Mietminderung

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von mones83, 02.07.2009.

  1. #1 mones83, 02.07.2009
    mones83

    mones83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, habe folgendes Problem und wollte wissen ob ich reagieren muss:
    Habe Probleme mit meiner Mietwohnung. Läuft alles über nen Makler (hab den Vermieter noch nie gesehen). Nun sind einige Sachen aufgetreten, die mich, nach Rücksprachem mit Mieterschutzbund, dazu veranlasst haben die Miete um 15 % zu kürzen. Habe das natürlich vorher schriftlich verfasst, zusätzlich die Missstände notiert, und darum gebeten die Missstände innerhalb von 2 Wochen zu beheben und dann würde das eingehaltene Geld nachgezahlt. Hat den Makler aber net interessiert. Jetzt erhalte ich, 4 Wochen nachdem ich das Schreiben beim Makler abgegeben habe, Post vom Makler, in dem er in einem Satz, dazu auffordert, die Rückstände bis 15.07 zu überweisen. Ohne weitere Begründung oder mal auf die Beseitigung der Missstände einzugehen.
    Muss ich jetzt erneut ein Schreiben aufsetzen in dem ich Ihm erneut mitteile das er erst die Mängel beheben soll oder soll ich mich gemütlich zurücklegen und warten was am 15.07 passiert, natürlich ohne zu zahlen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael_62, 02.07.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Die Auskunft vom Mieterverein war-wie so oft - nicht ganz zutreffend.

    Du hast gekürzt, mit der Ankündigung nachzuzahlen.

    Das geht überhaupt nicht.

    Du musst erst Mangel regchtsgültig deinem Vermieter oder dem nachgewiesen bevollmächtigten Verwalter anzeigen und eine angemessene Zeit zur Abhilfe setzen.
    Diese bemisst sich nach Mangel und den Möglichkeiten zur Beseitigung, und hierzu gibt es konkrete Vorgaben.
    Wenn der Vermieter /*hier wird es strittig*/ die Frist bzw eine gesetzte Nachfrist verstreichen lässt, bist du berechtigt zu mindern.

    Diese Minderung musst du nicht nachzahlen.

    Für die Mängel bist du in vollem Umfang Beweis- und Darstellungspflichtig.

    Um welche Mängel handelt es sich denn? 15% ist eine schon recht heftige Minderung.
    Du bist auch beweispflichtig, wie sich die Mietminderung errechnet. Da bin ich ja mal gespannt, was der Mieterbund sich wieder hat einfallen lassen...

    http://www.ivmieterschutz.de/rechtsprechung/urteile_zur_minderungshoehe.html
     
  4. #3 mones83, 02.07.2009
    mones83

    mones83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Die Mängel zeige ich dem Makler schon seit ca. Oktober letzten Jahres an (und das nicht nur einmal). Aber er reagiert ja nicht drauf. und als es mir nach etlichen Versuchen ihn doch dazu zu bewegen, die Mängel abzustellen zu bunt geworden ist bin ich halt zum MSB um mir mal sagen zu lassen was ich für Möglichkeiten und Rechte habe.
    Mängel sind z.B. Schimmel im Treppenhaus, andauernd defekte Außenbelechtung (er kriegts einfach nicht hin dies vernünftig zu beheben) und zu guter letzt ist noch ein Riss in der Wand zu erwähnen durch den es im Winter immer schön durchzog und wenn regnet haben wir natürlich Feuchtigkeit in der Wohnung. Da sieht man schon richtig die Wasserflecken. Rührt alles von nem falsch abgedichteten Fenster her. Wurde auch von nem Handwerker so festgestellt und dem Makler weitergeleitet aber dieser meinte nur wir hätten da Wasser an die Wand geschüttet um Ihn zu ärgern, was natürlich Blödsinn ist.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    eine Mietminderung ist dann natürlich die beste Alternative. Weniger Miete bezahlen und mit den Mängeln leben.

    Warum hast du den Vermiter nicht in Verzug gesetzt:
    Mängel schriftlich mitteilen und Frist zur Behebung festlegen. im allgemeinen sollten 2 wochen reichen.
    Nach Fristablauf erneut eine frist setzen und auf den Mangel hinweisen.
    Es sollte eine Handwerkerbeauftragung angedroht werden.
    hier kann auch schon eine Mietminderung angekündigt werden. Höhe nicht übertreiben. Wenn der Mangel vor Gericht als zu hoch angesehen wird, dann muss eine Nachzahlung durch den Mieter erfolgen.
    Nach Ablauf der Frist und wenn nix (gar nix) passiert ist, wird ein Handwerker im Auftrag des Vermieters beauftragt.
    Problem gelöst.
     
  6. #5 mones83, 03.07.2009
    mones83

    mones83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Habe die Mängel ja schriftlich festgehalten und die Makler eine Frist von 2 Wochen gesetzt. Aber er reagiert einfach nicht. Und nun habe ich dieses Schreiben von Ihm bekommen das er die Mietminderung nicht akzeptiert und ich die Nachzahlung bis zum 15.7 leisten soll. Meine Frage ist ja jetzt nur ob ich mich nochmal mit ihm in Verbindung setzen soll (mündlich, schriftlich) oder das Schreiben gar net beachten soll. Zu allem Überfluss hat er ja im Betreff des Schreibens auch noch den falschen Ort und die falsche PLZ angegeben. Wirkt für mich wie schlampige Arbeit.
     
  7. #6 Michael_62, 03.07.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Du musst erstmal wissen, ob du da bleiben willst.

    Wenn ja, dann suche den Makler auf, denke aber daran, dass er nicht dein Vermieter ist. Vermieter ist der im Grundbuch stehende Eigentümer oder Nießbrauchsnehmer.
    Der ist Adressat deines Mängelschreibens welches du am besten per Postzustellungsurkunde mit letzter Fristsetzung zustellst.

    Selber Handwerker zu beauftragen würde ich nicht tuen. Du haftest für den Rechnungsbetrag und musst in Vorlage gehen. Bei Rissen in der Wand kann das in die tausende gehen wenn es richtig gemacht wird.

    Schimmel im Treppenhaus ist, auch wenn es dich nervt, kein Mangel deiner Wohnung, ausser du hättest das Treppenhaus gemietet. Das ist wie mit Grafiti aussen. Wenn der Schimmel so massiv ist, dass wirklich eine Gefährdung der Bewohner allgemein vorliegt, versuche es mit dem Gesundheitsamt.
    Aber bevor die Eingreifen, muss es schon sehr schlimm aussehen.
     
  8. #7 lostcontrol, 04.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    das ist so falsch.
    der niesbrauchsnehmer ist nur in ganz, ganz seltenen fällen der vermieter (würde ja auch wenig sinn ergeben, gelle?).
    und der eigentümer muss auch nicht der vermieter sein.
    richtig ist: der vermieter ist derjenige, der als solcher im mietvertrag steht, sofern das haus bzw. die wohnung nicht zwischenzeitlich verkauft wurde.

    das treppenhaus ist immer zur bemeinschaftlichen mitbenutzung mitgemietet. drum kann man durchaus wegen schäden oder dreck oder lärm oder sonstwas im treppenhaus die miete mindern. allerdings dürfte der prozentsatz verhältnismässig niedrig sein.

    graffity aussen können durchaus ein grund für eine mietminderung sein, wenn auch nur eine vergleichsweise geringfügige. dazu gibts auch entsprechende urteile.
    hier gilt das gleiche wie fürs treppenhaus und die aussenanlagen - der mieter hat hier rechte, aber auch pflichten. z.b. benutzungsrecht des treppenhauses aber auch die pflicht es zu putzen bzw. für die reinigung zu bezahlen.
    grundsteuer zahlst du ja auch nicht pro quadratmeter einer wohnung sondern anteilig (also durchaus auch fürs treppenhaus und gemeinschaftlich genutzte nebenräume.
     
  9. #8 mones83, 07.07.2009
    mones83

    mones83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    bleibe ja nicht da. habe bereits eine neue wohnung, bezahle aber die alte noch bis 31.8.
    was passiert denn wenn ich nicht auf das schreiben vom makler reagiere? kann der mich dann verklagen oder was passiert dann als nächstes?
     
  10. #9 lostcontrol, 07.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    vermutlich wird dir das geld entweder von der kaution abgezogen oder du kriegst einen mahnbescheid...
     
  11. #10 mones83, 07.07.2009
    mones83

    mones83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    na super, dann bin ich ja mal gespannt, mit welcher begründung der evtl. meine kaution einbehalten will.
    denke ich habe meine pflicht als mieter erfüllt, in dem ich die vorhandenen mängel vielmals gemeldet habe. auch in schriftlicher form. sehe nicht ein, da auf die rückzahlung meiner kaution zu verzichten, nur weil dem makler alles scheißegal ist.
    oder sehe ich das falsch???
     
  12. #11 lostcontrol, 07.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    siehe oben: du hast dich zwar gerührt, aber du hast so einiges falsch gemacht...
    und was die kaution angeht, sitzt der makler bzw. vermieter halt am längeren hebel.
    aber jetzt wart doch erstmal ab was passiert.
     
  13. #12 mones83, 07.07.2009
    mones83

    mones83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    OK dann warte ich mal ab.
    was hätte ich denn besser machen können?
    vllt kommt man ja nochmal in so eine situation.
     
  14. #13 lostcontrol, 07.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    das wurde dir doch oben schon erklärt?
     
  15. #14 mones83, 07.07.2009
    mones83

    mones83 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ok
     
  16. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Erklärt wurde einiges, richtig war davon aber nur das wenigste... :wand:

    Voraussetzung für eine Mietminderung ist nach § 536 Abs. 1 BGB ausschließlich ein Mangel, der mehr als nur unerheblich ist. Weder eine Mängelanzeige und noch eine Fristsetzung sind zwingend erforderlich. Lässt man bei Beginn des Mietverhältnisses bestehende Mängel unberücksichtig, ist eine Minderung nach § 536c Abs. 2 Satz 2 Ziff. 1. BGB nur dann ausgeschlossen, wenn der Vermieter durch eine unterlassene Mängelanzeige keine Abhilfe schaffen konnte.

    Hier sollen dem Vermieter die Mängel durch Mitteilung an den Bevollmächtigten bekannt gewesen sein. Soweit hat der Mieter also nichts falsch gemacht.

    Fraglich bleibt lediglich, ob die behaupteten Mängel auch tatsächlich bestehen und die Gebrauchtauglichkeit mehr als unerheblich mindern.

    Ob eine Minderung in der genannten Höhe angemessen sein könnte, wird hier im Forum nicht sinnvoll zu bewerten sein. Mitarbeiter bei Mietervereinen neigen gelegentlich dazu, Wunschdenken als endgültige Wahrheit zu betrachten.

    Dass der Bevollmächtigte des Vermieters einen Sachverhalt anders bewertet als der Mieter, ist der normalste Ablauf der Welt. Der Vermieter ist nicht der "Befehlsempfänger" des Mieters. Wenn keine Einigung erreicht werden kann, werden derartige Meinungsverschiedenheiten von den zuständigen Gerichten verbindlich entschieden.
     
  17. pycuk

    pycuk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    mietminderung
     
  18. #17 Michael_62, 19.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Mietervereine sind Vereine. Und leben von Vereinsbeiträgen.
    Wenn Wissen oder Rechtsverständnis Voraussetzung für einen Vereinsvorsitz wäre, gäbe es keine Mietervereine, aber auch keine Rechtsstreitigkeiten, sondern nur 15 Minuten Gespräche beim Rechtspfleger. Aber wer den Mieterverein fragt, ob er mindern darf, darf auch den Anwalt fragen, ob er klagen soll. Er kann auch den Malermeister fragen ob er streichen soll.........

    Der Mieter der sich mit dem Gedanken der Minderung trägt, soll bitte zunächst einmal das Thema Beweislast googeln.
    Wenn er dann immer noch Lust verspürt, dann sollte der Leidensdruck zumindestens grösser sein, als das Quitschen der Gartentür.
     
Thema: Mietminderung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel im treppenhaus mietminderung

    ,
  2. mietminderung nicht akzeptiert

    ,
  3. schimmel treppenhaus mietminderung

    ,
  4. mietminderung schimmel treppenhaus,
  5. mietminderung wegen schimmel im treppenhaus,
  6. mietminderung bei schimmel im hausflur,
  7. mietminderung nachzahlen,
  8. schimmel im flur mietminderung,
  9. schimmel im hausflur mietminderung,
  10. mietminderung bei schimmel im treppenhaus,
  11. mietminderung schimmel im Treppenhaus,
  12. mietminderung schimmel hausflur,
  13. mietminderungstabelle mieterverein,
  14. mietminderungstabelle mieterbund,
  15. schimmel hausflur mietminderung,
  16. mietminderung wegen schimmel im hausflur,
  17. mietminderung wird nicht akzeptiert,
  18. risse in der wand mietminderung,
  19. mietminderung risse in der wand,
  20. schimmel im hausflur,
  21. mietminderung schimmel flur,
  22. mieterbung: mietminderung bei rissen in den wänden,
  23. www.ivmieterschutz.de,
  24. schimmel im treppenhaus mietrecht,
  25. Mietminderung bei Rissen in den Wänden
Die Seite wird geladen...

Mietminderung - Ähnliche Themen

  1. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  2. Wasserschaden: Mietminderung oder Versicherung?

    Wasserschaden: Mietminderung oder Versicherung?: Hallo, es gab bei mir im Haus einen Wasserschaden. Das Wasser lief dort in der Wohnung, wo der Wasserschaden war, runter bis auf eine andere...
  3. Mietminderung aufgrund eines fehlenden Fensterscharniers?

    Mietminderung aufgrund eines fehlenden Fensterscharniers?: Ein (1) Scharnier an einer Balkontüre im 4. Stock ist defekt - der Handwerker hat es sofort in unserm Auftrag begutachtet - nach Rücksprache...