Mietvertrag mit Unbefugter

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Myubaura, 12.11.2013.

  1. #1 Myubaura, 12.11.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde gern wissen wie diese Situation ist.
    Meine Mutter ist ET, den Vertrag hat mein Stiefvater gemacht(hat keine Vollmacht).
    Der Mieter Wohnt jetzt 2-3 Jahre dort, ist der Vertrag rechts gültig?


    Mit frendlichen Grüßen Myubaura
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Der Mietvertrag zwischen deinem Stiefvater und dem Mieter ist wirksam - warum sollte er es auch nicht sein? Nach den Rechtsverhältnissen zwischen Eigentümer und Mieter sowie Eigentümer und Vermieter war ja nicht gefragt ...
     
  4. #3 Myubaura, 12.11.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    wenn jemand ohne vollmacht ein Wohnung von anderen Leute vermietet ist es Rechtskräft Oo?
     
  5. TmStz

    TmStz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem deine Mutter und dein Stiefvater verheiratet sind (schätze ich mal), kann er die Wohnung vermieten, der Vertrag ist gültig.
    Wichtig ist glaube ich aber, dass er dann auch am Anfang des Vertrages als Vermieter genannt wird...

    Viele Grüße!
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Einfaches Beispiel: Untervermietung.

    Wenn du auf die beiden anderen von mir angesprochenen Rechtsverhältnisse eingehen willst, solltest du bitte zuerst die passenden Informationen nachliefern.
     
  7. #6 Myubaura, 12.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Bei Untervermietung brauch man erst mal ein Mietvertrag und ein Einverständnis.

    Was für Informationen wäre den relevant?
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Ja, aber weder eine Vollmacht noch Eigentum - und das war deine Frage.


    Welche Vereinbarungen gibt es zwischen Eigentümer und Vermieter sowie zwischen Eigentümer und Mieter? Wer stellt welche Ansprüche an wen und warum?


    Die im Hintergrund schwebende Behauptung "Man kann doch nichts vermieten, das einem nicht gehört!" ist - jedenfalls so grundsätzlich - falsch.
     
  9. #8 Myubaura, 12.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Anworten
    Meine Frage war das nicht ganz, denn ich hab nicht gesagt das mein Stiefvater dort wohnt noch das er ein Mietverhältnis zu ET hat.
    Ich wollte nicht wissen welche ausnahmen es gibt, sondern was in mein Fall ist.

    Zwischen Eigentümer und Vermieter gibs keine Vereinbarungen.
    Das Geld wird von Mieter zum Eigentümer überwiesen.

    @"Man kann doch nichts vermieten, das einem nicht gehört!"
    Mir schwebt eher die Behauptung "Man kann doch nichts vermieten, das einem nicht gehört und zu den man nicht autorisiert wurde."
     
  10. #9 Myubaura, 12.11.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    (edit fail, wie lösch ich das?)
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Doch. Deine Frage war:

    Und das trifft exakt so auf das Beispiel Untervermietung zu. Ich habe nirgends behauptet (und werde das auch nicht tun, weil es nicht stimmt), dass deine Situation in jeder Hinsicht einer Untervermietung gleicht.

    Was ist denn "dein Fall"? Von welchen Ausnahmen sprichst du? Der Grundsatz ist, dass geschlossene Verträge einzuhalten sind (pacta sunt servanda). Alles andere ist Ausnahme.

    Auch das ist falsch. Ich kann dir das Auto meines Nachbarn vermieten (sogar verkaufen). Welche Ansprüche daraus für mich oder dich entstehen, ist eine völlig andere Frage.

    Ähem - wovon träumst du nachts? Ich vermiete doch nicht "einfach so" die Wohnung meiner Freundin/Frau. Der Mieter zahlt doch nicht "einfach so" an jemand ganz anderen die Miete. Die Eigentümerin schaut doch nicht jahrelang kommentarlos auf den Kontoauszug und freut sich, dass da plötzlich Geld eingeht.

    Irgendwann wird man doch mal miteinander über das Thema Vermietung geredet haben?

    Dann war da noch die Frage nach Ansprüchen: Wer will was von wem? Wenn du es anders formulieren willst: Was soll jetzt eigentlich (nicht) passieren?
     
  12. #11 Myubaura, 12.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Tja so ist es aber mehr oder weniger, mein Stiefvater hat mal hier und mal da gehoffen, Malerarbeiten und so.
    Bei besichtigung ist er auch immer dabei, damals einziger mit Führerschein.
    Der war dann auch mal alleine dort, weil meine Mutter nicht konnte und hat einfach ein Vertrag gemacht. Das haben wir den Mieter auch mitgeteilt, der wollte aber nicht ausziehen, für ein prozess hatten wir kein Geld, also haben wir erst mal nichts gemacht.


    Kann ich noch sagen er Vertrag ist ungültig?
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Mir gehen langsam die Formulierungen aus: Kannst du bitte beschreiben, was mit der Wohnung, dem Mieter und dem Stiefvater passieren soll? Was ist das Ziel? Soll der Mieter raus? Soll der Stiefvater nichts mehr mit dem Mietverhältnis zu tun haben?

    Nach was du begrifflich fragst, ist eher nicht möglich. Das heißt aber nicht, dass man das Ziel nicht auch anders erreichen kann.
     
  14. #13 Myubaura, 12.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Der Mieter soll raus.
    Anderes gibt es glaub ich nicht in mein fall.
    z.B. Eigenbedarf ist nicht. Normale Kündigung geht nicht da er krank ist.
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Danke.

    Grundsätzlich sehe ich zwei Möglichkeiten:

    Deine Mutter könnte durchaus selbst Vermieterin geworden sein. Sich 2-3 Jahre in Kenntnis des Mietverhältnisses nicht zu rühren, könnte man als Genehmigung einer Vertretung ohne Vollmacht betrachten. Dann gäbe es auch noch Geschäftsführung ohne Auftrag. Wer steht denn als Vermieter im Vertrag? Unterschrieben hat ja wohl der Stiefvater? Wer hat sich um die typischen Vermieteraufgaben (Abrechnung, Mängelbeseitigung, ...) gekümmert? Insgesamt ist das die unangenehmste Variante: Ohne gültigen Kündigungsgrund geht nichts.

    Wenn deine Mutter tatsächlich nicht Vermieterin geworden ist, kann sie von deinem Stiefvater die Rückgabe der Wohnung verlangen - aber er wird dem nur schwer nachkommen können, da er vermutlich selbst keinen zulässigen Kündigungsgrund hat. Das macht ihn zwar wahrscheinlich schadenersatzpflichtig, aber wem hilft das?

    Das macht es noch schwerer auf dem Rechtsweg etwas zu erreichen. Wenn es trotzdem so laufen soll: Fähigen Anwalt mandatieren und auf das Beste hoffen. Ein einfaches "Der Vertrag ist unwirksam - und jetzt raus!" Wird es jedenfalls nicht werden.

    Die Alternative wäre ein Aufhebungsvertrag mit dem Mieter. Man bietet etwas Geld, hilft bei der Wohnungssuche, beim Umzug - insgesamt ist das mit hoher Wahrscheinlichkeit der schnellste Weg, die Wohnung frei zu bekommen. Erfordert aber etwas Verhandlungsgeschick ...
     
  16. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart

    Was ist eine normale Kündigung? Als Vermieter kannst Du nie einfach so kündigen, wenn die Mietzahlung kommt, kein Eigenbearf ansteht und es auch kein selbstbewohntes 2 Familienhaus ist sind dem Vermieter die Hände gebunden.
     
  17. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Möblierter Wohnraum, Teiluntervermietung, ... - also von "nie" sind wir ziemlich weit weg.
     
  18. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Nie so einfach und Ausnahmen habe ich schon aufgezählt.
     
  19. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    In meinen zwei Beispielen (und auch in einem deiner Beispiele) kann man aber tatsächlich "einfach so" kündigen.
     
Thema:

Mietvertrag mit Unbefugter

Die Seite wird geladen...

Mietvertrag mit Unbefugter - Ähnliche Themen

  1. darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?

    darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?: Kann mir hier jemand sagen, ob ein Mietvertrag dadurch gültig geworden ist, dass der Mieter schon seit 2009 regelmäßig Miete zahlt? Mir wurde...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  4. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  5. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...