Mietvertrag für Haus an Geschäftsführer und GmbH

Diskutiere Mietvertrag für Haus an Geschäftsführer und GmbH im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ein Geschäftsführer möchte ein Haus für sich und seine Familie privat mieten. Jetzt hat er überlegt, seine Firma zusätzlich auch...

Rainer Koller

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.10.2020
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

ein Geschäftsführer möchte ein Haus für sich und seine Familie privat mieten.
Jetzt hat er überlegt, seine Firma zusätzlich auch mit in den Mietvertrag aufnehmen zu lassen.
Er begründet dies mit seinen eigenen Steuervorteilen (die mir noch nicht weiter bekannt sind).
Für den Vermieter - sagt er - wäre der Vorteil, dass er neben einer Privatperson auch noch eine Firma als Mieter hat, auf der er sich im Zweifel zurückberufen kann, wenn Mietzahlungen ausstehen. Sonst hätte der Vermieter keine Nachteile.

Hat jemand schon mal eine solche Konstellation gehabt, gibt es Dinge (insbesondere Nachteile), die der Vermieter berücksichtigen muss?

Vielen Dank und lg
Rainer Koller
 

Anhalter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
20.08.2014
Beiträge
252
Zustimmungen
85
Ist das Haus eine Einheit und soll an Mieter+GmbH vermietet werden, oder gibts ne Wohnung im Haus, welche von der GmbH gemietet werden soll?
 

Rainer Koller

Neuer Benutzer
Dabei seit
20.10.2020
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo das Haus ist eine Einheit. Hier könnte man höchstens ein Büro in einem Zimmer einrichten. Es ist ein klassisches Einfamilienhaus. Für sonstige Geschäftsräume ist das Haus nicht geeignet.
 

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
6.568
Zustimmungen
3.889
Ort
bei Nürnberg
Mir fällt im Moment auch kein Nachteil für den Vermieter ein (außer dass Erklärungen des Vermieters (Kündigung, NK-Abrechnung etc.) wohl beiden Vertragspartnern zugehen müssen, außer man nimmt eine entsprechende Bevollmächtigung mit in den Mietvertrag auf) - wobei ich die zusätzliche Sicherheit bei einer GmbH nicht so groß bewerten würde!
 

Anhalter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
20.08.2014
Beiträge
252
Zustimmungen
85
Die Konstellation ist mir halt noch nicht ganz klar.

Wenns ein Fremdgeschäftsführer ist, kann das Dienstverhältnis ja auch mal enden. Dann steht aber immer noch Mieter+GmbH im Vertrag und da könnte ich mir zumindest die Möglichkeit vorstellen, dass das Probleme geben könnte.
Wenns ein Gesellschafter-GF ist, ist das natürlich auch noch möglich aber doch ein Stück weit unwahrscheinlicher.

Ansonsten gibt es bei gewerblicher Vermietung noch das Thema mit der Mehrwertsteuer. Ob in der Konstellation eine gewerbliche Vermietung vorliegen würde traue ich mir nicht wirklich zu einzuschätzen. Bauchgefühl sagt "eher nein" aber muss nix heissen.

Ansonsten seh ich nicht wirklich wo er sich nen Steuervorteil verspricht, evtl. was mit Zweitwohnsitz, aber das ist ja nicht dein Problem...
 

taxpert

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.05.2016
Beiträge
1.289
Zustimmungen
1.351
Ort
Bayern
Ein möglicher steuerlicher Vorteil des Mieters kann dem Vermieter egal sein! Ich she übrigens auch keinen! Im Hinblick auf die Wohnraumüberlassung an GmbH-Gesellschaftergeschäftsführer ist die BFH-Rechtsprechung eindeutg (Stichwort: Kostenmiete) und auch im Hinblick auf die Problematik eines häuslichen Arbeitszimmers sehe ich keine Vorteile.

Probleme kann es bei Rechtsverhältnissen mit einer GmbH immer von heute auf morgen geben (Stichwort: geschäftsführerlose GmbH), ob man das generell als Nachteil begreifen will ist persönliche Ansichtssache.

taxpert
 

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.505
Zustimmungen
5.590
Für den Vermieter - sagt er - wäre der Vorteil, dass er neben einer Privatperson auch noch eine Firma als Mieter hat, auf der er sich im Zweifel zurückberufen kann, wenn Mietzahlungen ausstehen.

Wenn man das so sehen wollte, müsste man den Betrieb auf Zahlungsfähigkeit prüfen, wie man es mit jedem Mieter auch machen würde. Dazu müsste man aber Bilanzen, GuV und BWA lesen können und die GmbH müsste sie natürlich überhaupt herausgeben. Ansonsten steht da einfach nur ein weiterer Mieter mit fragwürdiger Solvenz im Vertrag - das bringt nichts.


Wenns ein Fremdgeschäftsführer ist, kann das Dienstverhältnis ja auch mal enden. Dann steht aber immer noch Mieter+GmbH im Vertrag und da könnte ich mir zumindest die Möglichkeit vorstellen, dass das Probleme geben könnte.
Wenns ein Gesellschafter-GF ist, ist das natürlich auch noch möglich aber doch ein Stück weit unwahrscheinlicher.

Das sehe ich auch als Problem. Es ist dann wie bei nicht verheirateten Paaren, die sich trennen: Der eine will aus dem Vertrag raus, der andere will in der Wohnung bleiben, die Mieter können nur gemeinsam kündigen, der Vermieter kann gar nicht kündigen. Also eine ewige Hängepartie, bis eines schönen Tages dann vielleicht mal eine gerichtliche Entscheidung die Zustimmung zur Kündigung ersetzt.

Zusätzliche Mieter nehme ich nur in den Vertrag auf, wenn sie meine Sicherheit erhöhen. Das gilt für natürliche wie für juristische Personen.
 

taxpert

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
02.05.2016
Beiträge
1.289
Zustimmungen
1.351
Ort
Bayern
die GmbH müsste sie natürlich überhaupt herausgeben
Publizitätspflicht der Kapitalgesellschaften! JA und Bilanzen müssen beim Bundesanzeiger veröffentlicht oder mindestens hinterlegt (kostenpflichtige Einsicht, knapp 2 €). Da braucht man, anders als beim EMA, noch nicht einmal berechtigtes Interesse glaubhaft machen!

ABER soetwas muss man natürlich auch lesen können!

taxpert
 

Anhalter

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
20.08.2014
Beiträge
252
Zustimmungen
85
ABER soetwas muss man natürlich auch lesen können!

Seitdem aber kleine Gesellschaften keinen Lagebericht und keine GuV mehr veröffentlichen, ist der Nutzen der Abfrage, meiner Meinung nach, ordentlich zurückgegangen. Klar, aus der Bilanz kann man sich auch noch ein paar Infos ziehen, aber das macht nur halb so viel Spaß. Die zeitliche Komponente kommt da ja auch noch hinzu. Deswegen ist ne aktuelle BWA schon aussagekräftiger. Sofern sie denn korrekt erstell wurde.
 
Thema:

Mietvertrag für Haus an Geschäftsführer und GmbH

Mietvertrag für Haus an Geschäftsführer und GmbH - Ähnliche Themen

Besonderheiten im Mietvertrag: Hallo, mich würde interessieren, auf was ihr als Vermieter im Mietvertrag Wert legt. Vermietet ihr mit Küche oder ohne? Bin mir da noch...
Immobilienkauf über eigens gegründete Kapitalges (UG, GmbH) statt privat wg Vorsteuer: Hallo Forum, ich überlege mir, wie ich eine Immobilien für meine Familie am besten kaufe. Zunächst kreisten die Gedanken um meine privaten...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Ärger mit einer GmbH als Mieter von Wohnräumen: Hallo liebe Interessengenossen, wie es scheint habe ich nach mehreren erfolgreichen Vermietungen dieses mal ziemlich daneben gegfriffen. Folgende...
Zahlungsverzug, Kündigung & Räumungsklage bei einer GmbH in Privaträumen: Folgende Situation: Habe im Herbst eine für meine Gegend schon bessere Wohnung (> 100 QM, ca. 700 Euro Kaltmiete) vermieten wollen. Kurzfristig...
Oben