Mietminderung wegen Küche?

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von SuperKing, 12.03.2016.

  1. #1 SuperKing, 12.03.2016
    SuperKing

    SuperKing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe 2 kleine Eigentumswohnungen gekauft die nächsten Monat auf mich übergehen, in einer davon ist eine Küche, habe jetzt mit dem Mieter gesprochen, mich vorgestellt usw. Er hat sich auch gleichmal über die Küche beschwert und will die Miete um 50€ senken.
    Im Mietvertrag steht nichts von 50€ für die Küche, aber es wurde definitiv mit Küche vermietet.
    Den Verkäufer konnte ich noch nicht erreichen um zu erfahren wie alt das Ding nun ist.
    Mich würden die Meinungen erfahrener Vermieter interessieren, wie sie in so einem Fall vorgehen würden.
    Ich habe rumgegoogelt und offenbar gibt es Urteile die besagen dass eine Küche schon nach 10 Jahren im Grunde verschlissen ist, das ist hier vermutlich der Fall.

    Mir sind zwei Optionen eingefallen, ich stelle ihm eine neue Küche bereit und die Miete bleibt unverändert.
    Oder ich mache ein Angebot über eine Mietminderung und die Wohnung würde dann als ohne Küche vermietet gelten das würde in Zukunft solche Diskussionen ersparen.
    Ist die zweite Option in Grunde machbar/sinnvoll/ratsam? Wenn ja welche höhe wäre angemessen.


    Vielen Dank schon mal im Voraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Akkarin, 12.03.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Ist der Kaufvertrag schon unterschrieben ?
     
  4. #3 SuperKing, 12.03.2016
    SuperKing

    SuperKing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja ist er
     
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.387
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Was ist an der Küche den kaputt? Worin liegt der Mangel? Alter ist kein Mangel.
    Ich hab ja eher den Verdacht, da probiert gleich mal jemand was geht.
    Der Mieter möchte den Mangel konkret benennen, damit man ihn beheben kann. Eine pauschale Behauptung die Küche ist alt, berechtigt weder zur Kürzung noch sonst etwas. Wobei 10 Jahre bei normalem Umgang kein Alter ist. Auch doppelt so alte Küchen sind bei angemessener Pflege mangelfrei nutzbar.
     
    Syker gefällt das.
  6. #5 SuperKing, 12.03.2016
    SuperKing

    SuperKing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke schon mal für die Meinung,
    "Ich hab ja eher den Verdacht, da probiert gleich mal jemand was geht. "
    Das scheint mir auch so, sonst hätte er damit ja auch zu den alten Vermietern gehen können.
     
  7. #6 anitari, 12.03.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Erst mal solltest Du Ruhe bewahren und abwarten bist Du rechtmäßiger Eigentümer und somit Vermieter bist.

    Das bist Du erst ab Grundbucheintrag. Vorher solltest Du jeden Kontakt mit dem Mieter meiden, denn Ihr seid (noch) nicht Vertragspartner.

    Dringender Rat an Dich, werde Mitglied bei Haus & Grund.

    Das ist vor allem für Vermieter-Anfänger gut.
     
    Berny gefällt das.
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.739
    Zustimmungen:
    336
    Richtig - so hatten wir seinerzeit dort mal für uns eine Stunde Privataudienz gebucht mit einem vorbereiteten DIN A-4 Blatt voller Fragen.:046sonst:
     
  9. #8 lostcontrol, 12.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    Auch wir kalkulieren eine einfache EBK in Mietwohnungen auf 10 Jahre und ich denke das ist durchaus üblich, wird wohl auch von Steuerberatern so empfohlen. Was nicht bedeutet dass eine solche Küche nach 10 Jahren tatsächlich kaputt wäre.
    Bei den IKEA-Küchen (samt IKEA-Geräten) die wir in den letzten 10 Jahren in die kleinen Wohnungen eingebaut haben, mussten wir bisher nur erstaunlich wenig Geräte ersetzen, da bin ich echt positiv überrascht.
    Über was beklagt sich denn der Mieter?
    Über Möbel oder über Geräte? Und was steht genau in seinem Mietvertrag was mitvermietet ist und was nicht?
    50 Euro ist schon reichlich hoch angesetzt...

    Der Mieter muss da nicht mitspielen - er hat eine Wohnung mit EBK angemietet (für viele ist das Vorhandensein einer EBK zumindest in den kleinen Wohnungen Bedingung) und hat darauf auch einen Anspruch, wenn eine solche mitvermietet wurde.

    Ich würde da auch übern Daumen auf 10 Jahre peilen. Wieviel das dann de fakto pro Monat ausmacht hängt dann halt von der Qualität der VORHANDENEN Küche ab. Vermutlich ist der Zeitwert da mittlerweile eh gleich Null.
    Persönlich würde ich in kleine Wohnungen zwar immer EBKs einbauen, aber eben keine Luxusküchen. Dann tut's nicht so weh wenn die Küchen tatsächlich nach 10 Jahren von den Mietern komplett abgeratzt wurden.
    In größeren Wohnungen sieht das aber - zumindest in meinen Augen - etwas anders aus.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    Wie groß ist denn seine Küche, dass er 50€ Mietmnderung machen möchte? Wenn, dann könnte er den Wert der Küche mindern. Bei einer 1 Raum Wohnung wäre es in passender Küchengrösse nicht wirklich viel.

    Warte erst einmal bis Du Eigentümer bist und rechne dann mit dem Mieter ab.
     
  11. #10 lostcontrol, 12.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    Da geht's wohl eher um die EBK als um die Größe der Küche?
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.352
    Zustimmungen:
    734
    Das würde heißen, eine EBK für ca.€ 3.500 - nach 10 Jahren abgeschgeschrieben- wären mtl. ca.€ 30,00 Nutzungsgebühr. Ist diese Gebühr auf den Mietpreis (l.Mietspiegel) zuzurechnen oder besser Miete incl.EBK?
     
  13. #12 lostcontrol, 13.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    Wir sehen das als inklusive - wie auch z.B. einen besonderen Bodenbelag oder andere Ausstattung.
    Nur in einem Fall gab's das in den letzten 12 Jahren mal wirklich dass wir zum Einzug einer Mieterin eine EBK eingebaut haben und vorher abgesprochen war dass wir die EBK einbauen und dafür die Kaltmiete entsprechend hoch geht, da wurde dann auch in konkreten Zahlen geredet (normalerweise meide ich das wie der Teufel das Weihwasser und ganz sicher würde ich sowas niemals in einen Mietvertrag schreiben).
     
    Nanne gefällt das.
  14. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Das kommt drauf an, wie der jeweilige Mietenspiegel aufgebaut ist. Beim Nürnberger Mietenspiegel findet man im ersten Schritt eine "Basismiete" für die entsprechende Wohnfläche, im nächsten Schritt gibt's dann prozentuale Auf- oder Abschläge für Baujahr und Ausstattungsmerkmale (die gegeneinander aufgerechnet werden), für eine Einbauküche komplett mit Elektrogeräten ist dabei ein Aufschlag von 4 % vorgesehen.
     
    Nanne gefällt das.
  15. #14 lostcontrol, 13.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    Das ist aber auch nicht wirklich logisch - bei einer kleinen Wohnung ist das viel zu wenig, bei einer großen aber deutlich zu viel...
     
  16. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Natürlich nicht. Aber so ist's da nun mal festgelegt...
    Würd eher sagen bei ner kleinen Wohnung ist's ein Witz, bei ner großen Wohnung mit nem guten Quadratmeterpreis wird's halbwegs realistisch:
    gehen wir mal von 100 qm und 10 €/qm aus, dann ist der Aufschlag für die Küche 0,40 €/qm, also 40,00 € im Monat...
     
    Nanne gefällt das.
  17. #16 SuperKing, 13.03.2016
    SuperKing

    SuperKing Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Er hat sich so pauschal beschwert und weil da angeblich ein billig Herd eingebaut wurde als der richtige kaputt war und er darauf noch warten musste.....
    Es ist ja nur ein kleiner Küchenblock also 2000€ wären da schon ziemlich viel wie ich finde.
    Dann muss man wohl noch Lieferung, Aufbau und die Entsorgung der alten Küche mit einrechnen.
    Hat da jemand Erfahrung? Besonders hinter der Entsorgung ist bei mir ein großes Fragezeichen, wer bietet so einen service an und was kostet das?

