Mietvertrag und schwerbehinderter Freund

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von WalterKolbe, 07.04.2010.

  1. #1 WalterKolbe, 07.04.2010
    WalterKolbe

    WalterKolbe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    mich plagt leider noch eine Sorge.
    Ich besitze das Objekt nun seit 7 Jahren und hatte leider noch nie den Fall, daher bitte ich um Ihre Meinung.
    Ich versuche seit 3 Monaten, eine 3-Zimmer Wohnung an den Mann zu bringen. Allerdings haben sich nur die "üblichen Verdächtigen" (Hartz IV, negative Schufa, Haustiere usw.) bisher gemeldet. Bis letzte Woche eine junge Dame Interesse an der Wohnung zeigte. Sie wolle mit ihrem Freund in diese Wohnung einziehen. Nach positiver Prüfung der Dame musste ich leider feststellen, das zu leistende Miete und ihr aktuelles Gehalt nicht in dem von mir geforderten Verhätlnis stehen.

    Da ich die beiden aber recht sympathisch fand, habe ich sie zu einem weiteren Termin in ihrer aktuellen Wohnung besucht, auch um mir einen Überblick zu verschaffen. Dabei schlug ich vor, das ihr Freund einfach auch in den Mietvertrag mit einsteigen sollte.Auf Nachfragen ging er nur zu einer Schublade und zückte - seinen Schwerbehindertenausweis. Er ist zu 50 % schwerbehindert und auf Nachfragen meinerseits bestätigten mir die beiden, dass er deswegen nicht in den Vertrag kommen wollte. Viele Vermieter nehmen reiss-aus, wenn sie einen Schwerbehinderten in Ihre Wohnungen lassen sollen.

    Ist das so richtig? Habe ich wirklich mit extremen Problemen zu rechnen, wenn ich einen Mietvertrag mit einem Schwerbehinderten abschliesse?

    Wie soll ich Ihrer Meinung nach vorgehen? Wie gesagt, ich schätze die Offenheit der beiden, allerdings zögere ich wegen dieser Sache noch, ihnen den Vertrag vorzulegen.

    Besten Dank im Voraus für Ihre Hilfestellungen!

    Mfg
    Walter Kolbe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Annika1975, 07.04.2010
    Annika1975

    Annika1975 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist nur ob er Geld verdient. Du solltest sowieso immer die Partner mit aufnehmen - dann haften beide gesamtschuldnerisch. Es ist nie verkehrt mehrere Schuldner für die gleiche Forderung zu haben ;)
     
  4. #3 WalterKolbe, 07.04.2010
    WalterKolbe

    WalterKolbe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Annika,

    nun, nach den jetzigen Angaben hat er wohl auch Arbeit, allerdings würde ich das natürlich demselben Procedere unterziehen wie bei seiner Freundin, wenn ich denn einen Vertrag mit beiden machen würde.

    Mich würde nur mal interessieren, inwieweit es schlecht sein würde, einen Schwerbehinderten in seiner Wohnung zu haben?

    MfG
    Walter Kolbe
     
  5. #4 Annika1975, 07.04.2010
    Annika1975

    Annika1975 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Nunja, erschwerte Kündigungs- und Räumungsmöglichkeiten. Weiterhin könnte irgendwann der Anspruch kommen Umbaumaßnahmen in der Wohnung vorzunehmen um diese behindertengerecht auszustatten - aber das ist für Dich nicht nachteilig.

    Ich denke die haben nur einen Grund gesucht, damit er nicht Dein Schuldner werden muss.
     
  6. #5 lostcontrol, 07.04.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    was ist es denn für 'ne behinderung?
    sehbehinderung?
    gehbehinderung?
    etc.?
    das dürfte eine wesentliche rolle spielen...

    ah. na toll.
    die hatten sich das also so vorgestellt, dass das mädel sich bei dir einmietet und dann den freund dazuholt, wenn du nicht mehr nein sagen kannst.
    prima taktik.
    ob das so gut ist jemandem eine wohnung zu vermieten, der einen gleich von anfang an austricksen will?

    wenn du's trotzdem machen willst:
    ich würd mir das gut überlegen den freund mit in den vertrag zu nehmen, denn dann hast du in sachen kündigung etc. irgendwann mal das problem, dass er ein besonderer härtefall ist. wie du anderen threads hier entnehmen kannst, kann das 'ne ziemlich problematische sache werden.
     
  7. #6 Thomas76, 07.04.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt so nicht.Wie der Threadersteller ja anfangs schon schrieb, hat die Dame gleich gesagt, das sie dort mit ihrem Freund einziehen will.Das der Freund schwerbehindert ist, muß sie ja nicht von sich aus erwähnen.Das wurde ja erst erwähnt, als der Vermieter vorschlug, den Freund mit in den Mietvertrag aufzunehmen, von daher würde ich das Verhalten der beiden potentiellen Mieter eher als erfreulich offen bezeichnen.

    Ob man den Freund dann mit in den Vertrag nehmen sollte oder nicht, bliebe natürlich weiterhin abzuwägen (wenn's die beiden denn überhaupt werden sollten).
     
  8. #7 lostcontrol, 07.04.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    oooops sorry - da hab ich mich verlesen.
    blieb halt an dem "vermieter nehmen reissaus" hängen...

    ich würd halt mal nachhaken was es denn für 'ne behinderung ist, damit man einigermassen abschätzen kann ob da in sachen behinderten-tauglichkeit der wohnung irgendwas auf einen zukommt.
    eine hörbehinderung kann sich unter umständen als durchaus positiv herausstellen (minderung wegen lärmbelästigung wird dann wohl eher selten vorkommen), eine sehbehinderung wird erfordern, dass der hausflur permanent freigehalten wird.
    eine beinverkürzung, eine prothese oder ähnliches erfordert keine speziellen räumlichkeiten.
    eine sich entwickelnde/fortschreitende erkrankung/behinderung wie MS kann leider schnell in den rolli und in die arbeitslosigkeit führen.
     
  9. #8 WalterKolbe, 07.04.2010
    WalterKolbe

    WalterKolbe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    vielen Dank für die hilfreichen Antworten in diesem Beitrag.

    Um die Frage zu beantworten: Bei dem Mieter handelt es sich um einen Sehbehinderten, er ist auf einem Auge ganz blind und auf dem anderen sieht er noch soweit, das er sich frei bewegen kann. Er hat einen GdB von 50.

    Nun ja, für den freien Flur müssten die beiden ja selber sorgen, breit genug ist er. Mir macht nur Kummer, dass ich, falls es doch Schwierigkeiten geben sollte, Probleme bekommen kann, die beiden raus zu kriegen. Allerdings waren sie doch recht ehrlich und haben von Anfang an mit offenen Karten gespielt.

    MfG
    Walter Kolbe
     
  10. #9 Thomas76, 07.04.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Naja, aber aufgrund der Art der Behinderung sehe ich da kein großes Problem.Der Mann ist ja nicht blind, sondern hat "nur" eine Sehbeeinträchtigung.Ich würde vermuten, das das bei einer Kündigung keine Rolle spielt.
     
  11. #10 WalterKolbe, 09.04.2010
    WalterKolbe

    WalterKolbe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen liebe Mitvermieter,

    seit gestern abend weiss ich nun, wo der Hase bei dieser Sache im Pfeffer liegt und ich bin gleichermassen entsetzt und beruhigt, dass ich nun Gewissheit habe. Hatte gestern nachmittag mit dem aktuellen Vermieter des jungen Herren ein Telefonat und der bestätigte, dass er seit über 5 Jahren ein zuverlässiger Mieter ist (Miete pünktlich, Hausordnung ordentlich usw.)

    Gestern abend haben wir einen zweiten Besichtigungstermin gemacht und ich habe mich dazu durchgerungen, den beiden eine Chance zu geben, natürlich unter der Voraussetzung, das der junge Herr auch "sauber" ist.

    Also habe ich ihm die Selbstauskunft vorgelegt und meinte, wenn er mir das Teil ausfüllt und alles positiv ist, gehört die Wohnung den beiden. Sie war sehr froh darüber, nur ihm schienen auf einmal alle Gesichtszüge zu entgleiten. Das machte ihn schon verdächtig. Er nahm mich dann auch später auf ein Wort mit auf die Seite.

    Unter 4 Augen rückte er dann endlich mit den Tatsachen raus: Er hat bereits im September letzten Jahres nach 5 Jahren im selben Betrieb seine alte Arbeit verloren und bezieht entsprechend momentan noch ALG I. Seine Freundin, mit der er schon seit 7 Jahren zusammen ist, weiss von all dem nichts!

    Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie er es schaffte, das geheim zu halten, anscheinend, weil sie eben nicht zusammenleben. Seine Freundin wünschte sich dann, dass sie sich endlich eine gemeinsame Wohnung nehmen sollen und hat sich Hals über Kopf in die von mir angebotene "verliebt". Ihm war das natürlich gar nicht recht, so hat er natürlich versucht, nur sie in den Vertrag reinzubringen mit der Begründung, falls sie sich doch trennen sollten, das die Fronten geregelt sind. Als ich dann kam und das mit ihm im Vertrag vorschlug, hat er den Schwerbehindertenausweis als seinen letzten Ausweg gesehen.

    Bei dem Gespräch brach er jedenfalls in Tränen aus und flehte mich an, seiner Freundin nichts zu sagen, er sei um die Beziehung wegen seiner Arbeitslosigkeit besorgt.

    Weiss jetzt wirklich nicht mehr, was ich machen soll!

    Die anderen Interessenten in den letzten Tagen waren auch nur die üblichen Verdächtigen, dieses junge Pärchen war die einzige gute Alternative hierbei.
    Er scheint ein guter Mieter zu sein, die Wohnung war pico bello sauber, als ich zu Besuch war und sein Vermieter bestätigte mir auch seine Zuverlässigkeit.
    Auf der andern Seite weiss ich nicht, inwieweit ich jemanden in meine Wohnung lassen soll, der mit seiner Lebenspartnerin ein so falsches Spiel betreibt, auch wenn er anscheinend nur aus Selbstschutz so handelt.

    In erster Linie gehts mir darum, gute Mieter zu finden.
    Vielleicht haben ja meine Vermieterkollegen Vorschläge, was ich nun machen soll.

    Manchmal denke ich einfach zu viel an den Menschen und nicht an den Mieter ...

    MfG
    Walter Kolbe
     
  12. #11 Thomas76, 09.04.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Tja, das mußt du selber entscheiden, ob du das mit der Dame bzw. den beiden versuchen willst.Wäre denn die Frau alleine in der Lage, die Bude zu bezahlen ?
    Und wenn er kein ALG I mehr bekommt, kommt wohl HartzIV.Wenn die Wohnung nicht zu groß ist, ist das an sich kein kein Problem, weil die ARGE ja zahlen würde (zumindest Anteilig), und der Typ scheint ja zuverlässig zu wirken.

    Andererseits kann das auch alles nach hinten los gehen.Vieleicht ist das ganze nur ein geplantes "Spiel", um an den Mietvertrag zu kommen ? Und wer weiß, was passiert, wenn die Beziehung doch in die Brüche geht und sie alleine nicht mehr zahlen kann ?

    Also wie gesagt, letzlich wirst du das entscheiden müssen.
     
  13. #12 lostcontrol, 09.04.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    auweia. soviel zum thema ehrlichkeit.
    damit wäre wohl sicher, dass das keine gute beziehung ist und früher oder später die trennung kommen wird. ob man sich dann dem rosenkrieg der beiden vertragspartner aussetzen will, sollte man sich gut überlegen.
    ich erinnere mich nur zu gut, wie das bei uns mal lief - da haben uns die getrennten partner bezüglich ihrer schulden und schäden immer an den jeweils anderen verwiesen, der dafür zuständig/verantwortlich wäre... ganz schön nervig sowas!

    es müsste eigentlich jetzt schon alg2 = hartz4 sein, denn das halbe jahr für alg1 ist schon rum...
    wieviel die ARGE da anteilig bezahlt ist halt die frage - das hängt nämlich wieder vom einkommen der freundin ab. und wie lange die noch seine freundin ist, die frage bleibt wohl offen (ich tippe nicht mehr allzu lange - spätestens wenn die zusammenziehen wird sie ja wohl von der arbeitslosigkeit erfahren).

    die freundin kann sich die wohnung nicht alleine leisten.
    der freund auch nicht.
    die beiden werden sich mit hoher wahrscheinlichkeit bald trennen.

    ich würd nicht an die beiden vermieten.
     
  14. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    ich würde auf keinen fall an die vermieten. die wahrscheinlichkeit, dass sie getrennte wege gehen ist sehr hoch, sobald sie von seiner arbeitslosigkeit erfährt. ewig geheimhalten kann er das ja nicht. dann geht die beziehung in die brüche und du hast sie alleine in der wohnung sitzen, obwohl sie sich das gar nicht leisten kann. sag dem kerl, er soll das mit seiner freundin klären wegen arbeitslosigkeit usw. ansonsten gibts keine wohnung. wieso hast DU das eigentlich nicht gemerkt, dass er arbeitslos ist? hast du dir keine gehaltsabrechnungen zeigen lassen?
     
  15. #14 lostcontrol, 09.04.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    er hats doch gemerkt, so wie man's dann meist merkt:

     
  16. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    sorry hatte das überlesen. ich bleib bei meiner meinung - nicht an die vermieten. schon alleine deswegen, da die "freundin" als deine vertragspartnerin einen vertrag unter falschen voraussetzungen eingeht. (kp wie man das ausdrückt.)
     
  17. #16 Thomas76, 10.04.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Genau das war für mich in der Vergangenheit schon öfters der Grund, nur eine Person in den Mietvertrag aufzunehmen.
    Ich wüßte auch nicht, wie man da rechtlich vorgehen sollte, wenn die Ex-Partner bei Forderungen immer an den anderen verweisen ? Verklagt man dann prophylaktisch erst mal beide auf zahlung der Gesamtsumme oder wie ? :?


    ALG1 gibt's aber 12 Monate lang.Wobei das in diesem Fall vom Prinzip her auch egal ist.

    Oder nur an den Freund vermieten ;)
     
  18. #17 WalterKolbe, 10.04.2010
    WalterKolbe

    WalterKolbe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die offenen Meinungen vonn euch.

    Mir ist die ganze Sache nun doch zu heiss.
    Als ich der gutenn Frau aber abgesagt habe, habe ich ihr mitgeteilt, dass sie sich an ihren Freund wenden kann, da er den größten Teil an der Schuld der Absage trägt.

    Lieber suche ich noch ein bisschen weiter, als dieses Risiko einzugehen. Denn mit getrennten Paaren hatte ich auch schon meine Schwierigkeiten :(

    Mit freundlichen Grüßen und herzlichen Dank,
    Walter Kolbe
     
  19. #18 lostcontrol, 10.04.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    huch? also mein kenntnisstand ist der, dass es alg1 nur 6 monate lang gibt.
    man muss 12 monate lang gearbeitet haben.

    wenn ich mich recht erinnere haben wir's damals so gemacht - beide einzeln auf zahlung der gesamtsumme verklagt. ist ja jeder, der im mietvertrag steht, gesamtschuldnerisch haftbar.
    der richter hat sie damals auch in den senkel gestellt, weil sie's sogar vor gericht versucht haben sich gegenseitig schulden und schuldigkeit an schäden zuzuweisen (abgesehen von dem ganzen anderen müll den sie sich an den kopf geworfen haben und der ganz sicher nichts mit dem mietverhältnis zu tun hatte, da wurde sogar mit geldstrafe wegen "missachtung des gerichts" gedroht).
    war echt 'ne show... wenn's nicht so ärgerlich für uns gewesen wäre, hätt ich mich köstlich amüsiert.
     
  20. Yanina

    Yanina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    ZUM ALG I:

    den erstan Anspruch im Arbeitsleben erwirbst du nach fünf Jahren. Du musst dann 36Monate zusammenhängend in die AV eingezahlt haben, um einen Anspruch für 360 Tage erworben zu haben.

    Ab dann gilt: um einen erneuten Anspruch auf ALG I zu haben musst du
    - 12 Monate eingezahlt haben, um einen Anspruch auf 6 Monate ALG I
    und 24 Monate, um einen Anspruch auf 12 Monate ALG I
    zu haben.

    Bei Arbeitnehmern, die das fünfzigste Lebensjahr vollendet haben, sind die Zeiten abweichend.
     
Thema: Mietvertrag und schwerbehinderter Freund
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermietung an behinderte

    ,
  2. vermieten an behinderte

    ,
  3. mietvertrag mit schwerbehinderten

    ,
  4. mietvertrag mit behinderten ,
  5. mietvertrag behinderung,
  6. mietvertrag behinderten,
  7. wohnung an behinderte vermieten,
  8. vermietung an schwerbehinderte,
  9. untermietvertrag für behinderte,
  10. behinderter mieter,
  11. mietverträge für behinderte,
  12. darf ein schwerbehinderter aus wohnung geschmissen werden,
  13. wohnmietvertrag für schwerbehinderte 2013,
  14. zeitmietvertrag für behinderte,
  15. im mietvertrag will der freund einsteigen,
  16. mietvertrag behinderte,
  17. behinderung miete,
  18. kann ein schwerbehinderter aus der wohnung geschmissen werden,
  19. vermietung an schwerbeschädigte,
  20. vermietung an behinderte personen,
  21. vermietung wohnung an schwerbehinderte,
  22. hausvermietung an schwerbeschädigte,
  23. schwerbehindertenausweis miete immobilien,
  24. behindert will freundin mit in die wohnun g nehmen,
  25. mietrecht schwerbehinderung mieten
Die Seite wird geladen...

Mietvertrag und schwerbehinderter Freund - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...