinte er kümmert sich darum. Doch bis jetzt passierte nichts. Nun haben wir uns selber drum gekümmert und haben uns an den Hauptvermieter gewendet, Hausmeister kam vorbei schaute sich die Sache an und meinte " ja die Fenster seien alt, die Wasserlachen bilden sich wegen der falchen lüftung bzw. heizen und es kommt dann ein anderer Hausmeister vorbei". Was bis jetzt immer noch nicht passierte. Vor kurzem hat es geregnet und in der Küche oben bildete sich Schimmel und im Bad auch, aber dazu noch ist die Wand ganz feucht. (Möchte es heute dem Hausmeister melden).

    Am falschen Heizen oder Lüften kann es ja nicht liegen, sonst wäre ja dann in der ganzen Wohnung Schimmel, das ist aber nicht der Fall sonder im Bad und Küche. Arbeitszimmerfenster geht zum Balkon raus, zwischen den Fensterscheiben sind diese Wasserlachen und dazu noch schwarze Punkte, sieht aus wie Schimmel. Egal ob wir heizen oder nicht, kann man durchs Fenster nicht schauen, nur bei kaltem oder schlechtem Wetter, genau so mit der Balkontür.

    Kann ich vom Vermieter Mietminderung verlangen und auch eine nachträgliche?
    Wie rechnet man dies aus?

    Vielen Dank an alle!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 08.12.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das kann durchaus am falschen heizen und lüften liegen - das wasser kondensiert halt dort, wo's den höchsten wärmeunterschied in der wohnung gibt, und das wird dann bei euch eben in bad und küche sein, zumal diese räume ohnehin immer die höchste luftfeuchtigkeit haben.

    mietminderung nachträglich geht grundsätzlich nicht.
    und wegen "alter fenster" könnt ihr auch nicht mindern, da diese bei anmietung der wohnung ja vermutlich schon vorhanden waren (dann gilt: "gemietet wie gesehen").

    erschwerend kommt hinzu dass ihr als untermieter euch ohnehin nur an den hauptmieter wenden könnt, mit dem ihr den vertrag habt.
    ihr könnt also auch nur bei ihm mindern, müsst euch wegen der mängel auch SCHRIFTLICH erstmal an ihn wenden.

    kondenswasser zwischen den scheiben alter fenster ist ganz normal - üblicherweise läuft das über extra eingebaute ablaufschlitze ab. sind diese vielleicht verstopft? dann müsst ihr da mal reinigen...
     
  4. #3 sonyxxx, 08.12.2008
    sonyxxx

    sonyxxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also wir wohnen in der Wohnung ein Jahr und paar Monate, letzes Winter war es aber nicht so, da tauchte Schimmel im Schlafzimmer auf, was wir beseitigt haben und nun nie wieder. In der Küche auch, habe auch beseitigt und neu gestrichen etc. war alles ok, nun seit dem es geschneit und geregnte hat ist es wieder da.

    Wegen den alten Fenstern, sie sind ja undicht (und woher soll man das vorher wissen, wenn man die Wohnung im Sommer mietet), wenn man die Heizung ausmacht, kann man sich den A.. abfrieren.

    Dann zur Balkontür, Wohnzimmer wird 2mal gelüftet und die Heizung ist täglich an. Nun habe ich heute oben in der Ecke bisschen Schimmel entdeckt.

    Habe in allen Zimmern Luftfeuchtigkeit gemessen und die ist zw. 50 und 60 also nicht so hoch bzw. nomal.

    Es war so mit dem Vermieter. Wir ruften Sie an und teilten die Mängeln mit, die sie auch gesehen haben. Die Vermieter haben gesagt sie melden es dem Hauptvermieter. Ein Monat passierte nichts. Wir haben den Vermieter dann wieder angerufen und fragten wie es nun aussieht. Sie sagten, sie haben es gemeldet und warten auf Antwort. Zwei Monate passierte nichts. dann überlegte ich mir selber beim Hauptvermieter anzurufen was ich auch tat. Er sagte Sie wussten nichts davon, bekammen keine Anfrage oder sonst was. Ja und dann kam der Hausmeister. Er sagte es kommt dann noch ein anderer Hausmeister der sich damit auskennt.

    Kondenswasser zwischen den Scheiben sei normal? auch wenn man dann durchs Fenster überhaupt nicht schauen kann? Und was für Ablaufschlitze? Ich seh keine :)
     
  5. #4 sonyxxx, 08.12.2008
    sonyxxx

    sonyxxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ah ja und Schimmel probleme gab es bestimmt schon vor uns, da in der Abstellkammer so ein Schimmelentferner da stand, fast leer.
     
