Mietvertrag übernommen ...

Diskutiere Mietvertrag übernommen ... im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo , wir haben vor kurzer Zeit ein 2 Familienhaus gekauft in dem der Neffe des Verkäufer auf der 2 Etage wohnt, durch die Gesetzliche...

  1. #1 pfandleihe, 16.02.2010
    pfandleihe

    pfandleihe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    wir haben vor kurzer Zeit ein 2 Familienhaus gekauft in dem der Neffe des Verkäufer auf der 2 Etage wohnt, durch die Gesetzliche übernahme des Mietvertrages mußten wir jetzt leider feststellen das die 160 Euro(kalt) für eine 80qm Wohnung inc. Garage nicht im Verhätniss liegen, desweiten passt das auch nicht in die Kreditkalkulation !! War eher eine Familienbonus Miete.
    Da wir recht neu auf dem Gebiet sind und mit dem Mieter neue Mietverträge aushandeln wollten pochte er darauf das sein alter Mievertrag gültig wäre und basta, er würde den neuen nicht unterschreiben, außerdem besteht er auf ein Gartenrundstück das auch im Mietvertrag steht, welches wir aber vom Käufer gepachtet haben.

    Was können wir nun dagegen machen oder wie sollten wir weiter vorgehen ??
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 16.02.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ihr hättet Euch vorher informieren sollen, wie das mit vermieteten Objekten läuft, vor allem, wenn die Miete für die Finanzierung eingerechnet wurde!! :?

    Der Mieter hat KEINERLEI Pflichten, irgendeinen neuen Vertrag zu unterschreiben!

    Im § 573a BGB gibt es jedoch ein vereinfachtes Kündigungsrecht im Zweifamilienhaus, in welchem auch der Vermieter wohnt.

    Falls Ihr nicht kündigen wollt, wird Euch wohl sonst nur der Weg über Mieterhöhungen bleiben, siehe § 558 ff. BGB.
    Ihr könnt innerhalb von 3 Jahren bis 20 % erhöhen, bis die ortsübliche Vergleichsmiete erreicht ist (was in Eurem Fall wohl einige Jahre dauern wird...).

    In jedem Fall solltet Ihr Euch rechtliche Beratung holen (evtl. Haus und Grund oder Anwalt für Mietrecht), da Ihr wohl nicht ganz so den Durchblick bei dieser Materie zu haben scheint.

    Das mit dem Gartengrundstück müsstest Du nochmal genauer beschreiben (auch den genauen Text aus dem MV zitieren)
     
  4. #3 pfandleihe, 16.02.2010
    pfandleihe

    pfandleihe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Tja hinterher ist man immer schlauer, leider sind wir noch recht jung waren froh das wir ein Objekt kaufen konnten und mit der Materie noch nicht so vertraut........ :gehtnicht

    im MV steht bei ihm Zimmer,Küche....eine Garage, Gartengrundstück, welches aber nicht detailiert aufgelistet ist wo es anfängt und wo es aufhört.

    Auf dem Grundstück befindet sich eine Blockhütte die er wohl schon seit einigen Jahren als Abstellraum nutzt. Dieses Gartengrundstück inc. Hütte habe ich aber durch einen Pachtvertrag der beim Notar abgeschlossen wurde gepachtet kann aber nicht die Hütte nutzen da sich sein Müll darin befindet was er auch nicht ausräumen will.
     
  5. #4 BarneyGumble2, 16.02.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich würde mir an Deiner Stelle AUF JEDEN FALL rechtlichen Beistand holen!

    Du kannst Ihm ja kündigen, wie ich schon geschrieben habe, die Kündigungsfrist ist dann glaube ich mind. 6 Monate (je nach Alter des MV)

    Wenn da nur "Gartengrundstück" steht, würde ich ihm einen Teil des Gartens abtrennen, wo er sich Gärtnerisch betätigen kann. Wieviel qm Garten hat er denn zu Mietbeginn etwa nutzen können?
    Von Gartenhütte stand da ja nichts. Ist halt die Frage, ob er sie umgehend auf Euren Wunsch räumen muss, oder so etwas wie ein Nutzungsrecht durch Jahrelange Benutzung (mit Erlaubnis des Vermieters!) hat?!
     
  6. #5 F-14 Tomcat, 17.02.2010
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    ich würde zuerst den Mietvertrag prüfen ob vieleicht die Kündigung nach § 573a BGB ausgeschlossen wurde

    wenn der § nicht ausgeschlossen wurde kann mann Kündigen und einen neuen Mietvertrag aushandeln (Bzw bei Haus und Grund kaufen)
     
  7. #6 Michael_62, 17.02.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Genau: entweder Eigenbedarfskündigung (ich benötige das ganze Haus) oder erleichterte Kündigung nutzen.

    Wenn er rumheult, dann beidseitige Aufhebung und Anschlussvertrag anbieten.

    Aber sicherheitshalber eher anderen Mieter, denn das obige Vorgehen wird er nicht vergessen und als Nötigung ansehen.
     
  8. #7 lostcontrol, 17.02.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    darf man das so verstehen, dass das gartengrundstück NICHT zum haus gehört und auch nicht von euch erworben wurde, sondern jemand anderem gehört bzw. von jemand anderem gekauft wurde?
    und dieses gartengrundstück habt ihr jetzt gepachtet?
    dann würde sich der eigentümer des gartengrundstücks drum kümmern müssen dass der neffe die hütte räumt und nicht ihr.
     
  9. #8 pfandleihe, 17.02.2010
    pfandleihe

    pfandleihe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Leider ein Tippfehler: Es müsste lauten vom Verkäufer,sorry
    Es ist so das ich das Haus inc.900qm vom Verkäufer erworben habe aber noch ein Stück Land was an meinem jetzigen angrenzt von ca. 700 vorläufig gepachtet b.z.w eine Nutzungsebühr dafür bezahle, dies ist mir Notariel 5 Jahre zum weiterem Kauf gesichert da ich es eigentlich auch kaufen möchte aber es jetzt Finanziel noch nicht möglich ist.

    Dieses Grundstück gehört natürlich auch dem eigentlichem Verkäufer der schon erworbenen Fläche........
     
  10. #9 Grueneninny, 17.02.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Okay, das ist in der Tat wenig.
    Habt ihr bei den Verkaufs/ Kaufsverhandlungen nie über die derzeitigen Mieteinnahmen gesprochen?
    Das wäre einer meiner ersten Fragen gewesen.
    Genau so wie ich die Verkäuferin auch gefragt habe wie hoch die derzeitigen Nebenkosten sind.
    Einfach um eine Richtung zu haben an die ich mich grob halten kann.

    Wenn ihr mit anderen Mieteinnahmen gerechnet habt, hoffe ich für euch das die Finanzierung noch durchführbar ist.
    Besonders wenn ich dran denke das ein Teil des Grundstücks aus Kostengründen noch nicht erworben wurde.
    Das macht den Eindruck einer sehr schmalen Kalkulation.
    Nicht falsch verstehen, ist natürlich eure Sache.

    Mieterhöhung ist wie schon geschrieben nur sehr langfristig möglich, wenn nicht sogar ausgeschlossen.
    Kündigung nicht unter sechs Monaten zu bekommen.
     
  11. #10 pfandleihe, 18.02.2010
    pfandleihe

    pfandleihe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
     
Thema: Mietvertrag übernommen ...
Die Seite wird geladen...

Mietvertrag übernommen ... - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung

    Mietvertrag nach Auszug nicht geändert, Angst vor Mieterhöhung: Eine uneheliche Lebensgemeinschaft hat vor über 15 Jahren eine Wohnung bezogen, beide haben den Mietvertrag als Mieter unterschrieben. Dann haben...
  2. Der erste Mietvertrag

    Der erste Mietvertrag: Hallo, ich habe in einem alt Bau zwei Wohnungen komplett Saniert und möchte diese nun vermieten. Da dies noch Neuland für mich ist, hoffe ich hier...
  3. Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter

    Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter: Hallo, ich bin recht neu und noch nicht so erfahren als Vermieter und habe jetzt ein Problem mit einem neuen "Mieter". Kurz zum Sachverhalt: Ein...
  4. Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?

    Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?: Hallo darf ich so Mietvertrag machen - Laufzeit 01.06.2017 - 01.06.2018 (wenn vor dem Ablauf nicht eher als 3 Wochen gekündigt wird, verlängert...
  5. Ich habe letzte Woche einen Mietvertrag gemacht, wie komme ich da wieder heraus?

    Ich habe letzte Woche einen Mietvertrag gemacht, wie komme ich da wieder heraus?: Ich sehe da ein riesiges Problem auf mich zukommen. Gerade ruft mich eine Mieterin an, warum ich denn einen Drogendealer und Zuhälter einziehen...