Mietminderung bei Geruchsbelästigung vom benachbarten Chinaimbiss

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von schuh-conny, 16.05.2008.

  1. #1 schuh-conny, 16.05.2008
    schuh-conny

    schuh-conny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Ich verzweifele bald! :smt05

    Ich wohne seit über 3 Jahren in einem Mehrfamilienhaus. Neben meiner Wohnung im Erdgeschoss befindet sich ein China Imbiss. Seit Anfang Januar riecht es in meinem Badezimmer sehr streng nach Küchengeruch aus dem Lüftungsschacht. Vorher hatte ich damit keine Probleme.

    Dazu habe ich anfangs mehrmals den Vermieter kontaktiert und das Problem geschildert. Er wollte das jedoch nicht hören und meinte das würde ich mir nur einbilden. Ich bin hartnäckig geblieben und vor ca. 2 Monaten kam das Vermieterehepaar mit dem Hausmeister und einem Lüftungsmonteur zur Besichtigung. Das Problem wurde schnell erkannt. Es handelte sich um ein Loch im Rohr der Abluftanlage des Imbiss. Alles wurde behoben. Seit 4 Wochen beginnt es jedoch erneut zu riechen. Auch diesmal habe ich dem Mieter wieder bescheid gegeben. Und ich wurde beschimpft, dass sie da alles mögliche unternommen hätten und dafür jetzt auch nichts mehr tun könnten.

    Es wird jedoch immer schlimmer - richtig übel wird es mir davon schon. Ich kann jedoch nicht tagelang das fenster kippen, da ich ein kleines Baby habe, dass es gern etwas wärmer im Bad hat.

    Nun meine Frage, kann ich die Miete kürzen. Und wenn ja, muss ich dem Vermieter darüber vorher bescheid geben und wieviel darf ich kürzen.

    Ich habe das alles soooo satt.

    Conny
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 16.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    also erstmal solltest du den mangel SCHRIFTLICH dem vermieter melden und dabei eine frist setzen zur behebung.
    eine mietminderung musst du IMMER ankündigen, und zwar ebenfalls SCHRIFTLICH. rückwirkend die miete zu mindern ist nicht zulässig.

    allerdings sehe ich ein ziemliches problem ob du damit durchkommst.
    du wusstest ja, als du eingezogen bist, dass da ein schnellimbiss in der nähe ist.
     
  4. #3 Pryrates, 16.05.2008
    Pryrates

    Pryrates Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das sehe ich anders:
    Nach der ersten Reparatur war der Geruch ja anscheinend weg. Dass er jetzt wieder auftritt, deutet darauf hin, dass wieder ein Schaden entstanden ist, sodass die Gerüche wieder wahrnehmbar sind.

    Ich würde auf jeden Fall dem Vermieter einen Schaden melden und ihm eine Frist zur Behebung setzen.
     
  5. #4 lostcontrol, 18.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    klar, da hast du natürlich recht.
    die vorgehensweise (schaden melden, fristsetzung usw., mietminderung ankündigen...) wird jedoch dieselbe bleiben...
     
  6. #5 schuh-conny, 18.05.2008
    schuh-conny

    schuh-conny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für den Tipp, hab schon gleich ein Schreiben aufgesetzt.

    Hatten jedoch am Freitag abend noch ein telefonisches Gespräch - wo mir aber gesagt wird dass ich Ende dieser Woche die fristlose Kündigung erhalten werden. Naja, am Telefon war der Vermieter schon recht betrunken. Und er meinte dazu auch noch, dass er hier garnichts mehr unternimmt, weil ich mir das einbilden würde.

    Es ist zwar richtig, dass ich das am Anfang gewusst habe mit diesem Imbiss, aber muss ich auch damit rechnen, dass die Gerüche durch eine defekte Lüftungsanlage bei mir ins Bad ziehen?

    Conny
     
  7. #6 Eddy Edwards, 27.05.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Aus welchen Gründen will er denn fristlos kündigen? Wegen Einbildung? Das dürfte nicht funktionieren.

    Klare Antwort: NEIN! Zumal es wohl 3 Jahre keine Geruchsbelästigungen gab. Somit gab es einen Zustand der als gemietet angesehen werden kann. Somit ist die Vorgehensweise richtig, den Vermieter (sollte schriftlich erfolgen) zu informieren.

    Ebenfalls wurde ein Schaden behoben, somit wurde der gemietete Zustand wieder hergestellt. Jetzt tritt die gleiche Geruchsbelästigung auf. Gleicher Weg. Vermieter davon umgehend in Kenntnis setzen, schriftlich, Termin setzen - Mietminderung ankündigen - Mietminderung durchsetzen.

    Aber erstmal wegen der angedrohten Kündigung ganz ruhig bleiben!!!
    Die Woche ist ja nun rum, ist denn eine gekommen? Würde mich ja wundern.
     
