Mietrückstand bei altem und neuen Vermieter, droht nun Kündigung?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Chrona, 23.01.2014.

  1. Chrona

    Chrona Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin im moment ziemlich verzweifelt.


    Wir haben beim alten Vermieter noch ne Miete offen und jetzt beim neuen Vermieter auch (Haus wurde vor kurzem verkauft). Wenn wir zahlen könnten, würden wir es tun!!

    Angebotene Ratenzahlung hat der neue Vermieter abgelehnt. Meine Angst jetzt, das der neue Vermieter auf den Rückstand beim alten Vermieter zurückgreifen kann, um die 2 Monate Mietrückstand für eine fristlose Kündigung zu haben.

    Wir wollen sowieso umziehen, aber ich habe Angst nicht rechtzeitig ne neue Wohnung gefunden zu haben, bis wir hier raus müssen. Kann kaum noch schlafen, essen oder sonst was tun, bin ständig am heulen.

    Ich hoffe einige von euch können mir helfen, hab so unglaubliche Angst vor Montag, wo der neue Vermieter kommen und "einen Schlussstrich" ziehen will, wie er es sagte.

    Danke im Vorraus für eure Antworten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    in 12 Tagen ist die nächste Miete fällig, die du wahrscheinlich dann auch nicht zahlen kannst, somit sind die Voraussetzungen der fristlosen Kündigung dann auch ohne die offene Miete des Vorbesitzer gegeben.

    mit welchem Geld und welcher Vermieter gibt euch dann eine Wohnung?

    Die Frage ist doch warum du seit 2 Monaten kein Geld mehr für die Miete hast?
    Es gibt das Sozialamt das dir weiterhelfen kann. Ansonsten Verwandte ansprechen die evtl. jetzt kurzfristig mal aushelfen.

    Nur du musst ja auch zukünftige Mieten, wo auch immer, finanzieren...
     
  4. Chrona

    Chrona Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die kommenden Mieten sind gesichert, unsere Verwandten können leider auch nicht aushelfen.

    Leider beantwortet sich meine Frage nicht durch deinen Post.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Ich sehe keine Frage in deinem Beitrag. Also: Was willst du wissen?
     
  6. #5 sara, 23.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Die Frage ist, ob der neue Vermieter jetzt (also am Montag) schon die fristlose Kündigung aussprechen kann, weil mit der geschuldeten Miete an den Vorbesitzer schon 2 Mieten offen sind.

    Da bin ich jetzt auch überfragt, aber vielleicht weiß Andres das ja.

    Du musst mit deinem Vermieter sprechen, am besten nachweisen wie/wovon du die Mieten in der Zukunft ab Feb. zahlst. Dann wäre es doch denkbar, dass er für die außenstehende Miete dir Ratenzahlung gewährt.
    Wie verhält sich der Vorbesitzer? Da musst du ja auch noch eine Miete zahlen?
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Nein, kann er nicht. Verbindlichkeiten gegenüber früheren Vermietern (genau wie alle anderen Schulden) sind kein "wichtiger Grund" im SInn des Gesetzes.
     
  8. #7 BHShuber, 24.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    dafür gibt es Ämter

    Hallo,

    mal abgesehen von euerer finanziellen Situation ist es für den Vermieter auch nicht einfach.

    Wer weis wie oft das bereits vorgekommen ist, sei auch dahingestellt.

    Könnt ihr nun dem neuen Vermieter zusichern dass künftige Mietzahlungen gesichert sind und zwar ernsthaft?

    Ansonnsten, sofort zum zuständigen Jobcenter gehen, Antrag stellen und Adresse geben lassen von einem Sozialbügerhaus Amt zur vermeidung von Wohnungslosigkeit, wenn ihr Anspruch habt, dann kann man dort in Form eines zinslosen Darlehens, mit Rückzahlung kleinster Raten bis zu 3 Monatsmieten auslegen.

    Dafür sind diese Ämter da, also nicht lange fackeln Arsch hochreissen und los!

    Gruß

    BHShuber
     
  9. #8 Papabär, 24.01.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Soweit ich weiß, kommt es darauf an, was im Kaufvertrag vereinbart wurde. Wenn auf dem Objekt z.B. noch Verbindlichkeiten lasten, werden diese ja auch weiterveräußert ... es sei denn der Erwerb erfolgt "Lastenfrei".

    (Ich hätte jetzt gedacht, dass BHShuber dazu genaueres beitragen könnte).
     
  10. #9 BHShuber, 25.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo Papabär,

    warum sollte ich, hierzu fehlen uns doch generell viele Informationen, insbesondere wie von dir erwähnt, was steht im Kaufvertrag.

    Die Herrschaften sollen nicht lange rumlamentieren, sondern handeln, dann ist dieses Problem gleich gelöst wenn man darür Sorge trägt, dass die Mieter pünktlich jeden Monat entrichtet wird um das hier zu verhindern, bitte lesen:

    http://www.meineimmobilie.de/vermie...en/mietschulden-ab-wann-sie-kuendigen-koennen

    Gruß

    BHShuber
     
Thema:

Mietrückstand bei altem und neuen Vermieter, droht nun Kündigung?

Die Seite wird geladen...

Mietrückstand bei altem und neuen Vermieter, droht nun Kündigung? - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...