Mietminderung wegen Dreck vor der Tür

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Der_Dude, 05.06.2010.

  1. #1 Der_Dude, 05.06.2010
    Der_Dude

    Der_Dude Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Tach zusammen,

    wir haben einen Mieter in unserem 8-Familienhaus, der von einer caritativen Einrichtung betreut wird. Auch rechtlich - sog. "Betreutes Wohnen". Die Bezahlung der Wohnung erfolgt laut Kontoauszug über ihn persönlich.
    Im Dezember sind wir von seiner Betreuungsperson darüber informiert worden, dass wohl dieser Mieter des öfteren Schmutz im Briefkasten hat und diesen eigenmächtig abmontierte und vor seiner Wohnungstür anbrachte (Darf er DAS überhaupt? Egal.). Jetzt haben wir ein Schreiben von der Einrichtung erhalten, dass öfters Unrat vor seiner Tür liegt. Außerdem seinen wohl Briefkästen anderer Mieter ebenfalls mit Zeitungen vollgestopft (1. 2 Mieter sind...naja..unpässlich und holen für länger keine Post ab, 2. was geht's die an??).
    Jedenfalls droht uns nun diese Einrichtung in besagtem Schreiben mit Mietminderung sofern wir diesen Zustand im Laufe dieses Monats nicht in den Griff kriegen. Wir wissen zwar dass besagter Mieter in Streit mit einem anderen ist, aber ein dritter hatte ebenfalls mind. einmal Dreck vor der Tür. Das nur zur Vervollständigung.

    Nachdem die Wohnung mangelfrei ist würd ich gern wissen, ob soetwas überhaupt ein Grund für eine Mietminderung ist. Es hört sich für mich eher nach Mobbing an. Und das ist wohl ein persönliche Streitigkeit für die der Vermieter doch nicht belangt werden kann, oder?

    Danke für Eure Meinungen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das ist nicht per se Vermietersache, jedoch wird es eine Hausreinigung geben. Wenn diese Hausreinigung aber offensichtlich nicht richtig arbeitet, dann ist es Vermietersache.

    wie man das Problem löst? Die Hausordnung vehement durchsetzen. Gibt es keine Reinigung muss der Mieter dafür gerade stehen...

    eine Mietminderung aufgrund von Tatsachen, die der Mieter verursacht hat, gibt es nicht. Eine Mietminderung aufgrund von diesen Dingen dürfte jedoch nur sehr gering ausfallen, da die Wohnung weiterhin voll nutzbar ist...
     
  4. #3 Der_Dude, 06.06.2010
    Der_Dude

    Der_Dude Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Nein, es gibt leider keine Hausreinigung außer uns und die auch nur sehr sporadisch aufgrund der Distanz zu diesem Objekt. Für die Reinigung des Treppenhauses sind die Mieter eigentlich selbst verantwortlich...aber unsere Mieter scheinen da wohl ein kleines Motivationsproblem zu haben. Man muss dazu sagen, dass wir sehr sozial schwache Mieter haben die sich um andere Dinge mehr kümmern als um die Sauberkeit und Ordnung des Hauses (das ist keine Verallgemeinerung - aber bei uns ist's halt so!).

    Zur Sache:
    Wir wissen ja nicht wer den Dreck verursacht. Es heisst in dem Schreiben nur, dass die betreute Person eben betroffen ist davon. Scheinbar wird ihm wohl Dreck vor die Tür gelegt. OK, blöde Sache sowas. Aber kann ich da was anderes machen außer "Du-Du-tu-das-nicht"-Briefe an die anderen Mieter zu schreiben, nachdem ich ja keinen Verdacht hab? Ich mein ich könnt natürlich die Polizei rufen und diesen den "Fall" beschreiben, aber die werden sich auch bedanken.

    Was genau meinst Du mit:
    Gibt es tatsächlich eine Regelung / ein Gesetz was soetwas ermöglicht?
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Die Polizei wird sicherlich nichts unternehmen, da es keine Straftat darstellt. Wenn die Mieter für die Hausreinigung zuständig sind, dann würde ich alle Mieter darauf hinweisen und eine gewerbliche Hausreinigung androhen, wodurch sich auch die Betriebskosten erhöhen werden.