  8. #7 Thomass76, 28.05.2008
    Thomass76

    Thomass76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ne Sache fürs Ordnungsamt.

    Der Inhaber der Gaststätte wird sicher schnell Post bekommen.
    Ging mir bzw. meinem Pächter auch so.

    Die große Frage ist aber, wer schon länger in den Wohnungen wohnt.
    Du oder der Chinamann?
    Wenn Du irgendwo hinziehst, wo eine Gaststätte ist musst Du mit Geruchsbelästigung rechnen.
     
  9. #8 Eddy Edwards, 28.05.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Wieso ist das ein Frage der Mietdauer? Die Themenstarterin schreibt doch eindeutig, dass über 3 Jahre keine Geruchsbelästigungen aufgetreten sind und diese nun über die Lüftung im Bad auftreten.
    Dass man etwas riecht wenn man durchs Haus geht, oder halt das Fenster darüber oder daneben auf hat - okay. Aber nicht in diesem geschilderten Fall!
     
  10. #9 Thomass76, 29.05.2008
    Thomass76

    Thomass76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Der Chinamann muss die Richtlinien einhalten, die es für Luftabzüge usw. gibt.
    Leider sind die gar nicht ausreichend.

    Wenn die Geruchsbelästigung durch technischen Gründen vorliegt, muss er diese natürlich beheben.

    Bei Verstoß oder nichteinhaltung gegen die Vorschriften muss er die Entlüftung anpassen.

    Es kann auch sein, dass er aus Kostengründen die Entlüftung ausschaltet und über Fenster usw. entlüftet.
    Das musst mal kontrollieren.
    Für mich hört es sich eh nach der ausgeschaltenen Entlüftung an ;-)

    Um nochmal auf das "Länger drin" zurückzukommen:
    Wenn vorher darin schon eine Gaststätte war, musst Du damit rechnen, dass es zu Geruchsbelästigungen kommt.
    Das ist das gleiche als wenn Du neben ne Müllkippe nen Haus baust und Dich wunderst dass es nach Müll stinkt.
    Wenn es erst zu ner Gaststätte geworden ist, haben sich die "Rahmenbedingungen" geändert. Dadurch kannst Du einiges mehr machen.

    Ein kurzer Anruf beim Ordnungsamt/Landratsamt genügt und die kontrollieren die Bude. -> Erster Schritt!!
    Gleichzeitig würde ich kontrollieren, ob die Lüftung aus ist und die Fenster von ihm auf sind.
     
  11. #10 schuh-conny, 29.05.2008
    schuh-conny

    schuh-conny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ornungsamt

    Ob man da beim Ordnungsamt auch anonym anrufen kann und denen mal einen Tipp zukommen lassen kann?
     
Thema: Mietminderung bei Geruchsbelästigung vom benachbarten Chinaimbiss
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geruchsbelästigung durch gaststätte

    ,
  2. geruchsbelästigung durch imbiss

    ,
  3. geruchsbelästigung durch gastronomie

    ,
  4. mietminderung geruchsbelästigung restaurant,
  5. geruchsbelästigung durch restaurant,
  6. mietminderung geruchsbelästigung imbiss,
  7. mietminderung geruch restaurant,
  8. geruchsbelästigung restaurant,
  9. imbiss geruchsbelästigung,
  10. geruchsbelästigung durch lüftungsschacht,
  11. mietminderung geruch,
  12. geruchsbelästigung mietminderung gaststätte,
  13. mietminderung geruchsbelästigung gaststätte,
  14. mietminderung imbiss,
  15. geruchsbelästigung imbiss,
  16. mietminderung bei geruchsbelästigung durch restaurant,
  17. geruchsbelästigung gaststätte,
  18. geruchsbelästigung durch imbisswagen,
  19. geruchsbelästigung gastronomie,
  20. restaurant geruchsbelästigung,
  21. mietminderung wegen geruchsbelästigung gaststätte,
  22. mietminderung geruchsbelästigung gastronomie,
  23. mietminderung gastronomie,
  24. mietminderung geruchsbelästigung durch gaststätte,
  25. mietminderung gestank imbiss
Die Seite wird geladen...

Mietminderung bei Geruchsbelästigung vom benachbarten Chinaimbiss - Ähnliche Themen

  1. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  2. Wasserschaden: Mietminderung oder Versicherung?

    Wasserschaden: Mietminderung oder Versicherung?: Hallo, es gab bei mir im Haus einen Wasserschaden. Das Wasser lief dort in der Wohnung, wo der Wasserschaden war, runter bis auf eine andere...
  3. Mietminderung aufgrund eines fehlenden Fensterscharniers?

    Mietminderung aufgrund eines fehlenden Fensterscharniers?: Ein (1) Scharnier an einer Balkontüre im 4. Stock ist defekt - der Handwerker hat es sofort in unserm Auftrag begutachtet - nach Rücksprache...