Mietschulden und Kündigung seitens des Mieters

Diskutiere Mietschulden und Kündigung seitens des Mieters im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Werte Foristas, vor knapp zwei Jahren habe ich eine kleine Wohnung an einen alleinstehenden Herren vermietet. Ohne jetzt ins Detail zu gehen -...

  1. laser

    laser Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Werte Foristas,

    vor knapp zwei Jahren habe ich eine kleine Wohnung an einen alleinstehenden Herren vermietet.
    Ohne jetzt ins Detail zu gehen - war eigentlich schon beim Unterschreiben des Mietvertrags abzusehen das er finanziell nicht besonders gut da steht bzw. ein "schlechter" Zahler ist. Warum er trotzdem die Wohnung bekommen hat, sei hier mal dahingestellt.
    Nun haben sich Miet- sowie Kautionsschulden -vereinbarte Kautionsraten wurden nur zum Teil gezahlt- angehäuft deren Höhe eine fristlose Kündigung rechtfertigen. Leider war ich zu nachgiebig und zu "verständnisvoll" mit dem Mieter und habe mich von Ihm täuschen lassen. Mal soll er im Krankenhaus gewesen sein, mal verdient er saisonbedingt gerade nicht so viel, mal wurde ihm sein Lohn wegen irgendwelcher betriebsinternen Umstellungen nicht oder zu spät ausgezahlt, dann ging's wieder mal ins Krankenhaus zu einer Not-OP etc.
    Ich habe ihn dann irgendwann besucht um ein klärendes Gespräch zu führen und ihm bei der Gelegenheit auch die Kündigung unter Zeugenanwesenheit überreicht. Da war er sehr überrascht und hat versprochen dass er seine Schulden bald begleichen wird. Tatsächlich floss danach auch wieder etwas Geld und es sah so aus als ob es nun wieder vorwärts geht. Leider blieben dann wieder Zahlungen aus und zusätzlich hat er mir eine Kündigung unter Angabe eines fristgerechten Auszugstermins zukommen lassen. Darüber war ich natürlich froh, da es sich um ein gut vermietbares Objekt handelt und ich eben jetzt erneut (und besser) vermieten könnte.
    So, und seit dem kommt kein Geld mehr. Er denkt sich anscheinend: "Ich ziehe sowieso aus, sch**ss auf die Mietzahlungen und wenn ich dann weg bin dann kann mir der Vermieter nichts, da es bei mir eh nichts zu holen gibt"
    Einerseits kann man natürlich froh sein wenn man so einen los bekommt, andererseits möchte man Schadensbegrenzung machen. Der juristische Weg ist nicht immer erfolgversprechend und eben auch mit Kosten und Stress verbunden. Einen "Verlust" von zwei Mieten könnte ich noch hinnehmen aber es sieht eher danach aus dass es leider doch mehr sein wird. Ich würde mich diesbezüglich über Kommentare/Meinungen freuen. Welche Vorgehensweise wäre hier empfehlenswert?
    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.551
    Zustimmungen:
    3.709
    Was erwartest du jetzt noch an Ratschlägen? Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du einen Mieter mit
    • bekannt schwacher Zahlungsfähigkeit (unter der Pfändungsfreigrenze?),
    • bekannter Vorgeschichte mit Zahlungsausfällen und
    • bekannter Unzuverlässigkeit bei gleichzeitig stets verfügbaren Ausflüchten.
    Da ist dann der letzte verbleibende Rat: Dem Mieter nicht zu sehr auf die Nerven gehen. Nach Ablauf der Kündigungsfrist die Schlüssel in Empfang nehmen. Danach mal sehen, ob noch etwas zu holen ist. Weiter links auf der Zeitachse hätte man einiges retten können, aber jetzt ist die Sache einfach durch. Übertriebener Aktionismus könnte die Lage sogar noch verschlechtern.

    Wenn die Nummer ohne Räumungsklage abgeht, hast du Glück gehabt. Im Moment sehe ich dafür wenigstens noch gewisse Chancen ...
     
    Wohnungskatz gefällt das.
Thema:

Mietschulden und Kündigung seitens des Mieters

Die Seite wird geladen...

Mietschulden und Kündigung seitens des Mieters - Ähnliche Themen

  1. Mietrückstand eintreiben, trotz Verzug des Mieters

    Mietrückstand eintreiben, trotz Verzug des Mieters: Hallo zusammen, ich habe eine Mieterin, die vor einigen Monaten mit einer Miete in Verzug geriet. Kommunikation lief damals per SMS, da ich sie...
  2. Mieter verhält sich unangemessen bei Hausübergabe

    Mieter verhält sich unangemessen bei Hausübergabe: Hallo! Ich bin akut etwas verzweifelt mit den Mietern des Hauses meines Mannes. Zum Hintergrund: Sie wohnen in dem Haus mit 750m2 Grund seit ca. 2...
  3. Mieter nutzt intensives Deo/Parfüm

    Mieter nutzt intensives Deo/Parfüm: Hallo, eine wahrscheinlich eher ungewöhnliche Frage: Ein befreundeter Immobilieneigentümer schilderte mir das Problem, dass ein Bewohner eines...
  4. Ordentliche Kündigung.

    Ordentliche Kündigung.: Der MV läuft seit 8 Jahren und kann laut MV mit einer Kündigungsfrist von 9 Monaten vom Vermieter gekündigt werden. Die Wohnung soll nach der...
  5. Einer von zwei Mietern will aus Vertrag.

    Einer von zwei Mietern will aus Vertrag.: Hallo, eine unserer Wohnungen ist von zwei Brüdern gemietet. Einer der beiden möchte nun aus dem Vertrag, weil er auszieht. Nun meine Frage:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden