Mietsollstellung bei Wohnungsunternehmen??

Dieses Thema im Forum "Ausbildung zum Immobilienkaufmann" wurde erstellt von peters, 08.11.2007.

  1. peters

    peters Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    was is das? wir haben das im fach rechnungswesen besprochen, aber da ich nich da war, und es bei einer kurzen wiederholung nich verstanden habe, wollte ich mal fragen, ob mir hier vlt einer weiter helfen kann.

    wäre super


    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Mietsoll - Kto 2015 glaube ich.
    Einfache Sache: Entgegen der üblichen Vorgehensweise ist Leerstand nicht einfach ein 0, sondern ein soll (-).
    Es gibt also keine Mieteinnahmen, sondern eher ein Mietsoll.
    Wohnung a - 60 qm - 6 € pro qm => Monatsmiete 360 €
    Mietsoll am 3. Werktag: -360 €
    Zahlung durch Mieter: + 360 €

    => Leerstand -360 € Monat 1 usw
    Hast du das gemeint? oder doch mehr die Buchungen?
    Die sollten sich aber durch die Kontonummer ergeben. Ist eigentlich nicht sonderlich kompliziert.
     
  4. peters

    peters Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2007
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    ich meinte das im zusammenhang mit dem fach rechnungswesen, aslo buchhaltung.

    ich hab halt im untterricht gar nich verstanden was das is...

    also heisst das einfach nur das ich mietforderung sollmiete nenne?
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Sodele habe nochmal in den alten Unterlagen gekramt:

    Sollmiete (wie du ja es verstehst, ist es rihtig) wird folgendermaßen gebucht:

    [200] Mietforderungen 4580 €
    an [600] SOLLMIETEN 4580 €

    [2740] Bank 4630 €
    an [200] Mietforderungen 4630 €

    Hintergrund: Realisationsprinzip des HGB
    Erlöse dürfen erst dann ausgewiesen werden, wenn die Leistung erbracht ist, als Gebrauchsüberlassung.

    siehe BGB: Überlicherweise ist die Miete bis zum 3 Werktag des entsprechenden Monats im Voraus zu zahlen.

    nicht ganz: Die Sollmieten sind ein anderes Konto und noch dazu ein Bilanzkonto. Somit gibt es mehrere Fälle:

    wohnung vermietet: Ich habe eine Sollmiete UND eine Mietforderung.
    wohnung nicht vermietet (Leerstand): Ich habe eine Sollmiete und KEINE Mietforderung (gegen wen auch).
    wohnung vermietet, aber mieter zahlt nicht: Ich habe die Sollmiete und eine Mietforderung. Kein eingang (oder zu wenig) -> Das Konto des Objektes (Wohnung) ist nicht ausgeglichen.
    wohnung nicht vermietet: Ich kann keinen Eingang verbuchen. Also besteht die Sollmiete trotzdem, jedoch keine Mietforderung (Das Konto 200 ist also trotzdem ausgeglichen) Das Sollmietkonto wird ausglichen, indem der Fehlbetrag zu GuV gebucht wird.
    unwahrscheinlich aber möglich: wohnung vermietet und zuviel Eingang:
    Sollmiete bleibt gleich im nächsten Monat, die Forderung ist jedoch weniger...

    Also hauptsächlicher Unterschied: Die Sollmiete besteht immer ab Fertigstellung des Objektes. Wer die Forderung bekommt ändert sich oder fällt weg. Das Konto Sollmiete ist immer ein reines Buchungskonto (ich denke, du weißt, was ich meine). Das Mietforderungskonto entscheidet im übertragenen Sinn, über die "Rechnung", die es ja nicht jeden Monat gibt.
    Der Nachweis über die Leistungserbringung läuft über die Sollmieten. Erhöhungen (Grundmiete) laufen ebenfalls darüber. Somit ist das ganze EDVmäßig einfach zu erfassen.
     
  6. #5 LMB-Immo, 14.11.2007
    LMB-Immo

    LMB-Immo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
  7. beaver

    beaver Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2007
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Capo,
    dein Vortrag war wirklich sehr amüsant.!! Dein Kontenrahmen wirkt sehr veraltet, aber wer weiss, wenn ich mein altes Rechnungswesenbuch anschaue???
    Soll = Forderung
    Ist = Eingang
    In dem Fall.
     
  8. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Der Kontenrahmen der Wohnungswirtschaft IST veraltet.
     
Thema: Mietsollstellung bei Wohnungsunternehmen??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietsollstellung

    ,
  2. sollmiete

    ,
  3. sollmieten

    ,
  4. sollmiete definition,
  5. mietenbuchhaltung erklärung,
  6. mietenbuchhaltung definition,
  7. mietsoll,
  8. definition sollmiete,
  9. sollmieten definition,
  10. buchungssätze wohnungswirtschaft,
  11. sollmieten buchen,
  12. was sind Sollmieten,
  13. was bedeutet Sollmiete,
  14. soll miete,
  15. mietensollstellung,
  16. buchungssätze immobilienwirtschaft,
  17. mietsollstellung buchen,
  18. rechnungswesen immobilienkaufleute,
  19. was ist sollmiete,
  20. mieteinnahmen soll ist,
  21. immobilienkaufmann lehrmaterial,
  22. buchungssatz sollmiete,
  23. mietsollstellung buchungssatz,
  24. rechnungswesen sollmiete,
  25. konto sollmieten
Die Seite wird geladen...

Mietsollstellung bei Wohnungsunternehmen?? - Ähnliche Themen

  1. Frage an Mieter: Euere Erfahrung mit Kommunalen Wohnungsunternehmen und WBGs

    Frage an Mieter: Euere Erfahrung mit Kommunalen Wohnungsunternehmen und WBGs: Hallo Mieter, wer von euch hat bzw. lebt in einer Kommunalen bzw. staatlichen Wohnungsunternehmen? Wie findet ihr es dort zu wohnen? Und...