  6. #5 lostcontrol, 08.12.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    woher man das wissen kann?
    naja, man sieht einem fenster ja auch im sommer an ob es alt ist oder nicht.
    habt ihr's denn mal mit dichtungsband probiert? das kann wunder wirken...
    sind das holzfenster? wenn ja, wann wurden die das letzte mal gestrichen? holzfenster muss man alle 3 bis 5 jahre streichen.

    da ihr nur untermieter seid, war das eigentlich die falsche reihenfolge.
    ihr hättet das SCHRIFTLICH dem hauptmieter melden müssen - und dieser hätte sich dann an den vermieter wenden sollen. ihr habt ja keinen vertrag mit dem vermieter.
    sowas muss man übrigens IMMER SCHRIFTLICH machen.
    ohne SCHRIFTLICHE meldung des mangels, könnt ihr definitiv die miete nicht mindern.
    die richtige reihenfolge wäre:
    SCHRIFTLICHE meldung an EUREN vermieter (also den hauptmieter), am besten gleich mit fristsetzung. sollte sich dann innerhalb dieser frist nichts tun, am besten nochmal SCHRIFTLICH anmahnen mit der ankündigung einer angemessenen mietminderung.

    der vermieter muss in diesem fall eigentlich garnichts unternehmen, da er nur dem hauptmieter gegenüber verantwortlich ist. und solange der sich nicht rührt, wird da verständlicherweise nichts passieren.

    na ob das jetzt stimmt oder nicht wird sich schwer beweisen lassen (deshalb ja sowas immer SCHRIFTLICH machen!).
    der ablauf ist so ja auch falsch rum. der hauptmieter muss den schaden dem vermieter melden, nicht umgekehrt.

    bei alten fenstern ist das im winter ganz normal.
    ihr kennt das doch sicher noch von früher mit den "eisblumen" zwischen den scheiben.
    die ablaufschlitze befinden sich in der unteren "schiene" der fenster. wenn die natürlich zugestopft sind (z.b. mit dreck oder auch mit farbe, weil jemand unfachmännisch gestrichen hat) dann solltet ihr sie unbedingt wieder freimachen, das ist ganz wichtig, sonst fängt das holz nämlich zu allem übel auch noch ruckzuck an zu faulen.
     
  7. #6 sonyxxx, 08.12.2008
    sonyxxx

    sonyxxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    :lol im Sommer sahen die Fenster ja noch gut aus vor einem Jahr. Letztes Winter war ja alles ok, nur dieses nicht. Was wir schon alles ausprobiert haben, Dichtungsband auch. Ja es sind auch Holzfenster, (wenn du magst kann ich auch ein Foto machen). Und wann es gestrichen wurde kann ich nicht sagen, bestimt schon lange nicht.

    Oh jetzt habe ich mist geschrieben, dass mit Hautvermieter und Vermieter und Untermieter.
    Also die Stadt--> Hauptvermieter
    Herr M--> Vermieter/Mieter
    Und WIR ----> Untermieter
    So meine ich das: Also Herr M ist für uns der Vermieter. Und für die Stadt ist Herr M der Mieter und wir die Untermieter. :? Sorry.

    Dann schreibe ich ein Brief an den Vermieter und reicht eine Frist von 14 Tagen?
     
  8. #7 lostcontrol, 08.12.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    du musst einen brief an den "herrn M." schreiben, also EUREN vermieter.
    NICHT an die stadt.
    das sollte dafür reichen, dass er es sich ansieht.
    er muss die sache dann dem eigentlichen vermieter (also der stadt) melden.
    und die muss es sich dann auch ansehen.

    für neue fenster und grossflächige schimmelbekämpfung reicht diese frist ganz sicher nicht - schon garnicht in eurer konstellation.

    ich will keine fotos von den fenstern - die solltet ihr eher eurem vermieter schicken.
    gibt's da risse im lack (aussen)? ist der lack irgendwo abgeplatzt?
    dann ist dringend streichen angesagt!
    fürs streichen INNEN seit im normalfall übrigens IHR zuständig. von aussen ist das im normalfall vermieter-sache.
    sollte die undichtigkeit also damit zusammenhängen, dass die fenster INNEN zu lange nicht gestrichen wurde, ist diesbezüglich mit mietminderung schon essig.
    sollte sich herausstellen dass der schimmel mit dem zustand der fenster innen zusammenhängt ist da auch nicht viel zu wollen.
     
  9. #8 sonyxxx, 08.12.2008
    sonyxxx

    sonyxxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frist bzgl. der Schimmelbeseitigung, möchte ich setzen. Das mit den Fenstern wird heute mit Hausmeister geklärt.

    Ja, Aussen gibt es viele Risse, innen sieht es ganz gut aus. (dann müssen wir wohl streichen).
     
  10. #9 lostcontrol, 08.12.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    erstmal muss doch geklärt werden, was die ursache des schimmels ist.
    wenn stimmt was der hausmeister sagt, dann seid ihr verantwortlich und müsst dafür auch selbst aufkommen.
    und genau das sollte erstmal geklärt werden - nur geht das halt nicht innerhalb von z.b. 14 tagen...
     
  11. #10 sonyxxx, 09.12.2008
    sonyxxx

    sonyxxx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja was die Ursache des Schimmels ist soll ja auch der Vermieter klären.

    Und was der Hausmeister gesagt hat ist ja klar, dass er es sagt, was soll er den sonst sagen. Es sind immer die Mieter schuld.

    Jeder Mieter muss den Schaden an den Vermieter melden und eine angemessene Frist setzen dies zu beseitigen. Unter angemessener Frist versteht man 14 Tage. In den 14 Tagen wird dann auch geklärt wer daran Schuld ist. Pflicht des Vermieters ist es, sich darum zu kümmern.
     
  12. #11 lostcontrol, 09.12.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich will ja jetzt nicht unken, aber ich such schon seit über 3 jahren nach der ursache für 'ne feuchte wand in meiner einliegerwohnung...
     
  13. #12 Taliesin, 12.12.2008
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo

    Da kann ich meine Finger nicht still halten...

    Eisblumen bilden sich an Fenstern, wenn sich Kondenswasser an einer Scheibe mit einer Temperatur von unter 0°C niederschlägt. Sowas passiert meistens bei einfach verglasten Scheiben. (Die Eisblumen konnte man immer abkratzen)

    Seit vielen Jahren ist aber Wärmeschutzverglasung üblich. Dabei wird der Zwischenraum zwischen 2 Scheiben evakuiert, also die Luft entzogen und die Scheiben außen versiegelt.
    Weil jetzt zwischen den Scheiben kein Wärmeleiter (Luft) mehr vorhanden ist, kann sich die Kälte der äußeren Scheibe nicht auf die innere übertragen -> Wärmeschutzglas.

    Wenn jetzt die Versiegelung der Scheiben beschädigt wird (passiert auch durch Alterung), dringt wieder Luft zwischen die Scheiben ein und die Wärmeisolation geht verloren. Durch die Beschädigung kann auch Feuchtigkeit in den Zwischenraum eindringen und sich auf die Scheiben niederschlagen. Diesen "Nebel" kann man nicht mehr entfernen, man nennt es dann auch:"die Scheibe ist blind".

    Ein Austausch der Scheibe (nicht des Fensters) ist nötig

    Gruß
    Tali
     
  14. #13 lostcontrol, 12.12.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich schrieb ja ausdrücklich bei alten fenstern.
    die müssen übrigens keinesfalls einfach verglast sein - das passiert auch bei den typischen alten doppelfenstern (also fenster, die aus zwei rahmen mit gläsern bestehen, die man zum putzen auseinanderhaken kann).
    ich hab noch einige dieser fenster, und auch bei anderen älteren häusern sind die nicht allzu selten. sowas wurde bis ende der 70er jahre verbaut.

    klar baut man solche fenster heute nicht mehr ein (geben tut sie's allerdings immernoch), aber kein klar denkender mensch wird fenster, die noch in ordnung sind, gegen neue fenster austauschen, nur weils heute andere techniken gibt.
    das kann man auch von einem vermieter nicht verlangen (mal ganz abgesehen davon dass gilt: "gemietet wie gesehen").

    sofern es sich um ein modernes fenster handelt ja.
    aber bei besagten alten doppelfenstern würde das absolut nichts bringen.
    die fenster mal anständig zu pflegen (also abschleifen, flicken, streichen) und evtl. ein bisschen dichtungsband kann aber schon viel bringen.
     
  15. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Nun ist es wieder soweit, da reden welche aneinander vorbei ;)
    Es gibt Isolierglasfesnter, Vrbundfenster und einfach verglaste Fenster. Was modern ist oder nicht, ist zweitrangig.
    Einfach verglaste Fenster sollten klar.
    losti sieht die Verbundfenster (die kein Vakuum haben, aber trotzdem 2 Scheiben) als Doppelfenster.

