Mietnomade - fristlose Kündigung

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von Christoph, 07.03.2014.

  1. #1 Christoph, 07.03.2014
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    4
    Habe hier meinen ersten Fall seitdem ich vermiete:

    Ausgangslage: Mieterin kündigt ( 81 Jahre alt ) und will zur Enkelin ziehen. Beim Besichtigungstermin ist die Tochter der Mieterin ebenfalls anwesend und möchte die Wohnung ebenfalls haben. Mieterin bietet an, dass ich ihre Kaution für die Tochter einfach einbehalte. Außerdem könne sie Möbel in der Wohnung lassen und wäre beim Auszugstermin /Wohnungsübergabe flexibler. Da die Mieterselbstauskunft zwar nicht komplett war, aber o.k., war ich damit einverstanden.

    In der Folgezeit wirkte die Neumieterin extrem unsicher und naiv: Der Mietvertrag wurde ohne Durchlesen unterschrieben , ebenso das Übergabeprotokoll. Es folgten beim Einzug merkwürdige Fragen wie "darf ich denn am Fernsehanschluss ein Verlängerungskabel anschliessen, weil ich den Fernseher woanders hinhaben möchte".

    So jetzt die Reihenfolge:
    3. Werktag Februar: Miete + NK nicht auf dem Konto. Anruf bei Mieterin. Bank hat versehentlich Miete an Altvermieter überwiesen - entschuldigt sich tausendmal

    11. Februar: Miete + NK nicht auf dem Konto. Anruf bei Mieterin. Vermieter hat noch nicht zurücküberwiesen

    einige Tage später: handgeschriebener Brief in meinem Briefkasten: Mieterin geht von Kündigung aus da Altvermieter das Geld wegen Nebenkostennachzahlung einbehalten hat und will sich neue Wohnung suchen. Bietet Ratenzahlung an. Vermerkt, daß ihr krebskranker Partner bei ihr eingezogen ist. Habe am Mietobjekt festgestellt, daß zusätzlicher Name am Briefkasten auftaucht. Rücksprache mit Haus und Grund gehalten und daraufhin Mahnung mit Vereinbarung zur Ratenzahlung an Mieter geschickt

    19. Februar: in meinem Briefkasten liegt eine Kopie mit "Änderung des Dauerauftrags" mit den vereinbarten Daten. nächste Fälligkeit 1.3.14

    4. März: Miete + NK nicht auf dem Konto. Anruf bei Mieterin . Mieterin weiss bescheid und will sich darum kümmern. Letzte Frist auf 6. März gesetzt

    6. März: Miete + NK nicht auf dem Konto. Kein Anruf bei der Mieterin mehr. Mit Haus und Grund fristlose Kündigung zum 20.3. geschrieben und per Einwurfeinschreiben verschickt.

    Bin nervlich am Ende - kann kaum noch schlafen ...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Wenn dir sowas derartig zusetzt, solltest du nicht vermieten. Auch wenn das alles sicher nicht schön ist, muss man damit als Vermieter zurecht kommen. Es hätte nebenbei viel schlimmer kommen können - immehin hast du aktuell wenigstens die komplette Kaution.


    Bis hierhin ist auch alles richtig. Vor allem, dass du nicht ewig gewartet hast oder dich hast vertrösten lassen, war sehr wichtig. Die Kündigung umfasst hoffentlich auch eine ordentliche Kündigung wegen andauernden Zahlungsverzugs. Die fristlose Kündigung wäre nämlich heilbar ...


    Nicht unbedingt die beste Wahl, aber auch nicht die schlechteste. Immerhin kann die Mieterin den Zugang des Schreibens kaum vereiteln - sie könnte aber den Inhalt bestreiten. Die Zustellung durch einen Zeugen/Boten, den Gerichtsvollzieher oder gegen Quittung wäre besser gewesen.


    Wenn du Fragen hast - immer her damit.
     
