Mietnebenkostenabrechnung mit Klausel?

Dieses Thema im Forum "Fristen" wurde erstellt von Softi, 04.01.2007.

  1. Softi

    Softi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hatte meine Nebenkostenabrechnung von 01.01.05-31.12.05 am 02.01.07 (Poststempel 29.12.06) im Briefkasten.

    Diese Abrechnung bezieht sich allerdings nur auf solche Kosten wie Hausreinigung, Müllabfuhr, Be-und Entwässerung usw.
    Was definitiv fehlt ist die Heiz-und Wasserkostenabrechnung!

    Nun hätte ich ein kleines nettes Guthaben.....allerdings steht in dieser Abrechnung noch folgende Bemerkung:
    Eine Nachberechnung für Betriebskosten 2005, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Abrechnung noch nicht bekannt waren, behalten wir uns vor.
    Und das dieses Guthaben mit der laufenden Miete verrechnet werden würde
    (da ich aber 06/06 ausgezogen bin, müßte ich es überwiesen bekommen)

    Ich weiß, das der Vermieter für unterschiedliche Betriebskosten auch
    unterschiedliche Abrechnungzeiträume geltend machen kann.

    Einen Zeitraum, wann die Heiz-und Wasserkosten abgerechnet werden hat mir mein ehemaliger Vermieter nicht mitgeteilt.

    Die früheren Abrechnungszeiträume (vor dem Vermieterwechsel) waren in der Regel vom 01.10.-30.09.

    Wie kann ich jetzt aggieren damit mein ehem. Vermieter keinen Anspruch mehr auf die Heiz-und Wasserkosten aus 05 hat und ich somit mein Guthaben überwiesen bekomme, ohne das es ein Nachspiel haben wird/kann
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Rechtlich hat Dein Vermieter nur noch die Pflicht Dir das Guthaben auszuzahlen und kann keine Forderungen mehr stellen, da für die Erstellung der Abrechnung die 12 Monatige Frist abgelaufen ist. Dennoch hast Du Anspruch auf eine Abrechnung. Ein mögliches Guthaben muß er Dir dennoch auszahlen.

    Du könntest sogar die Vorauszahlung für die Heizkosten zurückverlangen, da Du die ohne Abrechnung und daher ohne Rechtsgrund gezahlt hast. Das wird aber sicher nicht ohne Rechtsstreit möglich sein und der Gewinn ist nicht 100%ig. Da ist die Rechtssprechnung nicht ganz eindeutig.
     
Thema: Mietnebenkostenabrechnung mit Klausel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietnebenkostenabrechnung

    ,
  2. heizguthaben wann

    ,
  3. wasserkostenabrechnung wie lange hat vermieter zeit

    ,
  4. Wie lang hat der Vermieter Zeit das Guthaben für die Heiz-und Wasserkostenabrechnung zu überweisen,
  5. fristen für mietnebenkostenabrechnung,
  6. klausel von der abrechnung,
  7. hausreinigung besenrein spinnfäden,
  8. Nachberechnung Betriebskosten,
  9. kann man guthaben mit laufenden betriebskosten verrechnen,
  10. wann muss heiz guthaben überwiesen werden,
  11. Guthaben mit der laufenden Miete verrechnet
Die Seite wird geladen...

Mietnebenkostenabrechnung mit Klausel? - Ähnliche Themen

  1. Streichen der Wände als Klausel im MV

    Streichen der Wände als Klausel im MV: Es gibt doch eine Rechtsprechung bezüglich Streichen der Wände bei Auszug. Wie habt ihr dies im Mietvertrag dementsprechend vermerkt oder formuliert?
  2. Klausel Mietvertrag Stellplaz

    Klausel Mietvertrag Stellplaz: Guten Abend, ich hoffe, jemand kann mich erleuchten bei ein Klausel im Mietvertrag für eine TG Stellplatz. Ich kopiere mal den Paragraph...