Mietuntergrenze?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Alex88, 18.06.2011.

  1. Alex88

    Alex88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mich würde es interessieren ob man seine Wohnung unter den Marktwert vermieten darf?
    Ich weiß das es sowas wie eine Obergrenze gibt, aber gibt es auch eine Untergrenze?

    Der Hintergrund ist recht einfach, ich will meine Wohnung an einen Freund vermieten, der aber Hartz4 bekommt. Die Wohngegend hier ist aber nicht für kleine Mieten bekannt. Von der Logik her dürfte es ja egal sein, ist ja mein Eigentum aber man weiß ja nie.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Soontir, 20.06.2011
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Natürlich kannst Du Deine Wohnung so billig vermieten wie du willst.

    Aber beim Finanzamt könnte man der Meinunug sein, dass es zu billig ist und dir eine angemessene fiktive Miete in Deiner Einkommenssteuer zu grunde legen.
     
  4. #3 Kitzblitz, 20.06.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    ... ich glaube eher, dass man beim Finanzamt so argumentiert, dass bewusst nicht unter Ertragsaspekten vermietet wird. Die in der Steuererklärung geltend gemachten Abschreibungen werden entsprechend dem Verhältnis von erzielter zu erzielbaren Miete gekürzt werden.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  5. #4 Unregistriert, 20.06.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    dem finanzamt ist das egal ob du überhaupt miete verlangst - du darfst mit deiner wohnung machen was du willst, du kannst sie ja auch leerstehen lassen.
    nur: du kannst dann natürlich auch keine reparaturen, sanierungen, modernisierungen usw. von der steuer absetzen. schon deshalb ist es sinnvoller, miete zu verlangen.
    beim vermieten an verwandtschaft gilt laut unserem steuerberater: 58% der ortsüblichen miete sind das minimum.

    abgesehen davon dass ich aus gutem grund nicht an freunde vermieten würde (da ich im leben leider schon mehrfach die erfahrung machen musste, dass beim geld die freundschaft ganz schnell aufhören kann), würde ich es so machen:
    erkundige dich bei der ARGE was in deiner gegend an kaltmiete bezahlt wird und mach einen mietvertrag in dieser höhe. am besten sollen sie das geld auch direkt an dich überweisen, dafür muss dein freund dann 'ne sogenannte "abtretungserklärung" unterschrieben (die er allerdings auch mit einem einzigen telefonanruf zurückziehen kann).
    dann bekommst du das geld direkt und kannst so schon mal streit mit deinem freund vermeiden, der dann garnicht erst auf die idee kommen kann dass der neue fernseher wichtiger sein könnte als die miete.
    verzichte NICHT auf kaution!
    verzichte NICHT auf einen anständigen schriftlichen mietvertrag und fülle diesen auch gewissenhaft aus, setz die kleinreparaturenklausel auf einen angemessenen betrag (in den meisten mietverträgen ist der eher zu niedrig angesetzt).
    setze die betriebskostenvorauszahlung lieber zu hoch als zu niedrig an! der kampf mit der ARGE um nachzahlungen ist enorm zäh und endet manchmal auch im nirwana, sprich: du bekommst die nachzahlung dann vielleicht garnicht.
    du hast hoffentlich einen eigenen stromzähler für die wohnung? ich würde zwar davon ausgehen dass das heute standard ist, aber ich schreib das ganz bewusst, denn für strom kommt die ARGE garnicht auf, d.h. da könntest du dann vollständig drauf sitzen bleiben, wenn dein mieter keinen eigenen vertrag mit dem stromversorger machen kann.
     
  6. Alex88

    Alex88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke allerseits für die schnellen Antworten :)

    >verzichte NICHT auf kaution!

    Bezahlt die ARGE die Kaution?

    >aber ich schreib das ganz bewusst, denn für strom kommt die ARGE garnicht auf, d.h. da könntest du dann vollständig drauf sitzen bleiben, wenn dein mieter keinen eigenen vertrag mit dem stromversorger machen kann.

    Hm der Vertrag läuft zurzeit auf mich und ich dachte ich gebe die Stromkosten einfach weiter. Könnte es da rechtliche Probleme geben?

    Grüße Alex88
     
  7. #6 Kitzblitz, 20.06.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alex88,

    das ganze hört sich nun für mich recht merkwürdig an.

    Kann es sein, dass du in der Wohnung weiter wohnen wirst ? - Sonst gäbe es m.E. keinen vernünftigen Grund, den Strom des Mieters weiter zahlen zu wollen.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  8. #7 Christian, 21.06.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Keine rechtlichen Probleme, aber dafür andere Probleme: Was machst du, wenn der Mieter die (von dir weitergegebenen) Stromkosten nicht zahlt/zahlen kann?
    Dann bleibst du auf den Stromkosten sitzen.
    Der Mieter zahlt keine Miete, und du darfst auch noch den Strom für ihn bezahlen. Und du darfst den Strom nicht (ohne weiteres) abstellen.

    Das weiß ich nicht, aber eigentlich kann dir als Vermieter egal sein, ob der Mieter die Kohle von der Arge bekommt, bar in der Tasche hat oder seine Oma anpumpt ;-)
     
  9. Alex88

    Alex88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist, dass der Strom als Paket bereits bezahlt ist, da wir die Wohnung immer unter uns genutzt haben (Party, Gäste usw). Ist zwar nicht mehr viel da, aber für paar Monate reicht der Strom.



    Ist man als Vermieter wirklich so machtlos? Ich dachte in so einen Fall wird das Hartz4 gepfändet?
     
  10. #9 Kitzblitz, 21.06.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    ... und dein Mittelloser Mieter lebt wovon ? ... HARTZ4 ? ... er könnte auch "ins Gras beißen" (Millionen Rinder und Schafe leben davon).

    Das ist schon so bemessen, dass es gerade so zum überleben reicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da was zu pfänden ist.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  11. #10 Christian, 21.06.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alex,

    von alleine wird eh nichts gepfändet. Das musst du dann schon von dir aus anleiern. Und das kostet idR erst mal Geld und Aufwand und erfordert Wissen,

    Aber fass' einem nackten Mann mal in die Tasche ... wer Hartz4 bekommt, hat selbst nicht genug, um zu überleben, also kannste dem auch nix wegnehmen. Du wirst folglich auf deinen Forderungen sitzenbleiben, selbst wenn dir 100 Richter schriftlich geben, daß du von deinem Mieter noch 3 Pfennig 80 zu bekommen hast - wenn dein Mieter nix hat, hat er nix.
     
  12. #11 Unregistriert, 22.06.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    "Bezahlt die ARGE die Kaution?"
    nicht dass ich wüsste. von "bezahlen" kann eh keine rede sein, das ist ja nur 'ne sicherheit.
    meines wissens kann die ARGE die kaution als zinsloses darlehen übernehmen, das muss aber dein mieter eruieren. wichtig ist dass DU nicht darauf verzichtest, wo dein mieter das geld herkriegt ist nicht dein problem.

    "Hm der Vertrag läuft zurzeit auf mich und ich dachte ich gebe die Stromkosten einfach weiter. Könnte es da rechtliche Probleme geben?"
    rechtliche probleme nicht, aber probleme für dich, denn wenn der vertrag auf dich läuft, musst du auch bezahlen.
    der mieter soll den vertrag übernehmen! das ist überhaupt kein problem, da gibt man den zählerstand an den versorger durch und der schreibt den vertrag um, no prob.
    bedenke: die ARGE zahlt nicht für strom. weder kaltmiete noch betriebskosten.

    "Das Problem ist, dass der Strom als Paket bereits bezahlt ist, da wir die Wohnung immer unter uns genutzt haben (Party, Gäste usw). Ist zwar nicht mehr viel da, aber für paar Monate reicht der Strom."
    dann soll dein mieter halt 'ne ablöse dafür zahlen. nimm das bloss nicht auf deine kappe!!!

    "Ist man als Vermieter wirklich so machtlos? Ich dachte in so einen Fall wird das Hartz4 gepfändet?"
    hartz4 kann nicht gepfändet werden, weil's schon das existenzminimum ist.
     
Thema: Mietuntergrenze?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mietuntergrenze

    ,
  2. wohnung unter wert vermieten

    ,
  3. vermietung unter marktwert

    ,
  4. mietobergrenze mietuntergrenze,
  5. mietobergrenze und mietuntergrenze,
  6. mietuntergrenze für wohnungen,
  7. darf ich unter wert vermieten,
  8. vermieten unter wert,
  9. vermietung unter wert,
  10. was ist mietuntergrenze,
  11. unter wert vermieten ,
  12. wohnung unter marktwert vermieten,
  13. vermietung unter marktpreis,
  14. marktwert miete,
  15. darf man unter wert vermieten,
  16. darf man haus unter wert vermieten,
  17. gibt es eine mietuntergrenze,
  18. darf man wohnung unter wert vermieten,
  19. Immobilienverkauf unter Wert an meine Freundin Probleme mit Finanzamt,
  20. mieten und marktwert,
  21. vermietung mietobergrenze,
  22. darf man eine wohnung unter dem wert vermieten?,
  23. vermietung unter wert steuer,
  24. wohnung an freundin vermieten,
  25. welche mietuntergrenze gibt es