    Mehr kann der Vermieter da nicht machen.
     
  6. #5 nobrett, 06.06.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Den Briefkasten umbauen darf der Mieter ja wohl definitiv nicht. Da würde ich einschreiten, ihn abmahnen und mit kostenpflichtigem Rückbau drohen. Wo kommen wir denn da hin, wenn der Briefträger die Treppe hoch muss, um die Post einzuwerfen?

    Wenn es Beanstandungen der Sauberkeit im Treppenhaus gibt, dann würde ich mir ein Bild macht, ob sie berechtigt sind, dann die Mieter zur Abhilfe auffordern und wenn das nicht fruchtet wie Capo schreibt halt ein Putzuntrernehmen beauftragen und die Kosten auf alle umlegen. Mehr kann man als Vermieter ja nicht tun.

    Aber wenn alle aufgrund seiner Beschwerde mehr Nebenkosten zahlen müssen, dann hat er spontan 7 neue Freunde im (8-Familien-) Haus. :wink
     
  7. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube so einfach geht das nicht. Sollten die anderen ihren Putzverpflichtungen nach einer "Erinnerung" nachkommen, kann die professionelle Putzkolonne nicht so einfach auf alle umgelegt werden. Es darf dann lediglich bei den Mietern geputzt werden, die ihren Verpflichtungen nicht nachkommen und das Geld für diese Putzkolonne auch nur bei diesen Mietern umgelegt werden.
     
  8. #7 nobrett, 07.06.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Offenbar eine Glaubensfrage. ;)

    Ich wiederum glaube nicht, dass es dem Vermieter zumutbar ist herauszufinden wer seiner Reinigungspflicht nachkommt und wer nicht. Aber wenn Beschwerden vorliegen muss er sich darum kümmern, dass es künftig sauber ist. Und dafür gibt es nur die drei Möglichkeiten, nämlich 1) die Mieter eng zu kontrollieren und zum Putzen zu zwingen (nicht machbar bei Distanz zum Objekt), 2) selbst zu putzen (no comment) oder 3) jemand zu beauftragen. Und da dürfte und steuerlichen und abrechnungstechnischen Gesichtspunkten ein Putzunternehmen der sauberste Weg sein.
     
  9. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    keine Glaubensfrage - das regelt der Mietvertrag! Wenn dort drinsteht, dass jeder selber zu putzen hat, dann darf ich die Putzkolonne nicht so ohne weiteres umlegen.

    Es ist dem Vermieter ja auch zuzumuten, dass er im Winter nachschaut ob geräumt ist, also warum nicht auch beim putzen!
     
  10. #9 Thomas76, 07.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Bei diesem Fall scheint es sich ja aber um eine gezielte Verschmutzung zu handeln, sprich selbst die Erfüllung der regelmäßigen Reinigungspflicht würde hier nicht helfen.Daher kann man den anderen Mietern vermutlich auch nicht unter Hinweis auf die Putzpflicht mit den Kosten für externe Reinigungskräfte kommen.
     
  11. #10 Der_Dude, 07.06.2010
    Der_Dude

    Der_Dude Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Thomas76 sprichts an. Für mich ist es genau dieser Fall. Gut, dass die Briefkästen der abwesenden Mieter überquellen kann ja wohl passieren. Aber die Verschmutzung wegen der wir angeschrieben worden sind klingt eben eher nach gezieltem Mobbing.

    1) Kann also ein Mieter seine Miete kürzen, wenn er von anderen Mietern gemobbt wird?


    2) Da muss ich nochmal nachhaken:

    Aber wenn die von einem Mieter aus dem Haus kommen, in dem ohnehin kein Mieter putzt ist das doch irgendwie Nonsens. Ich mein, wenn ich die Pflicht hab zu putzen, und dann nicht putz, kann ich mich ja schlecht beschweren, dass es nicht sauber ist, oder? Wobei...beim deutschen Rechtssystem...
    Nebenbei: Danke für die Tipps mit der Reinigungsfirma, aber auf den Kosten bleib ich hocken. Die zahlt mir in dem Schuppen keiner.
     
  12. #11 Thomas76, 08.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Gute Frage.Normalerweise ist das sein "Privatvergnügen", wenn er gemobbt wird.Ich weiß nicht, ob es da einen Unterschied macht, das die Täter in diesem Fall zufällig im gleichen Haus wohnen.

    Andererseits kann ein Mieter auch die Miete kürzen, wenn es zu Mängeln durch andere Hausbewohner kommt, z.B. ständig laute Musik, etc.Und es muß in deinem Fall ja ein anderer Hausbewohner der Täter sein, jemand anderes kommt ja normalerweise gar nicht in's Haus rein.

    Also so genau weiß ich es auch nicht :gehtnicht


    Das kommt wohl auf's Detail an.Beschwert man sich über Schmutz, der durch die regelmäßige Putztätigkeit der Mieter eigentlich nicht vorhanden sein sollte, kommt aber seinen eigenen diesbezüglichen Pflichten nicht nach, würde ich meinen, das eine Mietminderung keine Aussicht auf Erfolg hat (wobei sicher auch berücksichtigt werden muss, ob der beklagte Bereich und der durch den betreffenden Mieter zu putzende Bereich übereinstimmen.Wenn Beispielsweise der Mieter aus dem 3.OG seinen Flur nicht putzt, sich aber über Dreck im Flur vom 2.OG, durch den er immer durchgehen muß beschwert, könnten das möglicherweise durchaus zwei paar Schuhe sein)

    Auch über eine Minderung wg. überquellender Briefkästen anderer Mieter würde ich so denken, zumal in eurem Haus ja vermutlich kein Mieter eine Luxus-Wohnung mit Top-Optik im Treppenhaus erwarten kann, oder ?

    Mietminderung setzt ja immer einen erheblichen Mangel vorraus.Ob ein paar vollgestopfte Briefschlitze und ein paar am Boden liegende Zeitungen auf dem Flur dieses Kriterium erfüllen ? Ich vermute nicht.
     
Thema: Mietminderung wegen Dreck vor der Tür
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietminderung hausreinigung

    ,
  2. mietkürzung bei treppenhaus nicht geputzt

    ,
  3. mietminderung wegen dreck

    ,
  4. mietminderung dreck im hausflur,
  5. mietkürzung wegen schmutz,
  6. mietminderung dreck,
  7. mietminderung wegen schmutz treppenhaus,
  8. mietminderung wegen schmutz im treppenhaus,
  9. mietminderung bauschmutz,
  10. mietminderung schmutz nachbar,
  11. mietminderung wegen bauschmutz,
  12. mietminderung bei dreck,
  13. Nachbar putzt nicht Mietminderung,
  14. mietminderung wegen Hausreinigung,
  15. mietminderung bei schmutz,
  16. mietminderung wegen schmutz im hausflur,
  17. mietminderung sauberkeit,
  18. mietminderung verunreinigung treppenhaus,
  19. mietminderung wegen schmutz,
  20. keine hausreinigung - mietminderung,
  21. mietminderung reinigungsfirma,
  22. mietminderung baudreck,
  23. mietminderung reinigung,
  24. mietminderung wenn der nachbar den flur nicht putzt,
  25. mietminderung bei dreck im treppenhaus
Die Seite wird geladen...

Mietminderung wegen Dreck vor der Tür - Ähnliche Themen

  1. Tür beschädigt, was ansetzen?

    Tür beschädigt, was ansetzen?: Hallo zusammen, nach Übergabe der Wohnung ist mir folgende Macke in der Tür aufgefallen. Die Wohnung ist gerade einmal 1,5 Jahre alt. Jetzt die...
  2. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  3. Feuerwehr angerufen wegen laufender Toilette

    Feuerwehr angerufen wegen laufender Toilette: Liebe Forums-Leser, ich habe folgenden Sachverhalt. Gestern abend rief eine Mieterin an. Ihr Toilette würde ständig laufen und wir sollen jemand...
  4. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...
  5. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....