    Was gewechselt werden muss und was nicht, ist mE auch zweitrangig. Fakt ist, dass Schimmel entsteht.
    blinde Scheibe -> Vakuum muss wieder hergestellt werden. Scheibenaustausch - richtig
    undichte Verbundscheiben -> Super, besser kann man gegen Schimmel nicht vorgehen. ein ständige Luftaustausch. Das wird also das Problem nicht beheben.
    einfach verglaste Fenster -> weder stand der Technik noch sinnvoll. Wenn man es anmietet, ist man aber selbst schuld.

    Ihr sagt selbst, dass ihr nicht wißt, wann gestrichen wurde. Gratuliere, dann wäre es mal nötig. Innen gehört es zu den Schönheitsreps...

    Nochmal, damit es auch die Mitleser wissen: undichte Fenster sind gut gegen Schimmel. Das Problem wird erst akut, wenn isolierfenster eingebaut werden. Die sind stand der Technik. Leider sind die Bewohner nicht immer Stand der Technik und haben ein altes und nun falsches Wohnverhalten.
    Wenn in einem völlig dichten Raum Feuchtigkeit produziert wird, schlägt sich feuchtigkeit nieder. Beipsiel:
    Kochtopf: Irgendwann ist beim Erhitzen auch dem Topf das zu heftig und der Deckel hebt sich. Die Feuchtigkeit geht also raus. Was passiert, wenn man diese Deckelheben nicht zuläßt, kann man sich denken. Für Wohnungen ist das aber die aktuelle Technik.

    Schimmel bei Regen: Das kann passieren, wenn Dichtungen im aussenbereich undicht sind und das Wasser sich im Fenster sammelt....
     
  16. #15 lostcontrol, 13.12.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hey capo, um mal ein bisserl klugscheissen zu können hab ich wikipedia befragt.
    "verbundfenster" sind eine variante der "doppelfenster" (außerdem gibt's da noch die sogenannten "kastenfenster"). ich lag also nicht falsch mit meiner begriffswahl!
    wie gut der wärmeschutz bei diesen fenstern ist, hängt vom material der profile ab. es ist also nicht so, dass diese fenster grundsätzlich schlecht wären.

    ich kann nur sagen dass meine doppelfenster ("verbundfenster") von 1932 nach gründlicher renovierung wieder wunderbar dicht sind, auch ohne dichtungsband!
    das hat auch erst gestern wieder ein fensterbauer bewundernd bestätigt! (ich hab ein supermodernes neues fenster bekommen, und die jungs sind natürlich schon an weiteren geschäften mit mir interessiert, würden also mit sicherheit nichts loben, an dem sie mängel finden, da kann ich noch so schöne augen machen.)

    will heissen: gründlich und fachmännisch überarbeiten hilft da wirklich richtig viel.
     
Thema: Mietminderung bei alten fenstern und Schimmel.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietminderung alte fenster

    ,
  2. kondenswasserbildung doppelfenster mietminderung

    ,
  3. alte fenster schimmel

    ,
  4. einfach verglaste fenster mietminderung,
  5. doppelfenster schimmel,
  6. schimmel an alten fenstern,
  7. Doppelfenster streichen Vermieter,
  8. mietminderung fenster streichen,
  9. Mietminderung Eisblumen,
  10. mietminderung bei alten fenstern,
  11. schimmel doppelfenster,
  12. mietminderung einfachverglasung fenster,
  13. schimmel am alten fenster,
  14. schwitzende doppelfenster,
  15. alte fenster kondenswasser,
  16. doppelkastenfenster einfachverglasung,
  17. mietminderung undichte fenster wasser,
  18. mietminderung wegen alter fenster,
  19. kondenswasser alte fenster,
  20. alte fenster mietminderung,
  21. Mietminderung Dachfenster,
  22. schimmel in doppelfenstern,
  23. alte holzfenster schimmel,
  24. mietminderung kondenswasser fenster,
  25. schimmel alte fenster
Die Seite wird geladen...

Mietminderung bei alten fenstern und Schimmel. - Ähnliche Themen

  1. Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken

    Schimmel in den Ecken im Wohnzimmer / Kältebrücken: Hallo zusammen, ich vermieter ein Haus Baujahr 1960. Die Mieter sind Anfang 2016 eingezogen. Bis vor paar Tagen ging alles gut. Nun haben die sich...
  2. Extrem kondensierende Fenster normal?

    Extrem kondensierende Fenster normal?: Hallo, wir haben hier morgens extrem kondensierende Fenster nach dem Aufwachen, oft befinden sich regelrechte Pfützen auf der Fensterbank. Jeden...
  3. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...
  4. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  5. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...