Mietwohnung mit einbauküche

Diskutiere Mietwohnung mit einbauküche im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo an alle! Ich bin ganz neu hier und spreche nicht gut Deutsch (deswegen frag ich schön Verständnis für die fehler). Ich habe ein Problem und...

  1. Nim

    Nim Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle! Ich bin ganz neu hier und spreche nicht gut Deutsch (deswegen frag ich schön Verständnis für die fehler).

    Ich habe ein Problem und höffe dass jemand mir helfen kann. Ich wohne seit April 2016 in ein Mietwohnung mit Einbaukuche drin. Die alte mieter war eigentlich die Besitzer von die ganze Familienhaus (4 Wohnungen) wo diese Mietwohnung befindet. Er hat sich umgezogen weil hat eine neue Haus für sich selber gekauft und hat diese wohnung mit seiner Küche gemietet. Auf mietvertrag stehts dass ich für die Küche ein plus auf die miete zahle (20€ monatlich) und für zwei Jahr habe ich immer bezahlt. Jetz kommt das Problem: er hat am Juni letzses Jahr die ganz Familienhaus verkauft, aber hat mit die neue Vermieter kein einigen für die Küche in mein Wohnung gefunden. Er wollte dafür zu viel Geld und die neuer Vermiter hat die nicht gekauft. Danach hat die alte vermieter nicht wieder angemeldet und die Küche ist hier geblieben. Gestern nach Monate hat die alte Vermieter bei mir geklingt, er will die Küche an jemand verkaufen und sagt dass in weniger als ein Monat will die Küche abbauen und weg bringen.

    Kann er das machen? Welche rechts gibt es in dieser Situazion?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Mietwohnung mit einbauküche. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gewohnheitstier, 22.03.2019
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    38
    Scheint mir eine Kombination von Ahnungslosigkeit und Dreistigkeit der Beteiligten zu sein.

    Die Küche ist ebenso Teil der Mietsache wie die Fenster. Die kann/darf der Vermieter ja auch nicht mitnehmen, nur weil er meint diese besser gebrauchen zu können.

    Was im Kaufvertrag zwischen alten und neuen Eigentümer steht, darf dir ziemlich egal sein, außer ggf. Vorkaufsrecht. Dein alter Vertrag ist weiter und ohne Änderung gültig.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.844
    Zustimmungen:
    4.050
    Das ist schon in Ordnung, aber wir sollten eben den Sachverhalt verstehen:

    Der bisherige Vermieter war der Eigentümer des ganzen Hauses ...
    ... und hat das nun verkauft. Dadurch hast du einen neuen Vermieter bekommen. Soweit richtig?


    Gut. Dann ist schon einmal klar, dass du Anspruch auf eine Wohnung mit Küche hast, und - das ist fast noch besser - die Küche ist eindeutig zusammen mit der Wohnung vermietet. Es ist also nicht möglich, dass der Vermieter (egal ob alt oder neu) die Miete der Küche separat kündigt.


    Ich würde dem neuen Vermieter unverzüglich (und das heißt: noch heute) mitteilen, dass der alte Vermieter Ansprüche stellt. Dazu bist du sogar gesetzlich verpflichtet, § 536c Abs. 1 Satz 2 BGB! Der neue Vermieter soll das Problem dann lösen. Das kann auf unterschiedliche Arten passieren, aber das soll nicht dein Problem sein.
     
    Schabulski gefällt das.
  5. #4 Benni.G, 25.03.2019
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    145
    Für mich stellt sich eine weitere Frage:
    Wem steht die Miete für die Küche zu? Dem Eigentümer der Wohnung oder dem Eigentümer der Küche?
    Also kann der Kücheneigentümer für die letzten 9 Monate 20 € je Wohnung vom Wohnungseigentümer verlangen?
     
  6. #5 Butzlku, 25.03.2019
    Butzlku

    Butzlku Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Nürnberger Land
    Interessante Denkweise des ehemaligen Eigentümers. Er verkauft ein Haus, so wie es ist, und will noch extra Ablöse für die Küche? Die bekommt er dann nicht, will die dann aber nach einem Jahr abbauen? Eigentlich müsste er ja dann die Mietgebühr für die Küche direkt bekommen. Andererseits könntest du ihm auch eine Gebühr für die Lagerung der Küche in Rechnung stellen. Also so rein fiktiv.

