Minderung Heizung etc. vorgeschobene Gründe

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Gast Wendy, 13.01.2009.

  1. #1 Gast Wendy, 13.01.2009
    Gast Wendy

    Gast Wendy Gast

    Sehr geehrte Forenbesucher

    nach Jahren guter Mietverhältnisse sehen wir nun Probleme auf uns zukommen.

    Unser derzeitiger Mieter teilt uns mit, daß er die Miete von Dezember um knapp 250 € gekürzt hat, weil er im Juli ein "angeblich defektes" Schloß austauschen ließ. Die Rechnung wurde beigelegt. Es gab keine Rücksprache mit uns, wir waren erreichbar. Zudem war der beauftragte Schließdienst eine dieser nichts ortsansässigen Firmen, die unter AA-Einträgen im Telefonbuch werben.

    Wir sehen uns da nicht in einer Pflicht, so eine Rechnung zu akzeptieren, die uns zudem mehr nach einer "ich habe mich ausgesperrt-Rechnung" aussieht.

    Zudem kürzt der Mieter eigenmächtig die zukünftige Miete um 50 €, weil ihm die Heizkosten zu hoch erscheinen (das Haus wird ölbeheizt, Öl wird durch die Mieter bestellt). Die Grund-Miete enthält also keinerlei Heizkosten. Die Wartung der Heizungsanlage erfolgt regelmäßig auf unsere Kosten, es gibt keine Beanstandungen, auch nicht von Kaminkehrerseite. Die Heizung ist voll funktionstüchtig.
    Das Haus hat eine offene Treppe und Galerie und ist damit sicher nicht sehr günstig zu heizen, das war aber vor Bezug ersichtlich.

    Der Mieter beanstandet, daß ihm die alte Festbrennstoffheizung nicht "wunschgemäß reaktiviert" wird. Das Haus wurde nicht damit vermietet!


    Bis heute (15 Monate) wurde die Mietkaution (2 Kaltmieten) nicht bezahlt.

    Für uns macht alles den Eindruck von "über die eigenen Verhältnisse angemietet und nun den Geldmangel auf den Vermieter abschieben" Eindruck.

    Rechtlich ist unserer Ansicht nach keiner der o.g. Punkte haltbar - wie ist Ihre Meinung/Wissensstand.

    Herzlichen Dank für den Austausch

    Wendy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 13.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    das schloss gehört euch.
    ergo würde ich erstmal die übergabe des schlosses einfordern.
    ein mieter darf ja jederzeit AUF SEINE KOSTEN das wohnungsschloss austauschen lassen, aber er muss beim auszug das (dem vermieter gehörende) original-schloss wieder einbauen.

    soll er sich bei petrus beschweren, dass diese winter so früh losging und so kalt ist.
    oder bei seinem öl-lieferanten weil er für 85cent eingekauft hat und nicht jetzt erst, wo's nur 52cent kostet...

    ansonsten gilt: "gemietet wie gesehen". und die ölheizung hat er ja wohl gesehen.

    habt ihr da irgendwelche zusagen gemacht? schriftlich?

    auf mich auch...
     
  4. #3 Wendy-Gast, 17.01.2009
    Wendy-Gast

    Wendy-Gast Gast

    Hallo

    erstmal sorry, es gab Foren-Probleme, deswegen ist der Beitrag im falschen Unterforum. Ich werde ihn im richtigen Bereich nochmals einstellen.

    Ja - wir sehen da auch Probleme auf uns zukommen - nicht weil wir im Unrecht wären, sondern weil die vorgeschobenen Gründe und Böses ahnen lassen....

    Wendy
     
  5. #4 heiner999, 19.01.2009
    heiner999

    heiner999 Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde den Mietern ein Schreiben schicken aus dem hervorgeht, das die Kaution sofort fällig ist. (frist max. 14 Tage). Dann die Zahlung der Schloßrechnung verweigern, die angeblichen schriftlich zurückweisen und dei Bazahlung der ganzen Miete 8mit Fristsetzung) einforder. Darauf hinweisen, das eine Nichtbezahlung der Miete ein Kündigungsgrund ist.

