Mietrückzahlung verpflichtend?

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Anfrage, 17.04.2014.

  1. #1 Anfrage, 17.04.2014
    Anfrage

    Anfrage Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    folgende Fallkonstellation: Ich hatte von Mitte Januar bis Mitte Februar eine Untermieterin in meiner Wohnung. Allerdings musste ich Sie rausschmeissen, da es einige Umstimmigkeiten gab. Sie ist freiwillig ausgezogen. Ich habe ihr der guten Ordnung halber noch eine Kündigung zukommen lassen, sodass das Mietverhältnis auch wirklich zum 28.02.2014 gekündigt war. Nun bekomme ich Post von besagter Dame, dass ich für die Zeit, in der sie nicht mehr in der Wohnung gewohnt hat (letzten beiden Februarwochen), eine Mietrückzahlung veranlassen soll. Ist das rechtens? Bin ich dazu verpflichtet? Bitte um schnelle Rückmeldung, vielen Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Kannst du das bitte etwas weniger flapsig und dafür etwas genauer erklären? Wie lief dieses "rausschmeißen" ab?


    War das mit irgendwelchen Absprachen (z.B. in Richtung eines Aufhebungsvertrags) verbunden oder hat sie einfach nur ihre Sachen gepackt und ist gegangen?


    Wie großzügig von dir :unsicher024:

    Immerhin hätte sonst das Mietverhältnis weiter bestanden. Von der Wirksamkeit (Form, Frist, Inhalt, ...) dieser Kündigung gehe ich nachfolgend einfach mal aus.


    Das hängt von den Antworten auf obige Fragen ab.
     
  4. #3 Anfrage, 20.04.2014
    Anfrage

    Anfrage Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.04.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Sie ist freiwillig ausgezogen, hat bis zum 15. das Zimmer leer geräumt, allerdings liegt die Matratze noch immer bei mir.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Schön. Unter den o.g. Voraussetzungen hat sie damit keine Ansprüche - es hat sie niemand gehindert, die Mietsache bis zum Ende des Mietverhältnisses zu nutzen.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    340
    Ähm, ich denke, sie ist ausgezogen... :96::erschreckt003:
     
Thema:

Mietrückzahlung verpflichtend?

Die Seite wird geladen...

Mietrückzahlung verpflichtend? - Ähnliche Themen

  1. Verpflichtung zur Nebenkostenabrechnung für Vorjahre bei Eigentümerwechsel?

    Verpflichtung zur Nebenkostenabrechnung für Vorjahre bei Eigentümerwechsel?: Angenommen zum 01.04.2015 wurde eine Wohnung an einen neuen Eigentümer verkauft. Im Kaufvertrag steht so etwas wie "ab Eigentumsübertragung...
  2. Mieter zusätzlich zu einer Hausratversicherung verpflichten?

    Mieter zusätzlich zu einer Hausratversicherung verpflichten?: Hallo, ist es sinnvoll den Mieter durch eine Klausel im Mietvertrag neben dem Abschluss einer Haftpflichtversicherung für Mietsachschäden,...
  3. Verpflichtung zur Hausgeldzahlung

    Verpflichtung zur Hausgeldzahlung: Guten Tag zusammen, ich habe im Jahre 2011 eine Eigentumswohnung gekauft. Bis zum heutigem Tag stehe ich immer noch nicht im Grundbuch, auch...
  4. Verpflichtung zur Abtretungserklärung im Mietvertrag möglich?

    Verpflichtung zur Abtretungserklärung im Mietvertrag möglich?: Hallo, ich lese hier immer, ein Hartz 4-Mieter kann seine Abtretungserklärung jederzeit widerrufen, ok. Gibt es aber nicht die Möglichkeit im...