  4. #3 Christoph, 07.03.2014
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    4
    Ich fordere Sie auf, die Wohnung bis spätestens 20.03.2014 zu räumen und vertragsgemäß an mich herauszugeben. Einer Fortsetzung des Gebrauchs der Wohnung über den 20.03.2014 hinaus wird ausdrücklich widersprochen.
    Vorsorglich kündige ich das Mietverhältnis ordnungsgemäß zum 30.6.14 laut § 573 BGB. Ich weise sie in diesem Zusammenhang auf das Widerspruchsrecht des Mieters gegen die Kündigung laut § 574 BGB hin.


    war vorschlag von h & g
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ok, das umfasst eine ordentliche Kündigung.
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Christoph,

    ich finde es mal wieder erstaunlich, wie schnell man als Mietnomade hingestellt wird :sauer030: Seit froh das du keinen "echten" Mietnomaden hast .....

    So wie du das beschreibst, ist das wahrscheinlich die allererste Wohnung für diese Mieterin und dementsprechend ist sie eben etwas unwissend und ggf. auch etwas unsicher. Das die Mieterin freiwillig eine Ratenzahlung anbieten, das zeigt aber eher, das die Mieterin schon ihre Schulden bezahlen will, aber eben z.Z. nicht kann, weil wahrscheinlich das Geld eben auch etwas knapp ist und der alte Vermieter das Geld ja einbehalten hat. Das die Mieterin knapp bei Kasse ist, hätte man sich aber evtl. auch denken können, wenn man schon die Möbel von der Oma bei Einzug behält. Und das du eine unvollständige Selbstauskunft akzeptierst, das kann man der Mieterin auch nicht anlasten.

    Natürlich ist das Geldproblem deiner Mieterin nicht dein Problem und dementsprechend sollte man auch vorgehen. Aber wenn dich das nervlich schon so belastet, dann solltest du vielleicht die Vermietung abgeben oder ganz damit aufhören.
     
  7. #6 Christoph, 07.03.2014
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    4
    Habe inzwischen den Altvermieter erreicht und der hatte bestätigt, daß die Dame am Anfang nicht gezahlt hat und nach 6 Monaten "freiwillig" ausgezogen ist. Habe inzwischen auch mit deren Tochter gesprochen und die hat gesagt, daß die eigene Mutter sprich meine Mieterin permanent lügt und betrügt und deshalb bei ihr Hausverbot hat. Die Oma selbst war auch nur 6 Monate in der Wohnung und die Möbel waren somit neu wenn auch IKEA.
     
  8. #7 Papabär, 07.03.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    :109: Wie kaputt muss man eigentlich sein, um seiner eigenen Mutter ein Hausverbot zu erteilen.
     
  9. #8 kranseier71, 07.03.2014
    kranseier71

    kranseier71 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberfranken
    Also wenn ich so manche Mütter beim Kaufmann sehe.... *scnr*

    Zurück zum Topic:
    Baldrian hilft gegen Schlafstörungen - sei froh wenn die Dame nach 6 Monaten freiwillig wieder auszieht und die Wohnung inzwischen nicht verwüstet hat.

    Es mag widerwärtig erscheinen und dem eigenen Blutdruck unzuträglich sein:
    Aber zur Schadensbegrenzung kann es günstiger sein sich mit der Dame (schriftlich!) zu einigen und Ihr Summe X bei Schlüsselrückgabe auszuhändigen.
    (Solche Tipps gebe ich prinzipiell sehr ungern - aber bevor du 2 - 10.000 Euro vorstrecken musst bis du die Frau endlich aus der Wohnung hast und dann auch noch renovieren/sanieren musst...)

    HTH, Karl
     
  10. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    bringt dir zwar jetzt nix mehr, aber in Zukunft überprüfe deine Mietinteressenten besser und akzeptiere nicht einfach eine unvollständige Selbstauskunft.
     
  11. #10 Christoph, 08.03.2014
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    4
    Fristlose Kündigung ist zugestellt (7.3.14) Habe heute auf der Bank festgestellt, daß Miete + NK + 90 € extra am 6.3.14 sprich am 4. Werktag eingegangen sind. Was nun ?
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    und wieviel Schulden sind noch offen ?

    Die fristlose Kündigung kann der Mieter durch Zahlung der Mietschulden "heilen", die ordendliche dagegen nicht.
     
  13. #12 Christoph, 08.03.2014
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    4
    Jetzt fehlt noch knapp eine Monatsmiete
     
  14. #13 Bürokrat, 08.03.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Na dann ist die fristlose Kündigung ungültig. Deine ordentliche läuft ja weiter wenn sie korrekt ist
     
  15. #14 Pharao, 08.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Öhm ? NEIN

    Die fristlose ist erst vom Tisch, wenn sämtliche Mietschulden (laut dieser fristlosen) beglichen sind.

    Wenn also Februar und März zur fristlosen Kündigung geführt haben, dann ist diese erst geheilt, wenn diese beiden Mieten komplett bezahlt wurden. Und solange das nicht passiert ist, läuft die fristlose weiter, auch wenn der Mieter einen Teil zwischenzeitlich beglichen hat.

    Welche ?

    Sorry, aber ist etwas schwer aus deinem Text raus zu lesen, welche Monate offen sind und welche jetzt bezahlt wurden.
     
  16. #15 Christoph, 08.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2014
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    4
    Es gab pauschal eine Überweisung "Miete März" in der eine zusätzliche Rate von 90 € überwiesen wurde.
    Statt Februar und März je 370 € inkl NK jetzt pauschal 460 €. Hatte in meiner Mahnung mitte Februar eine Ratenzahlung angeboten. Allerdings 3 mal 100 und 1 mal 70 € on top.
     
  17. #16 Bürokrat, 08.03.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Interessant, man lernt nie aus...

    Bin davon ausgegangen dass die fristlose Kündigung auf dem fehlen von 2 Monatsmieten beruht (bedingend), dass sie daher durch überweisung einer miete, so dass nur noch eine fehlt ausgehebelt werden kann da ja dann die bedngende Voraussetzung für die fristlose nicht mehr besteht....
     
  18. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    also wegen 10€ würde ich jetzt kein Theater machen. Viel wichtiger ist doch, das die Mieterin versucht ihre Schulden zu begleichen. Auch wenn der alte Vermieter nicht von ihr begeister war, ich denke durchaus, das diese Mieterin garnicht so schlecht ist, auch wenn es jetzt am Anfang zu Problemen kann.

    Wie solls denn jetzt weiter gehen bzw was habt ihr ggf. vereinbart ? Will die Mieterin rausziehen oder willst du das sie umbedingt raus muss oder wie soll es jetzt mit den restlichen Schulden weiter gehen, ect ? Je nach dem muss man sich ja etwas anders Verhalten.
     
  19. #18 Christoph, 08.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2014
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    4
    werde am Montag erst noch einmal mit H&G sprechen. Werde versuchen die ordentliche Kündigung zum 30.6. aufrechtzuhalten. War heute übrigens auch die Empfehlung des Schwagers bei einem Telefonat mit mir - der kennt die Pappenheimer in seiner Familie...Mieterin hat bisher übrigens nicht auf meine Kündigung reagiert - allerdings weiss die Familie bescheid, weil die Tochter gestern bei mir angerufen hat
     
  20. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wenn der Kündigungsgrund in der ordentlichen Kündigung gültig ist, dann kann der Mieter gegen diese Kündigung wenig machen. Nur die fristlose Kündigung kann der Mieter unproblematisch heilen, bei der ordentliche Kündigung geht das nicht.

    Muss man auch nicht. Eine Kündigung ist eine einseitige, zugangsbedürftige Willenserklärung.
     
  21. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    1.419
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Manchmal nur so kaputt wie einen diese Mutter zurückgelassen hat und man es gerade noch mal so auf einen ordentlichen Weg gebracht hat. Da ist dieses Hausverbot als eine Art der Notwehr und des Selbstschutzes einzuordnen.
    Hat man öfter mal in der Verbindung mit Drogenkarrieren, Alk bzw. Medikamente langen. In manchen Fällen kommen sogar noch Misshandlung oder gar (geduldeter) Missbrauch dazu. Also ganz vorsichtig, erst mal sehen wer da "kaputt" ist. Hast doch in Berlin gar nicht so wenige Beispielfälle direkt vor der Nase.
     
Thema: Mietnomade - fristlose Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mietnomaden Oberfranken

    ,
  2. kündigung mietnomade

Die Seite wird geladen...

Mietnomade - fristlose Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...