    Bei Gesamtkosten von ca 2400€ wären es auf 10 Jahre 240€ oder 20€ im Monat.
    Somit wäre höhsten eine Mietminderung von 10€ im Monat akzeptabel.

    Bei uns im Mietspiegel stehen 11%
     
  18. #17 anitari, 13.03.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Entsorgung von Haushaltsgeräten bieten die örtlichen Müllentsorger meist kostenlos an. Oder man bringt die Geräte zum Recyclinghof. Das ist nach meiner Kenntnis auch kostenlos.

    Mietminderungen stehen nicht im Mietspiegel.


    Also aktuell kein Grund?
     
  19. #18 lostcontrol, 13.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    Naja - wenn man auf Teufel komm raus immer alles auf einen Quadratmeterpreise beziehen will...
    Aber das ist halt schon da Quatsch, wo man dann kleine Wohnungen mit großen Wohnungen vergleicht.
     
  20. #19 lostcontrol, 13.03.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.616
    Zustimmungen:
    837
    2.000 Euro für einen Herd? In einer Mietwohnung?
    Nix gegen Luxusgeräte, aber DAS ist nun wirklich maßlos übertrieben!
    Als wir das letzte Mal einen Herd ausgetauscht haben, hätten wir durchaus gerne ein ähnliches Modell gekauft und eingebaut - aber so einfache Herde gab's garnicht mehr, der neue Herd ist im Vergleich zum alten ein Luxusgerät.
    Als Vermieter musst Du nicht einen einfachen Herd durch ein Luxusmodell ersetzen - Du musst nur ein vergleichbares Gerät nehmen (wobei das wie gesagt kaum möglich ist).
    Auf mehr hat der Mieter keinen Anspruch, er hat einen einfachen Herd gemietet und kein Luxusgerät.

    Für 2.000 Euro kriegst Du z.B. bei IKEA eine komplette Küchenzeile inkl. Herd, Kühlschrank, Spüle, Armaturen usw. (allerdings ohne Einbau - den sollte man nicht unterschätzen wenn man's "mietwohnungssicher" haben möchte).

    Wenn Du nur ein einzelnes Gerät vom Elektriker austauschen lässt nimmt er das alte Gerät mit.
    Ansonsten gilt was immer gilt wenn man was altes raushaut und was neues einbaut: Entsorgung entweder per Sperrmüll-Abholung oder in dem man das Zeug selbst auf den Recyclinghof fährt.
    Ein entsprechender Service dürfte unverhältnismäßig teuer sein, aber Du kannst natürlich mal bei den zahlreichen Entrümpelungsunternehmen anfragen.
     
  21. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    278
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Diese Art der Bewertung einer Einbauküche seh ich als den vergleichsweise größten Schwachpunkt bei diesem Mietenspiegel, aber dann gibt's halt bei Wohnungen, wo diese Bewertung nicht wirtschaftlich ist, keine Einbauküche dazu. Ansonsten ist dieser Mietenspiegel sehr gut nachvollziehbar - und allein schon die Tatsache, dass es einen Qualifizierten Mietenspiegel gibt, ist ja auch schon sehr viel wert!
     
Thema: Mietminderung wegen Küche?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietminderung küche bauarbeiten

Die Seite wird geladen...

Mietminderung wegen Küche? - Ähnliche Themen

  1. DLE in der Küche defekt

    DLE in der Küche defekt: Hallo in die Runde, ich habe folgenden Sachverhalt: Der Mieter meldet eine defekte Armatur in der Küche. Die Küche ist allerdings nicht...
  2. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  3. Trocknung in der Küche mit Lufttrockner(?)

    Trocknung in der Küche mit Lufttrockner(?): Hallo zusammen, in einer meiner Mietwohnungen kam es zu einem Wasserschaden in der Küche. Dieser wurde soweit beseitigt, aber die Trocknung...
  4. Feuerwehr angerufen wegen laufender Toilette

    Feuerwehr angerufen wegen laufender Toilette: Liebe Forums-Leser, ich habe folgenden Sachverhalt. Gestern abend rief eine Mieterin an. Ihr Toilette würde ständig laufen und wir sollen jemand...
  5. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...