Mietspiegel München ist falsch, Mieten ca. 30% unter tatsächlich erzielbarem Wert, weiss jemand Rat?

Diskutiere Mietspiegel München ist falsch, Mieten ca. 30% unter tatsächlich erzielbarem Wert, weiss jemand Rat? im Themen aus unserem Portal Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Ich habe mir den neuen Mietspiegel München 2021 besorgt und wollte die derzeit erzielbare Miete ausrechnen. Obwohl ich nichts falsch gemacht habe...

noname4

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.06.2021
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Ich habe mir den neuen Mietspiegel München 2021 besorgt und wollte die derzeit erzielbare Miete ausrechnen. Obwohl ich nichts falsch gemacht habe
kommt ein sehr niedriger Betrag als Mietzahlung heraus. Ich habe auch gelesen dass der Haus und Grundbesitzerverein gegen diesen Mietspiegel geklagt hat und auch weiter klagt. Weiss hier jemand Rat? gibt es noch einen anderen Mietspiegel den man zur Berechnung verwenden kann? Oder Vergleichsmieten, die sind aber natürlich schwierig zu bekommen. Ich wäre für einen Rat dankbar.
 

Jobo45

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
1.746
Zustimmungen
388
geht es um eine Mieterhöhung oder um Neuvermietung?
 

Logos

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
251
Zustimmungen
42
Das Thema ist leider nicht neu.
Siehe auch:

Aber jeder weiss ja, dass in München die Mieten seit längerem im steilen Sinkflug sind.
Solche Erkentnisse müssen dann natürlich auf wissenschaftlicher Basis in den Mietspiegel einfließen.:4:

Lösungen gibts nicht viel.
Sanieren / Modernisieren was möglich ist und ggf. sich positiv auf den Mietspiegel auswirkt.
oder
Mietspiegel ignorieren und es auf eine Klage ankommen lassen

Logos
 

Goldhamster

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
1.877
Zustimmungen
971
Ort
Hamsterdam
Hallo liebe Forumskollegen mit Einheiten in der bayrischen Landeshauptstadt.

Darf ich mal fragen, um welche m²-Preise es geht?
-Was schreibt der Mietspiegel so in etwa vor?
-Was wäre bei einer Neuvermietung (langfristig) für eine Kaltmiete erzielbar?

Schönes WE
 

Logos

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
251
Zustimmungen
42
Als Beispiel aus der Praxis aktuell:
Eine Wohnung in sehr guter beliebter Zentral-Lage ca. 60qm lt. Mietspiegel 2021 wäre angeblich "ortsüblich" ca. 700 EUR kalt.
Realistisch wären mind. 1100-1200 EUR (kalt)

Ich denke jeder weiß, auf welchem hohen Ross hier gehockt wird.
Bitte keine Bundeslandvergleiche.
Es geht lediglich um die massive Schieflage des Mietspiegels die ich auch immer wieder vor Augen gehalten werde.

Logos
 

Jobo45

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.02.2010
Beiträge
1.746
Zustimmungen
388
Also ich würde zunächst mit dem Mieter telefonisch Kontakt aufnehmen und mit ihm über eine Mieterhöhung sprechen. Wenn Du nicht bereits am oberen Ende der ortsüblichen Miete (also nicht dem Mietspiegel) bist kann es durchaus sein, dass Dein Mieter dies akzeptiert, danach würde ich ihm die Mieterhöhung schriftlich zustellen.
Beim Telefonat wirst Du vielleicht auch rausbekommen wie Dein Mieter gestrickt ist, geht er gleich zum Anwalt oder verweist auf den Mietspiegel, kannst Du Dir immer noch anwaltliche Hilfe holen.
 
Thema:

Mietspiegel München ist falsch, Mieten ca. 30% unter tatsächlich erzielbarem Wert, weiss jemand Rat?

Oben