Mietwohnung Umbauen - Werbungskosten oder Herstellungskosten

Diskutiere Mietwohnung Umbauen - Werbungskosten oder Herstellungskosten im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo Ihr alle, ich hatte im März schon einmal zu einem ähnlichen Thema geschrieben. Unser Vorhaben konkretisiert sich nun und ich will einfach...

  1. #1 BigLuke, 03.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2017
    BigLuke

    BigLuke Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr alle,

    ich hatte im März schon einmal zu einem ähnlichen Thema geschrieben. Unser Vorhaben konkretisiert sich nun und ich will einfach mal Eure Meinung hören.

    Fakten:
    • Ein 2-Familien-Haus wurde von meinem Vater kürzlich auf mich überschrieben (außer Notarkosten sind hier keine Kosten entstanden)
    • Das Haus hat eine Mietwohnung, die Wohnung ist ca. 60 Jahre alt. Ein Wert wurde nie ermittelt
    • Meine Mieter ziehen in Kürze für einen Zeitraum von 3 - 4 Monaten aus
    • In dieser Zeit werden wir die Wohnung modernisieren, d.h. neue Heizung, neue Böden, neue Decken, zwei Wände kommen raus, die Aufteilung wird etwas verändert, teilweise neue Fenster und Türen. Die Wohnfläche ändert sich nicht.
    • Kosten hierfür rund 30.000 - 40.000 Euro plus Küche, ca. 8.000 €.
    • An Weihnachten ziehen die Mieter wieder ein
    • in ca. zwei Jahren wird es bauliche Veränderungen geben, d.h. dort, wo das jetzige Treppenhaus ist, wird ein Teil abgerissen, es kommt ein neuer Hauseingang hin etc. Kosten hierfür ca. 70.000 €.
    Ich habe mich die letzten Tagen intensiv mit dem Steuerrecht beschäftigt, komme aber fast täglich zu anderen Erkenntnissen.

    Fakten für mich sind:
    • dass die Kosten für die spätere bauliche Veränderung steuerlich als Herstellungskosten zu sehen sind, d.h. ich kann die 70.000 Euro nur über die 50 Jahre absetzen.
    • Die Küche, die wir mit vermieten, kann ich über 10 Jahre mit der normalen Abschreibung angeben
    Doch wie verhält es sich mit den Kosten für die eigentliche Renovierung? Was wird das Finanzamt sagen? Abschreibung über 5 Jahre? Oder sind das auch Herstellungskosten?

    Danke schon mal für Eure Meinungen :-)

    Beste Grüße

    Mirko
     
  2. Anzeige

  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    2.900
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Sind die Elektroleitungen und die wasserführenden Leitungen erst vor kürzerer Frist erneuert worden? Sonst wären die auf meiner Prioritätenliste deutlich höher als so mancher benannte Punkt.

    Ich bin absolut kein Steuerprofi. Sicher wirst du erst sein dürfen, wenn dein Steuerbescheid endgültig, unanfechtbar und rechtskräftig geworden ist. Ich würde die benannten Positionen, bis auf die Küche, alle in der Afa über 50 Jahre verorten und so auch kalkulieren.
    Hier wäre der lokale Steuerberater, der Erfahrung mit dem FA vor Ort hat mein erster Ansprechpartner, insbesondere bevor Fakten geschaffen werden. Den habt ihr hoffentlich vor dem "überschreiben" aufgesucht und euch beraten lassen, was meinte der zu der Thematik? Diese hätte schon in dem Zusammenhang mit überdacht werden sollen.
     
    taxpert und immobiliensammler gefällt das.
  4. #3 taxpert, 07.08.2017
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    767
    Ort:
    Bayern
    Kann man nur zustimmen! Wie schon im März geschrieben: Das wird spaßig!!!

    Genaue Angaben auf allen Rechnungen notwendig, damit eine genaue Zuordnung erfolgen kann, was auf welche Wohnung entfällt! Was auf das Gesamtgebäude entfällt (z.B. Heizung) Aufteilung nach qm. Keine Herstellungskosten, sondern sofort abzugsfähige Aufwand in voller Höhe, aber Möglichkeit der Verteilung auf zwei bis fünf Jahre, §82b EStDV.


    Das sehe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht so! Grundsätzlich auch sofort abzugsfähiger Erhaltungsaufwand! Es sei denn,es entsteht tatsächlich neuer Wohnraum durch den Umbau und auch dann nur anteilig!

    taxpert
     
Thema: Mietwohnung Umbauen - Werbungskosten oder Herstellungskosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. steuer muetwohnumg umbau

    ,
  2. nachträgliche herstellungskosten vermietung

    ,
  3. afa nachträgliche herstellungskosten

    ,
  4. umbau für mieter werbungskosten,
  5. werbungskosten vermietung als herstellkosten gewertet von FA,
  6. mietwohnung umbauen vermieter,
  7. mietwohnung kosten umbau voll ansetzen
Die Seite wird geladen...

Mietwohnung Umbauen - Werbungskosten oder Herstellungskosten - Ähnliche Themen

  1. Umbau Ein- auf Zweifamilienhaus

    Umbau Ein- auf Zweifamilienhaus: Hallo liebe Forenmitglieder, ich besitze ein Einfamilienhaus, das ich seit mehr als 10 Jahren selber bewohne. Nun habe ich mich - aufgrund...
  2. Muss ich für die Mietwohnung Steuern zahlen

    Muss ich für die Mietwohnung Steuern zahlen: Hallo, meine Eltern und ich( 1/2 Haus gehört mir und meinem Eltern zu je 1/4) haben ein Haus mit 2 Wohnungen ( die wir bewohnen) und indem noch...
  3. Voraussetzungen einer Mietwohnung

    Voraussetzungen einer Mietwohnung: Moin zusammen, wir sind im Begriff einen nahezu historischen Hof in Nordfriesland zu kaufen, welcher aus 3 Wohneinheiten besteht. Eine Wohnung...
  4. Eigentümerwechsel einer Mietwohnung Sonderumlage Rechnungslegung der Hausverwaltung

    Eigentümerwechsel einer Mietwohnung Sonderumlage Rechnungslegung der Hausverwaltung: Wir haben eine Eigentumswohnung (vermietet) gekauft. Am 1. März 2019 war der Nutzen-/Lastenwechsel. Die Grundbucheintragung ist noch nicht...
  5. Neues Haus - Neue Mietwohnung - keine Erfahrung

    Neues Haus - Neue Mietwohnung - keine Erfahrung: Sehr geehrte Forenmitglieder, Gerade bin ich mit der Planung eines Zweifamilienhauses beschäftigt. Bei diesem Haus soll das Dachgeschoss mit 65qm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden