Mietrückstand nach Mieterhöhungsverlangen

Diskutiere Mietrückstand nach Mieterhöhungsverlangen im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallochen zusammen, es gibt ein neues Problem mit meinem Mieter. Dieser neigte in der Vergangenheit bereits dazu, zweimalig unpünktlich zu...

  1. #1 Waldameise, 23.03.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Hallochen zusammen,

    es gibt ein neues Problem mit meinem Mieter. Dieser neigte in der Vergangenheit bereits dazu, zweimalig unpünktlich zu zahlen, worauf ich ihm eine Abmahnung schickte.

    Konkret geht es jetzt um mein Mieterhöhungsverlangen, welches ich von Haus und Grund nach eingehender Beratung verfassen ließ und das per Gerichtsvollzieher zugestellt wurde.

    Die beigefügte Zustimmungserklärung bekam ich nicht unterschrieben zurück und jetzt kommt es... die Bezahlung der erhöhten Miete blieb bis zum heutigen Zeitpunkt aus.

    Ich werde mir wieder anwaltlichen Rat holen und eine Zustimmungsklage einreichen. Eine fristlose Kündgung, wenn auch im nächsten Monat nicht gezahlt wird, könnte mit der Zustimmungsklage kollidieren, denke ich zumindest.

    Ausserdem, ob der Mieter wirklich ausziehen würde, steht in den Sternen.

    Wie würdet ihr euch verhalten?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Newbie15, 23.03.2017
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    252
    Bisher ist die erhöhte Miete doch noch gar nicht vereinbart, sodass sich daraus auch kein Mietrückstand ergeben kann. Du schreibst ja, dass er der Erhöhung nicht zugestimmt hat. Warum soll er also die erhöhte Miete überweisen?

    Wenn man sich sicher ist, dass die Mieterhöhung korrekt ist, Zustimmungsklage einreichen und dann weiter sehen.
     
    Rucesse und BHShuber gefällt das.
  4. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    1.378
    Ort:
    Noris
    Entweder Du reichst bezüglich des Mieterhöhungsverlangens eine Zustimmungsklage ein - oder Du lässt es bleiben. Eine andere Option seh ich nicht.

    Wegen was willst Du denn fristlos kündigen? Ein tatsächlicher Mietrückstand besteht erst dann, wenn er weiter die bisherige Miete zahlt nachdem er dem Mieterhöhungsverlangen zugestimmt hat oder zur Zustimmung verurteilt wurde.
     
  5. #4 Waldameise, 23.03.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Entschuldigung, ich drückte mich missverständlich aus.

    Es wird überhaupt keine Miete bezahlt.
     
  6. #5 Waldameise, 23.03.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Nochmal zu meinem besseren Verständnis:
    Wenn der Mieter der Mieterhöhung nicht zustimmt (in dem Fall durch Stillschweigen) muss dann nicht wenigstens
    die bisherige, niedrigere Miete bezahlt werden?
     
  7. #6 Stadtkind, 23.03.2017
    Stadtkind

    Stadtkind Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    78
    Das ist richtig.
     
  8. #7 Waldameise, 23.03.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Danke für deine Antwort, Stadtkind.

    Es hätte mich schon gewundert, wenn es rechtens gewesen wäre, überhaupt nichts mehr zu bezahlen.
    Okay, somit befindet sich der Herr für Monat März mit der niedrigeren Miete in Verzug.

    Zustimmungsklage ist nochmal eine andere Baustelle.
     
  9. #8 anitari, 23.03.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    1.040
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Dann solltest Du ihn auf jeden Fall abmahnen.
     
  10. #9 BHShuber, 23.03.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    die Zustimmungsklage kannst du dir schenken, wenn er nach zwei aufeinanderfolgenden Monaten nicht, bzw. die ganze Miete nicht zahlt, kündigt man fristlos, hilfsweise fristgerecht.

    Dann hat sich die Mieterhöhung, bzw. das Mieterhöhungsbegehren erledigt für diesen Mieter.

    Gruß
    BHShuber
     
    dots, Waldameise, anitari und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #10 Waldameise, 23.03.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Ich wusste es, dass von dir eine Antwort kommen wird, BHShuber. *freu*
    DIE Alternative gefällt mir. Wirklich glücklich bin und werde ich mit dem Mieter sowieso nicht. :114:

    Okay, ich halte euch auf dem Laufenden, das kann nur etwas dauern.

    Liebe Grüße
    Waldameise
     
    BHShuber gefällt das.
  12. #11 BHShuber, 23.03.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    ohh, danke für die Blumen.

    So wie sich die Situation darstellt, sollte man sich nicht zu früh freuen, denn mit der Kündigung (kann sein, muss nicht sein) kann das Dilemma gerade erst beginnen, die da heissen mag, Mieter zieht nicht aus!

    Gruß
    BHShuber
     
  13. #12 Waldameise, 23.03.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Ja, das ist mir bewußt, dass da noch Fallstricke im Weg liegen können (werden).
    Alleine unternehme ich nichts, nur mit fachanwaltlicher Hilfe.

    Ich warte noch den April-Anfang ab, danach handle ich.
     
    BHShuber gefällt das.
  14. #13 Waldameise, 05.04.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Eigentlich sollte ich mich freuen, aber ich tu es nicht unbedingt.

    Heute ging die (niedrigere) Miete für April auf meinem Konto ein, die Märzmiete steht immer noch aus.

    Morgen habe ich `nen Termin beim Anwalt, mal sehen, wie ich weiter vorgehen kann.
     
  15. #14 BHShuber, 05.04.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    sehr gut, hier müssen Grenzen gesetzt werden, auch wenn das erst mal Geld kostet lieber Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.

    Gruß
    BHShuber
     
  16. #15 Waldameise, 05.04.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    @BHShuber, was ich inzwischen gelernt habe, ist, dass es nichts bringt, sich vom Mieter verar....n zu lassen, in der Hoffnung,
    dass sich negatives Verhalten noch ändert. Tut es eher selten.

    Bin gespannt auf morgen...
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  17. #16 BHShuber, 05.04.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Hallo,

    bitte berichte über das Ergebnis, bzw. die Einschätzung des RA zum Sachverhalt, danke.

    Gruß
    BHShuber
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  18. #17 Waldameise, 06.04.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Bin zurück vom Termin.

    Der RA meinte, dass es ungut ist, wenn der Mieter nur einen Monat keine Miete zahlt und im darauffolgenden doch wieder.
    Ungut für mich, weil so nicht fristlos (und hilfsweise ordentlich) gekündigt werden kann. Da es mehrere Monate gibt, in denen
    die Miete ohne Probleme bei mir eingeht, ist die Handhabe schwierig. Ich soll weiterhin Abmahnungen schreiben, diese sammeln
    und wenn ich genügend zusammenhabe (es wird von sechs Stück ausgegangen, deren zeitl. Abstand nicht zuweit auseinander liegen sollte), evtl. mehr erreichen.

    Weiterhin wurde mir vorgeschlagen, dass ich abwarten könne, wie sich die Mietzahlung im Mai und Juni gestaltet. Diese Vorgehensweise halte ich für wenig zielführend, dann ist nämlich die Frist für die Zustimmungsklage abgelaufen. Ich glaube, dass
    in nächster Zeit die Miete wieder pünktlich eingehen wird, so zeigte sich das Muster in der Vergangenheit.
     
  19. #18 QuietscheEnte, 06.04.2017
    QuietscheEnte

    QuietscheEnte Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    34
    Aber der Mieter kann doch nur einmal seine Schulden heilen, innerhalb von 2 Jahren, oder nicht?
     
  20. #19 Waldameise, 06.04.2017
    Waldameise

    Waldameise Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Bayern
    Ja, das stimmt, QuietscheEnte.

    In dem Fall kam es noch nicht zu solch einer Maßnahme, weil nie zwei Mieten hintereinander fehlten, sondern immer nur
    mittendrin keine Zahlung erfolgte bzw. sie sehr verspätet einging.
     
  21. #20 ImmerPositiv, 06.04.2017
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    324
    Geht es hier um den Mieter der hier im letzten Jahr schon mal Thema war bei Dir @Waldameise ?

    Oder hast du noch so ein Burschen? Die Frage ist nur bei mir aufgetreten, weil ich vorhin das Thema von letztem Jahr gelesen habe , Interessehalber ;-)

    LG
    I.P
     
Thema: Mietrückstand nach Mieterhöhungsverlangen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fahndungsdatenbank

    ,
  2. mieterhöhungsverlangen mieter zahlt nicht

Die Seite wird geladen...

Mietrückstand nach Mieterhöhungsverlangen - Ähnliche Themen

  1. Mietrückstand eintreiben, trotz Verzug des Mieters

    Mietrückstand eintreiben, trotz Verzug des Mieters: Hallo zusammen, ich habe eine Mieterin, die vor einigen Monaten mit einer Miete in Verzug geriet. Kommunikation lief damals per SMS, da ich sie...
  2. Kündigung wegen unerlaubter Hundehaltung und 1 Monat Mietrückstand?

    Kündigung wegen unerlaubter Hundehaltung und 1 Monat Mietrückstand?: Hallo,.. ich habe ein kleines Problem und bin dann bei der google suche auf diese Seite hier gestoßen. vielleicht kann mir ja jemand helfen. ich...
  3. Kündigung wegen Mietrückstand - Was ist erlaubt?

    Kündigung wegen Mietrückstand - Was ist erlaubt?: Moin, ich habe einem Mieter von mir vor knapp zwei Monaten fristlos gekündigt, da er zwei Mieten im Rückstand war. Nach einigen mündlichen...
  4. Neues Mieterhöhungsverlangen?

    Neues Mieterhöhungsverlangen?: Hallo liebe Foristen,:wink005: ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen, da ich über die Suchfunktion leider nichts gefunden habe...:help Am...
  5. Mietrückstände, fremder Pfändungsbeschluss

    Mietrückstände, fremder Pfändungsbeschluss: Guten Tag, mich hat es am WE eiskalt erwischt. Mieterin trennt sich vom Partner, bekommt Leistung, 100€ unter 2 Monatsmieten sind offen, so dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden