Mietspiegel München

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Glaskügelchen, 09.11.2014.

  1. #1 Glaskügelchen, 09.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Angeregt durch einen anderen Beitrag habe ich mir mal den MS München von 2013
    (über diese Seite zu erreichen: Landeshauptstadt München - Mietspiegel für München)
    angeschaut und stehe vor einem Rätsel.
    Seite 11 des MS: Für die Baujahre zwischen 1978-1988 werden die niedrigsten Mieten erzielt. Sogar niedriger als die von Nachkriegsbauten, wo ja bekanntlich nicht wirklich gut gebaut worden ist.
    Die Häuser vor 1918 erzielen einen höheren Preis als die Häuser, die zwischen
    2002-2005 gebaut wurden.
    Für mich nicht nachvollziehbar. Kann das vielleicht jemand erklären?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Ich werde nicht behaupten, dass ich durch den Münchner Mietspiegel vollständig durchsteige. Vielleicht kann BHShuber sich dazu noch äußern - der sollte sich da eigentlich auskennen. Aber spontan ist mir aufgefallen:

    Generell werden deine Beobachtungen schon deutlich relativiert, wenn man die Spannen aus Schritt 3 hinzunimmt. Die sind nämlich teils recht unterschiedlich und nur selten symmetrisch.

    Für die Nachkriegsbaujahre gibt es ggf. noch weitere Abschläge (3.3). Spätestens dann dürfte wie gewohnt ein Nachkriegsbaujahr wieder eine niedrigere Miete bringen.

    Auch hier wieder: Spannen, Abschläge. Ich würde außerdem vermuten, dass Altbauten bei den Mieten in München ein angenehmes Ausstattungsniveau haben dürften. Bei den Mietern sind solche Gebäude sowieso beliebt und insgesamt wird es dann eben teuer.
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    492
    Ich vermute, dass der Mietspiegel durch Befragung der/einiger Vermieter entstanden ist.

    Wenn dem so ist, könnte es weiterhin sein, dass z.B. in bestimmten Jahren z.B. relativ hohe Räume gebaut wurden, und dass z.B. manche für Wohnungen mit hohen Räumen und dem typischen "Altbauflair" gerne eine höhere Miete zahlen, und so durch das Zusammenwirken von Angebot und Nachfrage bestimmte Baustile eine höhere Miete aufweisen.
     
Thema: Mietspiegel München
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. berücksichtigung stellplatz mietspiegel münchen

    ,
  2. spannen mietspiegel münchen 2015

Die Seite wird geladen...

Mietspiegel München - Ähnliche Themen

  1. Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?

    Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?: Hallo, gilt der Mietspiegel eigentlich nicht für WG-Zimmer? Man darf den Mietspiegel ja nur um 20% überschreiten, z.B. in Nürnberg, EUR 8,70...
  2. Realistische Pacht für Freizeitgrundstück (München)

    Realistische Pacht für Freizeitgrundstück (München): Hallo Zusammen, ich bin gerade dabei mir den Kauf eines Freizeitgrundstücks anzusehen. Das Grundstück ist recht groß so dass ich es teilen würde...
  3. Mieterhöhung laut Mietspiegel gerechtfertigt?

    Mieterhöhung laut Mietspiegel gerechtfertigt?: Hallo, Es geht um eine Wohnung das seit 1.12.2011 vermietet ist. Ich wollte mal Fragen ob eine Kaltmieterhöhung gerechtfertigt ist. Es...
  4. Erhöhung der Garagenmiete (nach Mietspiegel ?)

    Erhöhung der Garagenmiete (nach Mietspiegel ?): Hi ! Bei einem alten Vertrag wird neben der Wohnung auch ein Tiefgaragenstellplatz mitvermietet. Der Stellplatz wurde mit einem direkten Betrag X...