Mietvertrag mit nicht existierenden, falsche Anschrift

Diskutiere Mietvertrag mit nicht existierenden, falsche Anschrift im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, nach 18 Monaten Vermietung eines Lagerraums, ich bin Privatperson, der Mieter auch, ist seit 2 Monaten keine Miete mehr gezahlt worden....

  1. #1 kirstenhaus, 07.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2019
    kirstenhaus

    kirstenhaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach 18 Monaten Vermietung eines Lagerraums, ich bin Privatperson, der Mieter auch, ist seit 2 Monaten keine Miete mehr gezahlt worden. Ich wollte den Mieter besuchen und entdeckte, dass die Anschrift, die er im Mietvertrag angegeben hat, falsch ist. Zudem kennt keiner den Namen des Mieters in der Straße. Auch die Kündigung, die ich ihm unter dieser Anschrift geschickt habe, ist zurückgekommen.

    Auch sämtliche Anschreiben über sms sind erfolglos geblieben.

    Was mache ich jetzt.
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 07.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    Das Lager ist leer oder wird noch genutzt? Ein Kündigungsschreiben kann auch an die Lageradresse zugestellt werden. Entscheidend ist nicht die Adresse unter der ein Schreibenzugstellt wird, sondern das es den Empfänger erreicht. Achte aber auch nachweisbare Zustellung.
    Plötzlich ausfallende Mietzahlung deuten nicht auf zahlungswilligen oder zahlungsfähigen Mieter.

    Anfrage beim Einwohnermeldeamt nach aktueller Meldeadresse. Nur weil die Nachbarschaft den Namen nicht kennt, bedeutet das nicht, dass dein Mieter dort nicht gemeldet ist oder war.

    Du kannst auch überlegen, ob das Lager vielleicht für illegale Zwecke genutzt wurde. Überprüfen kann das die Polizei.
    Eine sinngemäße Auskunft "den Mieter gibt es nicht" lt. EMA wäre dafür ein Verdachtsmoment.
     
  4. #3 kirstenhaus, 08.09.2019
    kirstenhaus

    kirstenhaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke erstmal für die Antwort. Die Anschrift gibt es nicht. Die Straße hat Häuser auf einer Seite mit ungeraden Nummern, auf der anderen Seite ist ein Feld. Mir wurde die Nummer 8 angegeben.

    Ob das Lager leer ist weiß ich nicht, da der Mieter das Schloss ausgetauscht hatte als er einzog. Es gibt kein Briefkasten am Lagergebäude. Ich könnte höchstens versuchen das Schreiben unter die Tür zu schieben. Alle Rollläden sind herunter, wie schon von Anfang an der Vermietung. Die Tür, die zum hinteren Bereich, der an jemand anders vermietet ist, ist auch von der Seiten des Lagerraums mit OSB Platten dicht gemacht worden. Die Abluftanlage läuft auch seit einiger Zeit nicht mehr.

    Wie soll die Polizei das überprüfen, ich habe ja kein Schlüssel, um sie rein zu lassen.

    Ich arbeite für einen RA, mach die Buchhaltung. Er könnte die EMA beantragen, ich weiß nicht, ob ich das als Privatperson könnte.

    Was ist wenn es tatsächlich diese Person nicht gibt an der Adresse, bzw. der Mieter mit falschen Namen und Anschrift den Mietvertrag unterschrieben hat.

    Danke und schönen Sonntag
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.200
    Zustimmungen:
    879
    Ort:
    Stuttgart
    Der Anwalt soll die EMA machen und glaub mir die Polizei bekommt die Türe auch ohne Schlüssel auf.
     
    Pitty gefällt das.
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    4.145
    Das kann jeder, der ein berechtigtes Interesse nachweist und auch der RA bekommt nicht "einfach so" Auskunft. Der Mietvertrag (und die Ansprüche daraus) genügt aber für den Nachweis. Problem: Wie wahrscheinlich ist es wohl, dass es diese Person überhaupt gibt bzw. dass man so eindeutige Angaben machen kann, dass dem EMA überhaupt eine Auskunft möglich wäre?

    Versuchen würde ich es trotzdem. Danach sieht man weiter.


    Ich bete zu Gott, dass wegen solcher Pauschalverdächtigungen die Polizei nicht tätig wird, ersatzweise dass die Staatsanwaltschaft oder spätestens ein Richter dieses Vorhaben stoppt. Andernfalls wären wir nämlich tatsächlich bei der anlasslosen Durchsuchung angekommen.
     
  7. #6 RP63VWÜ, 08.09.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    171
    Sehe ich das richtig, dass ein Mietvertrag abgeschlossen wurde, ohne die Personalien anhand des Personalausweises o.ä. überprüft zu haben? :112:
    Mir ist klar, dass die Vorlage nicht verlangt werden kann, aber ich bin im Gegenzug auch nicht verpflichtet, ohne dieses Prozedere zu vermieten …
     
    Pitty gefällt das.
  8. #7 ehrenwertes Haus, 08.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    Habe schon Durchsuchungen wegen geringeren Anlässen erlebt...

    Es gibt aber noch einen Unterschied zwischen einer Türöffnung, um eine (Noch)Nutzung zu prüfen und einer Durchsuchung.

    Wissentlich falsche Angaben zur Person (oder Adresse, also kein Missgeschick)... ist halt eine Frage wie man das verargumentiert, welche Verdachtsmomente evt. noch dazu kommen.

    Mit absichtlich falschen Personalien in Verträgen bewegt man sich schnell im Bereich von Betrug, wenn man den vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt.
     
  9. #8 ehrenwertes Haus, 08.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    Das wird die TE bestimmt nicht nochmal so machen...
     
  10. #9 kirstenhaus, 08.09.2019
    kirstenhaus

    kirstenhaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hoffentlich ohne die Doppeltür zu zerstören
     
  11. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Westerwald
    Ich frage mich nach dem realen Nutzen des Polizeieinsatzes.
    Selbst wenn da zb illegal Sondermüll/Atomwaffen was weis ich gelagert sind, kommst du mit der Aktion nicht in Besitz des Mietobjektes und falls der Mieter sich nicht auftreiben lässt bleibst auf den Entsorgungskosten sowieso sitzen. Gesetz den Fall die Staatsanwaltschaft zeigt gesteigertes Interesse an der Geschichte hätte könnte es sein das du so schnell auch nicht wieder in Besitz der Halle kommst.
    Je nach Vertragsgestaltung sollten die 2 fehlenden Monatsmieten für eine fristlose Kündigung reichen, wenn der Bursche nicht auffindbar ist, halt mit "öffentlicher Zustellung". Das ganze unter Zuhilfenahme eines Fachanwalts für Mietrecht um die Geschichte gleich wasserdicht zu machen.
    Ob und inwieweit man die Staatsgewalt da involviert kann man sich überlegen wenn man wieder im Besitz der Immo ist.

    Ach und die Türe könnte dein geringstes Problem sein.
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    4.145
    Nämlich?


    Die Miete wurde ein Jahr lang bezahlt. Das wird kein Betrug mehr.
     
    dots gefällt das.
  13. #12 RP63VWÜ, 08.09.2019
    RP63VWÜ

    RP63VWÜ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2018
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    171
    Verbessert mich, wenn ich falsch liege. ;)
    Auch die Polizei darf eine Türöffnung nur aus drei Gründen vornehmen:
    • Gefahr im Verzug
    • Notwehr/Nothilfe
    • richterliche Anordnung
    Ob zwei säumige Monatsmieten dazu zählen, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Das läuft auf eine ganz normale Räumungsklage hinaus (wie schon erwähnt mit öffentlicher Zustellung).
    Allerdings sollte der TE eine gute Ausrede parat haben, warum falsche Personalien im Mietvertrag stehen.
    Allein deshalb ist imo unbedingt anwaltlicher Rat einzuholen.
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 08.09.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    2.402
    U. U. ist ein Rücktritt vom Vertrag möglich, was die Wiederinbesitznahme vereinfacht.
    Ups... hab übersehen, stimmt.
     
  15. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    155
    Warum sollte der TE denn eine gute Ausrede parat haben?
    Ich denke das betrifft eher den Mieter... oder?
     
  16. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    Westerwald
    Ich geh mal auf dünnes Eis, ich meine als Vermieter als auch als Verkäufer teurer Gegenstände müsste man sich von der Identität des Mieters/Käufers überzeugen.
    Hat irgendwas mit Geldwäsche und Co zum tun.
     
