Mietminderung wegen Entfall Gartennutzung gerechtfertigt?

Diskutiere Mietminderung wegen Entfall Gartennutzung gerechtfertigt? im Mietminderung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich bitte um euer Feedback und Erfahrungen zu folgendem Sachverhalt .. ich habe einen Altbau gekauft mit ein hohem...

acii

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.05.2021
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ich bitte um euer Feedback und Erfahrungen zu folgendem Sachverhalt ..

ich habe einen Altbau gekauft mit ein hohem Sanierungsbedarf... leider muss der Keller komplett saniert und trocken gelegt werden. Dies ist zwingend notwendig zum Erhalt des Gebäudes. Darüber hinaus kann die aktuelle Einliegerwohnung aufgrund der hohen Feuchtigkeit nicht genutzt werden.
Zur Trockenlegung des Kellers muss ich diesen entsprechend ausschachten etc. . Das bedeutet eine Nutzung des Gartner durch die Mieter ist somit nicht mehr möglich. Der Garten wird im Zeitraum der Trockenlegung / Reparatur gesperrt sein.

Im MIetvertrag ist folgender Passus vemerkt... " Der Garten sollte genutzt und gepflegt werden"

Meine Frage ist nun ob der Mieter einen Anspruch auf Mietminderung hat ?

Vielen Dank für euer Feedbach

Schöne Grüsse !!!
 

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.517
Zustimmungen
5.593
Im MIetvertrag ist folgender Passus vemerkt... " Der Garten sollte genutzt und gepflegt werden"
So wirr diese Formulierung ist: Mindestens kann man daraus ableiten, dass der Mieter den Garten nutzen darf. Wenn das nun nicht mehr möglich ist, darf der Mieter die Miete mindern. Nun kommt das immer auf die Umstände des Einzelfalls an, aber in Urteilen zu diesem Thema kommen am Ende oft Minderungsquoten zwischen 5 und 10 % heraus.
 

acii

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.05.2021
Beiträge
11
Zustimmungen
0
danke für die Rückmeldung.. ich muss noch ergänzen das die Keller SAnierung auch eine energetische SAnierung ist ... der Keller muss getrocknet und isoliert werden.
Das Haus wird grundsätzlich zu einem Effizienzhaus umgebaut.
Somit gilt schon mal der § 536 BGB.... somit sind schon mal 3 Monate ausgeschlossen.
 

Ich-bin-es

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.05.2017
Beiträge
612
Zustimmungen
135
Aber doch nur für den Zeitraum der Trockenlegung. Also nur vorrübergehend. Bei mir war das in zwei Wochen erledigt, wenn Profis anrücken. Danach muß der Garten wieder angelegt und kann genutzt werden.
 

acii

Neuer Benutzer
Dabei seit
01.05.2021
Beiträge
11
Zustimmungen
0
die Dauer kann ich aktuell noch nicht beurteilen ... das Haus hat leider rundherum betonierte Treppen etc.. alleine schon das freilegen , wird andauern
Ist auch eine Hanglage etc. etc..
 

Ich-bin-es

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.05.2017
Beiträge
612
Zustimmungen
135
Ja und es kommt auf den Einzelfall an. Bei mir darf der Mieter den Garten nutzen und pflegt dafür. Der „Preis“ ist sozusagen die Pflege. Hängt wohl sehr von der Gegend ab. Man könnte ggf ja auch sagen, kein „Preis“, keine Pflege, keine Nutzung.

Und ehrlich, sprich doch erstmal mit dem Mieter, bevor Du Dir einen Kopf machst wegen Minderung. Der Wert des Gartens in Köln wird ein anderer sein als in der Eifel, wo niemand dafür zahlt.

Und normal wird der Mieter auch Interesse haben an der Sanierung und kooperativ ..... oder gibt es eher Widerstand, weil die energetische Sanierung eine Modernisierung ist, die umgelegt wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
6.406
Zustimmungen
3.733
Also nur vorrübergehend. Bei mir war das in zwei Wochen erledigt, wenn Profis anrücken.
Mit sehr viel Glück ist das in 2 Wochen erledigt.

Trocknungen bzw. Trockenlegungen können sehr viel länger dauern, je nach den konkreten Gegebenheiten.
 
Thema:

Mietminderung wegen Entfall Gartennutzung gerechtfertigt?

Oben