    Heiner
     
  6. #5 Kletschmeister, 19.06.2009
    Kletschmeister

    Kletschmeister Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    RE: Minderung Heizung etc. vorgeschobene Gründe

    Zitat:
    Original von Gast Wendy
    Unser derzeitiger Mieter teilt uns mit, daß er die Miete von Dezember um knapp 250 € gekürzt hat, weil er im Juli ein "angeblich defektes" Schloß austauschen ließ. Die Rechnung wurde beigelegt. Es gab keine Rücksprache mit uns, wir waren erreichbar. Zudem war der beauftragte Schließdienst eine dieser nichts ortsansässigen Firmen, die unter AA-Einträgen im Telefonbuch werben.

    das schloss gehört euch.
    ergo würde ich erstmal die übergabe des schlosses einfordern.
    ein mieter darf ja jederzeit AUF SEINE KOSTEN das wohnungsschloss austauschen lassen, aber er muss beim auszug das (dem vermieter gehörende) original-schloss wieder einbauen.


    Habe dazu mal eine Frage.... Es ist doch eigentlich üblich das es immer irgendwo einen Hausverwalter oder einen Hausmeister gibt der einen "Generalschlüssel" hat.
    Auch ist klar das man eine vermietete Wohnung nicht einfach so betreten darf - logisch. Aber wenn ich Zugang zu meinem Eigentum brauche um nachweislich größeren Schaden zu vermeiden - Wasserrorbruch / Feuer etc. oder noch besser - Unfall und man hört nur "Hilfe, Hilfe...." aus der Wohnung...

    Ist es wirklich so das die 1. Tat eines Mieters einer Wohnung die sein darf und ich kann nichts dagegen tun das sie ein neues Schloß einbauen und mir meines (wahrscheinlich noch eine teure Schließanlage) in die Hand drücken mit dem Satz "Hier können Sie ja wieder einbauen wenn wir ausziehen..."

    Ist das die Rechtslage?
     
  7. #6 lostcontrol, 19.06.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    wo ist das üblich?
    na aber hallo - da würd ich nicht einziehen wollen!

    dann besteht gefahr im verzug und du darfst die wohnung aufbrechen bzw. aufbrechen lassen. je nachdem was los ist, trägt der mieter dann die kosten...

    ja. das ist die rechtslage.

    und ich kann nur jedem mieter empfehlen genau das auch zu tun!
    spätestens seit ich mal bei einem freund übernachtet habe und da plötzlich nachts um 3 oder so der exfreund der vormieterin rotzbesoffen im schlafzimmer stand hätte ich echte bedenken in eine wohnung zu ziehen, bei der ich nicht weiss wieviele wohnungsschlüssel existieren und wer die hat.
    ein nachschlüssel ist (zumindest bei ganz normalen sicherheitsschlössern) so schnell gemacht, da hast du als vermieter keine kontrolle, und als mieter auch nicht.
     
Thema: Minderung Heizung etc. vorgeschobene Gründe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorgeschobene gründe mietminderung

    ,
  2. mieter vorgeschobene mängel

    ,
  3. vorgeschobene mängel und mietminderung

    ,
  4. 5 gründe einer heizungswartung,
  5. Mieter bestellen eigenmächtig heizöl,
  6. mieter verweigert zahlung mit vorgeschobene gründe,
  7. darf mieter eigenmächtig heizöl bestellen,
  8. zeitmietvertrag vorgeschobene gründe,
  9. mietminderung gefahr in verzug schließanlage,
  10. festbrennstoffheizung forum,
  11. schließanlage neues schloß nachrüsten,
  12. haus und grund mietvertrag heizung,
  13. mietminderung wohnungstür schloss,
  14. kann ich den austausch des wohnungsschlosses ablehnen,
  15. festbrennstoffheizung,
  16. Mietminderung wohnungsschloss,
  17. minderung wenn heizung,
  18. haus und grund mietvertrag forum heizungswartung,
  19. mietrecht bei wasserrorbruch,
  20. Öl als Mieter bestellt,
  21. mietminderung heizung nicht voll funktionstüchtig,
  22. wohnungstürschloss mietminderung,
  23. begruendung mietmaengel,
  24. mietminderung vorgeschobene Gründe,
  25. mietminderung schloss wohnungstür
Die Seite wird geladen...

Minderung Heizung etc. vorgeschobene Gründe - Ähnliche Themen

  1. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  2. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...
  3. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  4. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...
  5. Der dicke Knopf an der Heizung ...

    Der dicke Knopf an der Heizung ...: Letzte Woche (natürlich Freitagnachmittag - klar -) kam ein Anruf vom Callcenter, die die Mieternotrufe entgegennehmen: Heizungsausfall in der...