Mietziens VPI mit Schwellenwert oder Stichtag?

Diskutiere Mietziens VPI mit Schwellenwert oder Stichtag? im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich bin neu hier und wollte mal fragen, wie eure Erfahrungen bezüglich Mietzinsberechnung so sind. Ich werde ab Dezember das erste...

Dani303

Neuer Benutzer
Dabei seit
21.10.2021
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo zusammen, ich bin neu hier und wollte mal fragen, wie eure Erfahrungen bezüglich Mietzinsberechnung so sind. Ich werde ab Dezember das erste mal meine Wohnung vermieten und habe auch schon einen entsprechenden Mietvertrag aufgesetzt. Nun bin ich mir bei der Festlegung des Mietzinses (Wertgesichert mit Anpassung laut VPI) nicht sicher, welche Variante besser wäre:
-) Anpassung mit Schwellenwert von 3 % des VPI
-) Anpassung mit Stichtagsregelung jährlich laut VPI

Habt ihr das Erfahrungen bzw. Empfehlungen was für mich als Vermieter hier von Vorteil wäre?
Bin da noch "blutige" Anfängerin und möchte nicht gleich auf die Nase fallen ;)

Danke euch für etwaige Tipps und lieben Gruß!
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
11.885
Zustimmungen
5.814
-) Anpassung mit Stichtagsregelung jährlich laut VPI
Es ist ja nur in Stichworten formuliert, aber so wie ich diese Stichworte verstehe: Das ist nicht zulässig. Es gibt keine Anpassung zu einem Stichtag.

Eine andere Sache ist auch ... sagen wir mal "seltsam formuliert": Es gibt bei solchen Vertragsgestaltungen kein entweder/oder. Wenn du konkrete Meinungen hören willst, stelle hier die beabsichtigte Formulierung ein. Die Idee, dass man nur zwischen zwei Optionen wählen kann, ist im allgemeinen falsch.


Bin da noch "blutige" Anfängerin und möchte nicht gleich auf die Nase fallen ;)
Einer der besseren Wege, um das zu erreichen: Keine selbst formulierten Verträge, bis man aus eigener praktischer Erfahrung ziemlich sicher sämtliche Folgen absehen kann. Für dem Moment heißt das für dich: Eine Vorlage von Haus & Grund mit Indexmiete kaufen, sorgfältig ausfüllen, fertig.
 

jorgk

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
29.11.2015
Beiträge
456
Zustimmungen
195
Den besten Rat hat @Andres ja schon gegeben: sich eine vernünftige Vorlage zu beschaffen und diese (richtig!) auszufüllen.

Ausserdem lohnt es sich den zugrundeliegenden BGB § 557b Indexmiete mal durchzulesen.
Wenn man/frau fleissig ist schaut es sich auch mal ganz gut bei destatis.de:
via (ganz unten) -> Themen -> Preise -> Verbraucherpreisindex -> Wertsicherung
welche Variante besser wäre:
-) Anpassung mit Schwellenwert von 3 % des VPI
-) Anpassung mit Stichtagsregelung jährlich laut VPI

Meine Meinung:
- Schwellen: Wofür soll das gut sein? Wenn gewollt: Bitte nicht per 'Punkte', das ist hässlich weil die Basis der Zeitreihen immer mal wechselt und dann darf man/frau viel rechnen (ist nur Grundschulmathematik, v.a. Dreisatz, aber die Erfahrung ist das sich Erwachsene genau damit, und kombiniert mit Prozentrechnung, gelegentlich doch sehr, sehr schwer tun). Also: Wenn schon mit Schwelle, dann diese als 'Prozent' angeben. Trotzdem wird das wohl eher nicht § 557b Abs. 2 Satz 1 aushebeln (wg. Abs. 5).
- Stichtagsregelung: Wofür soll das gut sein? Einfach § 557b Abs. 2 Satz 1 nochmal lesen. Ist doch viel schöner, wenn jede Vertragspartei jederzeit über eine Anpassung nachdenken kann, solange § 557b Abs. 2 Satz 1 erfüllt wird. Ein Vermieter muss ja auch nicht erhöhen - aber er/sie muss es immer konkret mitteilen (wie in Abs. 3 genannt).
 
Thema:

Mietziens VPI mit Schwellenwert oder Stichtag?

Mietziens VPI mit Schwellenwert oder Stichtag? - Ähnliche Themen

Umbau von Etagenheizungen im MFH auf Zentralheizung sinnvoll?: Moin, ich bräuchte hier mal Expertenrat. Unser MFH (Altbau um 19JH, keine abgehangenen Decken, schlechte Dämmung) mit 6 Wohneinheiten (3x60m²...
Mieter entfernt Bodenbeläge - Vorteilsausgleich (neu für alt)-Problematik, leider eilig: Liebe Schwarmintelligenz, Ich wäre dankbar für Eure Meinungen und Hinweise jeder Art. Es geht um die ehemaligen Eigentümer meines Ende 2019...
Vermietung eines Zimmers in eigener Immobilie: Hallo zusammen! Ich bin frischer Hausbesitzer und nun neu hier in diesem Forum und erhoffe mir von euch erfahrenen Vermietern ein paar Tipps für...
Vermietung von Einfamilienhaus als WG - Erfahrungen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, denn ich wollte mir mal bei erfahrenen Vermietern einen Rat einholen, da ich über diverse...
Vermietung an Verwandte- 66 Prozent Grenze: Hallo, vielen Dank erst mal für die Aufnahme in dieses informative Forum. Ich schildere kurz meine Situation, damit meine Gedanken klarer...
Oben