Mietverträge vereinheitlichen

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von sauerkraut85, 30.11.2010.

  1. #1 sauerkraut85, 30.11.2010
    sauerkraut85

    sauerkraut85 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ein naher verwandter hat vor kurzem 2 Häuser mit je 6 WE gekauft. ich verwalte die nun. Alle verträge von den bisherigen mietern wurden beim kauf übernommen.

    nach durchschauen der unterlagen hat fast jeder mieter unterschiedliche verträge und zahlt unterschiedliche mieten, die wohnungen sind alle gleich groß.

    1. jetzt ist meine frage, kann ich jedem mieter einfach einen Vereinheitlichten neuen vertrag unter die nase halten, in dem eine "ortsübliche angepasste" miete nach den lokalen mietspiegel ausgewiesen ist + sämtliche neben vereinbarungen wie winterdienst, betriebskostenabrechungen usw. für ALLE mieter gleich sind???

    2. zusätzlich bin ich mir nicht sicher wie das in jedem einzelnen vertrag mit dem winterdienst geregelt ist. es sind einige rentner im haus, denen ich persönlich nicht zutrauen würde bei bedarf schnee wegzu schüppen. kann ich einfach jeden einzelnen mieter anschreiben und "anordnen", dass zu der und der kalenderwoche er für den winterdienst zuständig ist?


    so viele fragen... es werden sicher eine menge folgen :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 30.11.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ja, kannst du!!! Aber ob die Mieter das so hinnehmen werden???
    Letztendlich musst du den Mietern den Vertrag nicht unter die Nase halten, sondern es kommt drauf an, ob die Mieter den Vertrag akzeptieren. Die Mieter wären schön doof, wenn sie es tun würden.

    Dann schnapp dir halt die Verträge und fang an zu lesen.

    Wenn der Mieter sich durch Abschluss eines (Miet-)Vertrags zum Winterdienst verpflichtet hat, hat er dafür zu sorgen, daß der Vertrag erfüllt wird. Ob er selbst Schnee schaufelt, jemanden damit beauftragt oder sonst irgendwas macht, ist unerheblich, solange er seinen vertraglichen Pflichten nachkommt.

    Klar kannst du beliebige Menschen anschreiben. Ob sie deiner Anordnung folgen werden, wage ich aber zu bezweifeln.

    Wie wärs, wenn du einfach mal versuchst, deine Probleme hier möglichst sachlich zu schildern, und dir beim Verfassen von Beiträgen vielleicht ein bisschen mehr Mühe gibst? Ich denke, daß du das doch auch von denjenigen, die dir helfen wollen, erwartest, oder?

    Und wenn du dann noch ein wenig auf die korrekte Zeichensetzung und Groß-Kleinschreibung achtest, bin sogar ich bereit, dir vernünftig zu helfen.

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 lostcontrol, 30.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    was weisst du denn bisher schon über hausverwaltung?
    dein posting lässt schliessen dass das nicht allzu viel ist...
    ich fürchte da ist ärger vorprogrammiert.

    das ist ganz normal.
    jeder einigermassen vernunftbegabte vermieter wird danach trachten mit neuen mietern einen mietvertrag nach aktueller sachlage zu machen. nur damit alle verträge einheitlich sind wird wohl niemand so doof sein und z.b. noch die "starren" fristen bei den schönheitsreparaturen drin lassen.
    dass wohnungen gleich gross sind, bedingt nicht zwangsläufig dass die miete gleich hoch ist. zum einen ist die grösse einer wohnung nicht das einzige kriterium für die miethöhe, sondern da spielt auch die ausstattung und der zustand eine große rolle (beispiel EBK), zum anderen ergeben sich unterschiedliche mietpreise bei gleich großen wohnungen häufig auch aus der unterschiedlichen wohndauer der mieter, für mieterhöhungen gibt's ja gewisse vorgaben.

    wie schon geschrieben: unter die nase halten kannste ihnen das. aber sie müssen nicht unterschreiben. sie haben ja rechtskräftige verträge.
    bei mieterhöhungen musst du dich an die gesetzeslage halten, das wirst du also nicht so einfach mal eben "vereinheitlichen" können.
    die betriebskostenabrechnungen KÖNNEN garnicht für alle mieter gleich sein, sonst müsste man sie ja garnicht machen.
    aber die verteiler müssen bei allen wohnungen in einem haus gleich sein, dies wird aber sicherlich schon der fall sein, denn sonst wäre ja bisher garkeine gültige betriebskostenabrechnung möglich gewesen.

    erstmal musst du wissen was in den jeweiligen verträgen diesbezüglich steht - und das gilt, ob's dir gefällt oder nicht.
    falls die rentner zum winterdienst verpflichtet sind und es selbst nicht schaffen, müssen sie dafür sorgen dass das jemand anderes für sie macht. ob sie nun dem nachbar dafür 'ne flasche wein hinstellen oder dafür den putzdienst im treppenhaus übernehmen muss dir egal sein.
    wie die kehrwoche verteilt wird, da würde ich mich erstmal informieren wie das bisher gehandhabt wird. es ist immer ziemlich ungut regeln umzuschmeissen, die sich über jahre hinweg bewährt haben. würde ich unseren mietern vorschreiben wollen, dass sie ab sofort im wechsel das komplette treppenhaus zu putzen haben anstatt wie bisher jeder einfach einen treppenabsatz macht, ich würde mich unnötigerweise unbeliebt machen. ähnlich wenn ich vorschreiben wollte, dass ab sofort wöchentlich gewechselt wird, wenn sie sich bisher monatlich abgewechselt haben. informier dich erstmal, red erstmal mit den leuten - bevor du ihnen als völlig fremder irgendwelche frei gewählten regeln überstülpen willst, die vielleicht garnicht praktikabel sind.

    dann tu uns bitte den gefallen und les dir erstmal die mietverträge und die jeweilige hausordnung durch.
    hier zu schreiben "ich bin nicht sicher was in den verträgen steht", damit machst du dich lächerlich, denn das ist deine erste pflicht diese verträge zu kennen.
    ich kann schon verstehen dass manch einer hier auf sowas garnimmer antworten mag. WIR kennen die verträge deines verwandten nämlich noch weniger als du!
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das ist völlig normal. Es sei denn es ist ein Neubau bei dem alle Mietparteien zu etwa der gleichen Zeit eingezogen sind und bei dem es noch nie einen Mieterwechsel gab.

    Du kannst es ja mal versuchen und wenn du ganz viel Glück hast, dann gehen die Mieter drauf ein und bekommen nie raus, was für ne miese Socke ihr neuer Vermieter ist. Wenn du Pech hast, dann sind da ein paar Schlaue dabei, die das nicht mit sich machen lassen und schon hast du als neuer Vermieter 12 Mietparteien gegen dich.

    Und woher soll das in einem öffentlichen Forum jemand wissen? Wenn du das Haus verwalten sollst, dann brauchst du nunmal auch die Mietverträge. Lass sie dir geben und schau bei jedem einzelnen Vertrag nach.
    Genau das Thema hatten wir doch grade erst. Erst heute. Bitte nachlesen!


    @ lost
    das war ja fast ein Doppelpost, aber du warst ausführlicher :wink
     
  6. #5 lostcontrol, 30.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    kathi, er ist ja noch nicht mal der vermieter/eigentümer sondern macht lediglich die verwaltung für seinen verwandten (den eigentlichen vermieter/eigentümer).

    und selbst ich hab schon teilweise wiederholt was christian bereits schrieb...

    @ sauerkraut85:
    bist du eigentlich gut versichert? falls du den einen oder anderen bock schiesst im zusammenhang mit deiner hausverwaltung?
    wenn du das als offiziellen job für deinen verwandten machst, kommst du in die haftung, ich hoffe das ist dir bewusst?
    klar, wir haben alle mal klein angefangen und sicher hat jeder von uns mal 'nen bock geschossen, aber die wichtigsten grundkenntnisse solltest du dir schon aneignen, bevor du diesen job übernimmst, ganz so einfach ist das nämlich nicht, und fehler können da durchaus ganz schön teuer werden.
     
Thema: Mietverträge vereinheitlichen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieteranschreiben

    ,
  2. verschiedene mietverträge in einem haus

    ,
  3. ddr mietvertrag winterdienst

    ,
  4. mietvertrag vereinheitlichen,
  5. vereinheitlichung hausordnung,
  6. unterschiedliche mietverträge in einem haus,
  7. 2 eigentumswohnungen doppelte pflichten,
  8. Darf ein DDR-Mietvertrag gegen einen neuen Vertrag getauscht werden,
  9. winterdienst unterschiedliche mietverträge in einem haus,
  10. im haus verschiedene mietverträge,
  11. 2 wohneinheiten mietverträge gleich sein,
  12. gleiche wohnung im haus unterschiedlicher mietspiegel,
  13. vereinheitlichung der mietverträgen,
  14. verschiedene mietverträge in einem wohnhaus,
  15. ich habe 2 wohnungen und 2 mietverträge in einem haus auch doppelte pflichten,
  16. angepasste Miete ,
  17. mietvertrag unterschiedliche verträge,
  18. betriebskostenabrechungen für vermieter,
  19. ich habe ddr mietvertrag. muss ich neuen vertrag unterschreiben,
  20. winterdienst ddr mietvertrag,
  21. vereinheitlichung mietvertrag,
  22. wohnungen unterschiedliche verträge,
  23. winterdienst rentner,
  24. Betriebskostenabrechungen,
  25. ddr-mietverträge
Die Seite wird geladen...

Mietverträge vereinheitlichen - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...