    Im Grunde genommen würde ich an deiner Stelle nix tun. Erzähle das alles deinem Vermieter, was sagt er dazu? Irgendwelchen Käufern der Küche musst du nicht die Tür öffnen, du musst diese auch nicht in die Wohnung lassen. Da kann der ehemalige Eigentümer gern die Polizei holen und soll denen dann erklären, wieso er eine Küche verkaufen will, die in deiner Wohnung steht.
     
  7. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    848
    Ort:
    Stuttgart
    Du m usst nichtmal dem ehemaligen Eigentümer die Türe öffnen.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.844
    Zustimmungen:
    4.050
    Das können die beiden untereinander auskaspern. Für den Mieter ist die Sache ganz erschreckend einfach: Er hat das "Gesamtpaket" in einem einheitlichen Wohnraummietvertrag gemietet, daher schuldet er seinem Vermieter (das ist derzeit der Käufer) die volle Miete und der Vermieter schuldet ihm die volle Gegenleistung - das ist eine Wohnung mit Küche.

    Ist nur eine weitere Variante des hier im Forum immer wieder aufkommenden Themas, dass Vermieter und Eigentümer nicht die selbe Person sein müssen, d.h. dass man auch Dinge vermieten kann, die einem nicht gehören.


    Was hier genau vereinbart, zugesichert, ... war, wissen wir doch gar nicht. @Nim ist Mieter und wird daher den Inhalt des Kaufvertrags nicht kennen. Das ist übrigens ein weiterer Grund, den Sachverhalt umgehend an den Vermieter weiterzuleiten: Der Mieter kann doch gar nicht mit Sicherheit wissen, ob die Küche überhaupt herauszugeben ist.


    Dazu siehe oben. Für den Mieter wäre diese Sichtweise auch extrem nachteilig. Die eigenständige Miete einer Küche ist nämlich gesetzlich nicht besonders geschützt. Der Vermieter könnte das Mietverhältnis - vorbehaltlich anderer vertraglicher Festlegungen - dann mal eben am kommenden Donnerstag mit Wirkung zum kommenden Sonntag kündigen. Das will man dann doch eher vermeiden ...

    Die Frage stellt sich aber gar nicht:
    Das ist ein einheitliches Mietverhältnis, woran auch eine "Teilung" der Eigentumsverhältnisse nichts ändert.



    Logisch. Meine Mieter schreiben mir auch fleißig Rechnungen dafür, dass sie so schön auf meine Wohnungen aufpassen. :wand:


    Satz 1 widerspricht Satz 2. Satz 1 ist falsch. Nicht nur fiktiv. Begründung wie oben.
     
Thema:

Mietwohnung mit einbauküche

Die Seite wird geladen...

Mietwohnung mit einbauküche - Ähnliche Themen

  1. Ersatzbeschaffung in abgeschriebener Einbauküche

    Ersatzbeschaffung in abgeschriebener Einbauküche: Hallo miteinander, die vermietete Einbauküche ist vom Korpus her nach > 10 Jahren und abgeschrieben noch sehr gut erhalten. Ich möchte nun den...
  2. Muss ich für die Mietwohnung Steuern zahlen

    Muss ich für die Mietwohnung Steuern zahlen: Hallo, meine Eltern und ich( 1/2 Haus gehört mir und meinem Eltern zu je 1/4) haben ein Haus mit 2 Wohnungen ( die wir bewohnen) und indem noch...
  3. Voraussetzungen einer Mietwohnung

    Voraussetzungen einer Mietwohnung: Moin zusammen, wir sind im Begriff einen nahezu historischen Hof in Nordfriesland zu kaufen, welcher aus 3 Wohneinheiten besteht. Eine Wohnung...
  4. Eigentümerwechsel einer Mietwohnung Sonderumlage Rechnungslegung der Hausverwaltung

    Eigentümerwechsel einer Mietwohnung Sonderumlage Rechnungslegung der Hausverwaltung: Wir haben eine Eigentumswohnung (vermietet) gekauft. Am 1. März 2019 war der Nutzen-/Lastenwechsel. Die Grundbucheintragung ist noch nicht...
  5. Neues Haus - Neue Mietwohnung - keine Erfahrung

    Neues Haus - Neue Mietwohnung - keine Erfahrung: Sehr geehrte Forenmitglieder, Gerade bin ich mit der Planung eines Zweifamilienhauses beschäftigt. Bei diesem Haus soll das Dachgeschoss mit 65qm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden