Mietparteien "gesamtschuldnerisch" in Haftung nehmen ... ?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Koenig Arthur, 24.01.2014.

  1. #1 Koenig Arthur, 24.01.2014
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Es sei Unruhe im Haus. Die Mieter bekriegen sich gegenseitig, immer mal wieder kommt etwas vor.

    Er wurden auch schon Scheiben eingeschlagen ... ; keiner wills gewesen sein, Polizei kann trotz mehrerer Anzeigen die Schuldfrage nicht klaeren ... .

    Nebenbei wird mal Muell ausgekippt, mal schrauben sie sich gegenseitig die Sicherungen heraus, nachts ... .

    =================

    Nun rufen auch alle bei mir an, und beschweren sich ueber die jeweils anderen, Faxen wie im Kindergarten.

    Man streikt auch schon bei der Hausordnung, es wird zunehmend unansehnlicher vor Ort ...

    ================

    Daher habe ich nun Lust auf ca. folgendes:
    ==> Falls die Versicherung nicht zahlt ... die eingeschlagenen Scheiben _allen_ Mietern zu gleichen Teilen berechnen ... ;
    ==> bei jedem Muell-Vorkommnis & nicht gemachter Hausordnung wen kommen lassen, die Nebenkosten dann jedesmal entsprechend nach oben korrigieren ... .

    Geht das ? Worauf muss ich aufpassen ? Bleibe ich evtl. auf den Kosten sitzen ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 24.01.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Amen!


    Geht nicht!


    Kann klappen - hierfür alle Mietparteien einzeln und nachweislich anschreiben (--> Hausaushang wird nicht ausreichen, kann als Ergänzung aber nicht schaden) und über die neue Kostenposition ab der nächsten Abrechnungsperiode informieren.

    Die "Müll-Vorkommnisse" protokollieren um später die Regelmäßigkeit nachweisen zu können. Außerdem sollten Bemühungen zur Ermittlung des Verursachers durchgeführt und ebenfalls protokolliert werden (auf deutsch: Im Müll nach Dokumenten o.ä. suchen).
     
  4. #3 Koenig Arthur, 24.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2014
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    In der Hausordnung steht: "Haustuere geschlossen halten" ... ; wenn die Polizei nun die Schuldfrage nicht klaeren kann ...
    ... ergeben sich ja immer noch aus der Pflicht zum verschliessen der Haustuere folgende 2 Faelle:

    ==> 1.) Mieter haben Haustuere nicht verschlossen, daher sind sie schuld dass wer ins Haus konnte ... und muessen blechen ...
    ==> 2.) Haustuere war zu ... ; daher kann es nur ein Mieter oder Gast eines Mieters gewesen sein ... ... ; Mietermuessen alle blechen ...

    ... zumindest waere mir diese Auslegung nach Moeglichkeit genehm ...

    ================

    Wie waere es bei einer WG: Wenn innerhalb einer WG-Wohnung etwas kaputt geht ... haftet die WG doch dem Vermieter gesamt ?

    Ein abgeschlossenes Haus in diesem Sinn als eine Art "Ueber-WG" aufzufassen hilft wohl wenig ? Oder vielleicht doch ?
    ==> Quasi zwar keine WG alias "Wohngemeinschaft", dafuer aber eine MG alias "Mietergemeinschaft" ... ... . Koennte solch ein Konstrukt irgendwie eingefuehrt werden ?

    ================

    Bei nicht zu klaerender Schuldfrage (Mieter geschickt, nicht fassbar) ... wuerde ich doch sonst potentiell ueber die Jahre immer wieder Verluste erleiden und auf diesen sitzenbleiben ... ... . Dagegen muss es doch wohl ein juristisches Instrument geben ... .

    Andernfalls sehe ich nur die Moeglichkeit, heimlich Kameras zu installieren, mit verdeckter Infrarot-Beleuchtung fuer die Dunkelheit, und dann eben widergesetzlich Aufnahmen zu machen.

    ==> Wenn dann ein Uebeltaeter auf "frischer Tat" gefilmt werden wuerde ... waeren die Aufnahmen "vor Gericht nicht verwertbar ... ", stimmts ?
     
  5. #4 Papabär, 24.01.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Zunächst mal eine kurze Begriffserklärung:
    und
    sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe.

    Bei letzterem kann ich spontan zwei Szenarien nennen, bei denen der Vermieter mit einer Vorladung der Staatsanwaltschaft rechnen darf.



    Sippenhaft ("... die Mieter ...") ist 1945 abgeschafft worden - die könntest Du langsam mal aus Deinem Kopf streichen.

    Entweder man kann einen Verursacher ermitteln, dann hat dieser auch die (anteiligen) Kosten zu tragen. Wenn nicht, werden die Kosten eben umgelegt. Pasta!

    Weil aber Einwände einiger Mieter zu erwarten sind, wird der Vermieter seine Bemühungen (auch bzw. insbesondere erfolglose), den Verursacher zu finden, belegen müssen.



    Falls das ´ne Frage sein soll: Nein, nicht grundsätzlich!

    Ansonsten: Welcher Teil von
    war jetzt unverständlich? :arab: Hier nix Basar!
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.847
    Zustimmungen:
    497
    Wundert dich das, Papabär :? Ich mein, man braucht ja nur mal die älteren Threads von Koenig Arthur zu lesen .... :91:
     
  7. #6 Koenig Arthur, 24.01.2014
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Was fuer Szenarien denn ?
     
  8. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.847
    Zustimmungen:
    497
    Wie wäre es mit "Fluchtweg" ? Ist schon sehr doof, wenn man solche Türen nur mit Schlüssel öffnen kann ....
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Ich mag diese neue Ehrlichkeit.
     
  10. #9 Papabär, 24.01.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Jaein ... man soll ja nicht nachtragend sein. Ich gebe zwar zu, dass ich davon nicht ganz frei bin - doch ich bemühe mich.



    Ich auch ... ansonsten hätte ich vermutlich überhaupt nicht geantwortet.



    1.) Ich glaub´ 2001 war´s; Berlin-Neuköln, Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus, 4 Tote ... drei davon fand man hinter der verschlossenen Hauseingangstür. Sie waren am Rauch erstickt, hatten wohl in der Hektik ihre Schlüssel nicht mitgenommen und kamen nicht ins Freie, weil der Vermieter (entweder selber oder durch einen Erfüllungsgehilfen ... weiß ich nicht mehr) die Haustür abgeschlossen hatte und kein Panikschloss verbaut war.

    2.) Rentnerehepaar; Er bekommt einen Herzanfall - seine Frau ruft die Feuerwehr und leistet erste Hilfe (Herzmassage). Als der Notarzt eintrifft, kann die Haustür nicht mit dem Summer geöffnet werden, weil die Tür - wie in der Hausordnung gefordert - zusätzlich abgeschlossen war. Die Frau kann ihren Mann nicht alleine lassen - der einzige ansonsten anwesende Nachbar ist gehbehindert. Zwar wirft er einen Schlüssel aus dem Fenster, doch dieser landet auf einem Vorsprung in einer nicht erreichbaren Höhe. Die Besatzung des NAW ruft die Kollegen mit schwerem Gerät. Als diese schließlich eintreffen und die Tür öffnen kommt für den Mann jede Hilfe zu spät.
     
  11. #10 immodream, 24.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo Koenig Arthur,
    was hast du denn für eine Mieterstruktur?
    Ich hab ja in den letzten 25 Jahren auch schon einiges erlebt und hin und wieder auch einige Chaoten gehabt.
    In deinem Fall würd ich den Baseballschläger auspacken oder einige arbeitslose Rocker, die jetzt ehrlich werden wollen und nicht mehr Rauschgift und Waffen verkaufen wollen , als " Hausmeister " beschäftigen.
    Grüße
    immodream
     
  12. #11 immodream, 24.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo Koenig Arthur,
    was hast du denn für eine Mieterstruktur?
    Ich hab ja in den letzten 25 Jahren auch schon einiges erlebt und hin und wieder auch einige Chaoten gehabt.
    In deinem Fall würd ich den Baseballschläger auspacken oder einige arbeitslose Rocker, die jetzt ehrlich werden wollen und nicht mehr Rauschgift und Waffen verkaufen wollen , als " Hausmeister " beschäftigen.
    Grüße
    immodream
     
  13. #12 Papabär, 24.01.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Dem Max zu zeigen, wie man Freikugeln gießt, ist dem Kaspar nicht gut bekommen.
     
  14. #13 Koenig Arthur, 25.01.2014
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Naja ; Mieterstruktur: Die alten Mieter, zu 1.80 je qm, meutern gegen die neuen ; letztere zahlen besser ... und man kann ihnen nix beweisen ... ... ; von den neuen hats eine Frau schon satt ... und will vorasussichtlich wieder ausziehen.

    ==> Es geht von beiden Seiten aus, erst warens glaube mehr die neuen (die ich dann auch abmahnte), aber nun schlagen vermehrt die alten zu ... , bzw. deren Bekannte aus dem Dorf ... . Den neuen haben sie letztens nach dem Dorffest das Autoglas zerschlagen; keine Versicherung dafuer ... : Nun zahlen sie die Reparatur ab, noch einige Monate ... (hat mir der Polizist bestaetigt) ; am Haus gingen dabei auch e. paar Scheiben zu Bruch ... und ich darf mich bei Polizei & Versicherung bemuehen.
    ==> Die alten Mieter koennen das Kriegsbeil anscheinend nicht wieder eingraben ...

    Es ist wie im Kindergarten ... , nur dass man ja leider nicht die gleichen Rechte hat wie die Erzieherin ... .
     
  15. #14 immodream, 25.01.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo,
    die Erzieherinnen haben heute auch keine Rechte mehr, das war einmal.
    Denen drohen die Eltern genau wie den Vermietern mit ihren Anwälten.
    Grüße
    immodream
     
  16. #15 Koenig Arthur, 26.01.2014
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Wobei ... : Womit droht bspw. eigentlich ein Mietnomade, wenn er mit dem Anwalt droht ... ?
    ==> Wenn ihm irgendwelche "Kosten" entstehen (fuer einstweilige Verfuegungen, Klagen oder sonstwas) ... , kann er die ja gerne von der Miete abziehen ... die er ohnehin nicht gezahlt hat ... :hut031: :brille002:

    Ausserdem: Nicht jeder, der mit einem Anwalt droht ... kann sich auch vor einem Richter blicken lassen ... :50:
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Viel was besseres als das Gespräch mit einem fachlich versiertem Anwalt kann mir doch kaum passieren. Der wird aller Wahrscheinlichkeit nach weder ausflippen und handgreiflich werden, noch sich dazu hinreißen lassen marodierend und brandschatzend durch die Wohnung zu ziehen.

    Nach "Sehr gut, ich freu' mich schon auf ein sachliches Gespräch mit ihrem Anwalt." hab ich bisher noch nie einen Anwalt gesehen, noch nicht mal ein kitzekleines Biefchen.

    Mag sein, dass ich da etwas abgebrühter bin, da neben Bauingenieurwesen auch Jura in meiner Studienvita auftaucht. (Ja, für Religion und Medizin fehlte mir die Zeit.)
     
Thema: Mietparteien "gesamtschuldnerisch" in Haftung nehmen ... ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 3 Mietparteien im Mietvertrag Haftung

    ,
  2. mietparteien haften

Die Seite wird geladen...

Mietparteien "gesamtschuldnerisch" in Haftung nehmen ... ? - Ähnliche Themen

  1. Wohnfläche 30% höher als im Mietvertrag - NK-Abrechnung: welche Fläche nehmen ?

    Wohnfläche 30% höher als im Mietvertrag - NK-Abrechnung: welche Fläche nehmen ?: Ein paar Mieter, die inzwischen uneinvernehmlich wieder ausgezogen sind, haben im MV eine Fläche von 65 qm stehen. In Wirklichkeit sind es 85 - 90...
  2. kommissarische Verwaltung des Altverwalters und Dauer / Haftung

    kommissarische Verwaltung des Altverwalters und Dauer / Haftung: Der WEG Verwalter hat während seiner Bestellung die Einberufung der Versammlung vorgenommen. Durch Krankheit ist die Versammlung erfolgte nach...
  3. Haftungsbegrenzung im Verwaltervertrag

    Haftungsbegrenzung im Verwaltervertrag: Hallo zusammen, im Entwurf eines Verwaltervertrags heißt es: "Eine vertragliche Haftung des Verwalters für leicht fahrlässiges Verhalten ist...
  4. Wohnungskauf - Mietvertrag plus schriftliche Einigung zwischen den Mietparteien

    Wohnungskauf - Mietvertrag plus schriftliche Einigung zwischen den Mietparteien: Hallo ich bin gerade am Kauf einer Wohnung dran, wo die Mieterin seit ca. 20 Jahren in der Wohnung ist. Der Mietvertrag beläuft sich auf 940 DM...