Mietpreisberechnung

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von emrahx99, 05.04.2006.

  1. #1 emrahx99, 05.04.2006
    emrahx99

    emrahx99 Gast

    Hallo,

    ich habe Mal eine wichtige Frage... Im Internet bin ich leider nicht
    fündig geworden.

    Ich plane einen Wohnungskauf als Kapitalanlage. Diese Wohnung
    möchte ich dann vermieten.

    Wie errechne ich als Vermieter die Miete aus???

    Die Frage hört sich blöder an als sie es ist :lol

    Mietspiegel etc. habe ich.

    Rechne ich es so: Miete* + Wohngeld + Versicherung = Mietpreis für Mieter ?!!?!

    * = lt- Mietspiegel (m²-Preis der Gegend x m² der Wohnung)

    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand eine Muster-Kalkulation geben
    würde.

    Danke! Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolle

    wolle Gast

    :lol Das wäre gut ;)

    Miete lt Mietspiegel ist deine Grundmiete. Dann noch die Nebenkosten. Das war es dann auch schon. Die Beträge, die du dem Verwalter bezahlst, haben mit der Miete nichts zu tun.
     
  4. #3 emrahx99, 05.04.2006
    emrahx99

    emrahx99 Gast

    Hallo! Danke für die schnelle Antwort.

    Was ist mit Wohngeld? Die gelten doch auch als Nebenkosten, nicht?
     
  5. wolle

    wolle Gast

    Was verstehst du unter Wohngeld? Den Posten gibt es eigentlich nicht.
    Links steht die Betriebskostenverordnung. In der kannst du alle 17 Arten nachschlagen.
     
  6. #5 Martens, 05.04.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    Wohngeld oder Hausgeld zahlt der Eigentümer an die Eigentümergemeinschaft, diese meist vertreten durch den Verwalter. Der Eigentümer trägt immer alle Kosten (gemäß seinem Anteil) des Objektes. Soweit zum Verhältnis des Eigentümers innerhalb der WEG.

    Ein völlig anderes Rechtsverhältnis mit anderen Begriffen ist das zwischen Eigentümer und Mieter. Der Mieter zahlt die ortsübliche Netto-Kalt-Miete plus Betriebskostenvorauszahlungen und ggfs. Heizkostenvorauszahlungen.

    soweit alles klar?

    mit freundlichen Grüßen
    Christian Martens
     
  7. #6 Hahlbrock, 12.01.2014
    Hahlbrock

    Hahlbrock Gast

    Dr.med.

    Mietspiegel in Bernburd ?
     
  8. #7 Hahlbrock, 12.01.2014
    Hahlbrock

    Hahlbrock Gast

    bin eigentümer einer wohnung in bernburg und erhalte für die wohnung (ei einer fläche von 61,59 quadrat,mt. 393,63 euro. miete ist seit 2005 stabil geblieben - will nun erhöhen auf 405,00 euro ist dies gegerechtfertigt?? Danke für ihre hilfe.
     
  9. #8 Hahlbrock, 12.01.2014
    Hahlbrock

    Hahlbrock Gast

    Dr.med.

    Hallo schönen sonntag habe frage zu meiner vermieteten wohnung in bernburg : seit 2009 stabiler mietpreis möchte nun einer erhöhung haben die miete beträgt kalt: 393.63 möchte erhöhen auf 410 Euro. ist dies gerechtfertigt?? Vielen dank für ihre mühe.. :-)
     
  10. #9 Vermida, 12.01.2014
    Vermida

    Vermida Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    bezüglich der Festlegung der Miete würde ich mal Wohnungsanzeigen studieren, da bekommt man ein gutes Gefühl, was so realistisch ist.

    Wenn Du eine Hausgeldabrechnung/Wirtschaftsplan bekommt, sind normalerweise die umlagefähigen Nebenkosten ausgewiesen, ansonsten muss man für die Umlagen halt ein bisschen schätzen. Hier kann man z.B. den Betriebskostenspiel zu Hilfe nehmen. Man muss am Ende eh genau abrechnen.

    Eine Mieterhöhung von 2% würde ich nicht machen. Diese sollte möglichst deutlich höher sein. Wenn ichs richtig im Kopf habe, max. 10% innerhalb von 3 Jahren. Die Gefahr, dass der Mieter widerspricht ist groß und ein Einklagen der Mieterhöhung lohnt bei so einem geringen Betrag nicht.
     
  11. #10 Vermida, 12.01.2014
    Vermida

    Vermida Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Übrigens: Umlagen lieber eher zu hoch als zu niedrig ansetzen.
     
Thema: Mietpreisberechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietpreisberechnung

    ,
  2. mietpreis berechnung

    ,
  3. mietpreiskalkulation

    ,
  4. mietpreisberechnung berlin,
  5. Mietpreiserrechnung,
  6. mietpreisrechnung,
  7. mietpreis berechnen,
  8. mietpreisbrechnung,
  9. mietpreisberechnung mietspiegel,
  10. mitpreisberechnung,
  11. mietpreisermittlung,
  12. mietpreis errechnung,
  13. wg mietpreisrechnung,
  14. mietzinsberechnung deutschland,
  15. flächen für mietpreisberechnung,
  16. formular mietpreisberechnung mietspiegel stuttgart,
  17. Mietpreisberechnung bei Treppenhäusern,
  18. mietpreisberehnung ,
  19. Mietpreisberechnung für Wohnungen,
  20. vermietung mietpreisberechnung,
  21. mietpreisberechnung wohnung,
  22. kalkulation mietpreisberechnung,
  23. mietspreise berechnen,
  24. mietpreiserrechnen,
  25. mirtpreisberechnung
Die Seite wird geladen...

Mietpreisberechnung - Ähnliche Themen

  1. Mietpreisberechnung (Mietpreisbremse + Modernisierung nach § 555b)

    Mietpreisberechnung (Mietpreisbremse + Modernisierung nach § 555b): Nehmen wir an der Mietpreis einer Wohnung (50qm) ist nach qualifiziertem Mietspiegel bei 12 EUR/qm. Der letzte Hauseigentümer hat die Mieten etwas...