Mietsicherheit: Hinterlegung nachweisen, Anwalt bittet drum

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Koenig Arthur, 31.08.2015.

  1. #1 Koenig Arthur, 31.08.2015
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    In 2 anderen Thread bahnte sich sichs an, Mieter hatten was beschädigt, wegen Denkmalschutzes recht teuer.

    _Hier_ will ich jetzt nur folgende Frage klären, den Rest in den anderen Threads:
    -- Der Anwalt, den sie sich inzwischen genommen haben, bittet mich, schon mal nachzuweisen, "in welcher Form die Mietsicherheit angelegt wurde".

    Was muss ich dem da antworten ?

    Die Mieter sind zwar vor 2 Monaten ausgezogen, aber der MV läuft noch bis zum nächsten Jahr ; ein Übernahmeprotokoll der Wohnung, in dem die Schäden festgelegt sind, haben sie mir nicht unterschrieben, sondern sind erstmal damit abgehauen, haben mir am nächsten Tag "den Vogel gezeigt" und sind damit zum "Anwalt", der nun wohl das Wunder bewirken soll, von mir die Kaution zu holen und den MV vorzeitig als beendet zu erklären.
    -- Ich habe also kein Übergabeprotokoll, in dem die Mieter die Sachbeschädigung zugeben ...

    Da die Mieterschaft mittlerweile zum Monatsanfang den 3. Monat mit der Miete in Verzug ist , könnte ich die Kaution doch direkt verfrühstücken, dem Anwalt drüber Bescheid geben, dass es gut geschmeckt hat und ihn auf die noch offenen Forderungen bzgl. der Sachbechädigungen hinweisen ?

    Ich würde dem Anwalt nur ungern eine Kopie des Kautionssparbuches schicken; am Ende schlägt der dann noch bei der Bank damit auf und macht mehr Ärger, als die Leute von der Bank und ich verdient haben ... ...

    Evtl. könnte ich dem Anwalt ja anbieten, bei der Höhe der Kaution Schluss zu machen mit meinen Forderungen, wenn er ebenfalls Ruhe gibt ... ; das wäre für alle am besten: Die naiven Mieter würden keine Rechnung über ein weiteres Jahr Miete erhalten (+ 2 Instanzen an Gebühren), der Anwalt hätte trotzdem sein Geld, und mir wärs evtl. auch recht ...
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    Das Übergabeprotokoll wird allgemein überbewertet. Nicht umsonst ist das nicht pflicht. Du kannst nun mal niemanden dazu zwingen schriftlich was zuzugeben was er nicht zugeben will. Ansonsten wie immer, Schäden dokumentieren( Photos, Zeugen usw.)
    Den Nachweis über die Kaution zu erbringen, das würde ich jetzt nicht unbedingt scheuen. Warum auch? Am ende geht es doch darum dem Richter zu zeigen das du der "gute" bist.
     
  4. #3 Koenig Arthur, 31.08.2015
    Koenig Arthur

    Koenig Arthur Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Was wäre, wenn das Sparbuch existieren würde, ich es aber jetzt erstmal verfrühstücken würde, es fehlen ja immerhin 3 Monatsmieten, und Sachschaden ist auch reichlich vorhanden ... ; entfiele damit die Nachweispflicht nicht automatisch, falls eine solche überhaupt besteht ?
    Muß ich es den Mietern oder deren Anwalt eigentlich vorher anzeigen, wenn ich die Kaution zu verfrühstücken gedenke ? Oder reichts, wenn ich sie hinterher drüber informiere ?

    Mal angenommen, ich hätte rein theoretisch das Sparbuch nicht erst angelegt (0.5 % Zinsen kann man auch nach 100 Jahren noch aus der Tasche zahlen); was wäre dann jetzt los ?
    -- Müßte ich aus irgend einem Grund solch ein Sparbuch anlegen, damit mich der Anwalt bspw. nicht abmahnen könnte ? Wäre die Frist dafür 1.5 Jahre nach Einzug der Mieter schon rum ?
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.363
    Zustimmungen:
    735
    ..daß Du die Kaution außerhalb Deines Vermögens insolvenzsicher bei einer Bank angelegt hast. Als Nachweis ein Kautionssparbuch.
     
  6. #5 lostcontrol, 31.08.2015
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    841
    Du bist gesetzlich verpflichtet die Kaution von Deinem eigenen Vermögen getrennt anzulegen - und dem Mieter die entsprechenden Unterlagen zukommen zu lassen.

    Das wäre äusserst dämlich von Dir.

    Nein.

    Dann bist Du Deiner Pflicht nicht nachgekommen - ob das allerdings verfolgt und bestraft wird?
     
  7. #6 Newbie15, 31.08.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    76
    Solange du solvent genug bist, immer die Kaution zurückzubezahlen, passiert da nichts, wenn du die Kautionen nicht anlegst. Dann legst du das Geld später an, samt entgangener Zinsen und die Sache hat sich.

    Ich kenne aber auch einen Fall, der dafür fast hinter Gitter gewandert wäre. Die Verwaltungsfirma, die die Kautionen getrennt von ihrem Vermögen hätte anlegen müssen, ist insolvent gegangen und damit gab es ein großes Problem, v.a. für den Inhaber, der dafür zur Verantwortung gezogen wurde. Zum Glück hatte er genug Privatvermögen, dass es sich noch mal aus der Nummer rauskaufen konnte.
     
  8. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    Ähm, auch mal rein theoretisch, da müsste man dir erst mal ganz schön den Kopf waschen.:smile018: Was soll so ein Unsinn? Ansonsten schleunigst anlegen und Zinsen nachzahlen. Es ändert aber an der Sachlage deines Schadens recht wenig.
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Ohne Nachweis der insolvenzsicheren Anlage, kann der M doch die Kaution sofort zurück verlangen.
    Ich denke darauf will der Anwalt hinarbeiten.

    VG Syker
     
  10. #9 Nero, 02.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Prinzregent:

    Ich denke nicht, dass allein durch den Umstand, den Formalien nicht genügt zu haben, die A-Karte gezogen wurde.
    Und ich bin mir sicher, dass ich mich nicht einem Anwalt gegenüber als auskunftspflichtig sehen/zeigen würde.
    Ist aber nur! meine persönliche Meinung. Letzeres scheint mir vorab aber am Wichtigsten.

    Ansonsten - um das eigentliche Anliegen zu regeln - folgende Information:
    Wenn der Zinssatz es her gibt, lege ich selbsverständlich an.
    Wenn nicht, ist er mir das Papier nicht wert.

    Mir genügt es, im Fall des Falles nachweisen zu können, dass ich die Kaution verzinst habe und so zurückzahlen kann/werde.

    Wenn man gute Kontakte zu einer Bank hat, wird dies auch im Nachhinein ohne Sparbuch nachgewiesen werden.
    Wenn nicht - begebe ich mich an einen Zinsrechner - mittels dessen man errechnen kann, auf welche Summe sich der verzinste Betrag beläuft .

    Meine Bonität ist doch eine andere Frage. Sofern sie besteht - wo soll das eigentliche Problem dann liegen?

    Angesichts der Eingangs-/Abschlussverhältnisse mit deinen Mietern würde ich mal meinen, dass mir diese Winkeladvokat hintenrum vorbeigeht, v. a. wenn ich einen solchen Schaden/Probleme mit diesen Mietern gehabt hatte/habe.

    Meine also, dieses M- Anliegen stimmt in der Relation nicht und ich halte es für unsinnsig. Würde nicht darauf reagieren - aber mich absichern.
     
  11. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Frei nach dem Motto: "Ich will mir aber selber in den Fuß schießen!" :respekt
     
  12. #11 Martens, 02.09.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Es geht hier aber nicht um persönliche Meinungen sondern um gesetzliche Vorgaben, diese wurden oben schon genannt (pfändungssicher vom eigenen Vermögen getrennt und verzinst anlegen).

    Weiterhin ist dem Anwalt mit der Vollmacht des Mieters selbstverfreilich Auskunft zu erteilen, weil er juristisch dem Vertragspartner Mieter gleichgestellt ist. Wenn man die persönliche Meinung hat, dies nicht tun zu müssen, erklärt einem das ggfs. der Amtsrichter gegen Kostenerstattung, manche wollen es eben auf die harte Tour.

    Christian Martens
     
    Syker gefällt das.
  13. #12 Nero, 02.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Ich schieße immer ins Blaue - also nicht ins eigene Bein....

    Christian M- Du magst ja juristisch Recht haben - Ich ziehe trotzdem nicht mit, weil ich die einen wie die anderen bedienen möchte.l

    Bin immer noch der Ansicht, dass die beste private Lösung an allen Formalien vorbeigeht.

    Ansonsten möchte ich noch sagen - ich habe den Eingangsnamen König Arthur verschludert - Kopf ab?
    Entschuldige - Das ist mir wirklich peinlich!

    Und sei bitte nicht so ....
     
  14. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Sicher?
    Und wenn die Gegenseite auf der formaljuristisch korrekten Vorgehensweise beharrt, bringt diese... ...ähm... ...idealistische Vorgehensweise bitte welche konkreten Vorteile?
     
  15. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Oh das ist ganz einfach:
    Man macht ein kleines Vermögen...



    ...


    Muss aber auch ein grosses Vermögen einsetzen ;-)

    VG Syker
     
  16. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Aaaaahjetzthabichs! :danke
    Könntst mir bitte mal eins leihen? Ich experimentier ungern mit eigenem Geld... :91:
     
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Du trägst bei der Aktion aber blaue Socken und blaue Schuhe sowie blaue Hosen. Die Mündung hast du auch schon aufgesetzt um ja nicht daneben abzukommen.

    So schwer ist die Aktion doch nun wirklich nicht. Man kann die Kautionskonten auch einfach anlegen und den Mieter direkt auf diese die Kaution überweisen lassen. Keine Rechnerei, keinen weiteren Aufwand, alles schön dokumentiert, fertig.

    Ich bin ja ein großer Freund der privaten Absprache und des vereinfachten Vorgehens ohne großes Brimborium, aber es gibt so ein paar Sachen da lohnt es, sich ganz streng an gesetzliche Vorschriften zu halten.
     
  18. #17 Aktionär, 03.09.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    So handhabe ich das auch und bisher hat sich nur eine Mietpartei dagegen ausgesprochen. Die wollten umbedingt monatlich etwas an ihre Bank zahlen für die Ausstellung einer Bürgschaft (zahlbar auf erstes Anfordern) statt (Minimal)Zinsen für die angelegte Kaution zu bekommen. Des Menschen Wille ... Ich hab die Urkunde zusammen mit dem MV abgeheftet.
     
  19. #18 Pharao, 03.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Koenig Arthur,

    naja, wenn oben der Anwalt wissen will, in welcher Form die Kaution angelegt wurde, dann teile ihm doch einfach schriftlich mit, das es als Kautionssparbuch angelegt wurde (ggf. zusätzlich noch bei welcher Bank und ggf. noch den Einzahlungsbetrag). Redet hier doch keiner davon, das du irgendwas kopieren musst oder welche Kontonummer das ganze hat, ect .....

    Desweiteren, auch wenn der Mieter das original Sparbuch in den Händen halten würde, ohne DEINE Unterschrift wird er NICHT an das Geld rankommen! Das ist ja der Sinn & Zweck eines Kautionssparbuches, das nur mit DEINER Unterschrift das Geld wieder freigegeben werden kann. Alternativ muss der Mieter dich verklagen. Mal ganz abgesehend davon, solange das Mietverhältnis noch läuft, solange kannst du m.E. auch die volle Kaution weiterhin ohne große Probleme einbehalten.

    Wenn du auf das Geld vom Kautionssparbuch zurückgreifen willst bzw. wirst, wird der Mieter automatisch auch von der Bank informiert, zudem wirst du eine Wartezeit einhalten müssen. Ist also nicht so, das du das still & heimlich einfach machen kannst.

    Jetzt rede hier nicht um den heißen Brei rum, also gibt es hier jetzt ein Kautionssparbuch (ja/nein)?

    Angebote/Vorschläge kannst du soviele machen wie du lustig bist. Wenn sich die Mieter darauf einlassen, nennt sich das Aufgebungsvertrag ....

    Das mit der Rechnung über ein weiteres Jahr Miete, da solltest du etwas vorsichtig sein mit solchen Aussagen. Meines Wissens musst du schon versuchen den Schaden gering zu halten, also wirst du diese jetzt freie Wohnung m.E. auch anbieten müssen, damit ggf. ein neuer Mieter gefunden werden kann. Klar, wenn du keinen neuen Mieter finden willst, wirst du auch keinen finden, aber gegenüber dem Anwalt oder Mieter solltest du sowas nicht so offen sagen!

    Naja, im (Übergabe- oder) Abnahmeprotokoll hält man i.d.R. erstmal NUR die festgestellten Schäden zum Zeitpunkt x fest und nicht wer Schuld daran hat. Wenn der Mieter dir das also bei Auszug nicht unterschreibt (wozu es auch keine Pflicht gibt!), dann gehst du halt mit einem Zeugen nochmals durch die Wohnung.

    Viel interessanter hier wäre m.E. aber die Frage, gibt es denn überhaupt ein Übergabeprotokoll vom Einzug? Ich mein, letztlich wirst du Belegen müssen, das der Schaden während der Mietzeit entstanden ist und das dieser Schaden auch nicht zur normalen Abnutzung dazu gehört.
     
    Nanne gefällt das.
  20. #19 Aktionär, 03.09.2015
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Für mich liest sich das alles so, als bestünde kein Kautionssparbuch und dem Koenig geht nun gehörig die Muffe.
     
  21. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Da würd ich aber das genaue Gegenteil behaupten wollen: gerade durch die Vorlage einer Kopie des Kautionssparbuchs (und evtl der dazugehörigen "Sondervereinbarung Mietkaution") lässt sich die gesetzlich geforderte insolvenzsichere vom Vermögen des Vermieters getrennte Anlage am eindeutigsten nachweisen.

    Ich versteh nicht, wieso hier von einigen so rumgeeiert wird, anstelle der Gegenseite einfach durch die Vorlage der Fakten die Luft rauszulassen.
     
Thema: Mietsicherheit: Hinterlegung nachweisen, Anwalt bittet drum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietsicherheit nachweispflicht

    ,
  2. sondervereinbarung mietkaution da steht kein betrag drauf

Die Seite wird geladen...

Mietsicherheit: Hinterlegung nachweisen, Anwalt bittet drum - Ähnliche Themen

  1. Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?

    Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?: Darauf warte ich wirklich brennend, in der Hoffnung, dass sich dann auch hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich arbeite mit genügend...
  2. Nachweis Kündigung Zustellung

    Nachweis Kündigung Zustellung: nur mal eine förmliche Frage. Wenn ich ein Foto von einer Kündigung habe und die untere Hälfte mit der Unterschrift nicht auf dem Foto drauf ist,...
  3. Anwalt vom Mieter will jährlichen Urlaub des Mieters bei Wasserkosten bemängeln ;-)

    Anwalt vom Mieter will jährlichen Urlaub des Mieters bei Wasserkosten bemängeln ;-): Hallo lieber Vermietergemeinde :-) erst mal allen ein frohes und gesundes Neues Jahr mit vielen lieben Mietern :-))) Ich war lange nicht mehr...
  4. Vom Anwalt angekündigte Zahlung nicht erhalten...

    Vom Anwalt angekündigte Zahlung nicht erhalten...: Hallo zusammen am letzten Tag 2015, wir haben vom Anwalt unserer Mieterin ( fristlose Kündigung wegen nicht Zahlung) eine Zahlungsankündigung bis...