mietvertrag aus 1952

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von halyo, 22.09.2013.

  1. halyo

    halyo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute ich hab ein haus gekauft und hab da eine mieterin die hat ein mietvertag aus 1952 der aber nicht auf ihren namen ausgestelt ist daher meine frage kann ich die frau kündigen oder auch vileicht zwangsreumen da sie ja kein mietvertag hat !!!
    bitte leute brauch hilfe da die mir auf die nerfen geht
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Auf welchen Namen ist der denn ausgestellt? Vermute mal, dass sie den geerbt hat, entweder vom verstorbenen Ehemann oder ihren Eltern.

    Oder ist das vielleicht einfach noch ihr Mädchenname, also noch von vor ihrer Heirat?

    Kündigen kann in Deutschland der Vermieter nur in ganz wenigen Fällen, hier seh ich keinen Kündigungsgrund!

    Wenn schon kein Grund zur Kündigung vorliegt, dann erst recht keiner zur Zwangsräumung!

    ??? Du schreibst doch selber:

    Auch ein geerbter Mietvertrag ist ein Mietvertrag.

    Das kann schon sein, ist aber kein Kündigungsgrund.
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    314
    Von 1952 kann sie schon mehrfach geheiratet haben. Wenn sie keinen gültigen MV hat würde ich versuchen ihr einen unterschreiben zu lassen. Müssen tut sie das jedoch nicht.
     
  5. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Ich seh nur nicht, weshalb der existierende schriftliche Mietvertrag ungültig geworden sein sollte!

    ...weil sie ja einen hat!

    Und selbst wenn die Wirksamkeit des existierenden schriftlichen Mietvertrages aus irgendeinem jetzt nicht ersichtlichen Grund nicht gegeben wäre (Achtung: mehrfacher Konjunktiv!), so müsste dann dennoch von einem wirksamen mündlichen Mietvertrag (einschließlich aller bezüglichen Regelungen des BGB) ausgegangen werden, mit der Folge, dass es auch in diesem Fall so gut wie ausgeschlossen ist, die Dame einfach rauszuwerfen...
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    314
    In meinen Augen ist das kein Mietvertag.:150:
     
  7. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Dann lass Dir mal vom Mieterschutz nen guten Augenarzt nennen! Was soll das denn sonst sein? Ne Gaslaterne wohl kaum...

    Dass man als Erbe in nen Mietvertrag eintreten kann ist Dir ja hoffentlich bekannt - und dass man dann (genau wie beim Wechsel des Vermieters aufgrund von Verkauf oder Erbfall) keinen neuen Mietvertrag abschließen muss, ist Dir ja hoffentlich auch bekannt. Heißt: dadurch kann's genau zu dem hier vorliegenden Fall kommen!

    --> bei uns gibt's beispielsweise auch noch Mietverträge, die zum einen noch meine Großmutter, zum anderen der inzwischen verstorbene Ehepartner des / der jetzigen Mieters / Mieterin unterschrieben hat. Keiner der damaligen Vertrgspartner lebt heute noch, trotzdem gilt der Vertrag mit den heute lebenden Personen auf beiden Seiten heute noch!
     
  8. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    89
    Vermutlich steht Dein Name ja auch nicht im Mietvertrag ;-))
     
  9. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Dann ist die Dame sicher auch nicht verpflichtet, ihm Miete zu zahlen - wenn man dieses ulkige Rechtsverständnis mal konsequent weiterdenkt... :verrueckt009:
     
  10. #9 Aktionär, 23.09.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Wie GJH27 schon schrieb dürfte der Vertrag schlicht und einfach ererbt sein.

    Aber mal zwei Frage: Was sagt der Verkäufer zu der Angelegenheit? Was sagt die Mieterin wie sie zu dem Vertrag kommt? SPrechenden Menschen kann bekanntlich geholfen werden. ;-)
     
  11. #10 Pharao, 23.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    erstmal wäre es schön, wenn "halyo" uns vielleicht mal aufklären könnte, warum da ein anderer Name steht bzw welche Verbindung dieser Name zum jetztigen Mieter hat oder haben könnte ?!

    Wie schon erwähnt wurde, kann sich ein Name im Mietvertrag auf unterschiedliche weise ändern und trotzdem bleibt der Mietvertrag weiterhin gültig. Vielleicht ist das ja auch nur der Mädchenname der Mieterin oder .....<keine Ahnung, gibt ja noch einige andere Möglichkeiten> .... ?

    Und auch wenn es keinen Mietvertrag mit diesem Mieter geben würde, bei der langen Mietzeit und unter Berücksichtigung das der Mieter immer die Miete (nachweislich?) gezahlt und evtl auch jährlich seine Betriebskostenabrechnung bekommen hat, ect, ist m.E. einfach davon auszugehen, das hier ein Mietverhältnis in irgendeiner Form besteht.
     
Thema: mietvertrag aus 1952
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietvertrag 1952

Die Seite wird geladen...

mietvertrag aus 1952 - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...