  17. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    155
    @Ferdl

    Hmmmm... interessanter Ansatz. Bin mal gespannt ob jemand dazu was sagen kann. Würde mich wirklich interessieren
     
  18. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    4.145
    Nein. KYC gibt es für Banken, Versicherungen und Immobilienmakler (und weitere Gruppen, aber das sind diejenigen mit Immobilienbezug), aber weder für Immobilienverwalter (zumindest in der Form, in der meist die klassische Mietverwaltung stattfindet) noch für Vermieter.


    Richtig, deshalb findet man die Antwort auch im Geldwäschegesetz.


    Ganz unabhängig davon ist es schon äußerst mutig, einen Mietvertrag einzugehen, ohne die Identität des Mieters zweifelsfrei festgestellt zu haben.
     
    Ferdl gefällt das.
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    2.956
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Naja, nachdem ich neulich einen Podcast vom CCC zum Thema fälschen von Karten diverser Art u.a. dt. Personalausweise gehört habe...
    Also der Aufwand ist schon nicht mehr trivial und erheblich größer als die Fingerabdrücke des Innenministers, aber so unmöglich wie von Behördenseite gerne kolportiert ist es bei weitem nicht. Gute Fälschungen werden wohl derzeit mit ca. 10.000 € gehandelt. Kann man also mal abschätzen was da so hinter hängt. Aber so ganz ohne den auch nur geringsten und entferntesten Zweifel, dass der Perso den ich da gerade geprüft habe und die relevanten Daten übernommen habe auch so wirklich richtig und wahrhaftig echt ist? Hm.
    Bislang ist mir aber auch noch nicht viel Besseres eingefallen als mich darauf zu verlassen - die anderen Befragungsmethoden wurden schon in der Theresiana und der Carolina verbraten...
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    4.145
    Das Dokument mag zu fälschen sein - für die damit verbundene Identität ist das deutlich schwerer. Dass die angegebene Adresse nicht stimmt, wäre hier in Sekunden zu klären gewesen. Für eine falsche Identität einen Schufa-Eintrag zu bekommen, erfordert schon etwas mehr Aufwand. Und am Ende möchte man die Miete auch noch bargeldlos zahlen, ohne Rückschlüsse zu erlauben?

    Die Wortwahl "zweifelsfrei" mag etwas ungünstig sein, aber es lassen sich wirklich viele Zweifel ausräumen, wenn man nur ein bisschen genauer hinschaut.
     
Thema:

Mietvertrag mit nicht existierenden, falsche Anschrift

Die Seite wird geladen...

Mietvertrag mit nicht existierenden, falsche Anschrift - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag unterschrieben Vermieter reagiert nicht

    Mietvertrag unterschrieben Vermieter reagiert nicht: Ich habe einen Mietvertrag für eine Wohnung im EG unterschrieben. wenige Tage später rief Vermieterin an, und meinte es gäbe da ein...
  2. Gewerbe Mietvertrag auf GmbH umschreiben

    Gewerbe Mietvertrag auf GmbH umschreiben: Hallo zusammen, evtl. könnt ihr mir weiterhelfen: der aktuelle Mietvertrag (Gewerbe) läuft auf eine Privatperson. Dieser möchte nun den...
  3. Im Mietvertrag: 15% nachlass auf jede Mieterhöhung

    Im Mietvertrag: 15% nachlass auf jede Mieterhöhung: Hallo Zusammen ich habe einen Mieter, der in seinem Mietvertrag ein folgenden Nachlass eintragen wurde. "Auf jede Mieterhöhung wird ein Nachlaß...
  4. Nach Kauf WEG mit Sondereigentumsverwaltung - Neuer Mietvertrag notwendig?

    Nach Kauf WEG mit Sondereigentumsverwaltung - Neuer Mietvertrag notwendig?: Guten Tag, wir haben eine WEG als Kapitalanlage gekauft, welche vermietet ist. Der Verkäufer hat die Wohnung über eine Sondereigentumsverwaltung...
  5. Vermietete Wohnung gekauft Mietvertrag neu ???

    Vermietete Wohnung gekauft Mietvertrag neu ???: Hallo, wenn ich eine vermietete Wohnung kaufe wie läuft das dann mit den Mietvertrag ? Immerhin steht in im bestehenden Vertrag mein Name nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden