Mietnomade ohne Name an Briefkasten und Klingel

Diskutiere Mietnomade ohne Name an Briefkasten und Klingel im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe eine Wohnung seit dem 1.12. neu vermietet, der Mieter hat jedoch nur die erste Monatsmiete bezahlt, dann nichts mehr (auch nicht...

  1. #1 Jürgen68, 26.01.2017
    Jürgen68

    Jürgen68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Wohnung seit dem 1.12. neu vermietet, der Mieter hat jedoch nur die erste Monatsmiete bezahlt, dann nichts mehr (auch nicht die Raten der Kaution). Jetzt habe ich gesehen, dass er gar keine Namensschilder an Briefkasten und Klingel angebracht hat (ob er sich überhaupt beim Einwohnermeldeamt angemeldet hat weiß ich nicht). Er wohnt aber noch in der Wohnung, da abends manchmal Licht brennt.

    Eigentlich wäre ja am 4.02. die fristlose Kündigung fällig, aber wie kann die überhaupt Zugestellt werden in dem Fall?

    Vielen Dank für alle hilfreichen Tips.
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 26.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.476
    Zustimmungen:
    2.734
    Ort:
    bei Nürnberg
    Die fristlose zustellen ist denke ich noch am einfachsten: Ich würde diese (mit Zeugen) in einen Umschlag packen und mit Tesafilm an die Wohnungseingangstür kleben, außen auf dem Umschlag entsprechend beschriftet. Die Folgefrage wäre aber, wie später die Räumungsklage zugestellt werden soll, ich würde mich hier von einen Anwalt beraten lassen.
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.657
    Zustimmungen:
    1.998
    Ort:
    Münsterland
    Da du ja laut eigener Aussage - auch ohne Klingelschild(-er) - weißt, wo er wohnt. könnte die Zustellung aus einer persönlichen Übergabe bestehen.

    Warum denken so viele, dass ein Klingelschild eine so große Bedeutung hat?
    Es soll sogar Wohnungen ganz ohne Klingel (und demnach auch ohne Klingelschild) geben. Ist das auf irgendeine Art illegal oder nicht erlaubt oder so?
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.657
    Zustimmungen:
    1.998
    Ort:
    Münsterland
    Ich weiß schon, was der, der das empfangen soll, behaupten wird:
    An meiner Tür war nichts mit Tesafilm befestigt. Oder irgendwer anderes hat das entfernt. Ein Nachbar vielleicht, oder der Besuch eines Nachbarn.

    Wenn schon, dann bitte so zustellen, dass nur der Empfänger Zugriff darauf hat.
    Also Briefkasten z.B. - da kann ein Dritter den Umschlag nicht (zumindest theoretisch) entwenden.
     
  6. #5 immobiliensammler, 26.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.476
    Zustimmungen:
    2.734
    Ort:
    bei Nürnberg
    Auch in den zur Wohnung gehörigen, aber unbeschrifteten Briefkasten? Würde ich als Mieter sagen ich wusste gar nicht, dass das mein Briefkasten ist, drum habe ich ihn ja auch nicht beschriftet etc. .....

    Ich würde das einen Anwalt machen lassen ...

    Oder - nur als Idee, ist ein Spalt unter der WE-Tür, wo man was durchschieben kann?

    Oder mal mit dem zuständigen Gerichtsvollzieher telefonieren, ob der eine Idee hat, wenn man ihn mit der Zustellung beauftragt, wenn der länger im Geschäft ist hatte der das bestimmt auch schon mal ....
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  7. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    833
    Ort:
    Stuttgart
    Besteht evtl die Möglichkeit den Brief unter der Wohnungstüre durchzuschieben?
     
    Berny und dots gefällt das.
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.657
    Zustimmungen:
    1.998
    Ort:
    Münsterland
    Das wäre natürlich die beste Lösung.
    So kann die Putzfrau, die gerade das Treppenhaus putzt, den Umschlag nicht - als Müll ansehend - entsorgen.

    Oder persönlich übergeben, vielleicht sogar noch mit Zeugen, die bestätigen können, dass der Empfänger den Briefumschlag bekommen hat.

    Wenn der Zeuge dann auch noch weiß, was im Briefumschlag war, ist das noch besser.
     
    Berny gefällt das.
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.230
    Zustimmungen:
    1.247
    Ein Einwurfeinschreiben würde das noch vervollkommnen. Der M. könnte ja-theoretisch-ein Postfach haben.
    Wenn die Post nicht zustellbar ist kommt der Brief an den Absender zurück. Daraus kann man auch Schlüsse ziehen.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.645
    Zustimmungen:
    3.807
    Kann man ja - ganz wilde Idee - herausfinden.


    Ich bin nicht sicher, dass die Kündigung so in den Einflussbereich des Mieters gelangt.


    Das finde ich besser.


    Genau so, wie ich es auch mit der Kündigung machen würde: Persönliche Zustellung über den Gerichtsvollzieher, nicht über die Post. Der GV hat hier Befugnisse zur (gerichtsfesten!) Zustellung, die über die der Post hinausgehen. Ganz besonders bei nicht beschrifteten, zugeklebten und demontierten Briefkästen ist das hilfreich.
     
  11. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    1.305
    Ort:
    Noris
    Und wenn Du da was anbringst, zB mit Papier und Tesafilm? Würde die Zustellung von Post doch spürbar erleichtern...
     
  12. #11 Papabär, 26.01.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.930
    Zustimmungen:
    1.567
    Ort:
    Berlin
    Wie, echt jetzt? Es gibt tatsächlich die Fragestellung was man bei einer fehlenden Briefkastenbeschriftung machen kann? :112:

    Ich habe das bislang immer vom Hausmeister machen lassen. Dann sehen die Klingel- und Briefkastenbeschriftungen wenigstens auch alle einheitlich aus, was ja auch dem Gesamteindruck des Hauses zugute kommt. Und viel besser kriegt der Anwalt das trotzt BRAGO auch nicht hin.

    Über die Art der nachweisbaren Zustellung einer einseitigen, zugangsbedürftigen Willenserklärung wurde ja bereits einiges geschrieben, was auch durch eine Beschriftung des Briefkastens nicht unwirksam wird.


    Sicher dat? Was, wenn der Mieter am 03.02. seine Bank mit der Überweisung der Miete beauftragt? Allzu viele Banken arbeiten Sonnabends nicht.
     
    dots und GJH27 gefällt das.
  13. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    833
    Ort:
    Stuttgart

    Wenn aber nirgends ein Name steht, geht der GV auch wieder.
     
  14. #13 anonym2, 26.01.2017
    anonym2

    anonym2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    92
    Hallo Jürgen68,

    das Einfachste ist doch wirklich, dass DU als Vermieter den Namen an den zur Wohnung gehörenden Briefkasten anbringst. Das machen viele Vermieter, um ein einheitliches, ordentliches Bild an der Briefkastenfront zu schaffen.

    Wie ist denn die Schlüsselübergabe erfolgt? War einBriefkastenschlüssel dabei? Wurde erläutert, dass der Briefkasten zum Mietobjekt gehört.

    Beim Einwohnermeldeamt würde ich als Vermieter anrufen und fragen, ob die Person dort bereits gemeldet ist. Die Anmeldung ist ja Pflicht. Der Vermieter (besser: Wohnungsgeber - in diesem Fall aber eben DU) muss dafür ein Schriftstück verfassen, in dem deine Anschrift, die Anschrift der Mietwohnung, das Einzugsdatum und Namen sowie Geburtsdatum der dort wohnenden Personen aufgeführt ist.

    Gruß,
    anonym2

    Hinweis: nur meine unverbindliche Meinung - keine Rechtsberatung.
     
    Nanne gefällt das.
  15. #14 anitari, 26.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.344
    Zustimmungen:
    1.027
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Dann ist er kein sog. Mietnomade.

    Selbst ist der Mann/die Frau :021sonst:

    Nichts einfacher als das. Mietvertrag und Eigentumsnachweis schnappen, zum EWA gehen und Auskunft verlangen. Die Wohnungsgeberbestätigung hat er doch bekommen!?

    Der BGH hat im Oktober (?) 2016 klar gestellt das es ausreicht das der Mieter die Zahlung am 3. Werktag veranlaßt, nicht das die Miete am 3. Werktag erfolgt sein muß. Liegt zwischen Veranlassung der Zahlung ein WE, Feiertage oder hat der Mieter beleghaft überwiesen, kann es sein das die Miete erst am 8. oder 10. Werktag eingeht. Das wäre dann immer noch fristgerecht.

    Du kannst den Mieter jetzt wegen Zahlungsverzug der Januarmiete abmahnen oder es lassen, bis 10. oder 15. Februar warten und dann fristlos kündigen wegen Mietrückstand von 2 MM und der nicht gezahlten Kaution. Sofern diese mindestens in Höhe von 2 KM vereinbart ist.
     
  16. #15 Jürgen68, 26.01.2017
    Jürgen68

    Jürgen68 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mir ziemlich sicher, daß er nichts mehr zahlen wird (hab auch inzwischen erfahren, daß er erst anfang November aus dem Gefängnis entlassen wurde). Und dann ist da ja auch noch die nicht gezahlte Kaution, das ist ja auch schon ausreichend.

    Das mit dem Gerichtsvollzieher hört sich schon mal gut an, ich werde mich mal erkundigen wie man einen solchen beauftragen kann (geht das vielleicht sogar ohne Anwalt?)
     
  17. #16 immobiliensammler, 26.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.476
    Zustimmungen:
    2.734
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ruf beim für die Immo zuständigen Amtsgericht an, lasse Dich mit der Gerichtsvollzieherverteilerstelle verbinden und frage dort, wer für die xy-Straße zuständig ist, am besten gleich mit Rufnummer und Sprechzeiten (sind normalerweise ein oder zweimal die Woche je zwei Stunden). Während dieser Zeit rufst Du an (kann auch manchmal länger dauern bis nicht besetzt ist) und sprichst einfach mit dem Menschen. Einen Anwalt als Dolmetscher brauchst Du dafür normalerweise nicht, die Gerichtsvollzieher sprechen alle Deutsch :037sonst:
     
  18. #17 Papabär, 26.01.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.930
    Zustimmungen:
    1.567
    Ort:
    Berlin
    Geht es hier um eine Vollstreckung oder um die nachweisbare Zustellung (PZU)? In letzterem Fall nehme ich regelmäßig den Gerichtsvollzieher, der dafür die geringsten Gebühren verlangt (zumindest soweit hier bekannt). Da spielt es auch keine Rolle, ob der GVZ in Stuttgart oder Hamburg sitzt und die Zustellung in Berlin erfolgen soll. Oder glaubst Du, der GVZ fährt selber los?
     
  19. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.657
    Zustimmungen:
    1.998
    Ort:
    Münsterland
    Und wofür soll das jetzt relevant sein?

    Ausreichend wofür?
     
  20. #19 immobiliensammler, 26.01.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.476
    Zustimmungen:
    2.734
    Ort:
    bei Nürnberg
    Okay, also ich nehm immer den örtlich zuständigen, aber danke für den Typ. Sind die Gebühren nicht gesetzlich/verordnungsmäßig bundeseinheitlich geregelt?


    EDIT: Gerade selbst gefunden, sind sie:

    https://www.gesetze-im-internet.de/gvkostg/anlage.html

    Also können sich hier die Kosten ja nur bezüglich der Auslagen unterscheiden, der eine stellt z.B. über die Post zu, der andere über einen privaten Zustelldienst
     
  21. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.459
    Zustimmungen:
    567
    Was ist denn das für ein Quatsch? Ich brauche dem GV nur mitteilen wo die Wohnung liegt. 3. Etage, li, mi, re

    Dann klappt auch die Zustellung durch den GV.
     
Thema: Mietnomade ohne Name an Briefkasten und Klingel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mietbeginn keine Briefkasten kein Namensschild

    ,
  2. kein klingelschild pzu

    ,
  3. briefkasten nicht beschriftet zustellung

    ,
  4. klingel ohne name,
  5. bei einzug wann name an briefkasten,
  6. wien klingln ohne name,
  7. wohnen ohne Name auf Briefkasten,
  8. keine Briefkasten für.räumungsklage,
  9. gv kein name an klingel,
  10. mietnomaden hamburg
Die Seite wird geladen...

Mietnomade ohne Name an Briefkasten und Klingel - Ähnliche Themen

  1. 2 Klingel und Briefkastenschild für neuen Mieterfamilie

    2 Klingel und Briefkastenschild für neuen Mieterfamilie: Hallo mitnanada , mein Bruder hat letztes Jahr 02/2018 für eine Familie die 2 Klingel + Briefkasten + Türschild von der Eigentümerwohnanlage (...
  2. Mieter ist untergetaucht und hat Name geändert

    Mieter ist untergetaucht und hat Name geändert: Hallo,.. ich habe folgendes Problem. Ich habe seit 10 Jahren eine Wohnung inmeinem Haus vermietet. Mein Mieter hat auch die gnzen Jahre immer...
  3. Mietnomade eidesstaatliche Versicherung

    Mietnomade eidesstaatliche Versicherung: Hallo zusammen, mein Ex-Mieter ist letztes Jahr unbekannt verzogen und hat die letzten drei Monatsmieten nicht gezahlt. Ich habe ihn dann über...
  4. Hilfe betrügerischer Mietnomade

    Hilfe betrügerischer Mietnomade: Liebe Vermieter und Vermieterinnen, Ich habe ein großes Problem und eine GROßEN Fehler gemacht. Ich habe einen Mietnomaden in einer Großen...
  5. Werden Namen an Klingelschildern abgeschafft?

    Werden Namen an Klingelschildern abgeschafft?: Heute über diesen (unten) Artikel online gestolpert. Ist zwar von der Bild Zeitung - was ist dran :16: was kommt noch für Unsinn mit der DSGVO?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden