Mietminderung bei Pauschalmiete

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Monro, 05.10.2009.

  1. Monro

    Monro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    ich habe folgendes Problem. Ich wohne derzeit in einem "Privaten Studentenwohnheim" und habe einen Mietvertrag der eine Pauschalmiete festlegt. In dieser Miete sind ja bekanntlich alle Betriebskosten enthalten, so bei uns auch die Internetanbindung der Wohnungen. Im August kam es zu einem unangekündigten 4 wöchigen Internetausfall, verursacht durch den Vermieter. Durch den Ausfall sind mir zusätzliche Kosten entstanden, die so nicht angefallen wären - z.B. erhöhte Telefonrechnung. Ich verwende das Internet vorrangig für meinen Nebenjob (Onlineshop) und zur Kommunikation mit Geschäftspartnern aber auch mit meinem Freund im Ausland wie auch zu Freunden innerhalb Deutschlands (Skype und ICQ sind da sehr preiswerte Möglichkeiten).

    Kann ich diese zusätzlichen Kosten an meinen Vermieter weiterberechnen, da er den Ausfall nicht rechtzeitig angekündigt hat?

    Kann ich weiterhin die Miete mindern, wenn:

    1. ich nur 2 von 4 Steckdosen verwenden kann, da die elektrische Verkabelung sehr "Historisch" ist
    2. das Fenster (einfache Doppelverglasung) einen Riss hat, der Vermieter bereits darauf hingewiesen wurde und sich noch nix getan hat
    3. das Fenster so undicht ist, dass ich bei geschlossenem Fenster den Zigarettenrauch der Mieter unter mir rieche
    4. die Toilettenspülung nur noch sehr langsam nachläuft
    5. die Warmwasserversorgung sehr schwankt (habe in der letzten Woche mehrmals kalt duschen müssen)
      [/list=1]

      Danke fürs Durchlesen und vielen Dank im Voraus für Antworten

      Monro
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Welche der Mängel ahst du wann und wie dem Vermieter mitgeteilt? Warum ist die Internetverbindung ausgefallen? War der Riss bereits bei Anmietung oder wie ist der entstanden?
     
  4. Monro

    Monro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Der Ausfall der Internetverbindung lag daran, dass der Vermieter den Provider gewechselt hat und er die neuen Geräte (Modem etc.) erst Ende August erhalten hat.

    Auf die ersten drei genannten Mängel weise ich bei jedem Besuch des Vermieters hin (Wohne schon seit 2 Jahren in der Wohnung). Die sind auch schon beim Einzug vorhanden gewesen und es kam immer das Versprechen, sie im Frühjahr zu beseitigen.

    Die letzten beide sind erst seit kurzem, das Warmwasserproblem seit die Heizungsanlage ausgetauscht wurde (vor 3 Wochen). Von diesen drei Wochen war ich aber einige Tage nicht in der Wohnung daher kann ich nicht sagen ob es dauerhaft ist.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Internetverbindung: Pech gehabt. Weil der Vemieter den Anbieter wechselt, hast du keinen einfluss darauf. Er hätte dich darüber informieren können, aber nicht müssen.

    Die anderen Mängel: gemietet wie gesehen. Der Zustand der Anmietung ist maßgebend und da waren die Mängel bereits vorhanden und wurden so angenommen.

    ein langsames Auffüllen des Spülkastens wurde bereits Mietminderungtechn bewertet: 0%, weil die Richter eher der Meinung sind, dass dieser Mangel kein Mangel ist und eher Wasser spart.
     
  6. Monro

    Monro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht man bei Steckdosen ob sie gehen oder nicht? Oder ist es Pflicht einen Stromprüfer zur Besichtigung mitzunehmen?

    Hätte der Vermieter nicht über den Providerwechsel informieren müssen. Schließlich ist es Bestandteil der Miete und die Mieter mussten sich mit damit arrangieren ohne Möglichkeit sich vorher für diese 4 Wochen Alternativen zu suchen.
     
  7. #6 Thomas76, 05.10.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wieso das ? Wenn in der Pauschalmiete der Internetzugang mit aufgeführt ist, muss dieser auch bereitgestellt werden.Ich halte das schon für einen Minderungsgrund.

    Sehe ich auch so."Gemietet wie Gesehen" hat auch seine Grenzen, so dürfte man bei vorhandenen Steckdosen wohl auch verlangen, das diese Funktionieren.In welcher Höhe man deswegen mindern kann, ist eine andere Frage.Hängt auch damit zusammen, wie es mit der restlichen Steckdosenversorgung in der Bude aussieht.
     
  8. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Du hast geschrieben, dass die Steckdosen nicht verwendbar sind, weil die Verkabelung historisch ist. Das sieht man, dafür braucht man keinen Stromprüfer.

    Eine Mietminderung ist nur tagegenau und nicht rückwirkend möglich. Wenn nun der Internetanschluss wieder geht, hat sich das mit der Mietminderung. Eine Abrechnung wird es ja nicht geben, damit ist der Punkt auch hinfällig.

    Du kannst natürlich auch den Vermieter darauf hinweisen, dass er zukünftig bei einem geplanten bzw absehbaren Internetausfall darüber informiert.
     
  9. #8 Thomas76, 05.10.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Halte ich für unwahrscheinlich.Das eine Verkabelung nicht funktioniert, kann eine Laie höchstens dann ohne Test erkennen, wenn die Strippe offensichtlich durchtrennt ist o.ä.Und selbst da bleibt die Frage, ob ein Laie das erkennen muß.
    Ich gehe eher davon aus, das die Rechtssprechung zu dem Ergebniss kommen würde, das eine vorhandene Steckdose als als funktionstüchtig anzunehmen ist.

    Und ich vermute mal, das die marode Verkabelung als Ursache erst dann gefunden wurde, als man feststellte, das die Steckdosen nicht funktionieren.
     
  10. Monro

    Monro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Als ich das Zimmer besichtigt habe bin ich von 4 funktionsfähigen, normal aussehenden Steckdosen ausgegangen. Dass sich die Verkabelung als sehr historisch herausgestellt hat, kam am Tag des Einzugs und ich feststellen musste dass ich entweder Deckenlampe oder Steckdosen verwenden kann - wie sollte ich das vorher auch sehen und wie das mein Vormieter gelöst hat weiß ich auch nicht. Auf meinen Hinweis darauf beim Vermieter kam das Versprechen "das machen wir im Frühjahr mit" - was bisher nicht geschehen ist und weitere Aufforderungen bringen nix. Da habe ich wohl auch zu lange gewartet und auf den Vermieter vertraut. Gleiches gilt für die zugigen Fenster.

    Zwecks Internet geht es mir darum, die zusätzlich entstandenen Kosten geltend zu machen, die ich bei einer rechtzeitigen Information hätte vermeiden können - z.B. in Form einer Mietminderung. Die endgültige Höhe dieser Kosten ist mir erst seit kurzem bekannt. Wir haben den Vermieter erst nach 14 Tagen ans Telefon bekommen und wußten nicht was los ist und erst nach 3 Wochen kam dann eine Info wann wir wieder mit Internet rechnen können.
     
  11. #10 Thomas76, 05.10.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Also als "normale" Mietminderung wird es da wohl nichts zu holen geben.Wie gesagt, Mietminderung geht immer erst "ab jetzt" und momentan läuft der Anschluß ja wieder.

    Da in dem Fall der Vermieter allerdings durch seinen Providerwechsel quasi aktiv dafür gesorgt hat, das die Internetverbindung zeitweise gestört wurde, weiß ich nicht, ob man da in irgendeiner Weise Schadenersatz einfordern kann.Ist der Vermieter diesbezüglich zu irgendeiner Kulanz bereit ?
     
  12. #11 pragmatiker, 05.10.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    schadensersatz gibt es nur bei verschulden. wo soll denn das hier liegen ?
     
  13. Monro

    Monro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das werde ich wohl rausfinden müssen. Meine bisherigen Erfahrungen mit ihm waren nicht so berauschend, vor allem was seine bisher eingehaltenen Versprechungen angeht.
     
  14. #13 Thomas76, 06.10.2009
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Dem Vermieter dürfte klar sein, das ein Providerwechsel inc. Hardwaretausch zumindest kurzeitig für einen Internetausfall sorgen wird, trotzdem hat er das ohne Ankündigung durchgezogen.Das ist für mich ganz klar ein Verschulden.

    Wenn ich im tiefsten Winter die Heizung austauschen lassen, ist mir ja auch klar, das ich damit einen Heizausfall verursache und evtl. mit Mietminderungen o.ä. zu rechnen habe.

    Wie man da nun die Folgekosten aufrechnen kann, muß man sehen.
     
Thema: Mietminderung bei Pauschalmiete
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietminderung internetausfall

    ,
  2. mietminderung studentenwohnheim

    ,
  3. mietminderung bei internetausfall

    ,
  4. Mietminderung internetanschluss,
  5. Mietminderung wohnheim,
  6. mietminderung fehlender internetanschluss,
  7. mietminderung wegen fehlendem Internetanschluss,
  8. mietvertrag pauschalmiete muster,
  9. mietminderung wegen internetausfall,
  10. mietminderung ausfall internet,
  11. mietminderung bei pauschalmiete,
  12. mietminderung pauschalmiete,
  13. mietminderung wegen internet,
  14. studentenwohnheim mietminderung,
  15. mietminderung wegen fehlendem internet,
  16. mietminderung fehlendes internet,
  17. pauschalmietvertrag muster,
  18. pauschalmiete studentenwohnheim,
  19. mietvertrag pauschalmiete,
  20. mietminderung bei heizausfall,
  21. mietminderung im studentenwohnheim,
  22. mietminderung fehlender internetanschluß,
  23. mietminderung im wohnheim,
  24. Mietkürzung bei Pauschalmiete,
  25. mietminderung bei fehlendem internetanschluss
Die Seite wird geladen...

Mietminderung bei Pauschalmiete - Ähnliche Themen

  1. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  2. Wasserschaden: Mietminderung oder Versicherung?

    Wasserschaden: Mietminderung oder Versicherung?: Hallo, es gab bei mir im Haus einen Wasserschaden. Das Wasser lief dort in der Wohnung, wo der Wasserschaden war, runter bis auf eine andere...
  3. Mietminderung aufgrund eines fehlenden Fensterscharniers?

    Mietminderung aufgrund eines fehlenden Fensterscharniers?: Ein (1) Scharnier an einer Balkontüre im 4. Stock ist defekt - der Handwerker hat es sofort in unserm Auftrag begutachtet - nach Rücksprache...